P.Hightower - Huckleberry Finn (Video)

"Rap, Entertainment and Loyalty" bei amazon
Bereits in der Spielzeit 2012 veröffentlichte Nachwuchskraft P.Hightower seinen Tonträger "Rap, Entertainment and Loyalty". Bevor nun im Frühjahr 2013 ein neues Lebenszeichen erscheinen soll, wurde aus letztjährigem Werk der äußerst hörenswerte Titel "Huckleberry Finn" audiovisuell ausgekoppelt. Prüfen Sie das!

Andi & Alex feat. Skero - Grauer Star (Video)

"Grauer Star" bei amazon
Aus Ihrem in dieser Spielzeit erscheinenden Tonträger "Blues" verfilmten Andi & Alex den gemeinsam mit Textas Skero eingespielten Titel "Grauer Star" zur kaufimpulsgebenden Begutachtung. Prüfen Sie das!

Verrückte Hunde - N8Schwärmer (Video)

Verrückte Hunde bei Bandcamp
Im März 2013 veröffentlichen die Verrückte Hunde ihre ganzheitlich von Torky Tork produzierte EP "Tork of the town". Daraus sehen und hören Sie bereits jetzt den Titel "N8Schwärmer" in audiovisueller Ausführung.

Mortis One - Rosenstolz (Video)

Mortis One bei Facebook
Auf einer Produktion des allseits respektierten Figub Brazlevic serviert Ihnen Hannovers Mortis One in Form von "Rosenstolz" einen ersten audiovisuellen Vorgeschmack auf seine Ende Februar erscheinende EP "Bohrturm". Kann man machen!

Haftbefehl - Blockplatin (Review)

"Blockplatin" bei amazon
Haftbefehl - entweder man liebt ihn oder man hat keine Ahnung von guter Rapmusik. So oder so ähnlich sind die Reaktionen zu klassifizieren, die Haftbefehls verbale Ausstöße in erstaunlicher Regelmäßigkeit bei der Hörerschaft evozieren. Nachdem die Speerspitze der Azzlackz-Bewegung die Gemeinde bereits auf den beiden Alben "Azzlack Stereotyp" und "Kanackis" sowie auf dem inoffiziellen Höhepunkt "The Notorious HAFT" in zwei Lager spaltete, spaltet Frankfurts Feinster Offenbacher sein aktuelles Lebenszeichen "Blockplatin" von selbst in zwei Teile - eine "Block"- und eine "Platin"-Seite. Während wir auf der "Block"-Seite akustisch Zeugen subgenretypischer Schilderungen (klein-)krimineller Handlungen werden, entführt uns die "Platin"-Seite in eine an der Oberfläche schillernde Welt, in der reichlich Beischlaf mit weiblichen Erziehungsberechtigten, Lebensabschnittsgefährtinnen und Verwandten ersten Grades vollzogen wird, die in selbstreflexiven Momenten jedoch auch kritisch hinterfragt wird. Beide Seiten eint - nebst dem typischen Haftbefehl-Vokabular - ein gutes Händchen für eine perfekte Produktion, die als adäquate Unterlage für Haftbefehls passgenauen Sprachfluss dient. Hierfür zeichneten Beatbauern wie Chakuza, Phrequincy, Farhot, M3, Bounce Brothas, KD Beats, Abaz, Lex Barkey, Reef, Flex, DJ Frizzo, Malik Quality, Cristal & Johnny Pepp und Cönigs Allee verantwortlich. Es spricht für den parlierenden Protagonisten, dass der Tonträger trotz dieser Vielzahl beitragenden Produzenten wie aus einem Guss klingt.

