MoTrip feat. Marsimoto - Triptheorie (Video)

"Embryo" bei amazon
Auf dem qualitativen Leuchtturm seines durchgängig hörenswerten Tonträgers "Embryo" postuliert MoTrip mit der freundlichen Unterstützung von Marsimoto in äußerst überzeugender Art und Weise seine "Triptheorie", die seit soeben auch in audiovisueller Ausführung zur Rezeption bereit steht. Die Formel scheint aufzugehen!


Mehr Videos von MoTrip gibt es hier auf tape.tv!

Kommentare:

  1. Tracks, von denen man sich den Beat an die Wand tackern will.
    Achwas, am besten gleich den ganzen Song.

    AntwortenLöschen
  2. Komm WHO Junge Ghetto nix Motrip hier isch LSDtrip Bitch. Ich bin harter Rapper aus Tübingen verdammt.

    AntwortenLöschen
  3. Das ist tatsächlich sehr fett! Finde ich von den audiovisuellen Releases der Platte bisher am Besten.

    AntwortenLöschen
  4. Leider ohne Marsi, aber sonst gute Umsetzung.
    Feier den Track seit Release!

    AntwortenLöschen
  5. sehr guter einstieg in das vid; erinnerte mich spontan ein wenig an herrn ashcrofts hotel-suite umsetzung des legendären (vllcht auch erst dadurch..) 'song for the lovers' tracks. hätte man, da das genre generell so fern ist, vllcht auch noch detaillierter (wenn de facto als inspiration verwendet) adaptieren können, d.h. den sound immer mal wieder muten um die atmo nach vorn zu bringen und trip eventl. beim aufstellen seiner theorie zu zeigen.
    sicherlich schwierig einen marsimoto track visuell umzusetzen, und auch wenn der grüne rauch keine schlechte idee ist, nicht wirklich vollends gelungen. das video bekommt alsbald längen, zu wenig abwechslung. whatsoever, ein herausragender song aus einem absolut beachtlichen album, aber das video kann das level nicht (noch weiter) liften.
    nuff said.
    m.

    AntwortenLöschen
  6. Hunger auf mehr. Embryo wird gekauft - Danke Herr Merkt. (Hab ich endlich durchgerungen hehe)

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!