3Plusss - Kindskopf (Review)

"Kindskopf" kaufen
Mit humorvollen Verbalinjurien parlierte sich Eypros 3Plusss in der Spielzeit 2011 mittels VBT in die Öffentlichkeit. Rund ein Jahr sowie eine gleichnamige EP später, steht nun mit "Kindskopf" eine erste kommerzielle Veröffentlichung der hoffnungsvollen Nachwuchskraft in den Startlöchern, um den im Internet erworbenen Ruhm in zählbare Währung zu transformieren. Auf insgesamt sechzehn Anspielstationen konnte der sympathische Protagonist hierfür auf handwerklich über viele Zweifel erhabene Produktionen von Beatbauern wie Peet, Neodisco, Dubios, C.Milli, Smochi, Ice Diamond und Storch zurückgreifen, um darauf seine Lyrik zu verewigen. Dabei zählt ein offener Umgang mit den eigenen Unzulänglichkeiten in humoriger Art und Weise zu den verbindenden Elementen zwischen den einzelnen Titeln. So biegen die wunderbare Erste-Welt-Problem-Hymne "Boah ey!" an der Seite von Sorgenkind, die gerappte Kontaktanzeige "Hallo Frauenwelt part X", das Mitleid erregende "Krrrank" sowie die beiden Selbsterniedrigungen namens "Sorry, ich bin doof" und "Ich komme mit der Welt nicht klar" stets mit einer gehörigen Portion Selbstironie um die Ecke und lassen den Zuhörenden schmunzelnd zurück. Während all dies auf einem durchaus ansehnlichen Niveau geschieht, tut sich besonders der Titel "Nase" als qualitativer Leuchtturm hervor, ohne dabei die übrigen Anspielstationen über alle Maßen in den Schatten zu stellen. So bleibt abschließend lediglich zu konstatieren, dass sich der aufgeweckte HipHop-Kopf die LP "Kindskopf" von 3Plusss besser in den Plattenschrank stellt. Sie wissen Bescheid!

Kommentare:

  1. Genial geschrieben! ;-) 3Plusss - sowas braucht unserer Rapszene. :)

    Grüße
    Janu Hanclouck

    AntwortenLöschen
  2. omg wieso kriegt diser wannebe so viel aufmerksamkeit????? sachsen-wg regelt - disstrack folgt!!!!

    AntwortenLöschen
  3. JanniX Du cutey :D

    AntwortenLöschen
  4. haha jannix... weil er sie verdient hat! der einzige WANNABE bist du mit deinem disstrack.
    Wie Beckmann es sagen würde: Aber props an dich, du bist wirklich durchgehend scheiße!

    AntwortenLöschen
  5. Hahahaha wir chilln grad hier in der sachsen-wg und lachen euch schwule fanbois aus ;DDD

    AntwortenLöschen
  6. Sorry kids aber zu sagen, dass Jannix (♥) schlechter ist als 3Pluss is echt nur fanboygelaber ;) Chillt Leute und gebt euch n Köpfchen. ;)

    AntwortenLöschen
  7. lol doofer janniX. der ist kacke. und dieser...diese....dieses esmaticx auch

    AntwortenLöschen
  8. obvious troll is obvious

    AntwortenLöschen
  9. Der zuletzt Hier gepostete Track hat mich -als bisher einzige Kostprobe - leider nicht überzeugt und das seltsame geposte auf siebtklässlerhumor über mir auch nicht.
    Dennoch eine gelunge Review Herr Merkt.

    AntwortenLöschen
  10. Lecker Lecker Kätzchenfleisch!

    AntwortenLöschen
  11. joa bald ein feat. mit 3plusss
    ne spaß :D ich finde nur diese faker lustig

    AntwortenLöschen
  12. Nach langem hin und her, habe ich dann auch mal reingehört. Ein wenig mehr Liebe zum Detail hätte der Platte sicherlich nicht geschadet. Für mich ist sie nicht ordentlich ausproduziert. Die Tracks variieren auch zu krass in der Lautstärke. Klingt für mich alles nach "VBT-Hype, jetzt schnell nachlegen, Chance nutzen"... ein wenig mehr Zeit um die Platte rund zu machen, wäre sicherlich nicht verkehrt gewesen. Wir leben im Jahre 2012, wo man mit günstigen Equipment einen echt ordentlichen Sound rausholen kann.

    Zu Rap und Text sag ich nun erstmal nichts, weil ich wie gesagt nur reingehört habe. Meiner Erfahrung nach sind "lustige" Platten aber sehr kurzweilig.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!