Mein Album: Zugezogen Maskulin - Kauft nicht bei Zugezogenen

Anlässlich der Veröffentlichung ihres Albums "Kauft nicht bei Zugezogenen" am 09.12.2011 standen mir Zugezogen Maskulin Rede und Antwort, um Ihnen aus erster Hand alle wesentlichen Informationen zur Veröffentlichung zu geben.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
grim104: Über uns. Wir machen alles selber und undercover, weil wir wenig Lust auf Papierkram, aber viel Lust auf basteln und schneiden und kleben haben.
Testo: Außerdem haben alle Großen mal so angefangen.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Testo: Wir halten nichts von Alben, auf deren Cover die Featuregäste 110% des Platzes einnehmen. Deshalb haben wir unsere Featuregäste einfach sehr sehr klein aufs Cover geschrieben.
grim104: Bis jetzt ist aber eh nur Asmin aus Bremen drauf. Wir wollen uns auch an niemandem hochziehen oder so. Okay, wollen wir schon, aber wir sind zu stolz, um zu fragen.

Wer hat produziert?
Produziert haben KOtico aus Braunschweig und Patchworks, das sind Phong Bak und Undress, aus Stuttgart.

Wenn Sie Ihrem aktuellen Tonträger ohne Rücksicht auf die Verfügbarkeit finanzieller Ressourcen einen weiteren Gast / Produzenten hinzufügen dürften, welcher wäre das? Warum?
grim104: Ich glaube, ich würde Kurt Cobain nehmen und mit ihm die ganze Zeit filterlose Kippen rauchen. Aber da ich eh aufhören wollte, lieber so ein aalglattes Pop-Schwein. Die bringen Kohle.
Testo: Sich Features einzukaufen ist doch eh voll behindert. Ich würde Bruno Mars nehmen. Dann würde ich seine Spuren zerhacken und falsch zusammen setzen, so dass dann Zeilen wie "Ich ertränke Frauen in meinem Blutcumshoooot, das ist der Female-Holocaaauuust" usw. herauskommen. Diese Enttarnung des Scharlatans wird mir die ewige Dankbarkeit des weiblichen Geschlechtes einfahren und in jeder Handtasche der Welt wird fortan eine kleine Statue von mir getragen.

Warum sollte der HipHop-Kopf im (virtuellen) Plattenladen nach Ihrem aktuellen Werk greifen?
Testo: Kommt drauf an, ob an HipHop-Kopf noch Hip-Hop-Hand dran hängt. Sonst wird das mit dem Greifen schlecht, höhö.
grim104: Weil wir so einen eklig berechneten Namen haben, der im Leser sofort das Verlangen hervorruft, jegliche Musik von uns direkt aufzusaugen.

Wenn Sie mir nur drei Titel aus Ihrem aktuellen Album vorspielen dürften, welche wären das? Bitte begründen Sie Ihre Angaben!
Entartete Kunst
grim104: Der stellt die reine Quintessenz von Zugezogen Maskulin dar.
Testo: Gleichzeitig ist er einer unserer Horcruxe.
Rotkohl:
grim104: Weil der zeigt, wo wir herkommen und wo sich HipHop eben auch abspielt.
Weil die andern Spastis sind:
Testo: Weil es unseren Antrieb und unsere Motivation zu rappen ganz gut darstellt.
grim104: Ist leider nur Rache und Geltungssucht. Sorry!

Nehmen wir an, ich wolle mir einen Eindruck von Ihrem Gesamtwerk verschaffen. Gibt es Titel, die mir dabei auf keinen Fall in die Hand fallen sollten?
Nö. Wär auch nicht so schlau, Titel aufs Album zu packen, hinter denen man nicht steht.

Wie hoch beurteilen Sie insgesamt Ihre Zufriedenheit mit Ihrem aktuellen Tonträger auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden)? Wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?
10! Mit den derzeitigen Mitteln das beste Album, das wir machen können. Schön wäre es, wenn man ein eigenes Studio hätte, in dem man dann auch an den Beats mitarbeitet und letztendlich wirklich jedes noch so kleine Detail ausproduzieren kann.

Was würden Sie in einer Plattenkritik zum Album gerne lesen? Was auf keinen Fall?
Auf keinen Fall: "Ganz cool, aber klingt wie KIZ."

Können Sie meine Leserinnen und Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
grim104: Das ist jetzt die Frage, in der man sehr schnell sehr pseudowitzig erscheinen kann und darum lasse ich die einfach. Gibt es auf jeden Fall, aber in schriftlicher Form wirken die nicht.
Testo: Es gab nur ein paar sehr saugfähige Kopfhörer im Studio und wir haben das Ganze im Hochsommer recordet. Da ich so ein starker Schwitzer bin, hat grim des Öfteren einen duftenden warmen Schwung Suppe in den Ohren gehabt. Hat eigentlich aber auch nichts mit dem Sommer zu tun, denn was macht ein starker Schwitzer wie ich im Winter? Richtig. Er schwitzt stark, aber friert dabei auch noch.

