Jahresrückblick 2011: Top 30 Deutschrap-Alben

Verehrte Leserinnen und Leser,
zum Ausklang eines Jahrgangs, in dem sich HipHop deutscher Machart großer Erfolge erfreuen durfte, möchte ich Ihnen meine Meinung zu den qualitiven Leuchttürmen der abgelaufenen Spielzeit, die mindestens eine Spielzeit von 30 Minuten aufweisen, natürlich nicht vorenthalten. Ich bin nur wenig zuversichtlich, dass Sie mit mir in allen Punkten übereinstimmen werden. Damit müssen und können wir in einer Demokratie jedoch bestens leben.

30. OneTime4YaMind - Schauspiel
Mitte des Jahres veröffentlichten M-Riebold und Trauma unter dem Pseudonym OneTime4YaMind in Form von "Schauspiel" einen hinsichtlich der vorliegenden Qualität sträflich vernachlässigten Tonträger zum konzentrierten Zuhören. Das sollten Sie ausprüfen!

29. Tufu - Hässlon
Auf Vinyl erschien vermittelt durch Sichtexot Tufus "Hässlon", auf dem der Protagonist die Fahnen des rückwärtsgewandten BoomBaps oben hält. Für die Feinschmecker unter Ihnen ein Pflichtmenü!

28. Ansa & Moz - Niedaschlog
Druckvollen Mundart-Rap österreichischer Machart brachten Ihnen die beiden Zeremonienmeister Ansa & Moz mit "Niedaschlog". Die Anspielstation "Triumph" rotiert heute noch in all meinen Musikabspielgeräten.

27. Kayo - Des sogt eigentlich ois
Weniger druckvoll, aber nicht minder hochwertig, fällt hingegen das Album "Des sogt eigentlich ois" von Linzs Kayo aus. Gäste wie Kamp, Flip, Skero und Jack Untawega veredeln einen großartigen Tonträger.

26. sido & Bushido - 23
Wenn die beiden langjährig rivalisierenden, kommerziellen Schwergewichte einer Szene in einem gemeinsamen Projekt aufeinander treffen, dann ist in unserer Neidkultur eine meiner Meinung nach ungerechtfertigt negative Berichterstattung beinahe vorprogrammiert. Musikalisch birgt sidos und Bushidos Gemeinschaftsbemühung in Form von "Haus aus Gold", "Brille bitte kommen Sie" oder "Ein Märchen" einige Großtaten!

25. RUFFKIDD - The return of terror
Mir rauem Organ und viel Druck in der Stimme verkündete 58Muziks RUFFKIDD in der ablaufenden Spielzeit 2011 "The return of terror". Ein Pflichtkauf für all jene, die ihre Musik gerne etwas dreckiger mögen.

24. MOOP Mama - Deine Mutter
Creme Freshs Kenos Nebenprojekt MOOP Mama bließ Ihnen mit "Deine Mutter" bereits seit Juni kräftig den Marsch. Feinster Urban Brass für den horizontal offenen HipHop-Kopf!

23. Texta - Grotesk
Auch mit ihrem achten Album "Grotesk" zementierten Texta ihren Status als Co-Aushängeschilder der Rapszene Österreichs. Alleine die Videoauskopplung "Driving me wild" rechtfertigt jedwede Lobeshymnen!

22. F.R. - Ganz normaler Wahnsinn
Deutschraps Wunderkind F.R. ist erwachsen geworden und präsentiert sich auf "Ganz normaler Wahninn" in gewohnter Höchstform, gleichwenn das durchschnittliche Forenopfer berechtigterweise konstatiert, dass hier keine kriminellen Geschichten verhandelt werden.

21. K.I.Z. - Urlaub für's Gehirn
Weniger überzeugend als auf vergangenen Großtaten, aber dennoch nach wie vor hochwertig präsentierten sich K.I.Z. mit "Urlaub für's Gehirn". Vor allem der Titeltitel sowie "H.I.T." blieben Ihrem Lieblingsblogger nachhaltig in Erinnerung!

20. Die Vamummtn - Rap is (k)a Ponyhof
Gleichwenn der Ansatz der Vamummtn deutlich von den Werten der ersten goldenen HipHop-Ära abweichen mag, vermittelt die sympathische Mundart-Sprechgesangs-Kapelle auf "Rap is (k)a Ponyhof" eine unfassbare Freude an unserer Kultur und setzt damit genau das um, was HipHop in der Spielzeit 2011 ausmacht. Großartig!

19. sido - Blutzbrüdaz OST
Mit Favorite, Haftbefehl, Motrip, B-Tight, Laas Unltd. und Alpa Gun im Gepäck präsentiert Ihnen sido eine äußerst hörenswerte musikalische Untermalung seines Kino-Debüts "Blutzbrüdaz". Das sollte man sich vermutlich in den Plattenschrank stellen.

18. Nate57 - Auf der Jagd (Mixtape)
Mit einem klassischen Mixtape versorgte Sie St. Paulis Nate57 in Form von "Auf der Jagd". Die thematische Monotonie wird dabei durch eine herausragende Auswahl an US-amerikanischen, britischen und französischen Produktionen sowie den äußerst talentierten Vortrag des Protagonisten mehr als kompensiert.