Bei der vergleichenden Analyse der beiden Abschnitte "Block" und "Platin" muss der Rezensent konstatieren, dass sich beide Teile auf einem überdurchschnittlich hohen Niveau bewegen, die "Block"-Seite jedoch die Nase um eine Messerspitze vorne hat, was allerdings nicht ausschließlich auf Farid Bang zurückzuführen ist. Vielmehr sind es qualitative Leuchttürme wie die vorab ausgekoppelten Titel "Chabos wissen wer der Babo ist" (wahlweise im Original mit Farid Bang oder in einer Neuinterpretation mit Allen) und "Generation Azzlack" sowie neue Straßenfeger à la "Crackfurt", "Money money" (mit Celo & Abdi und Veysel), "Ja ja veve 2" und "Stoppen Sie mal Officer", die den Rezipienten glänzend unterhalten und als kausal verantwortlich für beipflichtendes Kopfnicken interpretierbar sind. Bitte mehr davon! Doch auch die "Platin"-Seite enthält mit Schlagern wie dem mit grandiosem Kehrvers veredelten "Ba Ba", "Zwischen Raum und Zeit" (mit Marsimoto), "Einmal um die Welt", "À la Elvis Press Play" und "Du weißt ich weiß" klassische Materialien, die nachhaltig ihren Weg auf die Musikabspielvorkehrungen Ahnender finden werden. Besonders lobend soll an dieser Stelle der Titel "Mann im Spiegel" Erwähnung finden, auf welchem der sympathische Zeremonienmeister überraschende Einblicke in sein Innenleben gewährt. Grandiosität!

Alles in Allem erschuf Haftbefehl mit "Blockplatin" einen großartigen Tonträger, der in einer gerechten Welt nicht nur die Messlatte für Straßenrap im Speziellen, sondern für deutschsprachigen HipHop im Allgemeinen ein gutes Stück nach oben legen sollte. Technisch gesehen ist der Vortrag des parlierenden Protagonisten nämlich über sämtliche Zweifel erhaben. Verhaften Sie das! Klassiker - Hände unten!

Audio88 & Yassin - Quadratur des Dreiecks (Dexter Remix) (Video)

"Quadratur des Dreiecks" bestellen
Grandiosen Scheiß präsentieren Ihnen Audio88 & Yassin in Form von "Quadratur des Dreiecks" in einer Neuinterpretation von Dexter. Prüfen und verhaften Sie das!

Leuchtturmmaterial #2: Januar '13

"Blockplatin" bei amazon
Werte Damen und Herren,
auch in diesem Monat blicke ich für Sie zurück auf die vergangenen Wochen, um Ihnen an dieser Stelle handverlesenes Leuchtturmmaterial zu präsentieren. Prüfen Sie das alles aus!

Haftbefehl - Stoppen Sie mal Officer: In unverkennbarer Manier erläutert Frankfurts Feinster Offenbacher Haftbefehl ein Zusammentreffen mit einem Gesetzeshüter. Einer von vielen Höhepunkten auf "Blockplatin". Kaufen Sie das!

Chakuza - Ich lauf: Mit dem retrospektiven "Ich lauf" macht Sie Chakuza so richtig neugierig auf das, was uns am 08.03.2013 auf "Magnolia" erwarten wird.

Die Orsons - Lagerhalle: Ruhigere Töne in Perfektion verfilmten die Die Orsons gekonnt. Wunderschönst!

Prinz Pi - Unser Platz: Prinz Pi mit einer an der Grenze zum Pathos wandernden ersten Auskopplung aus seinem Ende März zu veröffentlichenden Tonträger "Kompass ohne Norden". Episch!

Smurf - Outtakes: Seinen mit Abstand stärksten Titel veredelte Lörrachs Smurf mit einem Video. Es ist gut!

Sorgenkind - Weg von dort: Eypros Sorgenkind serviert Ihnen mit "Von A nach X" einen relativ populärmusikalisch angehauchten Tonträger. Exemplarisch hierfür sei der Titel "Weg von dort" genannt.

Gabreal - Das Leben ist nicht immer fair: Eine herzzereißende Geschichte, gekonnt vorgetragen von Rostocks Gabreal. Der Titel entstammt dem durchaus gelungenen Album "Windstärke 10", welches mit "Ein Satz" auch Gabreals gelungenen Beitrag zur elften Kennenlernrunde enthält.

Cr7z feat. Jamerson - Mantis: Auf dem sehr persönlichen Tonträger "An7ma" tut sich das gemeinsam mit Feinkost Paranoias Jamerson eingespielte "Mantis" als Leuchtturm hervor. Auch in der Gesamtschau ein hörenswertes Album!