Wie lange haben Sie an Ihrer aktuellen Veröffentlichung effektiv gearbeitet?
Bisschen mehr als ein halbes Jahr.

Was hat es mit dem Titel des Albums auf sich?
Testo: Wir wollen einfach nicht, dass die Leute bei Zugezogenen kaufen.
grim104: Das sind schlechte Menschen.

Dürfen sich Ihre Anhängerinnen und Anhänger auf eine Konzertreise zum Album freuen? Warum kommen Sie nicht nach Wanne-Eickel?
Wenn man uns bucht, fahren wir überall hin. Auch nach Wanne-Eickel!

Welche Erwartungen / Hoffnungen verbinden Sie mit Ihrem aktuellen Album?
Testo: Dass es uns die Tür aufstößt in die Möbelhäuser dieses schönen Landes.
grim104: Aber hey, dass heißt nicht, dass wir nur Möbelhauseröffnungen bespaßen. Auch Autohäuser oder kleinere Einkaufszentren sind von uns heiß begehrt!

amazon versendet ab 20 Euro versandkostenfrei. Was würden Sie zu Ihrem Album dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen?
Das ist sehr schön für amazon, leider verkaufen wir da nicht.

Scheinwerfer: Dexter - Hammuroes

Mit der Produktion "Hammuroes" von Beatfight-Seriengewinner Dexter möchte Ihnen Melting Pot Music mit Erfolg den Erwerb des Samplers "Beatfight #2" (VÖ: 23.12.2011) schmackhaft machen. Neben Dexter dürfen Sie sich darauf auf Beatbauern wie Fid Mella, Shuko, Feux, Morlockko Plus und Mainloop freuen. Großartigster Scheiß!


Dexter - Hammuroes by MPMCGN

F.R. - Einfach mal...machen (Video)

"Einfach mal...machen" - Einleitung und Ende seines diesjährigen Erfolgsalbums "Ganz normaler Wahnsinn" zusammenfassend, präsentiert Ihnen F.R. neue audiovisuelle Materialien, die vermutlich auch der Bewerbung der am 16.12.2011 zu veröffentlichenden Single dienen. Sie wissen Bescheid!


Auf tape.tv können Sie übrigens noch weitere Musikvideos von F.R. sehen!

sido - Geboren um frei zu sein (Video)

Mit "Geboren um frei zu sein" präsentiert Ihnen sido einen ersten audiovisuellen Vorgeschmack auf den Soundtrack zu "Blutzbrüdaz" (VÖ: 02.12.2011), in dem sido, B-Tight und Alpa Gun ab dem 29.12.2011 auf der großen Leinwand präsent sein werden. Nicht zuletzt dank dem von Rio Reiser übernommenen Kehrvers ganz und gar wundervoll!


Auf tape.tv können Sie noch weitere Musikvideos sehen!

Fatoni - Lauf der Dinge (Video)

Nachdem Reimpartner Keno mit MOOP Mama seinen musikalischen Horizont erweitert und auch die letzte Gruppenbemühung "Organisiertes Zerbrechen" reichlich experimentell ausfiel, scheint Creme Freshs Fatoni für seine Einzelbemühung "Solange früher alles besser war" (VÖ: 09.12.2011) einen klassischeren HipHop-Ansatz zu verfolgen. Beleg hierfür ist die erste audiovisuelle Auskopplung "Lauf der Dinge", die instrumentell von Dexter veredelt wurde.



Neben Dexter hören Sie auf "Solange früher alles besser war" Produktionen von The Gunna und Bustla. Gastvorträge wurden von Audio88 & Yassin, Edgar Wasser, Sir Serch, Keno und den Demograffics eingeholt. Wie sich diese Mischung im Albumformat anhören wird, können Sie schon jetzt anhand erster Tonschnipsel erahnen.

Solange früher alles besser war Snippet by fatoni

Gewinnspiel: Kool Savas bei tape.tvs "on tape"

Verehrte Damen und Herren,
als zweiter deutschsprachiger Zeremonienmeister, der noch nicht die Metamorphose zum Singer-/Songwriter vollzog, wird Kool Savas, der jüngst mit seinem Album "Aura" den ersten Platz der deutschen Albumcharts belegte, das tape.tv-Format "on tape" heimsuchen. Am 01. Dezember diesen Jahres sind Sie herzlich dazu eingeladen, um 21 Uhr besagte Veranstaltung vor Ihren Bildschirmen via tape.tv zu verfolgen und aktiv mit den Sendenden zu interagieren.

