Mein Album: MoTrip - Embryo

"Embryo" bei amazon
Nachdem Aachens MoTrip mit "Kennen" die Vorfreude auf seinen am 02.03.2012 über Universal Music zu veröffentlichenden Einstand "Embryo" in Schwindel erregende Höhen steigern konnte, nahm sich der sympathische Zeremonienmeister gerne die Zeit, Ihnen im Rahmen der Rubrik "Mein Album" persönlich alle wesentlichen Informationen zum Tonträger mitzuteilen. Respekt in jedem Aspekt!

Welche Gäste haben Sie geladen?
Marsimoto, Silla, Joka, meinen Bruder El Moussaoui und ein Undercover Gast ist auch vertreten.

Wer hat produziert?
Paul Nza, Marek Pompetzki, Cecil, Deflev, Illthinker, DJ Vito, Sinch und Ken Kenay (Kiez WG).

Wenn Sie Ihrem aktuellen Tonträger ohne Rücksicht auf die Verfügbarkeit finanzieller Resourcen einen weiteren Gast / Produzenten hinzufügen dürften, welcher wäre das? Warum?
Ich würde gerne mit Styles P und Jadakiss 'nen Song machen und immer abwechselnd rappen.

Warum sollte der HipHop-Kopf im (virtuellen) Plattenladen nach Ihrem aktuellen Werk greifen?
Ich habe alles was in meiner Macht stand für dieses Album getan und kann stolz jedem empfehlen, „Embryo“ zu kaufen. Ich stehe komplett und voll dahinter. Das Album ist fresh und neu und mein Debüt.

Wenn Sie mir nur drei Titel aus Ihrem aktuellen Album vorspielen dürften, welche wären das? Bitte begründen Sie Ihre Angaben!
„Schreiben Schreiben“ – weil es der krasseste Beat ist der in Deutschland je releast wurde.
„Triptheorie“ - weil es der speziellste Song der Platte ist. Gefeaturet wird Marsimoto.
Und „Embryo“ - weil er alles erklärt.

Nehmen wir an, ich wolle mir einen Eindruck von Ihrem Gesamtwerk verschaffen. Gibt es Titel, die mir dabei auf keinen Fall in die Hand fallen sollten?
Nö. Ich kann hinter allem stehen, was ich gemacht habe.

Wie hoch beurteilen Sie insgesamt Ihre Zufriedenheit mit Ihrem aktuellen Tonträger auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden)? Wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?
Ich gebe eine 9. Eigentlich bin ich voll zufrieden, jedoch gibt es nach oben immer noch Luft und ich würde gerne noch die verschiedensten Thematiken angehen. Das kann man natürlich auf seinem ersten Album nicht alles abdecken.

Was würden Sie in einer Plattenkritik zum Album gerne lesen? Was auf keinen Fall?
Dass man die Liebe zur Musik hört würde, ich sehr gerne lesen. Und was ich keinesfalls lesen möchte ist, dass man mich in irgendeine Schublade steckt. Mein Team und ich sind ein komplett neuer Schrank (lacht).

Können Sie meine Leserinnen und Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Durch einige Featureabsagen musste ich spontan einige Songs alleine vollenden und habe mich in der Musik so verloren, dass ich mich letztlich selbst gefunden habe. Alles Schlechte hat auch was Gutes!

Wie lange haben Sie an Ihrer aktuellen Veröffentlichung effektiv gearbeitet?
Ich arbeite ja eigentlich schon seit meiner ersten Zeile daran. Viele Texte hatte ich also schon im Kopf und vieles stand schon. Effektiv habe ich dann 4-6 Wochen dran gearbeitet.

Was hat es mit dem Titel des Albums auf sich?
Das erklärt unter anderem der Titeltrack, den sich bitte jeder selbst anhören soll, ohne dass ich viel dazu sage. Außerdem steht „Embryo“ für die Zeit, in der ich die Songs mit mir rumgetragen habe, ohne sie jemanden zeigen zu können oder sie releasen zu können. Es steht für die Last der ersten Jahre, aber auch für die Zeit nachdem das „Kleine“ in die Welt gesetzt wird.

Dürfen sich Ihre Anhängerinnen und Anhänger auf eine Konzertreise zum Album freuen? Warum kommen Sie nicht nach Wanne-Eickel?
Definitiv. Und wenn Sie mir den Laden voll machen, komme ich auch nach Wanne-Eickel (lacht). Es sind mehrere Konzerte, Festivals und Gigs geplant und bestätigt und ich werde viel unterwegs sein und freue mich sehr darauf. die Songs von „Embryo“ endlich live spielen zu können.

Welche Erwartungen / Hoffnungen verbinden Sie mit Ihrem aktuellen Album?
Alles was ich hoffe ist, dass es möglichst vielen Leuten gefällt. „Ich wollte immer schon alle glücklich machen, doch wie soll das gehen?“

amazon versendet ab 20 Euro versandkostenfrei. Was würden Sie zu Ihrem Album dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen?
Raf 3.0 und Südberlin Maskulin! Die Woche vor mir releast Raf 3.0, eine Woche nach mir Silla und Fler. Man sollte bei allen drei definitiv zuschlagen.

Verrückte Hunde - G.T.Z.S. (Video)

"1x1=1" bestellen
Ab heute beliefern Sie die Verrückten Hunde Rollo, Foxn und SCU mit ihrem auf Vinyl gepressten Tonträger "1x1=1". Zur Feier des Tages möchte ich Ihnen die daraus entnommene audiovisuelle Umsetzung des Titels "GTZS" nicht weiter vorenthalten. Frischer Scheiß - unterstützen Sie das!