Moky - U need a freak: Eine mit Affenkopf bedruckte Papiertüte ist das Markenzeichen von Nachwuchskraft Moky, der Ihnen mit "U need a freak" ein äußerst hörenswertes audiovisuelles Lebenszeichen vorsetzt. Behalten Sie den Affen auf dem Radar!

Morlockk Dilemma & Sylabil Spill - Daumenbruch: "In Schweden wäre dein Nachnamen Hurenson". Mehr braucht man dazu nicht zu sagen. Klassisches Material aus der EP "roh.kalt"!

Audio88 & Yassin - Quadratur des Dreiecks (Dexter Remix): Ich möchte mich an dieser Stelle nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, allerdings scheinen Audio88 & Yassin in Form von "Quadratur des Dreiecks" ihren bis dato stärksten Titel vorgelegt zu haben. Mit grandioser Instrumentierung!

Der Plusmacher - Is so: Klassischen Straßenrap auf klassischer Instrumentierung vereinte der Plusmacher auf seinem Tonträger "BWL: Bordsteinwirtschaftslehre", aus dem nun der Titel "Is so" audiovisuell ausgekoppelt wurde. Perfektion!

Figub Brazlevic x Fidelity x Juke x Imun - Die Straße: In humoriger Art und Weise betrachten Juke & Imun die Hintergründe des Straßenraps. Auch in einer Neuinterpretation von Figub Brazlevic und / oder Fidelity mehr als hörenswert!

Eloquent - Blendend: Aus der exklusiv auf Vinyl erschienenen EP "Gebrochenes Deutsch" sticht der Titel "Blendend" nebst einer handvoll großartiger Nummern als qualitativer Leuchtturm hervor. Kaufen Sie sich das und notfalls einen Plattenspieler!

Hiob & Lunte - Gestern: Hiob und Sichtbetons Lunte blicken auf "Gestern" zurück. Es ist schön!

Disko Degenhardt - Hollywood: Einen Höhepunkt seines in der vergangenen Spielzeit erschienenen Tonträgers "Harmonie Hurensohn" verfilmte Disko Degenhardt in Form von "Hollywood". Prüfen!

Flexis feat. Mo & K.I.Z. - Strahlemann & Söhne: Zur Gewinnung eines ersten Eindrucks von Flexis' Tonträger "Egotrips" sei Ihnen vor allem der gemeinsam mit Mo und K.I.Z. eingespielte Titel "Strahlemann & Söhne" an Ihre Herzen gelegt.

Aphroe - XIII: Die Spielzeit begann mit Aphroe, der Ihnen pünktlich zum 01.01.2013 den Titel "XIII" vorlegte, den Sie bis zum 13.01.2013 kostenfrei archivieren durften. Mittlerweile müssen Sie dafür bezahlen, aber Strafe für die nicht regelmäßigen Blog-Leser muss sein!

Enceo feat. Cengiz - Dolby Surround: Nachwuchskraft Enceo präsentiert Ihnen in Kooperation mit Cengiz hörens- und sehenswertes. Eng.

Frankie - Endlose Nächte: Mit einem überraschend atmosphärischen Einstieg eröffnet Frankie seine EP "Endlose Nächte, trostlose Morgen". Sie dürfen es kostenfrei archivieren!

Credibil - Der beste Tag meines Lebens 2013: Tiefen Scheiß auf bekannten Tönen serviert Ihnen Credibil. Abgesegnet vom Originalinterpreten!

Callejon feat. K.I.Z. - Ich find dich scheiße: Metall-Kapelle und K.I.Z. interpretieren einen Klassiker von Tic Tac Toe neu. Für Kinder der Neunziger ein Genuss!

Littarist & Baendit feat. BBou & Phil Dizzy - Tam Tam: Geballte Kompetent aus Bayern überrollt Sie in Form von "Tam Tam". Den Titel archivieren Sie im Rahmen des Albums "Hakuna Matata" kostenfrei!

MC Fitti - YOLO: MC Fitti in vollem Effekt. Prüfen Sie das!

Die Orsons - Lagerhalle (Video)

"Das Chaos und die Ordnung" bei amazon
Wunderschöne Bilder erreichen uns vermittelt durch die Freundinnen und Freunde von tape.tv dieser Tage von den Die Orsons. So hat die symphathische Kapelle aus dem Süden in Form von "Lagerhalle" einen Leuchtturm ihres in der vergangenden Spielzeit äußerst wohlwollend rezipierten Tonträgers "Das Chaos und die Ordnung" verfilmt. Prüfen Sie das!