Sollten Sie nun das Verlangen verspüren, sich näher ins Zentrum des Geschehens zu manövrieren, so sind Sie bei "Herr Merkt spricht über HipHop" genau richtig. In Kooperation mit den Freundinnen und Freunden von tape.tv wird mir die Ehre zuteil, an dieser Stelle unter Ihnen 2x2 Tickets für die Veranstaltung zu verlosen, die am 01.12.11 um 21 Uhr in Berlin/Weissensee live ausgestrahlt und dauerhaft archiviert wird. Um die Tickets zu gewinnen, müssen Sie lediglich die folgende Frage beantworten und danach ein wenig Losglück haben:

Wer war bis zum Besuch von Kool Savas der einzige noch amtierende Rapper, der tape.tvs "on tape" beehrte?

Die Antwort schicken Sie gemeinsam mit Ihrem Namen bis zum 27.11.2011 an herr.merkt@googlemail.com. Als Betreff geben Sie bitte Kool Savas bei tape.tvs "on tape" an, damit Ihre eMail für das Gewinnspiel berücksichtigt werden kann.

Natürlich möchte ich Ihnen nicht die Vorschau vorenthalten, die als Appetithäppchen für die Veranstaltung durch die Unweiten des weltweiten Netzwerkes wandert.


Mehr Videos von Kool Savas gibt es hier auf tape.tv!

Cro - Easy (Video)

Nachdem Sie Chimperators Neuzugang Cro bereits auf der elften Kennenlernrunde mit seinem Beitrag "Kein Benz" begeistern konnte, dürfen Sie ab sofort in Form einer audiovisuellen Umsetzung des Titels "Easy" einen verheißungsvollen Vorgeschmack auf dessen gleichnamiges, am 02.12.2011 zu veröffentlichendes Mixtape genießen. Sie wissen Bescheid!


Auf tape.tv können Sie noch weitere Musikvideos sehen!

Littarist - Stadtmusikant (Download)

Richtig schönen Scheiß der vorwiegend alten Schule serviert Ihnen Regensburgs Littarist auf seinem Album "Stadtmusikant" mit insgesamt 16 Anspielstationen, die Sie sich hier im Verbund auf Ihre Festplatten kopieren dürfen.

Da die typische Rezipientin / der typische Rezipient bei ihm unbekannten Zeremonienmeistern zurecht skeptisch ist, möchte ich Ihnen zur Festigung Ihrer Download-Entscheidung den Titeltitel sowie das Stück "8bitMusik" an dieser Stelle nicht vorenthalten.


Stadtmusikant by Littarist



8bitMusik ft. Phil Dizzy by Littarist

Poesiealbum: philo

Rechtzeitig zur Veröffentlichung seines Albums "Traum vom Fliegen" am 25.11.2011 trug sich Zeremonienmeister philo in mein Poesiealbum ein. Ich bin entzückt!

Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv?
Seit 6 Jahren ungefähr. Vom Headset zum Studio hat es jedoch einige Jahre gedauert. ;)

Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert?
Ich bin in einem Dorf in der Nähe von Bamberg aufgewachsen und habe vor 5 Jahren Produzenten gesucht, um mein erstes Album aufzunehmen. Ich habe übers Internet ein paar Songs an DJ Smoove aus Bamberg geschickt und er meinte, ich habe Talent. Ein paar Wochen später saß ich dann mit ihm, Daniel Ruß und Steve Rößiger im Studio und nahm mein erstes Free-Download Album auf.
Das Schöne ist, heute arbeiten wir immer noch zusammen und auch andere Rapper, wie Kool Savas, haben Geschmack an seinen Produktionen gefunden.

Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben?
Keine. ;)

Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden?
Vor 3-4 Jahren hatte ich einen Gastpart auf dem American Gangster Remix-Mixtape des Berliner Produzenten Soulmind. Auf welchem Film ich da war, weiß ich bis heute nicht.

Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren?
Ich bin bereits als philo wiedergeboren und hoffe, dass ich nicht schon wieder die Identität ändern muss. Falls doch, gebe ich euch sofort Bescheid.

Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort?
Es gibt keine unangenehmen Fragen. Falls sie es wären und ich sie nicht beantworten will, dann tue ich das nicht. Keine Frage ist unangenehm. Nur die Antwort.

Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche?
Nope. Kommt für mich nicht in Frage. Dafür ist mir meine Musik zu schade und zu persönlich, um mich dann an irgendeinem Rapper noch hochzuziehen. 

Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben?
In meiner Kindheit habe ich so einige peinliche Platten gekauft. Ganz vorne mit dabei Eiffel 65 mit „I'm Blue“.