17. Favorite - Christoph Alex
Mit dem großartigen "Christoph Alex" im Anschlag lieferte sich Selfmade Records' Favorite Anfang Mai diesen Jahres ein Aufsehen erregendes Verkaufsduell mit Chimperators KAAS. Angesichts der herausragenden Qualität beider Alben hat hier jedoch eindeutig die Konsumentin / der Konsument gewonnen.

16. Absztrakkt - Diamantgeiszt
Auf konservativen Produktionen von Influenza's Finest brachte Ihnen Lüdenscheids Absztrakkt in Form von "Diamantgeiszt" kunstvoll vorgetragen gehaltvolle Kost in Ihre Musikabspielvorrichtungen.

15. Flip & Average - Tuesday Classics
Insgesamt zwölf Klassiker US-amerikanischer HipHop-Kunst versahen Linzs Flip & Average im Rahmen der "Tuesday Classics" mit neuen Interpretationen. Äußerst erfrischender Scheiß für Ihre Hausfete!

14. Disko Degenhardt - Donna Klara
In beeindruckender Regelmäßigkeit schenkt Ihnen Disko Degenhardt musikalische Großtaten. Nach dem letztjährigen "Harmonie Hurensohn" ist auch der Nachfolger "Donna Klara" eindeutig Jahresbestenlistenmaterial. Zugreifen!

13. Quenzo Flax - Es wurde Zeitalter
Eine der positivsten Überraschungen der vergangenen Spielzeit erreichte mich in Form von Quenzo Flaxs "Es wurde Zeitalter" aus Köln. Wundervoll unverkrampft und mit reichlich Potential für die Zukunft.

12. Laas Unltd. - Blackbook
Zwischen all den Kleinkriminellen und/oder Kleingeistern hatte man es in den vergangenen Jahren als HipHop-Prediger nicht einfach. Dankenswerterweise scheinen sich die Zeiten zu ändern und Laas Unltd. erfährt für das in Gänze von 7inch produzierte "Blackbook" die verdiente Anerkennung. Guter Scheiß!

11. Nomis & Döll - Alles im Kasten
Mit dem Titel "Newcomer auf Profilevel" bringen Kehlkopfs Nomis & Döll ihr gemeinsames Album "Alles im Kasten" trefflich auf den Punkt. Wer das hier ignoriert hat "Pech gehabt".

10. Cro - Meine Musik (Mixtape)
Aus dem Nichts in die Herzen der deutschsprachigen HipHop-Szene katapultierte sich Chimperators Cro Anfang des Jahres mit dem Mixtape "Meine Musik". Auch der Nachfolger "Easy" sollte dieser Entwicklung keinen Abbruch tun und verpasst den Einstieg in die Jahresbestenliste einzig aufgrund einer zu geringen Gesamtspielzeit!

9. Hiob - Drama konkret
Lange erwartet wurde Hiobs "Drama konkret". Es hat sich gezeigt, dass die hohen Erwartungen an den in den vergangenen Jahren hauptsächlich an der Seite Morlockk Dilemmas in Erscheinung getretenen Zeremonienmeister durchaus erfüllt wurden.

8. KAAS - Liebe, Sex und Twilight Zone
Gleichwenn sich die EuroDance-Sektion von "Liebe, Sex und Twilight Zone" im Nachhinein als kurzlebiger Spass mit geringer Halbwertszeit entpuppte, zementierte KAAS auf der elf Anspielstationen umfassenden Rap-Sektion einmal mehr seinen Ausnahmestatus in unserer geliebten Kultur. Große Kunst!

7. Alligatoah - Schlaftabletten, Rotwein III
Äußerst kurzweilige Unterhaltung servierte Ihnen Alligatoah mit seinem Schauspiel-Rap auf der dritten Ausgabe der "Schlaftabletten, Rowein"-Trilogie. Noch immer zaubern die Anspielstationen "Meine Band", "Kunst des Bitens Reloaded" und "Postmodern" ein Lächeln in jeden fühlenden HipHop-Kopf.

6. Kool Savas - Aura
Technisch ein mittlerweile beinahe unfassbares Niveau erreichend, überstrahlte Kool Savas mit seiner einzigartigen "Aura" auch in der Spielzeit 2011 einen Großteil der reimenden Konkurrenz.

5. Morlockk Dilemma - Circus Maximus
Auch in der Spielzeit 2011 übergoss Sie Deutschraps liebster Menschenfeind Morlockk Dilemma in Form von "Circus Maximus" in Albumlänge mit seinen giftig-bissigen Ergüssen. Wunderbarster Scheiß!

4. Prinz Pi - Rebell ohne Grund
Mit einer unverkennbar musikalischen Herangehensweise erbrachte Prinz Pi Anfang des Jahres mit "Rebell ohne Grund" einen beeindruckenden Beleg für seine Klasse und erschuf mit "Du bist" und "Laura" zwei zeitlose Klassiker des deutschsprachigen Liedguts.

3. Ahzumjot - Monty
Aufgrund der herausragenden Qualität seines Albums "Monty" wurde Hamburgs Ahzumjot in der vergangenen Spielzeit zurecht als eine der großen Hoffnungen für die Zukunft unserer Kultur ausgemacht.

