MoTrip - Embryo (Review)

"Embryo" bei amazon
Nachdem sich der gute Herr MoTrip in den vergangenen Spielzeiten bereits durch Kollaborationen mit Zeremonienmeistern wie sido, Kool Savas, Samy Deluxe und Fler auf den Radar des interessierten HipHop-Kopfes manövrierte, ist seit dem 02.03.2012 sein Einstand im Albumformat zum käuflichen Erwerb verfügbar. Besagter Tonträger hört auf den Titel "Embryo" und kommt offiziell mit siebzehn Anspielstationen sowie diversen amazonMP3- ("R.I.P.", "Was mein Auto angeht") und iTunes-Boni ("Rapführerschein", "Was mein Auto angeht") in Ihre Wohn- bzw. Kinderzimmer. Selbstbewusst eröffnet der Aachener mit den beiden Repräsentanten "Kennen" und "King" und stellt dabei durch seine mit präziser Technik vorgetragene und mit reichlich Wortspielen angereicherte Lyrik direkt einmal klar, wo der Barthel den Most holt. Die eindrucksvolle technische Präzision und die ausgefeilte Lyrik bleiben bei gleichzeitiger inhaltlicher Diversifikation im weiteren Verlauf des Tonträgers erhalten. Dabei besticht "Embryo" nebst einem würdevollen Umgang mit der HipHop-Kultur ("Schreiben, schreiben", "Triptheorie / Meine Rhymes & ich" mit Marsimoto) vor allem durch MoTrips unbedingte Authentizität, die jenseits der zuletzt arg überstrapazierten "Berge durchschwommen"-Rhetorik wunderbar funktioniert und die den Aufstieg begleitende Schubserei ("Albtraum", "Wir", "Wie die Zeit verrennt") erfrischend pathoslos zu Stand-der-Kunst widerspiegelnden Beats von Paul NZA, Marek Pompetzki, Cecil, Deflev, Illthinker, DJ Vito, Sinch und Ken Kenay bringt. Qualitative Leuchttürme zu benennen fällt aufgrund eines erfreulich hohen Grundniveaus äußerst schwer, jedoch sollte in diesem Kontext nebst dem wunderbaren Gastauftritt Marsimotos als MoTrips Reime im Rahmen von "Triptheorie / Meine Rhymes & ich" der Herzen zerreißende Titeltitel auf keinen Fall verschwiegen werden.
Alles in allem gelang es MoTrip, sein unglaubliches Potential in Form von "Embryo" eindrucksvoll zu konservieren und den Rezipierenden nach zukünftigen Großtaten gieren zu lassen. Das symbolträchtig am Ende platzierte "Intro / Ich fang am Ende an" verheißt jedenfalls schon einmal eine goldene Zukunft. Pflichtkauf!

Kommentare:

  1. Überschätzt. Album ist solide aber es sind keine Hits vorhanden

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. halt die fresse bestes album seit rebell ohne grund

      Löschen
    2. Is echt überschätzt find ich auch. Hab mehr erwartet.

      Löschen
    3. Du hasst doch kein Plan....
      1-17 sind hits

      Löschen
    4. Ihr hört Trip aber benehmt euch wie Kolle Fanboys mit HDF chören usw. Hört nicht nur trip sondern auf trip. Das Album is halt echt kein Optimum.

      Löschen
    5. muss ich dir leider auch zustimmen. Es ist solide, aber kein mega geiles Album wie erwartet. Es ist halt Geschmackssache, und ich weiß MoTrip hat sonst mehr drauf

      Löschen
    6. Ich finde das größte problem aufm album ist universal , die auf diese deepen tracks bauen. und man hat einfach etwas erwartet was die rapszene zerreist , aber auf dem album sin ca 12 deepe tracks und 5 normale! Und ihr braucht auch nicht zu haten , Ich bin ein riesen Motrip fan und ich weiß dass er viel mehr kann, nur meiner meinung nach war es ein fehler zu universal zu gehen

      Löschen
    7. ihr müsst euch das öfter und genauer reinziehen, beim ersten mal war ich auch enttäuscht aber mittlerweile find ich das album ist der anfang um Deutschrap zu revolutionieren

