Miss Platnum - 99 Probleme (Video)

Miss Platnum bei Facebook
Nachdem Miss Platnum mit "Lila Wolken" an der Seite von Marteria und Yasha einen großen Erfolg in deutscher Sprache verbuchen konnte, veröffentlicht die Dame mit "99 Probleme" nach "Letzter Tanz" einen zweiten Vorboten auf ihren noch zu terminierenden Tonträger "Glück und Benzin". Es könnte groß werden!

Konstantin Diggn & Def Ill - Texta Classics (Download)

"Texta Classics" archivieren
In knapp unter 15 Minuten nehmen sich Beatbauer Konstantin Diggn und Zeremonienmeister Def Ill zehn klassischen Titeln der Linzer Kapelle Texta an. HipHop-Anhängenden der alten Schule geht sicherlich das Herz auf, wenn sie das Werk nachfolgend rezipieren und bei Gefallen auf ihren Festplatten archivieren. Sie wissen Bescheid!

Jilly - Seit den 90ern / Wenn ich rap (Videos)

"Plastikblume" bei amazon
In überzeugender Qualität liefert Österreichs Jilly in Form von "Plastikblume" dieser Tage eine neun Anspielstationen umfassende Veröffentlichung, die mit audiovisuellen Umsetzungen der Titel "Seit den 90ern" und "Wenn ich rap" beworben wird. Ich fordere Sie mit Nachdruck dazu auf, dies nachfolgend zu verifizieren!



Megaloh, Chefket & Amewu - Live MCs (Video)

Eintrittskarten kaufen
Anlässlich seiner am heutigen Tage beginnenden Konzertreise spielte Megaloh an der Seite seiner beiden Begleiter Chefket und Amewu den Titel "Live MCs" ein. Kann man so machen!

Prezident - Antimärchen (Video)

"Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte" bestellen
Aus seinem sensationell großartigen Tonträger "Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte" serviert Ihnen Prezident in Form von "Antimärchen" einen weiteren audiovisuellen Leckerbissen. Engst!

Fatoni & Edgar Wasser - Check uns aus! (Video)

"Nocebo" bestellen
Nachdem der beleibte Toni vor kurzem noch das Schicksal vollschlanker Hipster sprechbesang, widmet er sich nun an der Seite von Wassers Edgar wieder der Verfilmung des gemeinsamen Tonträgers "Nocebo". Dieses Mal wurde der Titel "Check uns aus!" audiovisuell umgesetzt, um Sie vom Erwerb des am heutigen Tage erschienenen Tonträgers zu überzeugen. Tun Sie es!

digitalLux - Was da los? (Video & Download)

"Alles Plan" archivieren
Ein neues audiovisuelles Lebenszeichen aus ihrer nach wie vor frei archivierbaren EP "Alles Plan" geben dieser Tage digitalLux von sich. Der Titel hört auf den Titel "Was da los?" und ist in der Tat empfehlenswert!

FiST - Viel, wenig, nichts (Video)

"Sturmzeit" bestellen
Aus der am 18.10.2013 fallenden EP "Sturmzeit" serviert Ihnen Bielefelds FiST in gewohnter Qualität eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Viel, wenig, nichts". Verpassen Sie nicht die Konzertreise des jungen Zeremonienmeisters an der Seite von Weekend!

Tonstrom: Mortis - Engelsstaub

Mortis bei Facebook
Nachdem Sie jüngst an dieser Stelle einen Hinweis auf ein Lebenszeichen von Shawn the Savage Kid erhielten, möchte ich Ihnen heute mit Mortis auch die zweite Zeichnung des zurück seienden Showdown Records nicht vorenthalten. Dabei handelt es sich um den um seinen Namenszusatz erleichterten Mortis One, der Ihnen in Form von "Engelsstaub" einen ersten Einblick in seine am 08.11.2013 erscheinende EP "Der goldene Käfig" gewährt. Eine Frage des Geschmacks.

Capo feat. Cro - Rohdiamant (Video)

"Hallo Monaco" bei amazon
In Form von "Rohdiamant" serviert Ihnen Azzlack Capo an der Seite des einschlägig vorbelasteten Cro einen wahrhaften Ohrwurm, der Sie mental auf das am 04.10.2013 erscheinende Album "Hallo Monaco" vorbereiten soll. Ich bin angetan!


Mehr Videos gibt es hier auf tape.tv.

Scheinwerfer: Shawn the Savage Kid - Tagträumer

Shawn the Savage Kid bei Facebook
Als erste Zeichnung bei dem wieder auferstandenen Showdown Records stellt sich Beatbauer SLASH Zeremonienmeister Shawn the Savage Kid vor. Damit Sie sich einen Eindruck vom Talent der Nachwuchskraft machen können, haben Sie nachfolgend die Gelegenheit, den Titel "Tagträumer" zu rezipieren und bei Gefallen auf Ihren Festplatten zu archivieren. Ich bin mittlerweile durchaus angetan.