2. Casper - XOXO
Mit einem sensationellen Album und dem damit verbundenen Einstieg auf Platz 1 in die Media Control-Hitparade vollendete Four Musics Casper pünktlich zur diesjährigen Ausgabe des Splash-Festivals den seit Jahren von Künstlern wie Prinz Pi, Marteria, K.I.Z. und den Orsons vorbereiteten Umschwung der deutschsprachigen HipHop-Kunst und schuf darüber hinaus einen Meilenstein, der eine ganze Generation von HipHop-Köpfen über Jahre hinweg begleiten wird.

1. Maeckes - Manx EP
Auf den letzten Metern gelang es Maeckes mit der EP "Manx" Bielefelds Casper den ersten Platz in dieser Jahresbestenliste abspenstig zu machen. So erschuf Chimperators Zeremonienmeister für "Manx" neun Anspielstationen, die in ihrer qualitativen Dichte kaum zu überbieten sind. Das Beste aus seinem musikalischen Frühwerk an der Seite von Plan B und "Kids" vereinend, kommt hieran in der Spielzeit 2011 kein HipHop-Kopf vorbei.

Kommentare:

  1. Maeckes auf Platz 1 Gute Entscheidung :)

    AntwortenLöschen
  2. Lächerlich, wenn Samy nichtmal aufgeführt ist.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Auflistung. Seh ich vollkommen anders. Ahzumjot und Maeckes vor Savas und Fav? Lustig! Etwas mehr Objektivität wäre schön. Und dann auch noch Eko ignorieren aber Sido und den anderen mit aufnehmen. Das verstehe wer will.

    AntwortenLöschen
  4. Ihr Lieblingsalbum, das nicht in dieser Liste aufgeführt ist, folgt natürlich direkt auf Platz 31. Ich schwör!

    AntwortenLöschen
  5. Laas wenigstens dabei. Gute Entscheidung :)

    AntwortenLöschen
  6. kollegah war nich sonderlich gut..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie kann man nur den Boss vergessen?!

      Löschen
  7. sir serch - antigroove 2 fehlt sicherlich auch

    AntwortenLöschen
  8. Wie siehts mit anderen Deutschrapgrößen aus? Samy zum Beispiel? Gut von Kollegah und den "Gangstern" müssen wir nicht reden, aber nicht mal Samy?

    AntwortenLöschen
  9. Wo ist Kollegah , Farid Bang und Eko Fresh ???

    AntwortenLöschen
  10. Meine Kritikpunkte:
    Laas Unltd. ist zwar ein guter Rapper, thematisch jedoch völlig uninteressant.
    F.R. wohl Deutschrap's Tim Bendzko und seine Texte zwar gut vorgetragen und gut gereimt aber.. einfach deepe Musik für Leute die keine Probleme haben und auf Floskeln stehen.
    Kool Savas: für ihn gilt selbiges wie für Laas.

    Manx vs. XOXO: Casper gehört meiner Meinung nach Platz 1, da Manx zwar herausragend ist, aber doch eher mehr das Gefühl vermittelt ein Mixtape zu sein (anders als KIDS zum Beispiel.. natürlich), während XOXO eben der beschriebene Meilenstein ist und wohl ein Klassiker.

    Aber das ist ja das Schöne an Musik, jeder hat seinen eigenen Geschmack über den man streiten kann.

    Peace.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. F.R rapt floskeln ja?
      -wir ignorier`n die, die uns lieben / und lieben die, die uns ignorier`n
      -die komplette lieder irgendwann,wir schweigen es tot,steinbock ... und eigenlich alle lieder die mir gerade einfallen-nicht eine einzige floskel drinne !!!

      Löschen
  11. Kool Savas auf 6 ?
    Samy Deluxe nicht mal dabei ?
    Casper auf 2 ?
    ALLES FALSCH Sorry!

    AntwortenLöschen
  12. Samys neues album ist und bleibt halt auch großer unfug. der ist tot. der kann irgendwo auf platz 50 rumdümpeln...auch wenn ich ihn früher hart gefeiert hab - da ist die innovation einfach weg und er hält nicht mal annähernd den standart vergangener vös!

    AntwortenLöschen
  13. Hahaha, guter Witz. Farid Bang und Kollegah :D

    AntwortenLöschen
  14. Stimmt, Kollegah & Farid Bang fehlen

    :((((

    AntwortenLöschen
  15. Auf jeden fall seh ich Manx EP auch auf der eins, aber wie z.B. F.R. auf der 22 ist für mich völlig falsch plaziert. Das Album ist um einiges besser als das von Sido. Und vor allem Laas Unltd. mit Blackbook auf Platz 12 ist zwar nicht besonders schlecht der Platz aber unter die Top 10 wäre er meiner Sicht besser plaziert gewesen!

    AntwortenLöschen
  16. Kool Savas auf Platz 6 ist echt ein reinfall -.-
    Samy ist nichtmal dabei, obwohl er auch auch auf die 1 gekommen ist und es sehr verdient hätte in der liste zu stehen... naja da MERKT man, dass er keine ahnung hat ...