Kaufen Sie Deutschrap-Platten? Falls nein: Warum erwarten Sie, dass ausgerechnet Ihr Album verkauft wird?
Ich kaufe die Musik, die ich höre, da ich ja auch hoffe, dass die Leute meine CD kaufen. Wer Gutes will, muss Gutes tun. Jedoch bin ich keiner, der in den Laden geht und dort CDs kauft, sondern ich kaufe alles bequem per iTunes.

Was motiviert Sie angesichts der momentanen Marktsituation, Ihre Rapkarriere fortzusetzen?
Die Liebe zur Musik. Ich lerne immer wieder neue Dinge dazu und merke, dass ich noch lange nicht da bin, wo ich hin will. Ganz einfach wenn man etwas liebt, will man nicht damit aufhören.

Marcello & Absztrakkt - Augenlieder (Video)

Insgesamt sechs Anspielstationen umfasst die EP "Ein Fenster zur Straße" von Marcello und Absztrakkt, die Sie sich nach wie vor hier aus den Unweiten des weltweiten Netzwerkes auf Ihre Festplatten kopieren können. Als weiteren Downloadimpuls sollte die audiovisuelle Umsetzung des darauf enthaltenen Titels "Augenlieder" dienen.

Kool Savas - Aura (Review)

Kurz angebunden gibt sich dieser Tage Deutschraps König Kool Savas, der Ihnen im Rahmen seiner mittlerweile dritten Einzelleistung "Aura" in knapp 35 Minuten insgesamt zwölf Anspielstationen serviert. Gemäß dem Albumtitel lassen die durchweg hochwertigen und teils Gänsehaut induzierenden Produktionen von Beatbauern wie Melbeatz, 7Inch, DJ Smoove, Sir Jai, Jerrycanists, Hätrz, Sinch & Ken Kenay und Baltar dem Protagonisten genügend Raum, um auf dem epischen Klangteppich seine unbeischlafbare Aura zur vollsten Entfaltung zu bringen. Als Beleg hierfür seien der eindrucksvolle Titeltitel sowie das aggressiv-angreifende Intro "Der Letzte meiner Gattung" ins Felde geführt.

Selbstredend wird schon beim Genuss dieser beiden Anspielstationen mehr als deutlich, dass sich Kool Savas auch auf dem vorliegenden Tonträger in technischer Hinsicht nicht lumpen lässt und seine Verse mit größtmöglicher Präzision auf den musikalischen Unterbau schmiedet. Als besonders prächtige Exemplare seien diesbezüglich auch das sensationell betitelte "Optimale Nutzung unserer Ressourcen", das getriebene "Stampf" sowie das "Can't nobody hold me down" rezitierende "King of rap / Ein Wunder" nicht verschwiegen. Inhaltlich die Kritikpunkte an vergangenen Großtaten aufgreifend, öffnet sich Kool Savas auf "Aura" einem breiteren thematischen Spektrum. Wurden auf vergangenen Veröffentlichungen die persönlicheren Töne noch geschickt zwischen den Zeilen eingestreut oder an die reimenden Kollaborateure delegiert, so gesellen sich auf dem vorliegenden Tonträger explizit persönliche Anspielstationen wie "Die Stimme" und "Nichts bleibt mehr" zu den genretypisch obligatorischen Repräsentanten à la "Und dann kam Essah".

Bei den technischen Standards, die der Protagonist selbst vorgibt, ist es nicht weiter verwunderlich, dass auf "Aura" lediglich Olli Banjo, seines Zeichens ebenfalls Technikfanatiker, einen Gastvortrag einbringen und an der Seite von Kool Savas scheinen darf. Auch gesanglich werden mit der Verpflichtung von Xavier Naidoo auf dem für Anhänger der ersten Stunde sicherlich enttäuschenden "LMS 2012" keine Risiken eingegangen, so dass "Aura" musikalisch höchsten Ansprüchen genügt. Leichte Abzüge gibt es lediglich in der B-Note, da vereinzelte Pointen im Stile von "wa(a)gemutig wie WeightWatchers" beim Rezensenten einfach nicht zünden wollen. Dem guten Gesamteindruck ist dies jedoch nur in geringfügigem Maße abträglich. Greifen Sie beherzt zu!

Huhnmensch - Die fabelhafte Welt der Amnesie EP (Download)

Äußerst großartigen HipHop Wiener Machart präsentiert Ihnen die sympathisch betitelte Kapelle Huhnmensch auf ihrer mittlerweile dritten EP "Die fabelhafte Welt der Amnesie", die Sie umgehend auf Ihren Festplatten archivieren und bestenfalls verbreiten sollten. Sie wissen Bescheid!