Megaloh - Kai Pflaume (Video)

Megaloh bei Facebook
Äußerst souverän widmet Moabits Megaloh dem Hände mutmaßlich zu HipHop-Zeichen formenden "Kai Pflaume" ein spontan eingespieltes musikalisches Lebenszeichen. Charismatisch!

Herr Merkt spricht mit HipHop: Gerard

"Blausicht" bei amazon
In Anbetracht der Tatsache, dass Gerard mit "Blausicht" einen vorzüglichen Tonträger vorlegte (siehe Gutachten), war es mir eine große Freude, mich anlässlich der Veröffentlichung des Werkes am 20.09.2013 mit dem sympathischen Zeremonienmeister per Schriftverkehr unterhalten zu dürfen. Lesen Sie selbst!

Guten Tag der Herr. Es ist mir eine Freude, Sie an dieser Stelle zu einem Interview begrüßen zu dürfen.
Ebenso mein Lieber, ebenso!

Sie sind nun schon eine Weile in dieser HipHop-Szene unterwegs und seit "Most loved, most hated" an der Seite von Bonz hat viel Wasser den Rhein passiert. Wenn Sie auch nur eines Ihrer musikalischen Lebenszeichen aus Ihrer Karriere ungeschehen machen dürften, welches wäre das?
Mhm eine gute Frage. Rein musikalisch kann ich noch immer hinter allem stehen. Natürlich gibt's ab und an eine Zeile von damals, wo man beim Hören zusammenzuckt. Aber mein Gott, man war jung und meine Songs sind ja immer auch Momentaufnahmen. Es sind eher Pressefotos oder Videos aus der Zeit, die ich aber bereits aus dem www verbannt habe. (hehe)

Ihre frühen Werke waren verhältnismäßig klassisch dem traditionellen HipHop verpflichtet. Was würde ein Gerard MC aus dem Jahre 2006 über "Blausicht" sagen?
„Gut gemacht, Future-Gerard!“
Ich war ja nie ein reiner Boombap HipHop-Head, hab' schon immer viel links und rechts gehört. Von daher denke ich, der alte Gerard MC fände das auf jeden Fall sehr sehr gut.

Nach dem Album "Blur" haben Sie das MC aus Ihrem Namen gestrichen. Eine rein stilistische Entscheidung, weil Ihnen der Name Gerard für sich alleine stehend besser gefällt oder fanden Sie das MC musikalisch zu limitierend?
"Blausicht" ist ja mein gefühltes Debüt-Album, also das erste, was es auch tatsächlich im Laden gibt und nicht nur in 1-2 Online Shops. Das erste mit ordentlichen Videos, Fotos und das ganze Drumherum stimmt. Die beiden Vorgänger entstanden ja neben einem sehr zeitintensiven Studium. Dieses Mal hatte ich aber Zeit und Ruhe, mich da echt 100 Prozent reinzufuchsen. Daher auch der Neubeginn. Außerdem passt „MC“ nicht mehr wirklich zu meiner Soundästehtik.

Insgesamt meine ich, auf "Blausicht" eine positive Aufbruchsstimmung zu vernehmen, während "Blur" vielmehr von einer gewissen Melancholie getragen wurde. Spiegelt dieser Umstand die Tatsache wider, dass Sie nun an der Seite von Nvie Motho musikalisch angekommen sind?
Meine Alben sind immer sehr persönlich, von daher spiegeln sie auch immer etwas die Zeit, die ich persönlich durchmachte. Bei „Blur“ war ich halt noch etwas verwirrter und musste erstmal klar kommen mit der Doppel- bzw. 3-fach Belastung Studium, Musik und normales Leben. Und alles lief halt so halbwegs, aber nichts wirklich gut. Bei "Blausicht" war's dann so, dass ich einfach eine echt gute Zeit erlebt habe. Das spiegelt sich auch in den Texten und Themen.

Ausgewiesene HipHop-Experten waren stark davon ausgegangen, dass Sie mit "Blausicht" den Weg zu einem arrivierten Plattenlabel finden würden. Warum haben Sie sich letztlich dazu entschieden, das Album vermittelt durch Heart Working Class in Eigenregie zu veröffentlichen?
Ich will halt zu 100 Prozent meine Vision durchsetzen. Versuch' mal einem Major-Label zu erklären, dass du mit „Lissabon“ quasi ein Jahr vor Album-VÖ eine Video-Single rausbringen willst. Ich hab' ein tolles Team aus Freunden, so dass wir ein Album inklusive Allem drumherum machen können, ohne auf irgendjemand von außerhalb zurückgreifen zu müssen. Von daher dachten wir uns, jetzt rocken wir das Rausbringen auch noch selbst. Was fehlt ist nur Geld und paar Kontakte. Aber dann gibt es halt keine fette Marketing-Kampagne und Anzeigen, aber dafür ein richtig stylisches Gesamtkunstwerk. Ich hab' die Hoffnung und glaube auch daran, dass wenn das richtig gut ist, sich der Rest von alleine erledigt und sich das durch Mundpropaganda auch rumsprechen wird.