      Löschen
    8. eine revolution sind anders aus. mit 15 tracks á la "king" oder "triptheorie" hätte er das ding hier wirklich gekillt. so ist es mir alles in allem zu schwammig, bei manchen songs ist mir auch beim 2.mal nich aufgefallen, dass die aufm album sind :D ganz stark überrascht hat mich "kettenreaktion", ein wirklich guter track. der beat bei "die frage ist wann" ist auf jeden fall eine killer, auf jeden fall mein lieblingssong. das intro also outro zu verpacken find ich wirklich sehr fresh. ich kann aber leider nich verstehen warum so viele leute den track "kennen" feiern, für mich einer der schlechtesten des albums. beat und rhymes passen nich aufeinander, der song wirkt bissl gehemmt. ich habs mir gekauft, alles in allem ein rundes album, daumen hoch!

      Löschen
    9. ich bin der meinung die leute die unbedingt 15 battletracks wollten würden sich auch wieder beschweren wenns wirklich so wäre, weil dann zu wenig deepes drauf wäre. er blüht doch grade in den deepen tracks erst richtig auf und hebt sich damit ab. er hat auch gute battledinger aber die unterscheiden sich einfach zu wenig und für motrip sind die deepen dinger halt ne königsdisziplin, seine lyrik kommt da einfach am besten raus. ich feiers so wies is und denke auch dass das das album is was er wollte und nich universal

      Löschen
  2. Was heißt denn hier überschätzt ? Das ist bis jetzt das Album des Jahres.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich auch das Album des Jahres!

      Löschen
    2. MoTrip ist Bombe. Aber ich finde Album des Jahres ist bisher Prince of Belvedair

      Löschen
    3. Bin gleicher Meinung. "Kennen" ist ein Top-Hit.

      Löschen
    4. 3.0 hat mehr hitpotential
      embryo ist kein schlechtes Album, aber der Zeitdruck durch den releasetermin hat doch schon seine Spuren hinterlassen.
      Technisch sicherlich ein feines Ding und authentisch trifft trip auch wieder das höchste der gefühle,
      jedoch kann sich titel wie z.b. schreiben,schreiben nich wirklich oft anhören, da sich der titel doch schon nach der Zeit die Nervensäge ansetzt und erbarmungslos drauf los geht
      die features sind top und beats auch gut, bis sehr gut arrangiert, beim nächsten mal mehr zeit und ein konzept, das sich nich alle 2 tracks wiederholt, sondern ne progressive geschichte erzählt und
      motrip wird seiner rolle als zukunft des dt. Raps wieder in voller Form gerecht

      Löschen
    5. 3.0 hat sowas von nicht ein größeres Hitpotential als Embryo !

      Löschen
    6. persönlich bleiben mir die tracks von raf eher im gedächtnis
      aber is ja wie geschmackssache

      Löschen
    7. ich finde auch, dass es überschätzt ist, hätte bisschen mehr erwartet. Und das Album des Jahres hat Raf rausgebracht - Raf 3.0! Checkt es aus !

      Löschen
    8. hab zwar nicht alle tracks von den album gehört, aber die ich gehört habe sind eifach nur hammer . aachen rap year scheiss auf die neider , und zieh dein ding bis zum ende durch ...........

      Löschen
  3. Es sind eigentlich NUR Hits vorhanden.

    AntwortenLöschen
  4. Gutes Album, keine Frage...aber noch lange nicht das non plus ultra... Das kayone album ist ebenfalls gut, aber auch kein Meilenstein. Das letzte wirkliche Hit Album hat marteria abgeliefert / casper ausgeschlossen da das nicht in die Wertung fällt. Die alten Zeiten sind leider vorbei wo ein savas ein samy oder ein azad Bretter abgeliefert haben...ich hoffe auf das bizzy album, auf das megaloh Album sowie auf was hörbares von Joka.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seh ich ähnlich letztes Brett kam von Marteria/Marsimoto. MoTrip is mir auf diesem Album zu grau zu sehr auf wenig Themen fixiert

      Löschen
    2. samys album war für seine verhältnisse echt gut.. savas und azad haste recht die bringen nur noch dreck.. kays album is aber ganz klar schlechter als motrips.. das is doch eher RnB.. sonst waren dieses jahr aber das 3.0 album und das genetikk album schon sehr sehr geil.. aber das pulver is verschossen.. is die frage was jetz noch kommt dieses jahr..