    AntwortenLöschen
  17. Das solche wie Kollegah und Farid nicht dabei sind ist vollkommen Klar, hier hat eienr einen richtig richtig guten Hip Hop geschmack, schade nur das Savas auf 6 ist und Samy nichtmal dabei

    AntwortenLöschen
  18. Es freut mich, dass sie das küstleriche Meisterwerk von maeckes würdigen.

    AntwortenLöschen
  19. tala.. hast keine ahnung von rap, du bist einfach nur casper-fan...

    AntwortenLöschen
  20. Neben Eko und Samy fehlt auch Koljah & NMZS "Motto Mobbing", und Maeckes als Platz 1 ist zuviel des guten, auch wenn Manx cool ist!

    AntwortenLöschen
  21. Oh gott, unglaublich, dass Herr Merkt hier seine subjektive Top-Liste aufstellt! Eine Frechheit sondersgleichen!

    AntwortenLöschen
  22. Autotune-Kollegah hat in der Liste nichts zu suchen...
    Samys Album war auch nicht besonders gut und hat es einfach nicht verdient, auf der Liste zu stehen und genauso ist es eigentlich auch bei Savas.
    Ansonsten sehe ich zB bei F.R., dessen Album mich echt überrascht hat, mindestens eine Top 10 Platzierung!
    Casper ist dieses Jahr die klare 1, auch wen Manx großartig war.

    AntwortenLöschen
  23. Interessante Meinung. Dennoch muss ich mich zumidnest teilweise meinen Vorrednern anschließen.
    Einen Kool Savas hinter Casper zu setzen ist auch in Anbetracht des Erfolgs des Bielefelders schlichtweg ein Frevel. Dabei ist gar nicht mal der Dogmatismus durch die Glorifizierung des "King of Rap" auschlaggebend sondern schlichtweg ein ganz deutlicher Unterschied in der musikalischen Qualität der beiden Releases.
    Zumal XOXO thematisch oftmals in Phrasen und Worthülsen abgleitet ("Depression war nie tragbar, doch steht uns so gut", sei hier als Paradebeispiel erwähnt).

    Ähnliche inahltliche Lücken sehe ich bei F.R. Konnte diese auf "Wer bist du?" zumindest noch technisch überzeugen, erscheinen mir seine Themen doch mehr dem Tagebuch eines 12-Klässlers entsprungen. In Verbindung mit einer mittlerweile eher langweiligen Vortragsweise ist ein solches Release auf dieser Position nicht gerechtfertigt.

    Über das Fehlen von "Schwarzweiß" kann ich mich zwar nicht in ähnlichem Ausmaß wie ihre zuvor kommentierenden Leser wundern, doch sollte ihm in Bezugnahme auf Tracks wie "Poesiealbum", "Hände hoch" sowie dem Titeltitel doch zumindest ein Platz unter den oberen 30 zukommen.

    Die Würdigung von Donna Klara und MANX stimmt mich abshcließend wiederrum etwas milder, auch wenn man sich über genaue Positionierungen streiten könnte.

    Zumindest eine Stellungnahme zu den zuvor genannten Punkte, würde mich freuen.

    AntwortenLöschen
  24. Ja, ich bitte auch darum, dass Sie sich für ihren Geschmack rechtfertigen, sie Pflaume!
    Es kann schließlich nicht sein, dass sie sich nicht der allgemeinen Meinung anpassen1

    AntwortenLöschen
  25. an den Verfasser des vorherigen Kommentars:
    in Bezug auf die Phrasendrescherei sehe ich AURA und XOXO auf ähnlichem Niveau, wobei ich XOXO aufgrund der sehr gut gewählten Themen und der Bilder, die im Kopf entstehen (so etwas wie die von dir zitierte Phrase hilft auch, die Stimmung zu beschreiben. Nettes Wortspiel übrigens.) Musikalisch würde ich die Beiden wie in puncto Phrasendrescherei ebenfalls gleichwertig einordnen, Caspers Einflüsse sind aber auch auf meinem iPod und somit wohl mir selbst etwas lieber. Kann jeder für sich entscheiden.
    Summa summarum gleichwertige Alben, bis eben auf die für mich entscheidende Themenwahl. Ich, als auf Texte achtender Deutschrap-Hörer, kann mir die immergleichen Schemata der Kool Savas Texte langsam nicht mehr anhören. Battlerap, gut und schön. Aber ein Lied über einen verstorbenen Freund, das nicht in "ich vermiss dich Bruder, warte auf mich/komm wieder zu uns"-Phrasen aufgeht gibt mir einfach mehr als ein dreiminütiger Vortrag über den Flow eines Rappers. ("Mona Lisa" z.b. geht gut rein, überhaupt auch nichts Negatives.. aber auf Albumlänge unerträglich) Er hat natürlich wohl auch andere Themen.. aber seine ich-habe-den-derbsten-Flow-Texte sind zumindest gefühlt ominpresent.

    Ansonsten bin ich deiner Meinung.

    an den Anonymen ("Tala, du hast keine Ahnung von Deutschrap, du bist einfach nur Casper-Fan"):
    Na klar bin ich das. Ich finde ihn einfach gut, wie ich Maeckes, Pi, Gerard, KIZ, Jotta, Marteria, Ferris und wie sie alle heißen mögen gut finde plus kann mich sehr gut mit ihm identifizieren. Das heißt ja nicht dass ich keine Ahnung von Deutschrap hätte.