Momentan läuft es sehr gut für Deutschrap. Haben Sie das Gefühl, von der aktuellen Erfolgswelle profitieren zu können? Haben Sie konkrete Erwartungen an das Abschneiden von "Blausicht"?
Ich glaube nicht, dass das wirklich Auswirkungen auf mich und „Blausicht“ hat. Ich schwimm' da ja eh so bisschen abseits von Allen. Die konkreten Erwartungen an „Blausicht“ waren einfach ein richtig richtig gutes Album abzuliefern, was einfach soundmäßig und vom Drumherum für sich steht. Und das ist gelungen, also bin ich gerade voll glücklich. Auf das was jetzt kommt bin ich natürlich sehr gespannt, aber wie gesagt, das Wichtigste ist bereits eingetreten. Daher bin ich relativ relaxt.

Informieren Sie sich noch regelmäflig über aktuelle Entwicklungen im Deutschrap? Welche Musik dreht sich auf Ihrem Plattenspieler?
Na klar. Ich checke jedes halbwegs relevante Deutschrap-Video aus. Auf Heavy Rotation zur Zeit ist aber eher internationales Zeug... Kanye „yeezus“, Instrumental EPs und sowas.

Sie haben nach Herr Merkt-Informationen Jura studiert. Es gibt sicherlich einfachere "Alibi"-Studiengänge, um die Erziehungsberechtigten zufrieden zu stellen. Daher unterstelle ich Ihnen ernsthafte Ambitionen in diese Richtung. Verlieren wir Sie wie auch Xatar früher oder später an die Justiz?
Auf gar keinen Fall. Da war eher die Intention dahinter, einfach bisschen was vom Aufbau und Funktionieren von so einem Staat und seinen Regeln zu verstehen. Und mich vorallem nicht mehr von irgendwelchen Handy/Internet- oder sonstigen groß Konzernen abzocken zu lassen :). Aber jetzt steht erstmal Musik an.

Damit bedanke ich mich für das Gespräch und wünsche Ihnen viel Erfolg mit "Blausicht". Sie haben die Gelegenheit, ein paar abschließende Worte an meine Anhängerinnen und Anhänger zu richten.
Ich hoffe euch gefällt's. Ich hab' mir auf jeden Fall richtig viel Mühe gegeben. Im November geht’s auch auf Tour, wo wir "Blausicht" auf die Bühnen bringen! Prüfen sie das! (Herr Merkt voice)

Max Herre - Hades (Video & Download)

"Hades" archivieren
Vermutlich haben Sie bereits andernorts vernommen, dass der Wahlberliner Max Herre bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest am 26.09.2013 mit dem Titel "Fremde" an der Seite von Sophie Hunger für das Bundesland Baden-Württemberg antreten wird. Im Vorfeld dazu versorgte Sie der Zeremonienmeister an der Seite von Samon Kawamura mit einer audiovisuellen Umsetzung des Titels "Hades", welcher für eine Gefallensbekundung bei Facebook kostenfrei archiviert werden darf. Sie wissen Bescheid!



Mehr Videos von Max Herre gibt es hier auf tape.tv.

Said - So einfach (Video)

"Zum Leben verurteilt" bei amazon
Am 20.09.2013 veröffentlicht Said aus dem Hause Hoodrich seinen Tonträger "Zum Leben verurteilt". Nachdem Sie bereits die beiden Titel "Niemals" und "Schätze das Leben" nachhaltig begeistern konnten, liegt nun in Form von "So einfach" ein gut sortierter Flachholzfachhandel in audiovisueller Ausführung vor. Prüfen Sie das!

Fatoni - Dicke Hipster (Video)

Die JUICE im Internet
Bevor Zeremonienmeister Fatoni am 26.09.2013 gemeinsam mit Edgar Wasser das Album "Nocebo" fallen lässt, schildert er im Rahmen von "Dicke Hipster" auf einer hörenswerten Produktion von Dexter die Problematik der Unvereinbarkeit von Übergewicht und Hipstertum. Enthalten ist der Titel auf der aktuellen Beilage des JUICE Magazins. Prüfen Sie!