Scheinwerfer: Duzz Down San - Mitgliedsbeitrag 4 vor 3

Duzz Down San bei Soundcloud
Nachdem Sie der zweite Mitgliedsbeitrag bereits auf der elften Kennenlernrunde begeistern konnte, taten sich Duzz Down Sans Zeremonienmeister Mosch, Polifame und Mirac zusammen, um Ihnen den "Mitgliedsbeitrag 4 vor 3" zu servieren. Schöner Scheiß!

Eks & Hop feat. Sinuhe & Prezident - Damals (Video)

Eks & Hop bei Facebook
Auf einer Produktion der Epic Infantry in Form von Prezident und Sinuhe Wuppertals HipHop-Elite versammelnd versorgen Sie Eks & Hop in Form von "Damals" mit einem audiovisuellen Lebenszeichen. Den zugehörigen Tonträger "Petrus & Pathe" dürfen Sie sich hier inklusive eines Gastbeitrages der Kamikazes auf die Festplatten kopieren.

Gossenboss mit Zett - Weil ich ja sonst nichts zu tun hab (Download)

Stupidozid im Internet
Insgesamt sieben Neuinterpretationen von mehr oder minder bekannten Titeln präsentiert Ihnen Dresdens Gossenboss mit Zett im Rahmen seiner Remix-EP "Weil ich ja sonst nichts zu tun hab" als kostenfreie Kopiervorlage. Kann man machen!

Kopieren Sie sich "Weil ich ja sonst nichts zu tun hab" hier auf Ihre Festplatten!

Chefkoch - F.O.S. (Video)

"Friss oda stirb" bei amazon
Pünktlich zur Veröffentlichung des Tonträgers "Friss oda stirb" schafft es Chefkochs Werbebotschaft "F.O.S" mit knapp dreiwöchiger Verspätung auch auf diese Plattform, um Sie möglichst von einem Erwerb des besagten Werkes zu überzeugen.



Zur Förderung Ihrer Kaufentscheidung dient auch ein drei Anspielstationen umfassender Schnipselteller, den Beatbauer Dead Rabbit mit einem exklusiven Beitrag ("Street Smartz (Remix)") sowie mit zwei Anspielstationen aus "Friss oda stirb" ("Sie und ich", "Sing für sie") für Sie zubereitete. Hörenswerter Scheiß!

DCVDNS - Mein Mercedes / Hilfe, ich werde bedroht / Du machst dir keine Gedanken solange die Nutella nicht nach Scheiße schmeckt (Videos)

"Brille" bei amazon
Zugegebenermaßen erschloss sich mir der Unterhaltungswert von DCVDNS erst auf den dritten Blick. Daher darf ich Ihnen an dieser Stelle nun in Form von "Mein Mercedes", "Hilfe, ich werde bedroht" und "Du machst die keine Gedanken solange die Nutella nicht nach Scheiße schmeckt" gleich drei audiovisuelle Werbebotschaften für den am 24.02.2012 geworfenen Tonträger "Brille" an die Herzen legen.







Weiterhin steht die vier Anspielstationen umfassende EP "Könnt ihr behalten" nach wie vor als kostenfreie Kopiervorlage bereit. Greifen Sie zu!

Scheinwerfer: M-Riebold & MaxMiles - Neal Schweiber

"Smart is the new sexy" bei amazon
In Vorbereitung auf ihren gemeinsamen Tonträger "Smart is the new sexy" (VÖ: 30.03.2012) schicken Ihnen Rapper M-Riebold und Beatbauer MaxMiles in Form von "Neal Schweiber" einen weiteren hörenswerten Tonstrom mit Downloadoption auf Ihre Bildschirme. Wundervoller Scheiß!

Kobito - Zu eklektisch (Video)

"Zu eklektisch" bei amazon
Mit einer audiovisuellen Umsetzung des in der Tat hörenswerten Titeltitels seines letztjährigen Tonträgers "Zu eklektisch" bittet Sie Kobito dieser Tage um Ihre Aufmerksamkeit. Sie wissen Bescheid!

Scheinwerfer: Mirac feat. Selbstlaut & Dumpster Boy - Long time

Mirac bei Soundcloud
Wunderschönsten Scheiß aus Österreich präsentieren Ihnen dieser Tage Mirac, Selbstlaut und Dumpster Boy in Form von "Long time" als Tonstrom via Soundcloud.



Bei dieser Gelegenheit darf ich Ihnen nochmals den Titel "Reenactment" von Mirac, P.tah und DJ Testa an die Herzen legen.

Genetikk - Voodoozirkus (Review)