      Löschen
  5. Mmn einige Burner vorhanden, aber nicht konstant. Halte tracks 2 und 3 für sehr schwach, vor allem beattechnisch. Bretter sind Triptheorie, Kunst und Kanacke mit Grips mMn.

    AntwortenLöschen
  6. bestes album is auf jeden fall 3.0 :DDD

    AntwortenLöschen
  7. Kay One sein Album ist besser sorry aber Trip seins ist auch bombe ist meine meinung und das mein recht ! fals ohr kritisieren müsst dann mach aber ich brauche son kindergarten nicht (nur im vorraus) !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum sollte man jemanden kritisieren, der das Forum mit solch einem erquickendem Kommentar derart bereichert?

      Löschen
  8. MO TRIP SOLL TOP TEN GEHEN!

    AntwortenLöschen
  9. Das ist die arbeit eines Aacheners :P

    Aachen ist einfach eine Hammer Stadt mit noch besseren RAPPERN!!!

    KOOL_SAVAS und MOTRIP!!!!!

    AntwortenLöschen
  10. Album des Jahres mit ab stand !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lerne erstmal abstand richtig zu schreiben du vollpfosten

      Löschen
  11. Bestes Album 2011 war ganz klar Bossaura für mich ! Dieses höre ich im Gegensatz zu Invictus oder anderen Alben immernoch mit einer Menge Spaß. Mal schauen wie das bei Embryo und Prince of Belvedair sein wird, der erste Eindruck von Embryo ist aufjedenfall solide und sehr durchdacht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde Aura von Kool Savas war um Längen besser.

      Löschen
    2. Also ich muss sagen AURA war jetzt net so der renner... Savas hat es definitiv besser drauf... War ein wenig enttäuscht von dem Album

      Löschen
    3. bossaura?!? ...gott, bist du niedlich.
      wenn man ihm glauben kann, will er deine euros nicht mal geschenkt.

      Löschen
    4. Naja, ist doch klar dass er das nicht alles besitzt, aber sowas gab es vorher nicht im Deutschrapp, und das gesamte Album ist abwechslungsreich. Ich kann natürlich auch Leute leiden, die anderer Meinung sind.

      Löschen
    5. also aura ist ganz klar ein schlechteres teil als embryo.. größte enttäuschung 2011.. 30min ep bringt der als album raus und dann sind nichma die hälfte der tracks gut.. traurig.. savas is tot..

      Löschen
  12. Fuck, was für ein Ausdruck. Einige Sätze muss man zweimal lesen, bis man sie versteht! Kann aber den allgemeinen Kanon der Review unterstreichen, Embryo ist definitiv ein Pflichkauf und für mich der beste Tonträger, den ich je gehört habe im deutschen Rap.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wette, dass all die, die jeden Satz nur einmal lesen mussten, das Grundniveau des Albums ebenfalls als gut und bewusst nicht als sehr gut bezeichnen. Einiges kann unter Umständen als Pseudo-deep durchgehen und das hier so hochgelobte 'Kennen' besitzt meiner Meinung nach eine zu schwache Hook-Line.. Grundsätzlich bin ich großer MoTrip-Anhänger :)

      Löschen
  13. Wenn ihr Lieder braucht, wo Asozialer (Azzlack) Jugendslang, sprich derbst Asoziale Ausdrucksweise oder ihr den fetisch verspührt, dass jemand euch oder eure Mütter derbst beleidigen muss, müsst ihr auch Haftbefehl oder sonstigen scheiß geben. Für alle anderen ist Trips Album #1 dieses Jahr, bis jetzt, aber meiner Meinung nach schon fast nicht zu toppen, egal was da noch kommen mag von anderen Künstlern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So siehts aus... Geb dir voll und ganz recht!