Gutachten: Prezident - Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte

"Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte" bestellen
Artikelbeschreibung
Dem aufmerksamen Lesenden von "Herr Merkt spricht über HipHop" sollte der Name Prezident spätestens seit dem in der Spielzeit 2008 gefallenen Meisterwerk "Kleiner Katechismus" ein Begriff sein. Seither versorgt uns der Zeremonienmeister aus Wuppertal auf erstaunlich hohem Niveau regelmäßig mit allerlei kostenfreien Kopiervorlagen, die mehr und mehr eingeweihte HipHop-Köpfe in Verzückung versetzten. Vor diesem Hintergrund sind die Erwartungen an den am 27.09.2013 fallenden Tonträger "Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte" entsprechend hoch ausgeprägt. Aufgrund der bereits im Vorfeld erschienenen Titel "Menschenpyramiden", "Succubus" und "Shub Niggurath" schienen sich diese Erwartungen mit beinahe spielerischer Leichtigkeit zu erfüllen. Nachfolgend werde ich für Sie beleuchten, inwiefern sich der positive Eindruck von den ersten Hörproben auf das gesamte Album überträgt.

Positive Aspekte
In der Klangästhetik dem klassisch düsteren Boombap verpflichtet bieten die Produktionen bereits aus dem Umfeld Prezidents bekannter Beatbauern wie Epic Infantry, Bojanglez und Beat Manufaktur Potsdam eine wohlklingende Basis für die handwerklich gekonnt vorgetragene Poesie des Zeremonienmeisters. Dabei besticht Wuppertals Feinster einmal mehr durch beeindruckende Geschichten ("Sechs Kammern" und "Schlingpflanzen"), kompromisslose Repräsentanten ("Shub Niggurath", "Napposchokolade" und "Zuviel gewusst"), treffende Beobachtungen ("Menschenpyramiden") und grandiose Metaphorik ("Succubus"). Herausragende Lyrik, meine Damen und Herren!
Es ist bemerkenswert, wie es Prezident auf dem vorliegenden Werk bewerkstelligt, seine Kunst konsequent weiter zu entwickeln, ohne dabei die Anhängenden der ersten Stunde vor den Kopf zu stoßen. So klingt Prezident in der Spielzeit 2013 gleichzeitig vertraut und dennoch auf der Höhe der Zeit, ohne sich dabei zum Gespielen aktueller Trends zu machen.

Negative Aspekte
Es ist nicht der Sinn der Sache, zwanghaft nach negativen Aspekten an nahezu vollkommenen Veröffentlichungen zu suchen. Daher schließe ich dieses Gutachten mit der Feststellung, dass Zeremonienmeister Prezident mit "Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte" seinen bis dato besten Tonträger abzuliefern vermochte. Hier stimmt vom ersten bis zum letzten Ton nahezu alles, so dass ich nicht darum herum komme, hier erstmals die Bestnote zu vergeben. Dies ist die perfekte musikalische Begleitung für die kommende, düstere Jahreszeit. Bestellen Sie das umgehend!

Gesamtnote: 1

Tonstrom: Slowy x FloFilz x 12Vince - Dialog

"Dialog" bei HHV
Einen unaufgeregt talentierten Vortrag verbindet Zeremonienmeister Slowy an der Seite von Beatbauer FloFilz und Schallplattenunterhalter 12Vince im Rahmen der Gemeinschaftsbemühung "Dialog" mit gelungenen Produktionen, die sicherlich den Jazz als Hauptreferenz benennen würden. Erschienen ist der Tonträger dieser Tage in vinyler Ausführung via HHV, digital Eingeborenen eröffnet sich jedoch auch die Gelegenheit, das Album via Bandcamp käuflich zu erwerben. Natürlich müssen Sie für den nachfolgenden Tonstrom kein Geld ausgeben, bevor Sie sich nicht persönlich von der Qualität des vorliegenden Werkes überzeugt haben. Drücken Sie auf die Abspieltaste!



Als Zugabe zum Album erhalten Käufer bei HHV einen Siebenzoller, der den Titel "Brief und Siegel" enthält. Auch diesen Titel dürfen Sie bei Bandcamp zur Meinungsbildung kostenfrei rezipieren und anschließend käuflich erwerben.



Sofern Sie nun vollends von den Vorzügen Slowys überzeugt sind, kann es natürlich auch nicht schaden, dem in der Spielzeit 2012 gefallenen Tonträger "Floweffekt" ein oder zwei Ohren zu schenken. Sie wissen Bescheid!

Gutachten: SSIO - BB.U.M.SS.N.

"BB.U.M.SS.N."
Artikelbeschreibung
Bereits mit seinem über Xatars Alles oder Nix Records gefallenen Mixtape "Spezial Material" tat sich Bonns SSIO angenehm aus der Masse ironieallergischer Straßenrapper hervor und verzauberte das Publikum auf US-amerikanischen HipHop-Klassikern mit übermäßig unterhaltsamen Abhandlungen über allerlei (klein)kriminelle Vorgänge. Entsprechend wohlwollend rezipiert wurde das Werk in weiten Teilen der HipHop-Szene, so dass die Erwartungen an das am 13.09.2013 erschienene Album "BB.U.M.SS.N." (kurz für: "BoomBapisch Ultraamnesisch Melodischanaboler StraßenScheiß Nuttööö") in beinahe unerreichbare Höhen schnellten. Lassen Sie mich nachfolgend für Sie beleuchten, inwiefern der humorvolle Zeremonienmeister diese Erwartungen auf seinem aktuellen Werk einlösen konnte.