    So, ich bin draußen..

    AntwortenLöschen
  26. Stimme fast überall zu.
    Savas' Album mag technisch zwar großartig sein. Von der Textqualität her liegt es aber deutlich hinter vielen anderen Alben in der Top 30. Bei mir hinterlässt das ganze einfach keinerlei Eindruck außer dass Savas toll rappen kann. Casper und Maeckes schaffen es einfach, irgendwelche Stimmungen zu vermitteln. Auch ist die Herangehensweise, mal nicht ständig Texte zu schreiben mit "blablabla/ wie blablabla" diese "wie" Vergleiche verlangen einem halt nicht viel ab. Meistens ein Grinsen... aber es ist halt nicht allzu schwer, auf diese Art ein bestimmtes Bild beim Hörer zu erschaffen.
    Und bitte: "wa(a)gemutig wie weightwatchers" das ist nicht durchdacht, das ergibt nicht mal Sinn. ((man beachte das a in Klammern, ich habe den Zusammenhang schon verstanden, aber denkt mal drüber nach: Es ergibt einfach keinen Sinn))

    AntwortenLöschen
  27. omnipräsent*

    Ich entschuldige mich für diese Besserwisserei. Aber konnts mir leider nicht verkneifen.

    AntwortenLöschen
  28. großartige auflistung, herr merkt! d'accord!
    monty - xoxo - manx in dieser reihenfokge ist absolut richtig! ich persönlich hätte nur rebell ohne grund noch zwischen xox und manx geschoben, aber das sind feinheiten. auch die restlichen top ten gehen in ordnung.
    wg essah: die begründung ist doch absolut zutreffend: technisch astrein, aber er sollte doch auch was zu sagen haben! deshalb hinter den dreien. innovation ist was anderes. im übrigen ist platz 4 angesichts der konkurrenz auch nicht übel. samy hats doch schlimmer getroffen. absolut vertretbar. obs bei mir für die top 30 gelangt hätte weiß ich nicht, da ich ein paar der tiefer platzierten nicht kenne (stehe nicht so auf ösi-mundart-rap, außer kamp natürlich!). für die top ten hats jedenfalls fürs album nicht gereicht: schon gar nicht für die teilweise fremdschämen-juice-ep... A propos juice-ep: die achse des schönen musste eigtl rein, oder waren das weniger als 30min? zuletzt: tufu hätte ein bisschen höher gerankt werden können...

    Peace

    AntwortenLöschen
  29. dem merkt ist sein "ruhm" zu kopf gestiegen.
    je länger er den scheiss macht, desto ein größerer dickrider wird er. siehe chimperator releases. früher hat er sihc wirklich für musik interessiert, jetzt interessiert er sich für fame. naja auch legitim.

    AntwortenLöschen
  30. Das ist jetzt aber falsch! Ich war schon immer auf Fame aus und habe mich nie für Musik interessiert. Das erkennen Sie daran, dass ich Künstler wie Marteria, Casper und die (Damen und) Herren von Chimperator schon seit Tag 1 in diesem Blog unterstütze. Natürlich war schon 2007 absehbar, dass in der Spielzeit 2011 diese Herren das Spiel dominieren werden!

    AntwortenLöschen
  31. also ich finde die auflistung unabhängig dieser 30 titel toll als auflistung welche alben man noch anhören könnte das ranking ist mir dabei relativ gleichgültig. aber bossaura rauszulassen find ich nicht richtig. auch wenn das eine pure phantasiewelt ist was kolle da beschreibt, es gibt nicht viele rapper die nur autobiografisch arbeiten, so ist es doch technisch sehr gut, inhaltlich teilweise bemerkenswert (meist subtil) und textlich top.
    das einzige gegenargument wäre die teilweise befremdliche weltanschauung die sein erzähler-ich (kann man das so sagen) pflegt. die meisten die hier schreiben haben das album wahrscheinlich nicht gehört, ich habe es in dieser woche ein paar mal durchgehört und empfand es als teilweise wirklich gut.

    tortzdem grüße und DANKE an den herrn

    AntwortenLöschen
  32. UPS was für ein erster Satz. Entschuldigung ich meinte:
    "also ich finde die auflistung unabhängig des rankings innerhalb der 30 ausgewählten titel toll, als orientierung, welche alben man noch anhören sollte"

    AntwortenLöschen
  33. Herrlich wie alle hier versuchen ihre eigene Meinung als die Richtige dazustellen, da Herr Merkt Selbige ja auch in seinem Problem vertreten will. Ich finde die Auflistung ok, über einzelne Platzierungen kann man sich natürlich streite

    AntwortenLöschen
  34. hab ich Problem geschrieben??? Zu wenig Schlaf :P ich meinte natürlich in seiner Liste, Edit Funktion bitte :P

    AntwortenLöschen
  35. Samy Deluxe - schwarzweiss ?????
    Warum ist das denn nicht dabei !?!