"Voodoozirkus" bei amazon
Nachdem Genetikk im Zuge ihres Einstandes "Foetus" bereits in der Spielzeit 2010 von einschlägigen HipHop-Blogs als einer der Pflichthypes des Jahres benannt wurde, waren die Erwartungen auch befeuert durch herausragende audiovisuelle Lebenszeichen wie "Inkubation", "Genie und Wahnsinn", "Puls", "König der Lügner" und letztens "Sorry" nicht gerade gering, als der Nachfolger "Voodoozirkus" am 24.02.2012 vermittelt durch Selfmade Records schließlich das Licht dieser Welt erblickte. Auf insgesamt sechzehn Anspielstationen, die zu 43,75% bereits im Vorfeld zur Rezeption frei gegeben und vom Rezensenten als herausragend bzw. hörbar ("Supa Dope Brothers", "Konichiwa Bitches") eingestuft wurden, prägen Zeremonienmeister Karuzo und Beatbauer Sikk in gewohnter Manier den unverkennbaren Genetikk-Klang, der auf hohem Niveau bedrohlich rollend aus den Lautsprechern der Musikabspielvorkehrungen Ihrer Wahl pumpt. Damit bildet die instrumentale Grundierung den perfekten Boden für Karuzos präzise vorgetragenen Verse, die sich thematisch schwerpunktmäßig mit gekonnt überzeichneter Delinquenz, Größenwahn und einer angedeuteten multiplen Persönlichkeitsstörung auseinander setzen. Dies geschieht jedoch mit den gebotenen Dosen an Humor und Selbstironie, so dass aus meiner Sicht auf "Voodoozirkus" keine verrohenden Tendenzen auszumachen sind. Vielmehr erhält der interessierte HipHop-Kopf ein wundervoll unterhaltsames Paket an hochwertig roher HipHop-Musik von einem Künstler, der sein Handwerk versteht und sich auch von Gastredner Favorite nicht die Aufmerksamkeit stehlen lässt. Neben den bereits genannten Auskopplungen enthält das Album in Form von "Wer bist du?", "GENETIKK", "24/7" und dem ruhigen "Tiefschlaf" zudem noch den ein oder anderen qualitativen Leuchtturm ohne dabei im Gegenzug dramatische Ausreißer nach unten zu verbuchen, so dass "Voodoozirkus" zu einer Pflichtveranstaltung aufsteigt. Kaufen Sie das!

Merktliste (26.02.2012)

1. Genetikk - Sorry
2. Olson - Halt mich fest
3. Ahzumjot - Nicht viel
4. Haftbefehl - Skit
5. RAF 3.0 - Tumor
6. MoTrip - Kennen
7. Marsimoto - Wellness
8. Haftbefehl - Schock (Fid Mella Remix)
9. Mirac - Reenactment (feat. P.tah & DJ Testa)
10. Toni Tell - Lieblings-MC
11. Fiva & Das Phantom Orchester - Die Stadt gehört wieder mir
12. MoTrip - Was mein Auto angeht
13. Pyrin & Heitech - In einem weissen Zimmer (feat. Smoke T & Sykon)
14. Chefkoch - Friss oda stirb
15. Hiob - Letzte Nacht (feat. Yassin) (Dexter Remix)
16. Phase - Move on (feat. Donato & Bajka)
17. Casper & Cro - Nie auf
18. Sentence - Blick in die Crowd
19. sido & B-Tight - Mund auf
20. Tua - Moment
21. eou - Kryptonit (feat. Rockstah)
22. Amewu, Chefket, Wakka, Gris, Phase, Shiranu & Chefket - Edit Allstars 2012
23. DCS - Sex im Alter (feat. Olli Banjo)
24. Hammer & Zirkel - Komm mal da ran (feat. Beatsteaks)
25. BBou - Kanona
26. Lonyen - Regen (feat. RAF 3.0 & Megaloh)
27. Genetikk - König der Lügner
28. Kamikazes - Königsmische
29. B.E. der Micathlet & Arves - Zeitlos
30. Deichkind - Bück dich hoch

Scheinwerfer: Phase - Move on (feat. Donato & Bajka)

"Monoego" bei Bandcamp
Im Rahmen des ganz und gar wundervollen Projekts "Monoego" präsentiert Ihnen Team Avantgardes Phase erneut produziert von DJ s.R. in Kooperation mit Donato und Bajka den wunderbaren Titel "Move on" als kostenfreie Kopiervorlage. Sie wissen Bescheid!

Gewinnspiel: Flo Mega bei tape.tvs "on tape"

"on tape" bei tape.tv
Wenn Four Musics Flo Mega am 01.03.2012 bei tape.tvs in Kooperation mit zdf.kultur veranstaltetem Format "on tape" ab 21 Uhr zum Tanz aufspielt, dann haben zwei meiner Lesenden plus Begleitung die Gelegenheit, dieses Spektakel lebendig vor Ort in Berlin zu erleben. Alles, was Sie hierfür tun müssen, ist die nachfolgende Gewinnspielfrage zu beantworten:

Wie heißt Flo Megas am 24.02.2012 veröffentlichte Auskopplung aus dem Album "Die wirklich wahren Dinge"?

Die Antwort schicken Sie gemeinsam mit Ihrem Namen bis zum 28.02.2012 an herr.merkt@googlemail.com. Als Betreff geben Sie bitte Flo Mega bei tape.tvs "on tape" an, damit Ihre eMail für das Gewinnspiel berücksichtigt werden kann.

MoTrip - Kennen (Video)

"Kennen" bei amazon
Mit hohen Erwartungen blickt der HipHop-Kopf dieser Tage vorwärts zum 02.03.2012, an dem Debütant MoTrip das Album "Embryo" werfen wird. Die audiovisuelle Umsetzung des Titels "Kennen" wird meiner Einschätzung nach nicht gerade dazu beitragen, die Erwartungen an den Tonträger auf ein annähernd realistisches Maß zu reduzieren. Es muss groß werden!

