Mein Album: Lonyen - Unter die Haut

"Unter die Haut" bei amazon
Anlässlich der Veröffentlichung seines Tonträgers "Unter die Haut" nahm sich Tätowier-Künstler SLASH Rapsänger Lonyen gerne die Zeit, um Ihnen im Rahmen der Rubrik "Mein Album" alle wesentlichen Details zu besagtem Album zu übermitteln.

Wann erscheint das Album?
Das Album "Unter die Haut" wird am 16.3.2012 das Licht der Welt erblicken.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Über das Mannheimer Label "Odd-Sound", ein Sublabel von Famefabrik, auf dem ich das erste Signing bin. Der Vertrieb läuft über GrooveAttack.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Da wären: Sido, Megaloh, RAF 3.0, Silla, MoTrip, Manuellsen, Nazar und aus Amiland: Freddy Madball und J-Hype.

Wer hat produziert?
PhreQuincy, Gee Futuristic, X-Plosive, The Royals, Raf Camora, STI, Dirty Dasmo, Fonty und Cutz von DJ Rafik.

Wenn Sie Ihrem aktuellen Tonträger ohne Rücksicht auf die Verfügbarkeit finanzieller Resourcen einen weiteren Gast / Produzenten hinzufügen dürften, welcher wäre das? Warum?
Mein Traumfeature (Tupac Amaru Shakur) ist leider schon gestorben, daher würde ich Snoop Dogg auf einem Dr. Dre Beat bevorzugen. Warum? Das war das, was mich das erste Mal so richtig gerissen hat. Nix gegen Sugarhill-Gang oder Rakim, aber für mich war das damals wie heute der SHIT. Außerdem wären die dann etwa in meinem Alter.

Warum sollte der HipHop-Kopf im (virtuellen) Plattenladen nach Ihrem aktuellen Werk greifen?
Weil es ein qualitativ hochwertiges Produkt ist, gute Songs, gute Beats und gute Features enthält und pure Leidenschaft drinsteckt. Der Käufer würde außerdem einen Independentartist supporten und dennoch nicht auf die Soundqualität einer Majorproduktion verzichten müssen, da ich nach Vergleichen zu dem Ergebnis gelangt bin, dass wir da mithalten können.

Wenn Sie mir nur drei Titel aus Ihrem aktuellen Album vorspielen dürften, welche wären das? Bitte begründen Sie Ihre Angaben!
Der Song „Hol die Nadel raus“ (mit Sido) repräsentiert am meisten meine Tätigkeit als Tätowierer in Verbindung mit Rap.
"Intro": Weil der Beat so geil ist und außerdem weiß man vom Text her danach ungefähr Bescheid, worum es hier geht: Tattoos und HipHop.
"Leben im Takt": Weil es mein geheimer Lieblingssong ist und er meine nachdenklichere Seite und meine Höhen und Tiefen des Lebens ganz gut reflektiert. Man könnte aber genauso gut stattdessen "Schlafen" hören.

Nehmen wir an, ich wolle mir einen Eindruck von Ihrem Gesamtwerk verschaffen. Gibt es Titel, die mir dabei auf keinen Fall in die Hand fallen sollten?
"Sie fühlen" (mit Manuellsen) enthält Explicit-Lyrics, die sich gut in den Gesamtkontext einfügen, aber außerhalb des Battleraps Jemandem, der meine deeperen Songs nicht kennt, einen falschen Eindruck vermitteln könnten.

Wie hoch beurteilen Sie insgesamt Ihre Zufriedenheit mit Ihrem aktuellen Tonträger auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden)? Wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?
9, weil man prinzipiell niemals mit sich zufrieden sein sollte. Allerdings ist das Meckern auf hohem Niveau. Außerdem hab ich das ja alles mitproduziert und brauche erst mal Abstand, damit mir verbesserungswürdige Details auffallen würden. Prinzipiell kann man sagen: für meinen Anspruch bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis...

Was würden Sie in einer Plattenkritik zum Album gerne lesen? Was auf keinen Fall?
Rap-Opa zeigt den Jungen wie es geht, vorzugsweise vorne auf der Juice. ;) Nicht!
Ich habe bereits so viele Höhen und Tiefen erlebt, dass mich negative Kritik nicht mehr aus der Bahn werfen kann. Nicht, dass ich mich gegen Kritik erhaben fühle, aber Recht machen kann und will ich es sowieso nicht allen, dafür hab ich zu viel erlebt.

Können Sie meine Leserinnen und Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Nun ja, meine "Rapkarriere" ist ja ne Anekdote für sich. Mein guter Freund IDR hat mich damals wegen nem Videodreh mit meiner Jugendikone Freddy Madball, der in Berlin stattfinden sollte, an Raf verwiesen. Er fragte mich nach Tattoos und zeitgleich gab mir Sido einen Job in seinem Laden "Ich und meine Katze". So kam eins zum anderen und jetzt steh ich hier und hab meinen Traum von nem Rapalbum in den Händen. Das ist schon geil. Danke nochmal an dieser Stelle an alle, die mitgezogen haben.

Wie lange haben Sie an Ihrer aktuellen Veröffentlichung effektiv gearbeitet?
Ungefähr ein Jahr. Viel davon bestand aus Warten auf Spuren, denn so ist das, wenn man mit einer Armee von Künstlern zusammen arbeitet. Irgendwann hab ich gelernt mich zu entspannen und war mir sicher, dass alles so hinhaut wie ich es mir vor meinem inneren Auge vorgestellt habe.

Was hat es mit dem Titel des Albums auf sich?
Ich bin Tätowierer - eindeutig zweideutig!

Dürfen sich Ihre Anhängerinnen und Anhänger auf eine Konzertreise zum Album freuen? Warum kommen Sie nicht nach Wanne-Eickel?
Nun, der Pott ist so was wie meine zweite Heimat! Ich habe fünf Jahre in Dortmund gelebt und komme immer gerne dahin, wenn mich jemand einlädt. Im Prinzip geht es erst mal darum eine Fanbase aufzubauen. Vor wem sollte ich sonst spielen? Also erst mal keine Tour zum Album, eher Gigs mit befreundeten Rappern als Special Guest, wie mit Silla und MoTrip in Frankfurt geschehen und einige geplante Einzelshows.

Welche Erwartungen / Hoffnungen verbinden Sie mit Ihrem aktuellen Album?
Ich habe keine Erwartungen, denn das was ich tun wollte, hab ich verwirklicht. Was nicht bedeutet, dass ich mich nicht freuen würde, wenn die Außenwelt positiv auf mein Album reagiert. Da ich einen tiefen Einblick in das Musikbusiness besitze, erwarte ich auch nicht mal einen Bruchteil dessen, was ich geopfert habe zurück zu bekommen. Das wäre bei meinem Standing und einem Debutalbum utopisch. Das Ganze war mir eine Herzensangelegenheit und nicht des Geldes wegen. Etwas Respekt von Leuten, die ich schätze, hingegen wäre mir weitaus mehr wert. Das wäre ne gute Sache.

Amazon versendet ab 20 Euro versandkostenfrei. Was würden Sie zu Ihrem Album dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen?
Ein Multifunktionsküchengerät der Firma Braun! lol

Kommentare:

  1. Wie kann eigentlich so ein talentfreier "Rapper" so gute Features und Produktionen bekommen ?
    Nur weil der denen mal nen Tatoo gestochen hat ?

    AntwortenLöschen
  2. wahrscheinlich! Schade - beats und features gehen auf jeden klar! der rest ist halt kaum hörbar!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!