Positive Aspekte
Im Geiste tief verankert in den Neunzigern sind die qualitativ äußerst hochwertigen Produktionen, die SSIO von Beatbauern wie Figub Brazlevic, Reaf, Gee Futuristic und Maestro für "BB.U.M.SS.N." anfertigen ließ. In überzeugender Manier wurde dies bereits auf dem vorab alles beschlafenden "Nuttööö" sowie dem das Album standesgemäß einleitenden "Vorspiel" ersichtlich und setzt sich auf dem Album unter Anderem mit den sagenhaft produzierten Titeln "Einbürgerungstest für schwererziehbare Migrantenkinder", "53119" und "Big King XXL" kohärent fort.
Inhaltlich inszeniert sich SSIO dabei als Hoppelvieh vertickender Kleinkrimineller, der in seiner Freizeit ehrenamtlich Geburtskanäle und Benachbartes reinigt. Dies geschieht jeweils mit der nötigen Dosis an Augenzwinkern, die den Tonträger davor bewahrt, verrohend zu wirken. Von SSIOs humorvoller Herangehensweise zeugen unter Anderem Titel wie "Einbürgerungstest für schwererziehbare Migrantenkinder" (mit Kalim), "Ein tiefsinniges, sozialkritisches und moralvermittelndes Lied" (mit Xatar), "Das Wasser ist nass" (mit 257ers) und "Du hast noch nicht mal Kekse zuhause" (mit Schwesta Ewa).
Als qualitative Leuchttürme tun sich auf "BB.U.M.SS.N." neben den bereits erwähnten Titeln "Nuttööö", "53119" und "Du hast noch nicht mal Kekse zuhause" vor allem das an der Seite von Nate57 und Telly Tellz eingespielte, leicht angedubsteppte "Illegal, legal, egal", das eine negative Sozialprognose herausfordernde "Das letzte Mal? Niemals!" und das verführerische "Der Kanalreiniger" hervor. Hierbei besticht SSIO durch einen technisch versierten Vortrag und kredenzt Reimschemata (siehe "Nuttööö"), für die Vit-Armin B seinen Rucksack verkaufen würde. Hinzu kommt, dass es SSIO schafft, die Zuhörenden auf Albumdistanz in seinen Bann zu ziehen und dabei selbst schwächere Momente des Tonträgers gekonnt zu überbrücken.

Negative Aspekte
Zu den schwächeren Momenten auf "BB.U.M.SS.N." gehören das inhaltlich redundante "Rocco Siffredi" (siehe "Der Kanalreiniger" für eine überzeugendere Einlassung zur Materie), "Harz 4" sowie der ein oder andere Gastbeitrag von seltsam fehlplatziert anmutenden 257ers oder nicht ganz so begabten Zeremonienmeistern wie Obacha. Nichtsdestotrotz konnte SSIO mit "BB.U.M.SS.N." einen Trommelfell angenehm umschmeichelnden Tonträger vorlegen, der unbeschadet der ein oder anderen inhaltlichen Redundanz glänzend zu unterhalten weiß und SSIO somit in der ersten Garde deutschbezungter Straßenrapper etablieren dürfte, Nuttööö!

Gesamtnote: 2+

Gutachten: Gerard - Blausicht

"Blausicht" bei amazon
Artikelbeschreibung
Mit "Blausicht" veröffentlicht Zeremonienmeister Gerard nach den beiden Einzelbemühungen "Rising Son" und "Blur" sowie dem sträflich übersehenen Gemeinschaftsprojekt "Toni Tell" an der Seite von Gimma in der Spielzeit 2013 seinen lange erwarteten Tonträger im Albumformat. In der Standardversion enthält dieser dreizehn Anspielstationen, für die sich der sympathische Wiener Produktionen von Stammbeatbauer Nvie Motho sowie Fidmella, Stickle, MainLoop, Clefco, LbS, John Goldtrain und Sy.lc sichern konnte. Es bleibt mit Spannung zu erwarten, inwiefern sich "Blausicht" in den kommenden Wochen in die unprezedierte Erfolgsgeschichte HipHops deutscher Machart einreihen wird.

