Neu interpretiert: Dr. Cooper (Ich weiß)

"Dr. Cooper (Remix EP)" archivieren
Mit "Dr. Cooper (Ich weiß)" erschuf Megaloh in der vergangenen Spielzeit im Rahmen seines Tonträgers "Endlich unendlich" einen modernen Klassiker unserer geliebten HipHop-Kultur. Gerne rufe ich Ihnen diesen anhand des nachfolgenden Videos noch einmal in Erinnerung.



Sicherlich ist Ihnen in diesem Kontext auch nicht die von Megaloh persönlich angefertigte "Endlich unendlich Anniversary EP" entgangen (Herr Merkt berichtete), die stabile Neuinterpretationen durch die Stieber Twins und eine Riege relativ stabiler Zeremonienmeister und Samy Deluxe enthielt. Eine Verfilmung des letztgenannten Werkes sehen Sie bei Interesse nachfolgend.



Darüber hinaus verging sich eine Reihe mehr oder minder fähiger Nachwuchskräfte an dem Klassiker. Um Ihre Geduld nicht übermäßig zu strapazieren, habe ich mir diverse Machwerke zu Gemüte geführt, von denen ich Ihnen nun die beiden gelungensten Neuinterpretationen vorstellen möchte. Neuinterpretation Nummer 1 stammt von Stuttgarts Sickless, der in den letzten Wochen durch einige gelungene Auftritte bei SplashMAG!s MOT sowie das hörenswerte Album "Horus" positiv in Erscheinung trat.



Neuinterpretation Nummer 2 kommt von dem mir bis dato relativ unbekannten Barack Zobama, der sich "Rap ohne Leipzig" nicht so wirklich vorstellen mag. Sofern Sie sich mit dem Titel anfreunden können, sind Sie sicherlich herzlich dazu eingeladen, die erst kürzlich erschienene EP "Tagebuch" sowie den Titel als MP3 auf Ihren Festplatten zu archivieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!