      Löschen
    2. richtig! wobei diverse wortspiele von bang und kolle schon recht gut getroffen sind, aber aussage? null! motrip verbindet wortspiele mit viel inhalt, was ihn aus der masse hervorhebt.

      Löschen
  14. Klasse Album bis jetzt das beste was ich gehört habe dieses Jahr , und auch nur Knapp vor Raf 3.0

    MFG

    AntwortenLöschen
  15. Also ich weiß net was ihr wollt... Dafür das es sein erstes Album ist, is des Ding ein Brett!!
    MoTrip hat echt gute Texte und is technisch verdammt gut!
    In 1-2 Jahren wird er ganz oben stehen und alles ficken....
    Für mich ist "Triptheorie/Meine Rhymes & Ich" feat. Marsimoto, der absolute Hammer...

    Ich sag den hatern immer, von denen unter den Deutschrap Fans ja leider genug gibt "Mach erst mal was besseres und dann kannst du dir auch das Recht rausnehmen schlecht über die Musik zu reden"

    AntwortenLöschen
  16. Unglaublich gutes Album

    AntwortenLöschen
  17. Beats, Raps alles Bombe guter Soundgeschmack und ein interessantes Gesamtkonzept - alles richtig gemacht der Gute

    AntwortenLöschen
  18. nach diesen kommentaren schätze ich, dass die meisten von euch die goldene ära des hiphops höchstens als embryo mitbekommen haben. es gibt viele, die gut texten können. es gibt viele, die gut flown können. und es gibt viele, die gute beats auf eine platte haun, ABER... alles auf einer einzigen platte?!?! ehrlich gesagt finde ich, dass nicht mal savas´ aura an dieses niveau rankommt. respekt an trip. dickes brett!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. guter comment, genau meine meinung. aura würd aber sowieso eher als durchschnitt bezeichnen, auch wenn der herr kool savas heißt und raptechnisch einiges zu bieten hat ist die platte iwie öde...

      Löschen
    2. ....der kann ruhig in iwelchen sphären rappen, motrip spricht mir desöfteren aus der seele und steht mir somit näher.

      Löschen
  19. Definitiv ein gutes Album. Manchmal ein wenig zu sehr Floskelgeballer aber technisch mehr als anspruchsvoll. Die hooks sind auch stark!

    AntwortenLöschen
  20. Album ist gut.. aber habe auch irgendwie höhere Erwartungen gehabt.

    AntwortenLöschen
  21. Mo Trip Herzlichen dank für das Embryo du machst des unmögliche möglich
    Großen Respekt an dich aufjedenfall word up
    Und ich will wissen wer über mein leben bestimmt ... der song ist der Knüller und der refrain ist KIng :D
    MoDirtyShitTrip Album DES JAHRES Grüße aus BaWü

    AntwortenLöschen
  22. Alles in allem ist das Album richtig stark. Ein paar Tracks weniger hätten dem ganzen vielleicht gut getan, weil MoTrip sich einige male wiederholt und in der Tat hin und wieder Floskeln rapt. Die Beats generell richtig stark, allerdings muss Trip oft gegen eben diese ankämpfen, weil sie doch arg pompös ausfallen. Insgesamt bewegt er sich auf einem höheren level als die meisten, deshalb klagt man hier auf hohem Niveau! Ein sehr starkes Debüt.

    AntwortenLöschen
  23. Also ich find das Album gut weil er technisch und lyrisch auf einem wahnsinnig hohem niveau is aber es gibt tatsächlich nur wenig hits weil meiner Meinung nach die Hooks nicht auf dem Niveau sind wie die Strophen und letzendlich bleibt ja oft nur die hook im ohr

    AntwortenLöschen
  24. streite euch nicht ob das album hammer ist oder nicht ich würde mal so sagen bringt ihr nen Debut - Album raus wenn es höher einschlägt als Trip kannst de reden ansonsten hdf

    AntwortenLöschen
  25. Ist'n sehr gutes Album. Hab ein ganz kleines bisschen mehr erwartet, aber Schreiben, schreiben und die Triptheorie sind für mich richtig geile Bretter. Alleine dafür hätte sich das Album zu kaufen gelohnt, aber die anderen Tracks sind qualitativ ebenfalls alle recht nice.
    Alles in allem für mich -wie oben schon beschrieben- sehr gut.