The Notorious H.A.F.T. (Download)

"The Notorious H.A.F.T." archivieren
Welten werden kollabieren, wenn der analbestockte Echthalter in Erfahrung bringt, dass seine unumstrittenen Beatbauern-Helden rund um Dexter, Brenk, Fid Mella, Suff Daddy, Torky Tork und shuko exklusiv für die Kollegenden vom SplashMAG einen sechzehn Anspielstationen umfassenden, körperlosen Tonträger mit Neuinterpretationen von Klassikern Haftbefehls einspielten und als kostenfreie Kopiervorlagen in die Unweiten des weltweiten Netzwerkes einspeisten.
Zeigen Sie größtmöglichen Respekt, meine Damen und Herren!

Kopieren Sie sich "The Notorious H.A.F.T." hier auf Ihre Festplatten!

BBou - Kanona (Video)

"Kennenlernrunde Vol. 11" herunterladen
Seit dem 11.11.11 hatten Sie die Gelegenheit, sich BBous hervorragenden Titel "Kanona" im Rahmen der elften Kennenlernrunde in auditiver Form zu Gemüte zu führen und lieben zu lernen. Umso mehr freut es mich, dass besagter Titel dieser Tage mit einem Video versehen wurde, welches Sie nachfolgend rezipieren können.


Neu-Sympathisierende BBous mögen sich zudem dazu eingeladen fühlen, dessen Album "Guad & fesch" kostenfrei auf die Festplatten zu kopieren. Großartiger Scheiß!

Genetikk - Sorry (Video)

"Voodoozirkus" bei iTunes
In die Liste qualitativ hochwertiger audiovisueller Appetithäppchen zu Genetikks "Voodoozirkus" (VÖ: 24.02.2012) reiht sich dieser Tage nahtlos der Titel "Sorry" ein. Endlich spricht es einmal jemand aus!

Rap in dei G'sicht nei Sampler Vol. 1 (Download)

"Rap in dei G'sicht nei" im Internet
Als Startschuss für den HipHop aus dem Freistaat Bayern unterstützenden Blog "Rap in dei G'sicht nei" fungiert dieser Tage die vierundzwanzig Anspielstationen umfassende Kopiervorlage eines Samplers mit prominenten Gästen wie Dexter & Maniac, Fatoni, Balda B. & epi.kur, Bushbayer sowie Lea-Won & Defoos. Initiieren Sie den Archivierungsvorgang möglichst zeitnah!

Kopieren Sie sich "Rap in dei G'sicht nei Sampler Vol. 1" hier auf Ihre Festplatten!




Scheinwerfer: Frank Castle Cooking Gang - Believe dat

Frank Castle Cooking Gang bei Soundcloud
Um sich bei der HipHop-Gemeinde für die wohlwollende Rezeption der EP "cooking sum" erkenntlich zu zeigen, stellte die Frank Castle Cooking Gang rund um Lance Butters, Coru und Bennett On dieser Tage den Titel "Believe dat" als kostenfreie Kopiervorlage in den Unweiten des weltweiten Netzwerkes zur Verfügung. Großartiger Scheiß!


Hiob feat. Yassin - Letzte Nacht (Dexter Remix) (Video)

einkaufen
Äußerst hörenswertes Liedgut in ansprechender audiovisueller Umsetzung servieren Ihnen dieser Tage Hiob und Yassin in Form einer Dexter-Neuinterpretation der "Drama konkret"-Anspielstation "Letzte Nacht". Betätigen Sie die Abspielfunktion!


Auf tape.tv können Sie noch weitere Musikvideos sehen!

Fiva & Das Phantom Orchester - Die Stadt gehört wieder mir (Review)

"Die Stadt gehört wieder mir" bei amazon
Im Rahmen ihres bereits vierten Tonträgers im Albumformat "Die Stadt gehört wieder mir" kredenzt Ihnen Deutschraps führende Zeremonienmeisterin Fiva gemeinsam mit dem Phantom Orchester in knapp 37 Minuten Gesamtspielzeit zehn neue Anspielstationen für Ihre Musikabspielvorkehrungen. Dabei entfernt sich die sympathische Münchnerin bei der Produktion freundlich unterstützt von Rüdiger Linhof und Paul Reno von der digitalen bzw. analogen Konserve und setzt auf eine kunstvoll arrangierte Instrumentierung, die im klassisch orchestralen Kontext anzusiedeln wäre. Nicht minder virtuos gestaltet sich Fivas mit bemerkenswerter Präzision und äußerst angenehmer Stimme vorgetragene Lyrik, die hauptsächlich Themen wie Liebe, Trennung und eine milde Form des Eskapismus bearbeitet und in ihrem besten Momenten vor dem geistigen Auge des Rezipierenden zum Leben erwacht. Entsprechend kurzweilig fällt der Genuss des Albums "Die Stadt gehört wieder mir" aus, das neben dem Titeltitel in Form von "Farben", "Dein Lächeln", "Zeitloopen", "Raus hier" und "Der richtige Moment" noch den ein oder anderen qualitativen Leuchtturm aufzuweisen hat. Große Kunst von einer großartigen Künstlerin und daher uneingeschränkt empfehlenswert!

Merktliste (19.02.2012)

Verehrte Lesende,
ohne größeres Vorwort präsentiere ich Ihnen mit sofortiger Wirkung wöchentlich eine Liste meiner aktuellen Lieblingslieder.