Positive Aspekte
Vom ersten bis zum letzten Ton verfolgt Gerard an der Seite seines ausführenden Produzenten Nvie Motho eine klare musikalische Vision, die sich abseits klassischer HipHop-Formate in melodisch dezent elektrischen Sphären bewegt und dem Künstler ein Alleinstellungsmerkmal in der reich bestückten deutschsprachigen HipHop-Szene verleiht. Dieser musikalischen Idee ordnen sich in wohlklingender Art und Weise auch die Arbeiten externer Beatbauer unter. Exemplarisch für die musikalische Ästhetik von "Blausicht" seien an dieser Stelle die bereits veröffentlichten Titel "Lissabon", "Manchmal", "Verschwommen", "Welt erobern", "Irgendwas mit rot" und "Alles jetzt" ins Felde geführt, die sich zwar eindeutig einer gemeinsamen Handschrift bedienen, im Detail aber dennoch genügend Varianz aufweisen, um uneingeschränkt spannend zu sein.
Der aufmerksame HipHop-Kopf erkennt in den genannten Beispielen inhaltlich mit Sicherheit einen gewissen Hang zur Melancholie, die sich jedoch regelmäßig in einer positiv Aufbruchsstimmung auflöst und den Zuhörenden optimistisch in die Zukunft blickend zurück lässt, ohne dabei in floskelhafte "Kopf hoch"-Rhetorik zu verfallen. Lyrisch über eine Vielzahl von Zweifeln erhaben legt der parlierende Protagonist seine Weisheit in präziser Art und Weise auf die liebevoll ausproduzierten Klangteppiche. Gleichwenn Gerard dabei sicherlich auch dem Inhalt geschuldet auf wahnwitizge Reimmassaker in drei- und vierfacher Geschwindigkeit verzichtet, erkennt das geschulte Ohr an dieser Stelle mit Sicherheit einen Zeremonienmeister zu tun, der sein Handwerk beherrscht. Ein großes Lob für diese Leistung!

Negative Aspekte
Insgesamt liegt mit "Blausicht" ein in der Tat wunderbarer Tonträger vor, der kaum Anlass zur Beschwerde gibt. Vermutlich werden sich pubertierende Jünglinge darüber echauffieren, dass hier keine weiblichen Erziehungsberechtigten, Geschwister und Lebensabschnittsgefährtinnen beschlafen werden. Der unbedachte Forentroll wird darüber hinaus anmerken, dass bereits die Hälfte der Titel im Vorfeld der Veröffentlichung bekannt war.
Da Ihr Lieblingsblogger jedoch über solche Nichtigkeiten hinweg sieht und die musikalische Sache in den Mittelpunkt stellt, schreckt er nicht davor zurück, hier annähernd die Bestnote zu vergeben. Wenn mich der einleitende Titeltitel schon ab Sekunde 1 und nicht erst ab Sekunde 55 bekommen hätte und der wahrlich mitreißende Kehrvers von "Wie neu" etwas weniger schief geraten wäre, hätten wir uns an dieser Stelle auch über eine glatte 1 unterhalten können. Ein Meisterwerk!

Gesamtnote: 1-

MoTrip feat. Elmo - Guten Morgen NSA (Video)

"Guten Morgen NSA" bei amazon
Mit Entsetzen musste ich soeben konstatieren, dass ich Ihnen MoTrips grandioses "Guten Morgen NSA" seinerzeit vorenthielt. Um diesem Umstand Abhilfe zu verschaffen, trage ich besagtes Werk hiermit nach. Sie wissen Bescheid!

Sepalot - Best of in 30min (Download)

"Best of in 30min" archivieren
Die Veröffentlichung seines Tonträgers "Black sky" am 13.09.2013 nahm Blumentopfs Sepalot zum Anlass, Ihnen eine 30-minütige Werkschau seines bisherigen Schaffens auf Solopfaden als kostenfreie Kopiervorlage zur Verfügung zu stellen. Greifen Sie beherzt zu!

SSIO - Unbekannter Titel (Video)

"BB.U.M.SS.N" bei amazon
Nichts spiegelt in den Augen Ihres Lieblingsbloggers die Gleichgültigkeit unserer Generation stärker als die Beschriftungen "Unbekannter Interpret", "Unbekannter Titel" und / oder "Unbekanntes Album" auf der mobilen Abspielvorkehrung für Töne. Anlass zur Differenzierung dieser Aussage bietet SSIOs neues audiovisuelles Lebenszeichen "Unbekannter Titel", welcher die Anzeige von "Unbekannter Titel" in Ihren Abspielvorkehrungen rechtfertigt. Erwerben können Sie das Alibi im Rahmen des Albums "BB.U.M.SS.N", welches am 13.09.2013 erscheint!

Weekend - Ich hab das JUICE-Cover (Video)

Die JUICE im Internet
Offensive Bewerbungen zahlen sich offensichtlich aus. So bejubelt Zeremonienmeister Weekend nach Platz 3 in den Albumcharts mit "Ich hab das JUICE-Cover" nun sein Titelbild auf Ihrem Lieblingsmagazin. Unterhaltsam!

