DCS - Silber (Review)

"Silber" bei amazon
ZwölfKommaZweiFünf Jahre nach dem wahrhaft klassischen Wurf "1999...von vorne" taten sich Kühl Kölns DCS wieder einmal zusammen, um mit "Silber" die Spielzeit 2012 einzuläuten. Darauf erwarten den interessierten HipHop-Kopf insgesamt siebzehn Anspielstationen, die nicht nur als Blaupause für ein würdevolles Altern in unserer geliebten Jugendkultur herhalten dürfen, sondern zusätzlich aufzeigen, wie erfrischend unverkrampft sich ehrliche HipHop-Musik anhören kann, wenn HipHop mehr Freizeitaktivität denn Geschäftsplanspiel darstellt. Dabei können die beiden Zeremonienmeister Schivv und Ro Kallis auf Produktionen der hauseigenen Beatbauern Peer und DJ Lifeforce sowie von Crada, Adlib und Roe Beardie zurück greifen. Davon, dass man auch in vielen Jahren der weitgehenden Abstinenz sein Handwerk nicht verlernt hat, konnte sich der HipHop-Hörende bereits anhand der Ende der vergangenen Spielzeit getätigten Auskopplung "Was du siehst" überzeugen, die sich seither auf schwerer Drehung in diversen Musikabspielvorrichtungen Ihres Lieblingsbloggers findet. Gleichwenn nicht alle Anspielstationen auf Augenhöhe mit dem besagten Titel agieren, beherbergt "Silber" mit dem einleitenden "Guten Morgen", der 2012er-Neuinterpretation von "Wie war das nochmal?" (mit sido), dem berührenden "Nachtfrost", der Lobhudelei an die Töne "Soundtrack", dem kurzen "Zwischenspiel", dem kulinarisch erregenden "Sex im Alter" (mit Olli Banjo), dem treibenden Fetenhit "Laufen lassen" sowie dem technischen Meisterwerk "Zuzu" den ein oder anderen qualitativen Leuchtturm, während auch die übrigen Anspielstationen ein vorzeigbares Niveau erreichen. So wird das neue Werk von DCS nicht nur für den traditionsbewussten HipHop-Kopf zur Pflichtveranstaltung, die im Vinyl-Format gar das kostenfrei kopierbare Mixtape "2011...von hinten" auf CD enthält. Tun Sie sich den Gefallen und greifen Sie zu. Da zwei der Bandmitglieder Anwälte sind, ist von einer illegalen Beschaffung in diesem Fall gleich doppelt abzuraten!

Kommentare:

  1. du hurensohn was schreibst du bei mzee von lieblingsblog
    du bist ein behinderter spast der immer sie anstatt du schreibst und ganz sicher ist das nur der lieblingsblog von ein paar hängengebliebenen kellerkindern
    aber das comment veröffentlichst du ja sowieso nicht du pisser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lern mal Deutsch. Ist ja zum Wegrennen!

      Löschen
    2. so wie es aussieht, bist du der Pisser, der durch seine beschissene Wortwahl ersticken sollte !!! solche niveaulosen comments, sollten dir, wie ein zusammengekneultes altes stinkendes paar Socken in der Luftröhre stecken bleiben...Du sozial-autist !!!

      Löschen
  2. Soso Anwälte, da hab ich aber Angst. Aber nebenebi, ich krige für meine "Freizeitaktivitäten" ja auch keine Kohle, zumal man als Anwalt ein durchaus angemessenes Einkeommen beziehen solte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für Ihre Freizeitaktivitäten interessiert sich aber halt auch niemand.

      Löschen
    2. Ich bin zwar nicht derselbe "Anonym" wie der da oben, teile auch nicht seine Meinung und dennoch frage ich mich, woher du dir das Recht für deine Arroganz nimmst, Martin Merkt.

      Löschen
    3. Arroganz? Wenn Sie in Ihrer Freizeit ein Produkt herstellen, für das sich andere Menschen interessieren, dann ist es nur legitim, dafür Geld zu verlangen und das Geld auch zu bekommen.