1. Ahzumjot - Nicht viel
2. Haftbefehl - Skit
3. MoTrip - Was mein Auto angeht
4. Olson - Halt mich fest
5. Marsimoto - Wellness
6. Fiva & Das Phantom Orchester - Die Stadt gehört wieder mir
7. Amewu, Chefket, Wakka, Gris, Phase, Shiranu & Chefket - Edit Allstars 2012
8. Tua - Moment
9. Sentence - Blick in die Crowd
10. Toni Tell - Lieblings-MC
11. Pyrin & Heitech - In einem weissen Zimmer (feat. Smoke T & Sykon)
12. sido & B-Tight - Mund auf
13. Genetikk - König der Lügner
14. DCS - Sex im Alter (feat. Olli Banjo)
15. Deichkind - Bück dich hoch
16. Kraftklub - Scheissindiedisko
17. Kamikazes - Königsmische
18. eou - Kryptonit (feat. Rockstah)
19. Hammer & Zirkel - Komm mal da ran
20. Phase - Lena
21. Casper & Cro - Nie auf
22. B.E. der Micathlet & Arves - Zeitlos
23. Mirac - Reenactment (feat. P.tah & DJ Testa)
24. RAF 3.0 - Wie kannst du nur?
25. Lonyen - Regen (feat. RAF 3.0 & Megaloh)

MoTrip - Albtraum Remade (Video)

"Embryo" bei amazon
Bevor Ihnen Aachens Aushängeschild MoTrip am 02.03.2012 sein Album "Embryo" vorstellt, lädt er Sie bereits jetzt recht herzlich dazu ein, eine für die Kolleginnen und Kollegen von 16bars.de angefertigte, unbestromte Neuinterpretation seines unvergessenen Schlagers "Albraum" zu rezipieren. Herausragender Scheiß!

Tonstrom: Pyrin & Heitech - 60 EP

"60" bei Bandcamp
Inspiriert durch die musikalischen Erzeugnisse der 60er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts spielten Pyrin und Heitech für ihre EP "60" insgesamt sieben äußerst hörenswerte Anspielstationen ein, die Sie ab einem schmalen Preis von einem Euro auf Ihre Festplatten kopieren dürfen. Bevor Sie sich für die Investition in die Zukunft zweier hoffnungsvoller Nachwuchskräfte entscheiden werden, haben Sie natürlich die Gelegenheit, sich sämtliche Anspielstationen bereits vorab via Bandcamp zu Gemüte zu führen. Sie wissen Bescheid!

RAF 3.0 - Wie kannst du nur (Video)

"Wie kannst du nur" bei amazon
In Vorbereitung auf sein selbstbetiteltes Album (VÖ: 24.02.2012) präsentiert Ihnen RAF 3.0 nach "Roboter" und "Fallen" (mit Nazar) in Form von "Wie kannst du nur" eine dritte audiovisuelle Auskopplung. Schöner Scheiß!


Mehr Videos von RAF 3.0 gibt es hier auf tape.tv!

Mein Album: Knightstalker - Knighttime

"Knighttime" bei amazon
Anlässlich der Veröffentlichung seines Albums "Knighttime" nahm sich Berlins Knightstalker die Zeit, Ihnen im Rahmen der Rubrik "Mein Album" alle wesentlichen Informationen zur Veröffentlichung aus erster Hand zu übermitteln.

Wann erscheint das Album?
Das Album erscheint am 17. Februar digital (iTunes & co.) und am 24. Februar auf CD.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Das Album erscheint in kompletter Eigenregie!

Welche Gäste haben Sie geladen?
Aus den Staaten sind Reef The Lost Cauze, Rasco, Armageddon und Beretta 9 mit dabei. Nefew aus der Schweiz sind auch noch am Start, sowie die Antihelden, Hammer & Zirkel, Liquit Walker und Souleez aus Deutschland.

Wer hat produziert?
Ein Großteil der Beats wurde von meinem langjährigen Produzenten Romeo gebastelt und bei den anderen Songs waren viele verschiedene Leute am produzieren: Nefew und Merlin aus der Schweiz, Ladré aus Luxemburg, Melanko aus Frankreich sowie die deutschen Beatmaker CRS, Marodeur und Sneezy (Hammer & Zirkel).

Wenn Sie Ihrem aktuellen Tonträger ohne Rücksicht auf die Verfügbarkeit finanzieller Resourcen einen weiteren Gast / Produzenten hinzufügen dürften, welcher wäre das? Warum?
Also als Gast-Rapper könnte ich mir Vado mit noch einem Part bei „Born 2 Style“ ganz gut vorstellen. Als Produzent wäre so eine Ski Beatz Produktion natürlich sehr nice, da er schon einen eigenen Sound hat, dieser sich aber in das Album auch noch gut eingefügt hätte.

Warum sollte der HipHop-Kopf im (virtuellen) Plattenladen nach Ihrem aktuellen Werk greifen?
Weil es wohl keinen anderen MC gibt, der auf Englisch lokale Themen behandelt, die zwar auch einen weltweiten Bezug haben, sich aber dennoch im Großen und Ganzen immer wieder auf das Leben in Deutschland und vor allem Berlin beziehen.

Wenn Sie mir nur drei Titel aus Ihrem aktuellen Album vorspielen dürften, welche wären das? Bitte begründen Sie Ihre Angaben!
Das wären:
1.) „End Of The Tunnel“, da es ein wirklich positiver Song ist, der meine Lebenseinstellung ganz gut umschreibt.
2.) „If I Were You“, da der Song einen aktuellen politisch-sozialen Bezug hat, aber inhaltlich auch nicht überladen daher kommt.
3.) „Paid To Lose“, für den thematisch ähnliches gilt. Das Nefew-Feature und die wunderbare Hook von Souleez geben dem Song nochmal einen extra Kick.