Tonstrom: Prinz Pi - Elfenbeinturm (Akustik Version)

Wunderschöne Klänge präsentiert Ihnen Prinz Pi mit einer Akustik-Version des Titels "Elfenbeinturm", die Sie nebst weiterer akustischer Neuinterpretationen von Großtaten wie "Keine Liebe", "Du bist" und "Laura" ab dem 02.12.2011 versammelt auf "Hallo Musik" in Ihre Plattensammlung aufnehmen dürfen.


Prinz Pi - Elfenbeinturm Akustik Version by Prinz Pi

Anthony Drawn - Ghost in the shell EP (Download)

Neuigkeiten aus dem Hause Sichtexot gibt es diese Woche von Anthony Drawn, der gemeinsam mit Obba Supas Teknical Development den Titel "Ghost in the shell" einspielte. Besagten Titel können Sie sich zusammen mit drei weiteren Anspielstationen sowie einer Reihe von Neuinterpretationen von Beatbauern wie Tufu ab sofort auf Ihre Festplatten kopieren.

Kopieren Sie sich die EP "Ghost in the shell" hier auf Ihre Festplatten!

Maeckes - SLBST (Video)

Gewohnte Grandiosität aus dem Hause Chimperator wandert auch in Form der dritten "Manx"-Auskopplung "SLBST" von Maeckes vermittelt durch die Unweiten des weltweiten Netzwerkes in Ihre Wohnzimmer. Ich bin Ventilator!

Rugged Smith & DJ Flow - Who's house is this / So kalt (Video)

Rugged Smith, einigen unter Ihnen sicherlich ein Begriff durch seine jahrelange Tätigkeit als Souffleur Olli Banjos, veröffentlichte dieser Tage seine EP "Rugged". Als Werbemaßnahme für den Tonträger wurden die beiden Titel "Who's house is this" und "So kalt" in einem Doppelvideo verewigt.

RUGGED SMITH & DJ FLOW from Miguel on Vimeo.

Johnny war ein Tänzer - Negativer Beigeschmack (Video)

Nachdem Marcellos audiovisuelle Umsetzung von "Wer nichts wird wird Wirt" bereits seit vergangenem Freitag in den Unweiten des weltweiten Netzwerkes kursiert, möchte ich Ihnen an dieser Stelle natürlich nicht die Verfilmung von Johnny war ein Tänzers Kennenlernrunden-Beitrag "Negativer Beigeschmack" vorenthalten. Hinter Johnny war ein Tänzer verbergen sich die beiden Zeremonienmeister Disko Degenhardt und Loock sowie Beatbauer HiroMA.

Eine kostenfreie Kopiervorlage der elften Kennenlernrunde steht mit exklusiven Beiträgen von Rockstah & Sudden, Ahzumjot, Cro, eou, Senz27 & Kamp, Shiml, Kehlkopf Clan, Gabreal u.v.a. nach wie vor hier zum Konsum bereit!



Flip & Average - Regulieren (Video)

Da mich die "Tuesday Classics" von Textas Flip und Die AUs Average glänzend unterhalten, möchte ich Ihnen auch den Titel "Regulieren" nicht als weiteren Zugriffsimpuls vorenthalten. Kopieren Sie sich den Scheiß hier auf Ihre Festplatten!



Kayo feat. Bauxl & Flip - Purpur (Video)

Rund ein halbes Jahr nach der Veröffentlichung von "Des sogt eigentlich ois" geht Kayo noch einmal in die Offensive und kredenzt dem interessierten HipHop-Kopf nach "Samurai" in Form von "Purpur" (mit Bauxl und Flip) bereits die zweite audiovisuelle Auskopplung binnen kürzester Frist.

She-Raw - Sheesy on fire Vol. 1 (Download)

Mit äußerst kurzweiliger Unterhaltung versorgt Sie Main Themes She-Raw auf ihrem Mixtape "Sheesy on fire Vol. 1" mit der freundlichen Unterstützung von Lieblingsrappern wie Bass Sultan Hengzt, Greckoe und Serk. Greifen Sie zu!

Kopieren Sie sich "Sheesy on fire Vol. 1" hier auf Ihre Festplatten!

Moz - Resistent (Video)

Aus dem produktiven Slangsta-Umfeld serviert Ihnen Moz in Form von "Resistent" bereits die zweite audiovisuelle Auskopplung aus "Moztradamoz" und weiß damit bis zu Sekunde 209 durchaus zu überzeugen!

Hiob feat. Pierre Sonality - Aberwitz (Video)

Als äußerst begrüßenswert bewerte ich die Entscheidung Hiobs, den gemeinsam mit Pierre Sonality eingespielten Titel "Aberwitz" audiovisuell aus dem hörenswerten Album "Drama konkret" auszukoppeln. Verschließen Sie nicht die Augen!