Mehr Videos von den Die Orsons gibt es hier auf tape.tv!

Poesiealbum: Gabreal

"Windstärke 10" bei iTunes
Am 25.01.2013 veröffentlicht Gabreal sein Album "Windstärke 10". Im Lichte dieses fröhlichen Ereignisses nahm sich der Zeremonienmeister gerne die Zeit, sich in meinem Poesiealbum zu verewigen. Während des Lesevorgangs sind Sie herzlich dazu eingeladen, die nachfolgenden Tonschnipsel aus dem Album zu rezipieren!



Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv?
Seit 1997. Anfangs noch mit einem Billigmikro an der heimischen Stereoanlage, an der wir Freestylesessions auf Tape aufgenommen haben. Diese haben wir später kopiert und auf dem Schulhof vertickt.

Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert?
1998 bei dem ersten Auftritt. Ich brachte einen Gastpart bei einem Konzert der Rockband meines Vaters. 99 Prozent wollten zwar gar keinen Rap hören, aber 1 Prozent war geflasht. ;)

Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben?
"Ich häng an meinen Lastern wie Möbelpacker." (Dendemann)

Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden?
Mit den alten Aufnahmen aus den frühen 2000ern, unter anderem vom Album "Mobla & Gab - Mit ruhigem Gewissen" (2001). Da gibt es noch unheimlich viel Material aus der Zeit, das noch niemand gehört hat. ;)

Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren?
Evidence. In Venice Beach/Kalifornien zu leben scheint mir ein angemessenes Folgeleben zu sein, da ich in Rostock/Warnemünde vom Strand sehr verwöhnt bin.

Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort?
Frage: Wie hast du selbst deinen Auftritt bei "Feuer über Deutschland" im Battle gegen MB1000 erlebt? Antwort: Die Jungs waren ziemlich gut. Ich hätte mich einfach noch besser vorbereiten müssen.
Hintergrund: Wir waren 2007 als Crew mit Mädness und Marteria in Dortmund gegen Team Hannover (MB1000, u.a.) angetreten. Die Hannoveraner waren ziemlich offensiv, um es mal so zu sagen. ;) Einen positiven Effekt hatte das Ganze dennoch. Mein Gegner nannte meinen Namen so oft in seinem Verse, zum Beispiel mit originellen Lines wie "Gabreal - du bist gay und nicht real", dass sich anschließend noch Leute auch deswegen an mich erinnerten. Wurde mir mehrfach bestätigt. ;)

Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche?
Ich würde zu Promozwecken alle Rapper öffentlich disrespektieren. Allerdings ohne deren Namen zu nennen. ;)

Mit welcher Ihrer Kolleginnen / welchem Ihrer Kollegen würden Sie gerne zusammen arbeiten?
In Deutschland mit Megaloh. International mit Kendrick Lamar.

Wenn Sie auf Ihrer kommenden Platte nur mit einem Produzenten zusammenarbeiten dürften: welcher wäre das?
Madlib.

Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben?
Alexey - Der, der gerne anders wär (1995)

Kaufen Sie Deutschrap-Platten? Falls nein: Warum erwarten Sie, dass ausgerechnet Ihr Album verkauft wird?
Klar. Zuletzt die Alben von Aphroe und Mo Trip.

Wie viele Tonträger besitzen Sie insgesamt?
3 Plattenkisten voll Vinyl, vielleicht noch 50 Tapes und etwa 100 CDs. Irgendwann habe ich angefangen MP3s zu sammeln, aber seit Spotify und Co. am Start sind, bin ich mit Streaming absolut zufrieden.

Tourleben oder Studio?
Studio.

Wofür würden Sie HipHop an den Nagel hängen?
Eigentlich gar nicht. Ich habe schon jetzt einen Job und eine Familie. Warum sollte ich dann mit Rap aufhören?