      Und da ich sehr stark vermute, dass Sie in Ihrer Freizeit keinen wertvollen Beitrag zu unserer Kultur leisten, finde ich es nur gerechtfertigt, dass Sie kein Geld für Ihre Freizeitaktivitäten bekommen. Es wäre ja noch schöner, wenn man Sie für's Kiffen und Onanieren bezahlt!

      Löschen
    4. Ohohoho.Wie gewitzt. Wie gesagt, ich bin weder der selben Meinung wie der von dir kommentierte Kommentator(ergo: du hast meinen Kommentar nicht richtig gelesen, antwortest jedoch, ziemlich arrogant wie ich finde), dennoch finde ich es unpassend dir unbekannten Menschen zu unterstellen das sie oder ihre Freizeitaktivitäten uninteressant wären.
      Ich habe mit vor acht Jahren mit dem Kiffen aufgehört und brauche selten zu onanieren, da ich eine wundervolle Frau habe, würde dir jedoch vom weiteren Kokainkonsum abraten, denn: wer hoch fliegt, fällt bekanntlich tief. Des weiteren leiste ich in meiner Freizeit schon produktive Beiträge zu "unserer" Kultur, es könnte natürlich sein das diese dir nicht bekannt sind oder unter anderem auch darin bestehen auf deinen Blog zu verweisen. Es sollte auch kein Angriff sein, mich lässt halt die (ungerechtfertigte) Arroganz und Nichtachtung andere Menschen durch einige "Heads" stutzig werden.

      Löschen
    5. Ich finde es viel respektloser davon auszugehen, dass man kostenlosen Zugang zu anderer Menschen Freizeitaktivitäten haben sollte. Daher die Schärfe in meiner Antwort.

      Wenn man eben bei 50% der Kommentare davon ausgehen muss, dass der Verfassende unter einer geistigen Behinderung leidet, dann wird man halt unweigerlich etwas bestimmter in den Antworten. Wer keine Toleranz zeigt, muss von meiner Seite keinen Respekt erwarten!

      Löschen
    6. Die 50% waren natürlich nicht auf diese Diskussion bezogen, sondern auf den Blog generell.

      Löschen
    7. Zuerst mal vielen Dank für deinen Blog und was du für die Szene, abseits des Mainstreams, tust. Für mich der beste Blog diesbezüglich.
      Aber auch mir ist die Arroganz in letzter Zeit in deinen Kommentaren aufgefallen - nicht nur in diesem. Ich finde es arrogant davon auszugehen, dass 50% der Poster geistig behindert sind. Auf Grund deiner exaltierten Schreibweise gehe ich davon aus, dass du durchaus 25 + Jahre bist. Wie man in dem Alter in Kommentaren (nicht Artikeln) auf dem flachen Niveau kommunizieren muss, ist mir ein Rätsel.
      Überhaupt: Warum gehst du auf die Kommentare, die dir nicht passen überhaupt ein? Ich denke, da kann man auch drüber stehen, was irgendwelche Leute im Internet schreiben, oder nicht?

      Löschen
    8. Kann diesem Anonym nur zustimmen. Klar könnte man jetzt wieder anfangen von wegen früher war alles besser... trotzdem würde ich mich freuen wenn Herr Merkt seinen Fokus wieder mehr auf unbekanntere Künstler legt und ein bisschen von seinem hohen Ross steigt. Und bitte nehmen sie diese Kritik nicht persönlich ;)

      Löschen
    9. Ich berichte über die Künstler, die ich gut finde. Und wenn eben alle Künstler, die ich früher gut fand und die damals noch unbekannt waren, mittlerweile bekannt sind, dann ist das nun einmal so.

      Vielleicht ist mein Unmut gegenüber einigen Kommentatoren einfach durch diese Ignoranz und überzogene Erwartungshaltungen begründet. Nach wie vor gibt es keinen mir bekannten Blog, der so viel Nachwuchsarbeit leistet wie "Herr Merkt spricht über HipHop". Wenn Sie diese nicht wahrnehmen, dann liegt es vielleicht daran, dass Sie selbst nur noch auf bekannte Namen anspringen und Dinge wie Toni Tell, Puerto Nico oder Honneck ignorieren. Das ist dann für wahr nicht mein Problem!