V-Stick - Folterabend EP (Download)

Um in den Genuss von V-Sticks fünf Anspielstationen umfassenden EP "Folterabend" zu kommen, werden Sie dazu angehalten, insgesamt zehn Rätsel zu lösen, um die Kopiervorlage freizuschalten. Wie der im Hintergrund der Zielseite zu hörende Titel "Der gemeinsame Suizid" beweist, lohnt sich der Aufwand durchaus.

Kopieren Sie sich die EP "Folterabend" hier auf Ihre Festplatten!

KD Supier feat. Megaloh, Said, Silla & Sera Finale - Die Stadt überhaupt (Video)

Ein wahrhaft sehenswertes Aufgebot konnte Beatbauer KD Supier in Form von Megaloh, Said, Silla und Sera Finale dazu bewegen, mit "Die Stadt überhaupt" eine wunderbare Hymne an unsere Hauptstadt einzuspielen. Großartigst!

Genetikk - Puls (Video)

Nachdem "Samsara" dieser Tage kurzfristig auf einen nicht näher spezifizierten Termin in der Zukunft vertagt wurde, präsentieren Ihnen Genetikk in Form von "Puls" eine weitere audiovisuelle Hör- und Sehprobe, die die Vorfreude auf das kommende Album am Lodern hält. Man möge sich beeilen!

Marcello - Wer nichts wird wird Wirt (Video)

Nachdem Marcellos audiovisuelle Umsetzung von "Wer nichts wird wird Wirt" bereits seit Freitag im weltweiten Netzwerk kursiert, möchte ich Ihnen besagtes Video natürlich nicht weiter vorenthalten. Eine kostenlose Kopiervorlage des Titels finden Sie im Rahmen von "Kennenlernrunde Vol. 11" natürlich nach wie vor hier.

Kool Savas - Aura (Video)

Während die Konkurrenz in ihren Videos mit leicht homoerotischem Subtext gemeinsam im Whirlpool planscht, beschert Ihnen Deutschraps König Kool Savas mit der audiovisuellen Umsetzung des Titeltitels seines Albums "Aura" alleine durch seine Präsenz in atemberaubenden Naturaufnahmen wahrhaft auratische Erlebnisse. Weitersagen!

M-Riebold - Dann spiel ich's für dich (Video)

Bevor M-Riebold Sie am 27.11.2011 mit dem Album "Da wird grad renoviert" als kostenfreie Kopiervorlage beglückt, weckt der sympathische Zeremonienmaster mit der visuellen Untermalung des Appetithäppchens "Dann spiel ich's für dich" Kindheitserinnerungen.

Maeckes - Manx EP (Review)

Ein gewisser Herr Merkt saß am gestrigen Freitag rund vierzig Minuten vor seinem Rechner und kam aus dem wohlwollenden Mitnicken nicht mehr heraus. Was war passiert? Kool Savas' "Aura" war gerade abgelaufen und für gut befunden, als die ersten Klänge von Maeckes' "Manx" in Form von Bits und Bytes vom externen Speichergerät abgerufen und im Musikabspielgerät seines Vertrauens wiedergegeben wurden. Inhaltlich wie musikalisch oszillierend zwischen "Kids" und früheren Großtaten im Kontext von Maeckes & Plan B entpuppt sich "Manx" in nur acht Anspielstationen (zuzüglich Bonus-Titel) als allumfassende Offenbarung für den anspruchsvollen HipHop-Kopf. Bestechend auffassungssicher parliert sich der Protagonist raptechnisch einwandfrei durch treffende Alltagsanalysen ("Zoom"), ermutigt die Zuhörerin / den Zuhörer abseits ausgelutschter "Kopf hoch"-Rhetorik zur Selbstverwirklichung ("SLBST"), gibt sich an der Seite von einem glänzend aufgelegten JAW beißend-ironisch ("Pisse in Weingläsern"), haucht in Kollaboration mit Plan B der ad acta gelegten "White trash"-Attitüde neues Leben ein ("Black swan"), reist nachdem Oberflächlichkeit angeprangert wird ("Probleme weglächeln") gemeinsam mit Tua in das der Oberflächlichkeit zum Opfer gefallene "Niemandsland", beschäftigt sich nachvollziehbar mit der eigenen Fehlbarkeit ("Unperfekt") und schließt den offiziellen Teil mit dem schonungslos offenen "Gossip", bevor im inoffiziellen Teil Google die Welt erklärt ("Explain the world to me" in einer Neuinterpretation von Marlon). Dadurch, dass Maeckes all diese Themen mit schlafwandlerischer Sicherheit in gute Musik zu übersetzen weiß, entpuppt sich die EP "Manx" bereits beim ersten Hördurchgang als Pflichtprogramm für den intelligenten HipHop-Kopf zwischen Kehl und Kiel. Dieser Eindruck sollte sich auch nach einigen weiteren Hördurchgängen bestätigen. Ganz großartiger Scheiß und mit kleinem Abstand der bisherige Höhepunkt der Spielzeit 2011.