Wo sehen Sie dieses HipHop-Spiel in fünf Jahren?
Da wo Frankreich jetzt steht. Die sind uns ungefähr immer so fünf Jahre voraus, die Amis vielleicht zehn Jahre. Es wird also alles selbstverständlicher. Rap ist Pop. Mainstream. Das ist nicht schlimm. Es wird nämlich noch vielfältiger. Ich freue mich drauf. Ich werde natürlich auch noch am Start sein. Ideen habe ich noch für mindestens 3 Alben.

Tonstrom: Figub Brazlevic x Fidelity x Juke x Imun - The Remixes

"The Remixes" archivieren
Insgesamt fünf Anspielstationen aus ihrem Tonträger "Der Erste macht das Licht an" stellten die beiden Zeremoniemeister Juke & Imun dem vielerorts gefeierten Beatbauer Figub Brazlevic sowie Fidelity zur Verfügung, um daraus Neuinterpretationen anzufertigen, die nun gebündelt in einer EP als kostenpflichtige Kopiervorlage bereit stehen. Prüfen Sie das!

Haftbefehl - Du weißt ich weiß (feat. Capo) / Ich ficke dich (feat. Xatar & Massiv) (Videos)

"Blockplatin" bei amazon
Bevor Offenbachs Feinster Haftbefehl am 25.01.2013 seinen Tonträger "Blockplatin" fallen lässt, werden Sie in Ihrer Funktion als potentielle Käuferin / potentieller Käufer gleich mit zwei neuen audiovisuellen Lebenszeichen in einen Zustand der Vorfreude versetzt. Zum Einen präsentiert Ihnen "Du weißt ich weiß" an der Seite von Capo wohlklingende Tanzmusik, während das gemeinsam mit Massiv und Xatar eingespielte "Ich ficke dich" ordentlich attackiert. Prüfen Sie das!



Cap Kendricks & Edgar Wasser - Medizin (Video)

"WK4TSMEH" archivieren
Aus ihrer gemeinsamen EP "Wir korrigieren 4 Tonnen Stahl mit einer Hand" präsentieren Ihnen Beatbauer Cap Kendricks und Zeremonienmeister Edgar Wasser den Titel "Medizin" in audiovisueller Ausführung. Enger Scheiß!

Credibil - Der beste Tag meines Lebens 2013 (Video)

Credibil bei Facebook
Im zarten Alter von achtzehn Jahren präsentiert Ihnen Frankfurts Credibil im Rahmen von "Der beste Tag meines Lebens 2013" tiefgründige Zeilen. Prüfen Sie den Scheiß!

Der Plusmacher - Is so (Video)

"BWL: Bordsteinwirtschaftslehre" bei amazon
Mit versiertem Straßenrap auf klassisch boombapenden Instrumentalen markierte der Der Plusmacher in der vergangenen Spielzeit in Form seines Albums "BWL: Bordsteinwirtschaftslehre" einen herausragenden qualitativen Leuchtturm in der deutschsprachigen HipHop-Landschaft. Der dieser Tage audiovisuell umgesetzte Titel "Is so" lässt Sie erahnen, wohin die Reise auf dem Tonträger geht. Großartiges Lichtspielhaus!

Waldo the Funk - Pandabär (Video)

"Toykis" bei amazon
Es ist nicht das, wonach es aussieht! Mit dem Titel "Pandabär" serviert Ihnen Waldo the Funk einen audiovisuellen Vorgeschmack auf seine am 01.02.2013 bei Wortsport erscheinende EP "Toykis". Rückwärts orientiert.

DCS feat. Olli Banjo - Sex im Alter (Dramadigs Remix) (Video)

"Silber im Remix" bei amazon
Musikalisch neu interpretiert durch die Dramadigs dürfen Sie DCS' gemeinsam mit Olli Banjo eingespielten Titel "Sex im Alter" ab sofort mit piktorialen Begleitmaterialien rezipieren. Enthalten ist diese Neuinterpretation auf dem am 01.02.2013 zu veröffentlichenden Tonträger "Silber im Remix". Sie wissen Bescheid!

Moky - U need a freak (Video & Download)

Moky bei Facebook
Ausgestattet mit Papiertüte und Affenkopfaufdruck serviert Ihnen Moky nach einer überzeugenden Qualifikation für das "VBT Splash 2013" in Form von "U need a freak" ein weiteres audiovisuelles Lebenszeichen. Heißer Scheiß, den Sie hier kostenfrei archivieren dürfen!