    AntwortenLöschen
  36. Die ersten vier sind auch meine persöhnlichen Favoriten. Allerdings wäre Samy direkt auf Platz fünf gekommen, aber der wird hier im Blog ja behandelt wie die russische Opposition. Man tut so als wär sie nicht da. Ich finde auch man sollte schon eine Review zu Samys Album machen , wenn man es mit einem Blog über Deutschrap wirklich ernst meint.

    AntwortenLöschen
  37. ich sachs mals so. niemand hätte sich über platz1 so ehrlich gefreut wie es maeckes tun wird. also freut euch das sich jemand freuen wird und stellt eure eigenen listen zusammen :)

    mich WUNDERT es auch das samy fehlt - aber es stört mich nicht ^^
    hätt er statt gedudel mal seine one takes aufs album gepackt, vielleicht hätt ers in merkts top 30 geschaft ( http://www.youtube.com/watch?v=vyAhn1uaQlM )#

    danke für die liste, nach der menge an diskussionsstoff muss sie ja schon als kunst gelten

    AntwortenLöschen
  38. absoluter Dreck.. mein lieblingsrapper xyz ist einfach nicht dabei und ausserdem fehlt da ja noch 123 und 456. Zudem ist Casper schwul und Kool Savas voll der alte Mann.
    Herr Merkt hören sie bitte auf die Liste nach ihrer eigenen Einschätzung von Musik zu gestalten und nehmen sie lieber Leute wie Samy Deluxe in die Liste auf, da dieser ja zumindest mal gut war, auch wenn das aktuelle Album mies ist.
    PS: Farid Bang ghehört auf die 1

    AntwortenLöschen
  39. Wie ich es liebe xD
    Über Die Platzierungen Läst Sich Streiten , WObei Ich FInde Das Niemand Wichtiges In Dieser Liste Fehlt, AUser Vll DNP.

    Aber Wer Will Ein Kollegah In Der Liste Der Plötzlich Auf Schwulen Autotune Gangster Macht?
    Wer WIll Ein Farid Bang .. Wer WIll Den ? ^^
    Samy Hat Einfach Nichts Mehr Mit Hiphop Zutun , Leider.
    Und Ma Ganz Im Ernst Eko In Der Liste Haben Wolln Und Savas Als Alten Mann Bezeichnen... Ja Gut ABer Der "alte mann" Hat Eko Damals Sowas Von Zerstört!
    aber Heult Ruhig Weiter.
    Das Is Nur Ne Scheiß Liste :D

    AntwortenLöschen
  40. Warum so viel Popmusik in der Liste? Dachte es geht um Rap hihi ;)

    AntwortenLöschen
  41. samy und kollegah fehlen. 2 Top 5 alben die nciht gelistet sind,eko fehlt auch. dafür jede mänge namen die ich noch nie gehört habe...
    kann diese tzop 50 nicht für voll nehmen

    AntwortenLöschen
  42. es geht nicht um namen sondern um alben. subjektive liste, passt schon. kolle und sam zurecht nicht drauf.

    AntwortenLöschen
  43. Das mit abstand beste album des jahres neben caspers xoxo nämlich ganz normaler wahnsinn nur auf der 22?

    AntwortenLöschen
  44. "Warum so viel Popmusik in der Liste? Dachte es geht um Rap"


    Da ist echt was dran...ich kann mit diesen neuartigem soften Hybriden aus Singsang und abgehackten Rappassagen auf Soul getrimmt auch nix anfangen. Mehr Hiphop und weniger Hipstermukke bitte....und ich meine damit keinen Gangsterrap.

    AntwortenLöschen
  45. Kolle fehlt auf jeden Fall. Farids Album war wirklich zu schwach für top30. Ganz normaler Wahnsinn zu hoch eingestuft.

    AntwortenLöschen
  46. Maeckes auf Platz 1 - verdient!

    Dass Casper den Musikmarkt im Moment in jeder erdenklichen Art und Weise dominiert heisst noch lange nicht, dass Künstler, wie Maeckes es nicht verdient haben, in einem qualifizierten Rating auf Platz 1 zu kommen.
    Denn hier geht es scheinbar nicht ausschließlich darum, wie bunt angemalt und bekannt ein Künstler ist, sondern was jener drauf hat!

    Und Kool Savas ist Opi, genauso wie Samy Deluxe von Künstlern wie Kaas, mit Sicherheit zurecht, als nicht ganz so gut wie früher, gewertet wurden

    Treu.

    AntwortenLöschen
  47. Voll witzig dass hier Leute sagen, was falsch und was richtig ist.

    AntwortenLöschen
  48. Ich finde die Top 30 im Großen und Ganzen zutreffend.

    Egal, ob jetzt 1 oder 30...die wichtigesten Sachen sind dabei. Die Reihenfolge ist Geschmackssache des Leser's.

    AntwortenLöschen
  49. die liste ist eine persönliche meinung von einem blogger. wieso nervt ihr euch. meinungen sind immer unterschiedlich, sonst könnt ihr ja in mzee forum streiten gehen.

    habe die liste durchgelesen und stimme mit den top ten künstlern überein. wieso sammy nicht dabei ist? sein album war einfach schlecht;) jaaa das ist meine meinung.