Kennenlernrunde Vol. 11

Sehr verehrte Damen und Herren,
wir schreiben den 11.11.11. Was läge an einem derart historischen Datum näher als um 11:11 Uhr die elfte Kennenlernrunde zu veröffentlichen. Passenderweise konnte ich hierfür exakt 11+11+11 Anspielstationen einsammeln, die ich Ihnen an dieser Stelle als kostenfreie Kopiervorlage zur Verfügung stellen möchte. Mein Dank gilt selbstverständlich allen beteiligten Zeremonienmeistern, Beatbauern und Klangbearbeitungsfachangestellten, die mit ihrem entgeltlosen Engagement diesen Sampler ermöglichten. Fühlen Sie sich gedrückt!

Download

Titelliste
01. Ahzumjot - Kein Geschlechtsverkehr (produziert von Ahzumjot)
02. Rockstah & Sudden - Hammerbrüder (produziert von Sam Exzellent)
03. Cro - Kein Benz (produziert von Cro).mp3
04. eou - Zeit ist Geld, trotzdem pleite (produziert von eou)
05. Shiml - Steigt hoch (produziert von The Gunna & Ni2o)
06. SenZ27 & Kamp - Drifting (produziert von mainloop, Cuts von Richart Mixon)
07. Mirac, P.tah, Yo!Zepp, Mosch, Polifame, Karäil & Con - Mitgliedsbeitrag #2 (produziert von Mirac)
08. Kehlkopf Clan - A.E.I.O.U. (produziert von Kollege Schnürschuh)
09. Gabreal - Ein Satz (feat. Gizzle da Wiz) (produziert von Gabreal)
10. Johnny war ein Tänzer - Negativer Beigeschmack (produziert von HiroMA)
11. BBou - Kanona (produziert von BBou)
12. Lou Cypher, LaCa, Preest & Alpha17 - Flipper (produziert von Lou Cypher)
13. Phalluskinder - Hinterm Kopf links (produziert von Smart, Cuts von Smart, gemastert von T. Wonder)
14. Edgar Wasser - Rollin' (produziert von Edgar Wasser)
15. Schaufel & Spaten - Rochenschieber (produziert von Jay Spaten)
16. eloQuent - Das kleinste Glied (produziert von Flowtec)
17. Kamikaze Brothers - Zerfall zu Staub (feat. Prezident) (produziert von Epic Infantry)
18. Jephza - Das Mondscheinkind (produziert von Chriss-Slik)
19. Luk & Fil - Sicht und Kot (produziert von Knowsum)
20. Dako & Jonesis - Freunde (produziert von Dako)
21. Marcello - Wer nichts wird wird Wirt (produziert von Marcello)
22. Nekst86 - Schrei ein bisschen (produziert von AightySix-Beats)
23. Rollo & Foxn - Wenn wir alles so gut könnten wie rappen (produziert von Geraet, Cuts von Da Kid)
24. DreXor - Hanuschplatzflow (produziert von Sheinizzl)
25. Amun Mcee - Amun am Mic (produziert von Flame Beatz)
26. Quenzo Flax - Oh mein Gott (produziert von Quenzo Flax)
27. Trump - Back to the Roots (feat. DJ BeatJoe) (produziert von ToughBrown)
28. Antilopen Gang - Absturz (produziert von Tai Phun)
29. Das W - Tagebuch (produziert von Balkanoo)
30. BEKS - Junge Ohne Troubel (produziert von Beks)
31. Czubi - Two Face (produziert von Johnny Illstrument)
32. BBP - Der Hirntod in Persona (produziert von Jack Fuh aka Rewind)
33. Rap in Person - FKSS (produziert von Agent Dan)

Das Titelbild wurde erstellt von Joshua Eisenbeiser!

NMZS - Viel zu viel (Video)

Eine mehr oder minder beängstigende audiovisuelle Umsetzung von "Viel zu viel" präsentiert Ihnen Antilopen Gangs NMZS. Den Titel archivieren Sie am besten im Rahmen der EP "Egotrip", die hier als kostenfreie Kopiervorlage bereit steht!

Zugezogen Maskulin - Entartete Kunst (Video)

Nach "Menschenfeind" präsentieren Ihnen Zugezogen Maskulin in Form von "Entartete Kunst" einen zweiten Vorgeschmack auf das Album "Kauft nicht bei Zugezogenen!" (VÖ: 02.12.2012) - dieses Mal sogar mit bewegten Bildern!