Hiob - '96 (Video)

"Fragmente" bestellen
Es begab sich in der Spielzeit 2004, dass Hiob - damals noch bekannt als V.Mann - seinen Tonträger "Fragmente" auf Tonband veröffentlichte. Zwei Wiederveröffentlichungen später wurde nun der darauf enthaltene Titel "'96" mit einer audiovisuellen Umsetzung veredelt. Schönstmöglicher Scheiß!

Smart MC - Kippenwilly part 1 (Video)

Smart MC bei Facebook
Aus seinem Ende März 2013 fallenden Tonträger "Kippenwilly is in full effect" serviert Ihnen Phalluskind Smart MC schon jetzt den Titel "Kippenwilly part 1" in audiovisueller Ausführung. Äußerst untergrundig.

Peter Thermometer - Mitteilen EP (Download)

"Mitteilen" archivieren
Frischer als durch den Namen impliziert erscheint Nachwuchskraft Peter Thermometer dieser Tage mit seiner EP "Mitteilen" auf einem funkelnden Klangteppich in traditioneller Manier an der Oberfläche des zunehmend unüberschaubaren HipHop-Spiels. Prüfen Sie das einmal aus!

Megaloh - Metrik I & II (Videos)

"Endlich unendlich" bei MZEE
Zur großen Freude des erwartungsvollen HipHop-Kopfes verkündete Megaloh jüngst das Erscheinen seines Tonträgers "Endlich unendlich" für den 08.03.2013. Zur Intensivierung der Erwartungen dürfen Sie nachfolgend die beiden bisherigen Ausgaben der Reihe "Metrik" rezipieren. Große Kunst!



Mehr Videos von Megaloh sehen Sie natürlich bei tape.tv!

Smurf - Outtakes (Video)

Smurf bei Facebook
Einen massiven qualitativen Leuchtturm aus seinem Album "Aha" verfilmte Smurf dieser Tage in Form von "Outtakes". Rezipieren Sie das Ergebnis als Videopremiere unserer Freundinnen und Freunden von rap.de.

Chakuza - Ich lauf (Video)

Chakuza bei Facebook
Nachdem Sie bereits der Titel "Decke" nachhaltig begeistern konnte, serviert Ihnen Chakuza in Form von "Ich lauf" in diesen Stunden einen zweiten audiovisuellen Vorgeschmack auf sein am 08.03.2013 zu veröffentlichendes Album "Magnolia". Schönster Scheiß!


Mehr Videos von Chakuza gibt es hier auf tape.tv!

Mein Album: Waldo the Funk - Toykis EP

"Toykis" bei amazon
Anlässlich der Veröffentlichung seiner EP "Toykis" am 01.02.2013 über WSP nahm sich Waldo the Funk sehr gerne die Zeit, um Ihnen mittels der Rubrik "Mein Album" alle wesentlichen Informationen zur Veröffentlichung aus erster Hand mitzuteilen. Parallel dazu dürfen Sie sich dazu eingeladen fühlen, die nachfolgenden Tonschnipsel zu rezipieren!



Welche Gäste haben Sie geladen?
Als Featuregast habe ich bewusst nur mein alten Freund MC DJ Oldschool Legende mit drauf. Mit ihm habe ich angefangen zu rappen, also ein Must-Have.

Wer hat produziert?
Produziert haben Dexter, Suff Daddy, Loop Skywalker, Dramadigs und Apfel.

Wenn Sie Ihrem aktuellen Tonträger ohne Rücksicht auf die Verfügbarkeit finanzieller Resourcen einen weiteren Gast / Produzenten hinzufügen dürften, welcher wäre das? Warum?
Ich glaube, im Moment wäre es Action Bronson, weil ich gerne mit ihm abhängen würde. Wir würden nur fressen und Frauen glotzen.

Warum sollte der HipHop-Kopf im (virtuellen) Plattenladen nach Ihrem aktuellen Werk greifen?
Gute Frage!

