Leuchtturmmaterial #1: Dezember '12

Gerards "Manchmal" archivieren
Werte Damen und Herren,
es ist trotz Institutionen wie "Herr Merkt Radio" und meiner "Deutschrap 2012ff"-Abspielliste bei Spotify nicht immer einfach, den Überblick über alle qualitativen Leuchttürme aus der Sparte Deutschrap zu bewahren. Daher mache ich es mir ab sofort zur Aufgabe, Ihnen zum Abschluss eines jeden Monats zusätzlich zum regulären Angebot von "Herr Merkt spricht über HipHop" jene qualitativen Leuchttürme zu benennen, die mich im betreffenden Monat nachhaltig beeindrucken konnten. Bitte berücksichtigen Sie als Faustregel, dass es für eine Aufnahme in diese Liste wesentlich ist, dass die Titel in legal lokal abspeicherbarer Form in den Unweiten des weltweiten Netzwerkes oder auf physischen Tonträgern verfügbar gemacht wurden, da ich mich an der Abspielfrequenz des Liedguts in meinem Musikabspielprogramm orientiere und zur Erweiterung meiner Sammlung nicht auf YouTube-Rips zurückgreife!

Gerard - Manchmal: Nachdem mich bereits die beiden Titel "Standby" und "Lissabon" nachhaltig beeindrucken konnten, ging auch der dritte "Blausicht"-Vorbote "Manchmal" ohne Umwege auf schwere Drehung in meinen Musikabspielvorkehrungen. Engster Scheiß!

Lucky Looks - Angefangen aufzuhören: Aus der rundum gelungenen EP "Hallo, ich bin Lukas" von Lucky Looks schaffte es im Dezember vor allem das etwas schwermütig anmutende "Angefangen aufzuhören", sich dauerhaft in meinen Gehörgängen festzusetzen.

Bass Sultan Hengzt - Willkommen zurück: Gewohnt humorvoll, jedoch erstaunlich massenkompatibel meldete sich Index' Lieblingsrapper Bass Sultan Hengzt mit "Willkommen zurück" zu Wort.

BBP - Ethanol: Mit dem erfrischenden "Ethanol" erschufen BBP exklusiv für die zwölfte Kennenlernrunde einen großartigen Ohrwurm, der auch noch in den kommenden Monaten schwerst drehen wird!

Digga Mindz - Basic: Direkt aus dem wunderschönen Österreich lieferte Digga Mindz mit "Basic" für die zwölfte Kennenlernrunde. Machen Sie das Mikrophon ein bisschen lauter!

sido - Bilder im Kopf: Mit insgesamt vier neuen Titeln reicherte sido seine im Dezember 2012 veröffentlichte Werkschau "#Beste" an. Als Spitzenreiter in der redaktionsinternen Bestenliste geht daraus das wundervoll bebilderte "Bilder im Kopf" hervor.

Megaloh - Loser: Inhaltlich wertvoll und gewohnt gekonnt vorgetragen gewährt Ihnen Megaloh in Form von "Loser" einen ersten Einblick in seinen in der kommenden Spielzeit fallenden und in einschlägigen Kreisen heiß erwarteten Tonträger im Albumformat.

Edgar Wasser - Definitiv: Pünktlich zur Konzertreise mit dem Blumentopf veröffentlichte Münchens Edgar Wasser die "_EP". Als Glanzlicht daraus offenbart sich der latent elektrisch drückende Titel "Definitiv".

Chris Miles feat. Dollar John - Housten: An der Seite von Dollar John servierte Ihnen Wasted Youths Chris Miles in Form von "Housten" einen qualitativen Leuchtturm der zwölften Kennenlernrunde. Prüfen Sie das!

Cosmo Gang - Zu cool: Äußerst entspannt feiert die Cosmo Gang auf ihrem Kennenlernrunde-Beitrag "Zu cool" einerseits sich selbst und andererseits das grüne Entspannungskraut. Äußerst hörenswert.

Johnny war ein Tänzer - E.X.P.3: Keine Kompromisse kennen Johnny war ein Tänzer, die mit "E.X.P.3" die Konkurrenz gnadenlos überrollen. Mehr Energie geht kaum!

Djin - Nachbarn: Aus dem hörenswerten Tonträger "Chaostheorie" von Eypros Djin stach bei einem ersten Hördurchgang das von einer mittleren bis schweren Sozialphobie geprägte "Nachbarn" in besonderem Maße als qualitativer Leuchtturm hervor.

Fayzen - Richtung Meer: Als Werbemaßnahme für seinen in der Spielzeit 2013 zu veröffentlichenden Tonträger "Meer" speiste Fayzen dieser Tage den Titel "Richtung Meer" in die Unweiten des weltweiten Netzwerkes ein. Großartiges Liedgut mit Hang zum Pop!

Def Ill - Ocht Schritte: In äußerst dichter Atmosphäre legt Def Ill auf "Ocht Schritte" sein Erfolgsrezept dar. Enthalten ist der sagenhafte Titel auf dem allgemein guten Tonträger "Reefa Mawdness".

Sir Preiss - Wunschkonzert (Remix): Auf seinem zu Heiligabend veröffentlichten Tonträger "Nach allen Regeln der Kunst" weiß SirPreiss auch auf dem Titel "Wunschkonzert (Remix)" zu überzeugen. Roher Scheiß!

Dame - Damestreammukke: Durch einen glücklichen Zufall stolperte ich bei amazonMP3 über Dames "Damestreammukke", welches mich umgehend zu einem Kauf des Albums "Notiz an mich" bewegen konnte. Stark gerappt mit Hang zum Gesang im Kehrvers.

Kommentare:

  1. sehr geehrter herr merkt,
    höchsten dank, und applause! schon lange ist sowas gewünscht und nun sogar mit links erschienen. hat eine eigene "leuchtürme" spalte in der seitennavigation verdient.
    respekt für die arbeit die das macht, aus meiner sicht ist ein solcher rückblick auf einen track oft mehr wert als manch, nach kurzer begeisterung die schnell wieder verfliegt, gepostetes video.

    AntwortenLöschen
  2. Den Wunschkonzert Remix und 18 weitere Anspielstationen kann man sich jetzt hier runterladen:

    http://sirpreiss.wordpress.com/2012/12/24/release-sirpreiss-nach-allen-regeln-der-kunst-free-download

    Weihnachtliche Grüße,
    SP

    AntwortenLöschen
  3. Super Service, vielen Dank! Eine solche Zusammenfassung ist wirklich Gold wert!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!