Nehmen wir an, ich wolle mir einen Eindruck von Ihrem Gesamtwerk verschaffen. Gibt es Titel, die mir dabei auf keinen Fall in die Hand fallen sollten?
Eigentlich keinen, da jeder Song an sich für einen bestimmten Teil von mir und damit auch des Albums steht. Im Großen und Ganzen würde ich aber schon sagen, dass das Album als Gesamtwerk zu sehen sein sollte.

Wie hoch beurteilen Sie insgesamt Ihre Zufriedenheit mit Ihrem aktuellen Tonträger auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden)? Wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?
Ich würde mir eine 8 geben, wobei ich im Rahmen des möglichen mit Stolz behaupten kann, alles herausgeholt zu haben. Alles andere ist zum Einen eigentlich nur noch eine Budget-Frage und zum anderen die „normale“ Entwicklung als MC. Ich denke, wenn man über Jahre hinweg konsequent und stetig an sich arbeitet, dann wird man immer besser. So gibt es auch bei nahezu JEDEM Rapper Raum nach oben. Das einzig wirklich „perfekte“ HipHop-Album ist aus meiner Sicht wohl Nas' „Illmatic“.

Was würden Sie in einer Plattenkritik zum Album gerne lesen? Was auf keinen Fall?
Gut wäre zu hören, dass es ein abwechslungsreiches, aber dennoch in sich geschlossenes Projekt wäre und dass die Themen mit Ernsthaftigkeit und Herz angegangen wurden. Schlecht wäre, wenn es einfach nur aufgrund der Tatsache, dass ich als Deutscher auf Englisch rappe, verrissen werden würde. Das ist ja auch leider auch schon Anderen passiert.

Wie lange haben Sie an Ihrer aktuellen Veröffentlichung effektiv gearbeitet?
Also die ersten Tracks sind vor ca. zwei Jahren entstanden und da hatte ich auch das Album und das ungefähre Ziel schon vor Augen. Also: zwei Jahre.

Was hat es mit dem Titel des Albums auf sich?
Der Albumtitel sollte nicht zu kompliziert werden und das „Knighttime“ steht zum einen dafür, jetzt „meine Zeit“ einzuläuten, ist aber auch noch ein kleines Wortspiel, da ich meine Texte zu 99% bei Nacht schreibe.

Dürfen sich Ihre Anhängerinnen und Anhänger auf eine Konzertreise zum Album freuen? Warum kommen Sie nicht nach Wanne-Eickel?
Eine direkte Tour ist jetzt nicht geplant, aber zumindest in Berlin wird es noch den einen oder anderen Auftritt bis zum Sommer geben. Für eine eigene Tour bzw. deren Planung haben bisher sowohl die Zeit, als auch die Ressourcen gefehlt. Wenn mich allerdings jemand für einen Gig in Wanne-Eickel buchen möchte, dann kann er das gerne tun, muss dann aber auch für die Zeitreise in die 70er sorgen. ;)

Welche Erwartungen / Hoffnungen verbinden Sie mit Ihrem aktuellen Album?
Für mich kann ich schon einmal zufrieden sein das Gesamtwerk erschaffen zu haben, mit dem ich musikalisch echt zufrieden bin bzw. auch wirklich Stolz drauf bin. Gutes Feedback zur Bestätigung dessen kann natürlich niemals schaden und im Endeffekt sollen die Leute die Musik einfach nur genauso feiern/mögen wie ich das mit der Musik, die mir gefällt, halte!

amazon versendet ab 20 Euro versandkostenfrei. Was würden Sie zu Ihrem Album dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen?
„Lincoln Way Nights“ von Stalley.

Lonyen feat. MoTrip & Silla - Vergessen wie man lacht (Video)

"Unter die Haut" bei amazon
Als Vorgeschmack auf seinen am 16.03.2012 zu veröffentlichenden Tonträger "Unter die Haut" präsentiert Ihnen Lonyen den gemeinsam mit MoTrip und Silla eingespielten Titel "Vergessen wie man lacht" in audiovisueller Ausführung. Äußerst hörenswerter Scheiß!

Tonstrom: Twit Uno & Flo Mega - Kalte Candele

"Noodles" bestellen
Mit dem wundervollen Titel "Kalte Candele" bewerben Twit Uno & Flo Mega ihre gemeinsame EP "Noodles", die ab dem 01.03.2012 sowohl im Rahmen von Flo Megas Konzertreise, als auch im Groove Attack Record Store verfügbar sein wird. Greifen Sie zu!

Mirac feat. P.tah & DJ Testa - Reenactment (Video & Download)

Mirac bei Soundcloud
Frisches Liedgut aus dem Hause Duzz Down San präsentieren Ihnen Mirac, P.tah und DJ Testa in Form von "Reenactment" in audiovisueller Umsetzung sowie als kostenfreie Kopiervorlage. Kann man machen!

Hammer & Zirkel - Sex sells (Video)

"Sex sells" bei amazon
Selten hat die deutschsprachige HipHop-Szene ein audiovisuelles Produkt hervor gebracht, das in gleichem Maße von seiner knisternden Erotik lebt wie Hammer & Zirkels Werbefilm "Sex sells" für den am 02.03.2012 zu veröffentlichenden Tonträger gleichen Namens. Schicken Sie Ihre Nachkommen besser ins Kino, bevor Sie die Abspielfunktion betätigen!