Wenn Sie mir nur drei Titel aus Ihrem aktuellen Album vorspielen dürften, welche wären das? Bitte begründen Sie Ihre Angaben!
Das wäre "Blaue Stunde", "Ode an den Modus" und "Pandabär", weil diese Tracks persönlich sind und am meisten über mich und das was ich mache aussagen.

Nehmen wir an, ich wolle mir einen Eindruck von Ihrem Gesamtwerk verschaffen. Gibt es Titel, die mir dabei auf keinen Fall in die Hand fallen sollten?
Nein, gibt es nicht.

Wie hoch beurteilen Sie insgesamt Ihre Zufriedenheit mit Ihrem aktuellen Tonträger auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden)? Wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?
Das is' 'ne 9. Es gibt immer technische Dinge, die man verbessern kann. Wichtiger ist es, inhaltlich so zufrieden zu sein, dass man es über einen längeren Zeitraum gut findet. Das trifft bei "Toykis" auf jeden Fall zu.

Was würden Sie in einer Plattenkritik zum Album gerne lesen? Was auf keinen Fall?
Ich würde gerne lesen, dass ich wohl gut beim weiblichen Publikum ankommen muss, da man mich immer nur mit Girls sieht.
Ungern lesen würde ich, dass ich wohl gut beim männlichen Publikum ankommen muss, da man mich immer nur mit Boys sieht.

Können Sie meine Leserinnen und Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Nein. So ein Release zu machen ist unfassbar toll für mich als Musiker, aber es ist nicht spannend für Außenstehende. Ich lag halt nächtelang vor'm Rechner und habe mein Hirn gefickt wegen einer handvoll Word-Dokumenten.

Wie lange haben Sie an Ihrer aktuellen Veröffentlichung effektiv gearbeitet?
Effektiv war es wohl ein halbes bis dreiviertel Jahr.

Was hat es mit dem Titel des Albums auf sich?
"Toykis" ist die Farbe der Toys. Abgeleitet aus den Wörtern Toy und Türkis. Diese EP ist eher geradlinig und pur. Klassischer Rap über Beats, die teilweise nur aus einem Loop bestehen. Das mag ich. Was ich nicht mag ist, wenn man krampfhaft versucht, verschiedene Genres zu mischen, vielleicht weil diese gerade aktuell sind. Dabei kommt oft etwas ganz schlechtes raus. So ist es auch bei der Farbe Türkis. Sie ist weder blau noch grün. Ein verkrüpelter Mix. Da ich mich auf der EP von vielen Dingen abgrenze, habe ich dieses Wort gebildet. Die Wahrheit ist aber, dass es mir beim Kacken eingefallen ist und dass es halt sehr cool klingt.

Dürfen sich Ihre Anhängerinnen und Anhänger auf eine Konzertreise zum Album freuen? Warum kommen Sie nicht nach Wanne-Eickel?
Eine Tour ist nicht geplant, aber ich liebe es live zu rappen. Wer mich buchen will, der kann das gerne unter booking@wsp-entertainment.de tun. Wenn das Parra stimmt komme ich.

Welche Erwartungen / Hoffnungen verbinden Sie mit Ihrem aktuellen Album?
Ich hoffe einfach, dass es vielen Leuten gefällt. Der Rest ergibt sich.

amazon versendet ab 20 Euro versandkostenfrei. Was würden Sie zu Ihrem Album dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen?
Im Moment würde ich defintiv das neue Haftbefehl Album "Blockplatin" mit bestellen. Aber in der Deluxe Edition für 25 €. Da ist dann ein Shirt und ein argentinisches Rindsteak mit dabei. Lecker!

Flatpocket - Kurze Arme (Video)

"Geldfunphantasyen" bei Bandcamp
Firmierend unter dem Pseudonym Flatpocket servieren Ihnen Twit One und Lazy Jones vermittelt durch die Damen und Herren von Melting Pot Music eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Kurze Arme". Enthalten ist der Titel auf dem Tonträger "Geldfundphantasyen", den Sie via Bandcamp im Tonstrom rezipieren und bei Gefallen käuflich erwerben dürfen. Sie wissen Bescheid!

Cr7z - Fragezeichen (Video)

"An7ma" bei MZEE
Aus seinem am 28.01.2013 fallenden Tonträger "An7ma" serviert Ihnen Cr7z in Form von "Fragezeichen" eine dritte audiovisuelle Auskopplung. Kann man machen!