    AntwortenLöschen
  26. embryo ist ein hammeralbum, gerade mit den deeperen tracks kann ich mich sehr gut identifizieren, gute balance zwischen wortspielen und aussage; außerdem ist die mischung der songs auch gut getroffen, meiner meinung nach nicht zu deep-lastig. naja also vieles ist ja auch geschmackssache, manche comments sind trotzdem sehr unpassend.

    irgendwelches "hitpotenzial" zu vergleichen und das auch noch mit rafs 3.0-konzept oder kay ones album - also bitte, noch unterschiedlichere sparten konnte man nicht wählen. 3.0 ist sehr von hip-hop abgeschweift, er ging ein großes risiko ein und das album und auch die ganze musikalische idee dahinter ist bombe, textlich vlt zu technologisch, facebook-orientiert,... kay one nervt nur noch mit seinem ganzen bonzengeschwafel, gucci dies, vuitton das... nach starkem debütalbum einfach nur nervig und nichtssagend.

    mo ist der klassischen hip-hop-vorstellung einigermaßen treu geblieben und hat eine starke platte abgeliefert. debütalbum hin oder her, ein künstler ändert sich von album zu album, als bushido und fler aufstrebende sterne am raphimmel waren, machten sie nach meinem geschmack noch die beste musik, heute nur noch mainstreamkacke bzw. eintönige schiefe, naja nenen wir es "lieder"...und savas war einfach mal king of rap, mit aura nur noch durchschnitt.

    gut, nachdem ich etwas abgeschweift bin, mo trifft mit vielen songs genau meinen geschmack und spielt mit 3.0 in einer liga. er macht musik wie er es will, nicht, wie er denkt, dass es gut ankommen könnte, was ihn zu einem weitaus größeren rapper als bushido, kay, fler,(geld, geld, geld,...) macht.

    klasse kerle, weiter so!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Zusammenfassung! :)
      Entspricht exakt meiner Meinung.

      Löschen
  27. Seit MoTrip kann ich im stehen sitzen !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Freund von mir kann, seit er MoTrips Album gehört hat, endlich wieder sehen. Und bei uns im Dorf hat er die Armen gespeist - mit nur einem Brotlaib!

      Löschen
  28. Merkt eigentlich niemand das die "neue" Version von Alptraum auf der Platte im Mix komplett verkackt ist? Also so richtig? Da hat jemand vergessen zu maximisen oder so. Hört mal die Albumversion und die Videoversion an. Da hat irgendjemand ganz arg geschludert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ALBtraum...wer sagt denn das es keine Absicht war, das Lied dem kompletten Sound des Albums anzupassen.

      Löschen
    2. Das Wort leitet sich vom „Alb“ ab. Im Althochdeutschen stehen die beiden Schreibweisen „Alb“ und „Alp“ gleichberechtigt nebeneinander.[2] Der Duden von 1991 nennt zwar sowohl „Alb“ als auch „Alp“, jedoch nur „Alptraum“.[3] Nach der Rechtschreibreform stehen im neuen Duden auch für den Traum „Alptraum“ und „Albtraum“ gleichberechtigt nebeneinander. Von der Aussprache her klingen wegen der Auslautverhärtung beide Schreibweisen gleich.

      Löschen
  29. Endlich wieder ein gutes Rap Album in D!!!

    AntwortenLöschen
  30. album ist gut aber mir persönlich "zu rap". glaub auch nicht unbedingt,dass er top 10 gehen wird, würd es ihm aber gönnen.

    AntwortenLöschen
  31. Wie kann ein Rapalbum "zu Rap" sein?

    AntwortenLöschen
  32. ach leute trip ist king verstehts endlich :D so ein guter rapper und dazu übertrieben sympathisch und korrekt. man der hats verdient! platz 9 ist ein riesenerfolg für den anfang. aber dennoch für mich hinter raf. was der rausgehaun hat ist einfach krank ich glaub für dieses jahr wars das, da können farid und kolle ruhig mit jbg2 kommen das wird nix

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!