Muso - Die alte Ruine (Video)

"Stracciatella now" bei amazon
Aus seinem überaus hörenswerten Tonträger "Stracciatella Now" serviert Ihnen Chimperators Muso in Form von "Die alte Ruine" einen qualitativen Leuchtturm in audiovisueller Ausführung. Groß!

Gerard - Alles jetzt (Video)

"Blausicht" bei amazon
Die Vorfreude auf den in der Tat gelungenen Tonträger "Blausicht" (VÖ: 20.09.2013) massiv intensivierend wirkt der Titel "Alles jetzt", den der wunderbare Gerard in diesen Tagen mit einer audiovisuellen Umsetzung veredelt in die Unweiten des weltweiten Netzwerkes entließ. Ich ventiliere!

Kontra K - Nebel (Video)

"12 Runden" bei amazon
Werte Damen und Herren,
in manchen Fällen erweist sich Ihr Lieblingsblogger angesichts seiner unfassbaren Weitsicht erstaunlich lernresistent. Zum Beispiel schafft er es immer wieder, audiovisuelle Lebenszeichen des guten Kontra K so lange zu ignorieren, bis die vorbestellte CD in der Packstation liegt. So geschehen auch mit dem Tonträger "12 Runden", der unter anderem mit dem wundervollen Titel "Nebel" beworben wurde. Der Vollständigkeit halber weise ich Sie darauf hin, dass Sie den Tonträger als kostenpflichtige Kopiervorlage noch in den kommenden 24 Stunden für 5 Euro bei amazonMP3 erwerben dürfen. Sie wissen Bescheid!

Chaker - Ben Life (Video)

"Ben Life" bei amazon
Vermittelt durch Celo & Abdis 385idéal serviert Ihnen der durch Warheit und Haftbefehls "Azzlack Stereotyp" bekannte Chaker in Form von "Ben Life" ein in der Tat hörenswertes Lebenszeichen auf einer Produktion von Beatbauer M3. Sofern Sie sich für einen Kauf der digitalen Veröffentlichung entscheiden, erhalten Sie zusätzlich den Titel "Hass" mit Automatikk. Das kann man mal machen!

Fatoni & Edgar Wasser - Nicht jetzt (Video)

"Nocebo" bei MZEE
Inwieweit der Titel "Nicht jetzt" in Anbetracht des enormen künstlerischen Ausstoßes eines Edgar Wassers inhaltlich glaubwürdig ist, dürfen Sie andernorts diskutieren. Fest steht, dass der Titel in seiner audiovisuellen Ausführung gar glänzend als Werbemaßnahme für den am 26.09.2013 fallenden Tonträger "Nocebo" funktioniert. Kaufen Sie das!

Blood Spencore - Crew Love (Video)

Blood Spencore bei Facebook
Ein hörenswertes Loblied auf die HipHop-Kultur sprechsingt dieser Tage Blood Spencore in Form von "Crew Love" auf einer klassisch verorteten Produktion von Shuko. Bei entsprechend positiver Resonanz ist eine haptische Veröffentlichung des Titels auf Vinyl angedacht. Unterstützen Sie das!

Samadhi - Mach neu (Video)

"Alles & mehr" bei amazon
Mit Leo im Kehrvers präsentiert Ihnen Samadhi nach "Was" in Form von "Mach neu" eine zweite Auskopplung aus seinem soeben erschienenen Tonträger "Alles & mehr". Anhängenden einschmeichelnder Melodien dürfte dies gefallen.

Casper - Hinterland (Video)

"Hinterland" bei amazon
Der am 27.09.2013 seinen Tonträger "Hinterland" veröffentlichende Casper präsentiert Ihnen in Form des Titeltitels aus besagtem Werk den mittlerweile zweiten audiovisuellen Vorgeschmack auf den Tonträger. Schon ab dem 06.09.2013 dürfen Sie den Titel in den digitalen Einkaufsläden Ihres Vertrauens (z.B. amazonMP3) gegen einen geringen Unkostenbreitrag archivieren.

CASPER - HINTERLAND (OFFICIAL VIDEO) from officialcasperxo on Vimeo.

Said - Schätze das Leben / Niemals (Videos)

"Zum Leben verurteilt" bei amazon
"Zum Leben verurteilt" ist das neue Album von Hoodrichs Said, welches am 20.09.2013 das Licht der Plattenläden erblicken wird. Daraus sehen Sie nachfolgend den Titel "Schätze das Leben". Sie erleben mich wertschätzend.



Ebenfalls auf dem Album enthalten ist der hörenswerte Titel "Niemals", welchen Sie bereits vermittelt durch die Kolleginnen und Kollegen vom JUICE-Magazin kennengelernt haben dürften. Sie wissen Bescheid!