Cr7z - Fragezeichen on MUZU.TV.

Tonstrom: Nanoo & Jonas Weltraum - So weit weg

Nanoo bei Facebook
Nachdem der gute Herr ▲strooo zu Beginn dieser Spielzeit Aschaffenburg zurück auf die Landkarte katapultierte, präsentiert Ihnen nun auch Nanoo zur Vorbereitung seines Mixtapes "XXX: Nanoo seine Pornos" in Form des an der Seite von Jonas Weltraum eingespielten Titels "So weit weg" Qualitätsware aus der Stadt im Nordwesten Bayerns. Es ist gut.

Enceo & Cengiz - Dolby Surround (Video)

Enceo bei Facebook
Frischen Scheiß in audiovisueller Ausführung präsentiert Ihnen Kölns Enceo an der Seite von Cengiz in Form von "Dolby Surround". Weitere Titel von Enceo genießen Sie unter anderem auf der zwölften Kennenlernrunde.

Disko Degenhardt - Hollywood (Video)

"Harmonie Hurensohn 2" archivieren
Mit "Hollywood" im Herzen serviert Ihnen der an Grandiosität selten präzedierte Disko Degenhardt einen weiteren audiovisuellen Archivierungsanreiz für sein kostenfrei verfügbares Album "Harmonie Hurensohn 2". Jetzt zugreifen!

Buddy Becks & Loki - Innenausrichtung (Video)

Sichtexot bei Facebook
Noch ist Buddy Becks' kostenfreie EP "Slainté" nicht in den Musikabspielvorkehrungen seiner Anhängenden verhallt, schon präsentiert Ihnen der Zeremonienmeister gemeinsam mit Sichtexot-Kollege Loki in Form von "Innenausrichtung" ein weiteres audiovisuelles Lebenszeichen. Schöner Scheiß!

Littarist & Baendit feat. BBou & Phil Dizzy - Tam Tam (Video)

"Hakuna Matata" archivieren
Aus ihrem nach wie vor kostenfrei archivierbaren Album "Hakuna Matata" servieren Ihnen Littarist & Baendit in Kooperation mit BBou und Phil Dizzy eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Tam Tam". Sehr schöner Scheiß!

▲strooo - Sacred / Geometry (Download)

▲strooo bei Facebook
Aus Aschaffenburg stammt Beatbauer ▲strooo, der Ihnen in Form von "Sacred / Geometry" sozusagen aus dem Nichts elf überaus hörenswerte Anspielstationen auftischt. Lauschen Sie den zurückgelehnt sphärischen Klängen und notieren Sie den Herren auf Ihrer Beobachtungsliste für 2013. Engst!

Gabreal - The Best of Gabreal (Download)

"The Best of Gabreal" archivieren
In fünfundzwanzig Anspielstationen gibt Ihnen Gabreal in Form von "The Best of Gabreal" einen umfangreichen Rückblick auf sein bisheriges Schaffen, bevor in der Spielzeit 2013 ein neuer Tonträger des Zeremonienmeisters fallen wird. Es könnte eng werden!

Juke & Imun - Generation Zukunft (Video)

"Der Erste macht das Licht an" bei amazon
Vor allem der / die Anhängende der alten Schule wird mit Juke & Imuns neuem audiovisuellen Lebenszeichen "Generation Zukunft" seine wahre Freude haben. Enthalten ist der Titel auf dem Album "Der Erste macht das Licht an".

Aphroe - XIII (Download)

"XIII" archivieren
Werte Damen und Herren,
nachdem Sie hoffentlich einen angenehmen Start in die Spielzeit 2013 erlebten, ist es nun an der Zeit, sich dem ersten hörenswerten Tonsignal des Jahres zu widmen. So schenkt Ihnen MPMs Aphroe bis zum 13.01.2013 eine kostenfreie Kopiervorlage des Titels "XIII", der Sie mit präzisem Vortrag auf zurückgelehnter Produktion entspannt in ein hoffentlich friedvolles Jahr einführt. Auf das noch viele fetzige Deutschrap-Schlager folgen werden!

"XIII" hier anhören und archivieren!