Aber was hat das mit Rap zu tun? Vor allem auf Nummer 3 komme ich nicht klar!

"Hand in Hand" kaufen
Allerwerteste HipHop-Köpfende,
Sie kennen das: Sie sitzen nach einem befriedigen HipHop-Reimkreis zuhause bei einem Becks und einer Sportzigarette. Plötzlich überkommt Sie das Gefühl, die neuesten HipHop-Videos konsumieren zu müssen. So konsultieren Sie die üblichen Kanäle, um dann entsetzt feststellen zu müssen, dass das alles gar nichts mit Rap zu tun hat. "Herr Merkt spricht über HipHop" hat die gelungensten Werke dieser Gattung für Sie zusammen getragen. Vor allem auf die Nummer 3 komme ich nicht klar!

1.) Frisch gezeichnet bei den Damen und Herren von Four Music wird die ehemals unter der Kurzform Bina firmierende Balbina am 27.06.2014 eine mit fünf bittersüßen Anspielstationen bestückte EP namens "Nichtstun" veröffentlichen. "Herr Merkt spricht über HipHop" durfte sich das Werk bereits anhören und kann Ihnen daher mit Wohlwollen das Werk im Allgemeinen sowie den mit Maeckes eingespielten Titel "Seife" im Speziellen an die Herzen legen!



2.) Apropos Maeckes: Auch Chimperator Department expandiert munter vor sich hin und zeichnet mit dem türkisch-stämmigen Lot einen weiteren Künstler abseits gängiger HipHop-Schemata. Einen Einblick in das Schaffen des Gesangskünstlers nehmen Sie am besten anhand des nachfolgend eingebundenen Titels "Du führst Krieg", den Sie bei Gefallen kostenfrei archivieren dürfen!



3.) Die nächste Anspielstation in dieser illustren Liste hätte vor wenigen Tagen (sofern man sich Bemusterungen durch unbekannte Felsenmusikkapellen anhören würde) noch als dreister Kraftklub-Klon aus dem Hause Audiolith abgetan werden können. Bei der am Montag, den 02.06.2014 ausgestrahlten Ausgabe von Circus Halligalli enttarnte sich die Kapelle #inschwarz jedoch als Kraftklub selbst und kündigte bei dieser Gelegenheit die Veröffentlichung des Albums "In Schwarz" am 12.09.2014 an. Den nachfolgend audiovisuell dargestellten Titel "Hand in Hand" erhalten Sie hier als Siebenzoller!



4.) Zuletzt sollte auch der Titel "Februar" der Kapelle OK Kid nicht verschwiegen werden, der als Nachfolger des modernen Klassikers "Kaffee warm" intendiert ist und gleichzeitig als Kaufanreiz für die am 06.06.2014 erscheinende EP "Grundlos" fungiert. Schöner Scheiß!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!