      Löschen
    10. Dieser 50%-Kommentar stimmt mich sehr nachdenklich...
      Das könnte eine unverhältnismäßig hohe Schätzung sein, nach meiner (Lese-)Erfahrung; eventuell durch den obenstehenden Erstkommentar etwas beeinflusst?

      Ich mag Ihr Blog wirklich gerne, aber auch mir ist die Tendenz zu einem sehr garstigen Tonfall in den Antworten der letzten Zeit aufgefallen.

      Ihre Freizeitaktivität wird geschätzt.
      Ich meine diese Würdigung auch oft genug in Kommentaren zu entdecken, es gibt keinen Grund für Frustration.
      Falls nicht: Props für die Jugendarbeit.

      Löschen
    11. Garstig triffts schon, aber ich persönlich legte sie dem werten Herr Merkt nicht als arrogant aus, sondern empfand die Kommentare als schlagfertig und humorig. Aber was die Grenzen des Respekts,Humors etc. angeht, empfinden die Menschen einfach unterschiedlich. Jedoch denke ich, auch jene die da eine gewisse Grenze überschritten sehen, sollten ein wenig Verständnis aufbringen, da man auch als regelmäßiger Blogleser wahrscheinlich nur einen Bruchteil des Trollings mitkriegt.

      Löschen
    12. Bisher habe ich gern diesen Blog gelesen aber Martin ganz ehrlich, wie du mit den Leuten oben umgehst ist wirklich unterstes Niveau. Jugendarbeit ist noch lange kein Grund Lesern auf so arrogante und beleidigende Weise zu begegnen. Liest sich alles für mich nen bisschen wie Zahnarztsohn beim Ego aufpolieren unter dem Deckmantel etwas für die Hip Hop Kultur zu tun. Enttäuschend...

      Löschen
  3. Mir ist genau gesagt diese Rezension ein wenig zu "solala". Gaebe es nicht ein paar mehr Lieder/Praesentationen der coolen Saeue, die zur Schau gestellt werden koennten? - Mag mir mehr ein Bildchen von Ihnen (DCS) machen. Danke.

    Natuerlich nur wenn Ihnen danach beliebt Monsieur ( Schreibt man dis' so? ) Merkt.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schöne Review! Ich pump das Album seit drei Wochen auf schwerer Rotation und komm zum selben Schluss: würdevolles Altern in dieser Jugendszene! Ich hab mich auf weit Schlechteres eingestellt - das Album ist ein Brett! Yüar!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kannst du das seit drei Wochen hören, wenn es erst am 27. Jan rauskam? :)

      Löschen
  5. Einfach ein dopes, großes Album. Keine skiptracks. Wer hätte das gedacht?

    AntwortenLöschen
  6. Unabhängig vom Inhalt auf jeden Fall heißer Anwärter für das hässlichste Cover des Jahres (die neue Skrillex EP ist harte Konkurrenz)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da muss ich dir leider leider recht geben...aber da der Inhalt stimmt sieht man gut und gerne darüber hinweg!!

      Löschen
  7. Du hast doch nichts mit der Kultur zu tun Merkt! Du betreibst nur einen Blog im Internet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lern lesen/denken , Herr Merkts Aussage war auf DCS und nicht sich selbst bezogen. Ich bin jedoch durchaus der Meinung dass Herr Merkt einen Beitrag zu unserer Kultur leistet. Flame mich!

      Löschen
    2. merkt ist internet "hip-hopper". mehr nicht!!!

      Löschen
  8. Schade, dass dieses grandiose Album zu 3/4 Kommentare über Herrn Merkt selbst bekommt. Bin neulich auch von Herrn Merkt etwas herablassend behandelt worden aber who cares? Der Blog ist Top.

    Gestern war mein bester Freund und Musik-Hör-Buddy bei mir und hat zum ersten Mal Silber gehört. -> 2 Mann Mega-Jam mit Tränen in den Augen...
    Grosses Ding!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!