    AntwortenLöschen
  50. Gute Liste!
    Schade wegen Samy aber ein Überalbum ist es wahrhaftig nicht geworden.
    Nur aus Groupietum oder weil er ein guter Rapper ist muss es nicht jedes Werk gleich sein. Paar gute Tracks sind drauf aber ich hörs ehrlich gesagt seit der zweiten Woche nach Release kaum noch.
    Ansonsten gute Wahl Herr Merkt. Maeckes und Cas auf 1 + 2! Beides ein MUSS. Mir gefällt diese Liste. (;

    AntwortenLöschen
  51. Also mal ganz im ernst... hier rumzujammern, dass samy nich dabei ist... sein letztes album war, naja.. scheisse! klang eher nach freestyle von 2001...
    wer maeckes nich checkt wird ihn auch nie auf platz 1 sehen, egal was noch kommt. und savas ist zwar überragend aber macht im prinzip nichts anderes als die letzten jahre...

    AntwortenLöschen
  52. "2 Top 5 alben die nciht gelistet sind,eko fehlt auch. dafür jede mänge namen die ich noch nie gehört habe...kann diese tzop 50 nicht für voll nehmen"

    du erwartest hoffentlich auch nicht, dass jemand für voll genommen wird, der mEnge mit ä schreibt...

    AntwortenLöschen
  53. "Zeremonienmeister", "Anspielstationen"

    wasn das hier für ein Gelaber? xD

    AntwortenLöschen
  54. Manx auf der 1 noch vor XOXO, während Samy nicht erwähnt wird und 23 auch weiter unten bleibt... Ohne Frage ist Manx großartig, aber die Platzierung ist im Allgemeinen eher fraglich, sorry.

    AntwortenLöschen
  55. aufjedenfall manx verdient auf der 1

    AntwortenLöschen
  56. Absztrakkt gehört mit Diamantgeiszt an die Spitze.
    Aber wer fragt schon mich?^^
    Ansonsten kann ich aber meist zustimmen.

    AntwortenLöschen
  57. Einen großen Fehler gibts in dieser Rangliste ...
    Kaas gehört auf die 1 O:
    allein die Rap-Cd is besser als alles andere auf der Liste.... soll jetzt bestimmt kein gehate sein (wär ja auch irgendiwe komisch von nem Kaasfan :D) und ich feier z.B. casper und maeckes und viele andere von der Liste auch aber niemand hat die Ausstrahlung (oder wie Savas sagen würde die Aura ^^) wie Kaas Oô

    AntwortenLöschen
  58. this
    IS
    SPAAAAAAAAAARTAAAAA

    hey lieber merk, bring doch bitte jede woche deine persönliche TOP30, es ist entertainment pur was die leute dazu alles so zu sagen haben! und wenns um politik gehen würde hätten vermutlich 30% gar keine meinung muahahaha. aber über geschmack streiten, MIT argumenten... wow

    AntwortenLöschen
  59. Muhahahaa, diese liste ist nur die Meinung einer Person! Glaub mir herrmerkt, Deutschland tickt anders als du!!! Kein Samy? Kein Said?

    AntwortenLöschen
  60. jeah Kayo, Ansa , Texta, Average , endlich mal jemand der auch Ösi Rap Respect giebt.

    Am 12.12 kommt das Ill MIndz Album, und es wird burnen

    http://youtu.be/_OzJsu8rww4

    AntwortenLöschen
  61. du bist nicht deutschland.
    danke dafür ^^

    AntwortenLöschen
  62. Bin ganz Ihrer Meinung, Herr Merkt, jedoch sehe ich Samy qualitativ deutlich vor 23. Trotzdem eine sehr gelungene Wahl!

    AntwortenLöschen
  63. in meiner liste wären sicher noch Dramadigs (Das muss doch nu wirklich nich sein!), Die Funkverteidiger (Backspin Inferno) und Jephza (Nachtwache) irgendwo vorgekommen. aber danke für den überblick, paar alben sind wohl irgendwie an mir vorbeigegangen... besteht auf jedenfall noch nachholbedarf.

    AntwortenLöschen
  64. Ich gestatte Herrn Merkt seine eigene Meinung, sehe aber, dass auch er ein Mensch mit Vorurteilen und Gefühlen ist. Das lässt sich ganz leicht an der Konstellation seiner Top-30-Liste erkennen, bei der einige Künstler einfach fehlen - darunter auch der von so vielen erwähnte Samy Deluxe. Eine Begründung schiebe ich nicht nach, da diese bei Andersdenkenden kein weiteres Umdenken mehr bezwecken würde.

    AntwortenLöschen
  65. Platz 1 ist Money Boy!!!

    AntwortenLöschen
  66. Schöne Liste.
    Bei mir wäre es nur eine Top 20 geworden, da ich vieles (noch) nicht kenne. Untergekommen wären aber auf jeden Fall noch Sir Serch, Audio88, Dramadigs und Dude&Phaeb!

    AntwortenLöschen
  67. "Rebell ohne Grund" gehört für mich auf die 1. Was macht Cas besser als pi? Jeder Track ist einfach genial! Desweiteren sehe ich F.R. und K.I.Z. als deutlich zu schlecht eingestuft! "Monty" habe ich leider noch nicht gehört...Könnt ihr es mir empfehlen???

    AntwortenLöschen
  68. Wo ist den Click Clack Clique Album?