Sadi Gent - Einer geht noch (Video)

"Bis dato" bei amazon
Unter Anderem unterstützt durch Tarek (K.I.Z.) und Mach One veröffentlichte Nachwuchskraft Sadi Gent am 30.08.2013 seinen Tonträger "Bis dato". Mit "Einer geht noch" sehen Sie nachfolgend einen qualitativen Leuchtturm des Albums in audiovisueller Ausführung. Prüfen Sie auch die Titel "Lebensmüde", "Bis dato (Intro)" und "Maschine".

Jay Farmer - Das ist 'ne Warnung (Video & Download)

"Crowd & Rüben" archivieren
Das Genre des Landwirtschaftsrap betreibend veröffentlichte Jay Farmer dieser Tage an der Seite von DJ Spliff Cut das Mixtape "Crowd und Rüben", welches sowohl in einer digitalen Basisversion als Kopiervorlage bereit steht, als auch in einer erweiterten CD-Version kostenfrei als Beigabe im Internet-Laden des Künstlers verfügbar ist. Um Sie auf besagten Tonträger hinzuweisen, wurde nun der Titel "Das ist 'ne Warnung" bebildert. Sehen Sie das!

Funkverteidiger - Es heisst (Video) / Pierre Sonality - Romolus (Tonstrom)

"FV" bei HHV
Maximale Engnis erleben Sie im nachfolgend audiovisuell verfügbaren Titel "Es heisst" [sic], mit dem die Funkverteidiger in Person von Maulheld, Pierre Sonality, The Finn, Mase und Katharsis ihren Tonträger "FV" bewerben. Großartigster Scheiß für Fans von Cro, Haftbefehl und dem Retrogott!



Weiterhin stellte der gute Pierre Sonality jüngst einen Tonstrom seines bis dato unveröffentlichten Titels "Romolus" in die Unweiten des weltweiten Netzwerkes. Rucksacktragende werden jubilieren!

2Seiten - D-F-S (Video)

"D-F-S" bei Bandcamp
Als wahrlich großartig erweist sich in Form von "D-F-S" das aktuelle Lebenszeichen von Zeremonienmeister 2Seiten, der kürzlich anlässlich seiner Zeichnung bei 58Muzik den kostenfreien Tonträger "58 Gründe" fallen ließ. "D-F-S" erhalten Sie unterdessen für einen Schnäppchenpreis von 1€. Sie greifen zu!

Scheinwerfer: Pulsstoff - Fast wie ausgetauscht

Tieftonkultur im Internet
Als Anheizer für ihren am 27.09.2013 fallenden Tonträger "Selbstverständlich" präsentieren Ihnen Pulsstoff den Titel "Fast wie ausgetauscht" als kostenfreie Kopiervorlage. Vermutlich sollten Sie zeitnah zugreifen, bevor das gute Stück vergriffen ist. Ich bin jedenfalls angetan.

Pyrin - Der rote Teppich im Nichts (Video)

Pyrin im Internet
Aus seinem am 30.09.2013 zu veröffentlichenden Tonträger "Der rote Teppich im Nichts" serviert Ihnen Pyrin dieser Tage eine atmosphärisch adäquate audiovisuelle Umsetzung des wundervollen Titeltitels. Schreiben Sie sich das in die Kalender, meine Damen und Herren!

Mosch - Die Vawandlung EP (Download)

"Die Vawandlung" bei Bandcamp
In relativ herber tirolischer Mundart serviert Ihnen Duzz Down Sans Mosch 80% seiner EP "Die Vawandlung", die Sie via Bandcamp kostenfrei rezipieren und bei Interesse zum selbstbestimmten Preis ab 0€ auf Ihren Festplatten archivieren dürfen. Relativ entspannter Scheiß auf Ihre Ohren, meine Damen und Herren!

Lumaraa - L.U.M.A.R.A.A. (Video)

"L.U.M.A.R.A.A." bei amazon
In einer von Testosteron dominierten Szene ist es Ihrem Lieblingsblogger immer wieder ein Quell' der Freude, wenn hörenswerte Lebenszeichen von Kunstschaffenden weiblichen Geschlechts an sein Ohr dringen. Selbstverständlich möchte ich Ihnen die wunderbare Lumaraa mit ihrem Titel "L.U.M.A.R.A.A." nicht vorenthalten.



Als ebenfalls von guten Eltern erweist sich der gemeinsam mit Richter eingespielte und audiovisuell umgesetzte Titel "Nur ein Tag". Behalten Sie das im Auge!

Prezident - Succubus (Video)

Prezident im Internet
Aus seinem für September 2013 angekündigten Tonträger "Kunst ist eine besitzergreifende Geliebte" serviert Ihnen der gute Herr Prezident in Form von "Succubus" nach "Menschenpyramiden" und "Shub Niggurath" (siehe JUICE Beilage #118) bereits einen dritten, äußerst vielversprechenden Vorboten. Ich bin in Vorfreude!