Tonstrom: Eko Fresh - 700 Bars

Eko Fresh bei Facebook
Als Zeichen der Dankbarkeit für einen Einstieg auf Platz 3 der Media Control Albumcharts mit "Ek to the roots" versprach Eko Fresh seinen Anhängenden einen Titel namens "700 Bars". Es wurde ein Meisterwerk!

Kommentare:

  1. reinhören!
    selbst eko hater sollten reinhören, nach 5min kann man immer noch ausmachen. ich fand eko lange sehr lächerlich, damals kommen wir auf die sachen aber sehr fein. der track hier hat aus meiner sicht ek wieder aus dem schlamm gezogen, vll. klappts ja mitm nächsten album auch, wenn da kein gejaule und gehate draufkommt

    AntwortenLöschen
  2. Habs mir tatsächlich ganz angehört. Garnicht mal schlecht. Respeckt für den Herrn Frisch

    AntwortenLöschen
  3. Eko hat mal wieder gezeigt was er drauf hat gute arbeit und weiter so

    AntwortenLöschen
  4. keine hater? ;)
    wär gespannt was es an dem track auszusetzen gibt, mir fällt diesmal nichts ein. ek is back ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Konkurrenz ist kreativ. Einfach mal im Savas-Fanblog nachlesen.

      Löschen
    2. ne danke, da muss ich direkt an xavas denken und so sehr ich savas schätze wird mir dann eher schlecht ^^
      aber in paar jahren ist der vielleicht auch wieder auf den beinen, wenn eko es hinbekommt sollte ers lcoker auch schaffen

      Löschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!