Haftbefehl - Kanackis (Review)

"Kanackis" bei amazon
Wenn es in unserem geliebten HipHop-Spiel im Jahre 2012 auch nur einen Zeremonienmeister gibt, auf dessen Kunst sich ein jeder HipHop-Kopf zwischen Kiel und Biel einigen kann, dann dürfte der Name von Jedermanns Liebling Haftbefehl nicht fern sein. So lässt der parlierende Offenbacher dieser Tage auf sein unumstrittenes Konsens-Album "Azzlack Stereotyp" mit "Kanackis" einen in der Premium-Ausgabe zwanzig Anspielstationen umfassenden Tonträger folgen, auf dem der Rezipierende einmal mehr eine in Nahperfektion gelebte Symbiose von Instrumentierung und Wort erfährt. Dabei transportiert Deutschraps Sympathieträger einmal mehr pädagogisch wertvollen Inhalt, der zwischen Handel mit Rauschmitteln, Konsum von Rauschmitteln, Beischlaf mit weiblichen Erziehungsberechtigten, Beischlaf mit weiblichen Anverwandten ersten Grades und Beischlaf mit weiblichen Lebensabschnittsgefährtinnen oszilliert. Hier und da ergänzt durch eine Bekanntmachung des eigenen Wohlstands und der eigenen Übermacht im Spiel ergibt sich hieraus ein durchaus rundes Gesamtpaket, das durch Gäste wie Jan Delay, sido, Celo & Abdi, Red Cafe und Rim-k an den entscheidenden Stellen sinnvoll abgerundet wird. Auch produktionstechnisch brennt hier dank wunderbaren Stand der Kunst Beiträgen von Beatbauern wie M3, Bounce Brothaz, Lex Barkey, Desue, Bazzazian, Abaz & Cestro, Paraschizzo und Beatzeps & Cubeatz nur wenig bis gar nichts an. Unbedingt unterhaltsamer Scheiß für den intellektuellen HipHop-Kopf und solche, die es werden wollen!

Black'n'Proud - Rennen Remix (Download) / CDees 2.0 (Video)

"Rennen Remix" archivieren
Insgesamt neun Anspielstationen ihres anno 2010 erschienenen Tonträgers "Rennen Rap (und es läuft korrekt)" versahen die Herren Black'n'Proud im Rahmen von "Rennen Remix" mit hörenswerten Neuinterpretationen, die Sie nun im Paket archivieren dürfen.

Kopieren Sie sich "Rennen Remix" hier auf Ihre Festplatten!

Sollten Sie Ihre Archivierungsmaßnahmen von einer vorgeschalteten Eindrucksbildung abhängig machen wollen, so möchte ich Sie herzlich dazu einladen, nachfolgend eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "CDees 2.0" zu rezipieren.

Ahzumjot - Nicht viel (Video)

"Monty" bei amazon
Nachdem bereits die audiovisuelle Umsetzung von "Sepia zu gold" als Wohltat für Auge und Ohr verbucht werden konnte, lässt sich Ahzumjot auch bei der zweiten "Monty"-Auskopplung nicht lumpen und schickt mit "Nicht viel" den sich über die letzten Monate herauskristallisierenden qualitativen Leuchtturm des besagten Tonträgers in das Rennen um Ihre Aufmerksamkeit. Großartigster Scheiß!

DCS - In die Welt (Video)

"Silber" bei amazon
Nach den beiden audiovisuellen Auskopplungen "Was du siehst" und "Wie war das nochmal 2012" schicken Kühl Kölns DCS dieser Tage in Form von "In die Welt" vermittelt durch die Unweiten des weltweiten Netzwerkes eine dritte Anspielstation aus ihrem wundervollen Album "Silber" im Videoformat auf Ihre Bildschirme. Schönster Scheiß!

Tonstrom: 7inch - The Lost Treasures

"The Lost Treasures" bei Bandcamp
Insgesamt 22 instrumentale Anspielstationen zum kleinen Preis präsentiert Ihnen Qualitätsgarant 7inch im Rahmen von "The Lost Treasures". Um Ihnen keine Katzen in intransparenten Behältnissen zu verkaufen, dürfen Sie sämtliche Anspielstationen bereits vor dem Kauf in voller Ausführung via Bandcamp rezipieren. Tun Sie es!

Smart MC - Frage der Schuld (Video & Download)

Smart MC bei Soundcloud
Noch bevor Phalluskind Smart MC in der Spielzeit 2012 eine Einzelleistung im Albumformat fallen lassen wird, präsentiert er Ihnen zur Überbrückung der Wartezeit eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Frage der Schuld", den Sie sich via Soundcloud kostenfrei auf Ihre Festplatten kopieren dürfen.

Fiva & Das Phantom Orchester - Die Stadt gehört wieder mir (Video)

"Die Stadt gehört wieder mir" bei amazon
Den herausragenden Titeltitel aus einem durchweg hörenswerten Album verfilmend möchte Deutschraps führende Zeremonienmeisterin Fiva gemeinsam mit dem Phantom Orchester den am 24.02.2012 zu veröffentlichenden Tonträger "Die Stadt gehört wieder mir" bewerben. Wundervollster Scheiß!

eou - Kid Life Crisis (Review)