    AntwortenLöschen
  69. ich stimme ihnen an fast keiner stelle zu, aber so ist das halt

    AntwortenLöschen
  70. edgar wasser und herr von grau vermisse ich auf der liste ...aber was wollen alle mit bossaura???

    und ihr hasen ..was is so schwer daran zu verstehen!? Sind eben die alben,die er sich am ehesten geMERKT hat bis dato,anhand dieser tatsache wird auch die liste entstanden sein...find ich ok,würde ich nich anders machen ihr hater =)

    AntwortenLöschen
  71. Ich find jetzt einfach mal das Morlockk Dilemma, Hiob und Audio88 die ersten 3 Plätze belegen sollten....
    Nennt mich Backpacker, is mir egal :D

    AntwortenLöschen
  72. was ist das für eine liste wenn nichtmal samy deluxe aufgefüht ist? :O

    AntwortenLöschen
  73. Basstard - Zwiespalt (Weiss) ??

    AntwortenLöschen
  74. chimperator raus.
    bushido raus.
    samy rein.
    eko rein.
    absztrakkt höher.

    aber naja, das herr merkt nix merkt war schon lange vorher klar.

    AntwortenLöschen
  75. das favorite album war einfach sowas von bombe und bekommt so ne schlechte platzierung =/

    AntwortenLöschen
  76. Daumen hoch für Absztrakkt, Ruffkidd und Hiob.
    Für den Chimperator-Kram bin ich normalerweise zu doof aber Manx ist tatsächlich geil.

    Den Casper-Hype kann ich aber einfach nicht verstehen. Was wird hier von inneren Bildern gefaselt? Ich seh da fast nur pogende Pseudo-Punks auf 3 Promille... Caspers Krächz-Brüll-Style geht mir einfach sowas von auf den Sack, dass kein textlicher Tiefgang oder musikalische Innovation das ausgleichen könnte.

    AntwortenLöschen
  77. das jeder bei solcehn listen die ein oder andere änderung vornehmen würde ist wohl klar.....im grossen und ganzen kann man diese liste aber auch so lassen auch wenn ich wie viele einiges anders machen würde^^

    ich als österreicher finde es ja schonmal gut das alben auftauchen,aber die vamummtn sollen hierbei die besten sein?? wohl kaum, was ist mit kilez more?? die au(average) wohl 2 der besten nachwuchsleute österreichs, ausserdem is grotesk von texta doch auch eindeutig besser *gg*

    samy sollte schon auftauchen da wie ich finde schwarzweiss schon ein endgeiles album ist...

    tatsächlich hat mir das f.r. album auch ned so gefallen weshalb diese platzierung schon in ordnung geht

    ich binb froh das kolegah und konsorten nicht auftauchen da diese für langjährige hiphop hörer dann doch eher ohrenbeschädigdiung sind :p

    so nun genug geflamt, hiphop 4 life

    achja lkleine eigenpromo *gg*
    http://www.youtube.com/watch?v=KZV-yiZ4nM4&context=C3b9d57fADOEgsToPDskKxTNG7Dha9R0Tq7KOqYqeP

    AntwortenLöschen
  78. Schön mal ne Liste zu sehn, die sich nicht nur an Chartplazierung und der großen Internetklappe der Fans orientiert.
    Klar kann man sich über die Platzierungen streiten. Aber er sagt doch selbst "MEINE MEINUNG", nicht "OFFIZIELLE TOP 30 2011".

    Wenn er sagt, dass sind die alben die mir gefallen haben, dann kann doch keiner kommen und "NEIN!, dieser rapper muss dabei sein!".

    AntwortenLöschen
  79. Vermisse die Antilopengang und besonders "Egotrip" von NMZS. War für mich defintiv eines der Highlights in diesem Jahr! Auch Fav wäre bei mir ganz vorne mit dabei. Ansonsten ist die Liste und die damit gestartete Diskussion äußerst unterhaltsam.

    AntwortenLöschen
  80. hat hier eigentlich noch keiner was von Gossenboss mit Zett gehört?!

    AntwortenLöschen
  81. ...doch,aber die wirklich guten releases von ihm waren nicht dieses jahr

    AntwortenLöschen
  82. wenn ich hier lese samy´s album war scheiße und kommt nicht an die anderen dran,da frage ich mich was stimmt hier nicht,samy ist der beste deutschlands das muss ja wohl jeder zugeben,und farid ist nicht schlecht nur nicht mein geschmack denn er labert nur scheiße und hat kein plan von hip hop

    AntwortenLöschen
  83. Scheisse ! Eigentlich wollte ich grad pennen gehen. Und jetzt kommst du mit dieser abartig guten Liste. Toll, wie soll ich denn jetzt ruhig schlafen ? Nacht durchgemacht, morgen viel zu spät zur Arbeit, entlassen, alles im Arsch, broke, Strasse. Danke !

    Naja, wenigstens jede Menge guten Rap gehört. "Tufu - Hässlon" ist ja mal episch !

    AntwortenLöschen
  84. Maeckes vor Casper und Samy ist nichmals gelistet :DDDD

    AntwortenLöschen
  85. Eko Freezy, Kollegah, Farid Bang, Fler?!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!