"Kid Life Crisis" kaufen
2012 markiert bis dato ein gänzlich wundervolles Jahr für den Sprechgesang deutschsprachiger Machart. Nachdem der Januar bereits einige Allzeit-Favoriten-Kandidaten hervor bringen konnte, geht es im Februar nahtlos weiter mit eous "Kid Life Crisis", mit dem sich die sympathische Kapelle aus der Hansestadt Hamburg bzw. Kiel endgültig vom Geheimtipp-Status verabschieden dürfte. Kennende der beiden audiovisuellen Auskopplungen "immernochso" und "Problemkinder" (mit Ahzumjot) sowie aufgrund des Albumtitels Rückschlüsse auf dessen Inhalte Ziehende werden sicherlich ob dessen inhaltlicher Nähe zu Caspers und Ahzumjots stilprägenden Werken "XOXO" und "Monty" nur wenig Überraschung verspüren. Die von Leichtigkeit geprägte Kindheit ist vorbei und man sieht sich mit den Unannehmlichkeiten des wahren Leben konfrontiert. Ernsthafte Probleme gehen zwar anders (siehe auch "Problemkinder"), dennoch erlebt man während des Übergangs vom Kindes- zum Erwachsenenalter ein schwer definierbares Vakuum, das es mit Sinn und Verstand zu füllen gilt. In Erwartung eines alles verändernden Ereignisses ("Schmetterhund") fällt man unterdessen in alte Verhaltensmuster zurück ("immernochso"). Glücklicherweise konnten diese alten Verhaltensmuster die beiden Herren Crusoe und Snew nicht davon abhalten, für "Kid Life Crisis" in kompletter Eigenregie zwölf Anspielstationen einzuspielen, auf denen sie lediglich auf Gastbeiträge von den beiden Brüdern im Geiste Rockstah und Ahzumjot zurück greifen. Dabei geizen die beiden Protagonisten nicht mit Leuchttürmen und servieren dem aufmerksamen Hörenden Titel wie das Kool Savas verwertende "Aber nicht", das verletzliche "Kryptonit" (mit Rockstah), das einleitende "immernochso", das aggressiv resignierende "Weltverschlimmbesserer" sowie das wunderbar selbstironische "Und alle so yeah!", die aus einem qualitativ äußerst hochwertigen Gesamtkunstwerk herausstechen. Produktionstechnisch punktuell unterstützt von Levon Supreme entfalten sich die Vorträge Crusoes und Snews auf einem synthetisch gehaltenen Klangteppich zu einem weiteren Manifest für den Identität suchenden Mittzwanziger / die Identität suchende Mittzwanzigerin. Großartigster Scheiß für Ihre Musikabspielvorkehrungen!

Tonstrom: Phase - Lena

"Monoego" bei Bandcamp
Nach dem herausragenden "Projektionsfläche" schickt Ihnen Team Avantgardes Phase in Form von "Lena" einen zweiten Titel der Reihe "Monoego" in Ihre Wohnzimmer. Gewohnt hochwertige Kost aus dem Hause Edit Entertainment!

!llflow - Implosion (Download)

"Implosion" archivieren
Insgesamt siebzehn Anspielstationen mit Gastvorträgen von Szenehelden wie Rockstah, Timi Hendrix, Weekend, Marc Reis, Nico Suave, Headtrick und M-Riebold serviert Ihnen Nachwuchskraft !llflow im Rahmen von "Implosion" als kostenfreie Kopiervorlage.
Guter Stoff für den anspruchsvollen HipHop-Kopf!

Kopieren Sie sich "Implosion" hier auf Ihre Festplatten!

Tonstrom: Laca - Schwammkopf

Smokey131 bei Soundcloud
Auf einer äußerst frischen Produktion von Smokey131 verteilt Nürnbergs Laca im Rahmen von "Schwammkopf" wieder einmal hörenswerte Verbalinjurien an die Konkurrenz. Schöner Scheiß!

Midiflash - Pleased to beat you (Download)

"Pleased to beat you" bei HHV
Auf insgesamt dreizehn Anspielstationen versammeln Münchens Beatbauern Midiflash im Rahmen ihres Mixtapes "Pleased to beat you" zahlreiche Wortakrobaten verschiedenster Nationalitäten. So konnten unter anderem Gastreden von angesehenen Szenevertretern wie Morlockk Dilemma, den Antihelden, Mortis One, Black Tiger, RUFFKIDD, Revilo und Roger Rekless eingeholt werden.

Kopieren Sie sich "Pleased to beat you" hier auf Ihre Festplatten!

Sollten Sie kostenfreien Kopiervorlagen ohne zugehörige Hörproben in Zeiten von Bandcamp, Hulkshare und Soundcloud mit Skepsis begegnen, so möchte ich Sie zunächst dazu einladen, die audiovisuelle Umsetzung des Titels "Transatlantic Artivism" mit Worten von M-Dot, Black Tiger, Roger Rekless und Kapa zu rezipieren.



Als weiteres Kopierargument dürfen Sie gerne Morlockk Dilemma dabei zuhören, wie er an der Seite von The Society of Invisibles und Cerebros im Rahmen von "Straight fire" Feuer spuckt. Herausragender Scheiß!

Tonstrom: Casper x Cro feat. Timid Tiger - Nie auf

"Nie auf" bei Soundcloud
Für Inhabende von Karten zur casperschen Konzertreise "Der Druck steigt" ist die Nachricht, dass Cro sozusagen als Vorgruppe für Casper agieren wird, sicherlich eine frohe Kunde. Der nicht mit Zutrittsberechtigungen ausgestattete HipHop-Kopf muss sich jedoch in Anbetracht vollständig ausverkaufter Säle zunächst einmal mit einem Tonstrom zum ersten gemeinsamen Titel der beiden umjubelten HipHop-Helden begnügen. Anlässlich der nicht zu verkennenden Qualität von "Nie auf" ein wahrhaft schöner Trost.