Maeckes feat. Tua - Niemandsland (Video)

Während die bundesdeutsche HipHop-Nation nach wie vor auf die ersten audiovisuellen Einblicke in Kool Savas' "Aura" wartet, serviert Ihnen Chimperators Maeckes in Form von "Niemandsland" (mit Tua) nach "Pisse aus Weingläsern" (mit JAW) bereits das zweite Video zur EP "Manx", die wie "Aura" am 11.11.11 erscheinen wird. Gewohnt grandioser Scheiß!

Flip & Average - Tuesday Classics (Download)

An insgesamt zwölf US-amerikanischen HipHop-Klassikern vergingen sich Flip & Average, um diese mehr oder minder sinngemäß in die deutsche Sprache zu übersetzen. Nach den ersten Hördurchgängen bin ich vom Endergebnis, welches Sie sich zu einem von Ihnen ausgewählten Preis ab 0,- Euro auf Ihre Festplatten kopieren dürfen, äußerst angetan. Greifen Sie zu!


Kennenlernrunde Vol. 11: Informationen

Werte Leserinnen und Leser,
wie Ihnen sicherlich nicht entgangen ist, wird am 11.11.11 um 11:11 Uhr an dieser Stelle der Sampler "Kennenlernrunde Vol. 11" erscheinen, der Sie mit über 30 Anspielstationen bestückt unversehrt durch den Winter bringen sollte. Als erste Hörproben wurden Ihnen vor einigen Tagen bereits auf dieser Plattform die Beiträge des Kehlkopf Clans, der Mingakings, der Phalluskinder und von Trump vorgestellt. Ich möchte Sie gerne noch einmal dazu einladen, besagte Titel zu genießen.


Kennenlernrunde Vol. 11 (Hörproben) by HerrMerkt


Weiterhin haben sich verschiedene Kolleginnen und Kollegen freundlicherweise dazu bereit erklärt, einige Anspielstationen exklusiv über ihre Heimseiten als Tonstrom anzubieten. Um Ihnen das Auffinden dieser Titel zu erleichtern, folgt ein kurzer Überblick:
Seit dem 2. November 2011 hören Sie bei den Kollegen von Rap ohne Lizenz den Titel "Rochenschieber" von Schaufel & Spaten!
Am 4. November 2011 erklärte sich das JUICE Magazin freundlicherweise bereit, den Titel "Kein Benz" von Cro auf ihrer Heimseite aufzunehmen. Dabei stieß der Titel auf beachtliche Resonanz.
Und auch das Wildstyle MAG ließ sich nicht lumpen und nahm den Titel "Rollin'" von Münchens Edgar Wasser ins Programm.
Prospektiv gilt es zu berichten, dass am 11.11.11 um 11:11 Uhr pünktlich zur Veröffentlichung des Samplers eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Wer nichts wird wird Wirt" von Marcello Weltpremiere beim SplashMAG feiern wird.

Nachdem sämtliche Hörproben enormes Potential aufwiesen, steht natürlich zu befürchten, dass der restliche Sampler an den aufgebauten Erwartungen scheitern könnte. Um diese Sorge zu entkräften, möchte ich an dieser Stelle einwerfen, dass Künstler wie Rockstah & Sudden, Kamp & SenZ27, Ahzumjot, Shiml, Gabreal, eou, Johnny war ein Tänzer (Disko Degenhardt & Loock), Quenzo Flax, Rollo & Foxn, Nekst86, Beks, Duzz Down San Allstars, BBou und die Antilopen Gang nebst Anderen sicherlich dazu beitragen, dass Sie die Archivierung der elften Kennenlernrunde nicht bereuen werden. Verbreiten Sie das Wort!

Migo - Riggedi Rawtakes Vol. 3: Graue bunte Welt (Download)

Im Rahmen der EP "Riggedi Rawtakes Vol. 3: Graue bunte Welt" beschenkt Sie der bei Freunde von Niemand gezeichnete Migo mit acht neuen Anspielstationen für Ihre Musikabspielgeräte. Das sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

Kopieren Sie sich "Riggedi Rawtakes Vol. 3: Graue bunte Welt" hier auf Ihre Festplatten!

Architekt - Steig ein (Video)

Rund drei Jahre nach der Veröffentlichung seines hörenswerten Albums "Klatsche" verfilmt Deutschraps Architekt daraus den Titel "Steig ein". Besser spät als nie!

DCS - 2011...von hinten (Download)

Ich freue mich sehr, dass die Freundinnen und Freunde von der JUICE DCS' "2011..von hinten" genommen haben (hihihi) und besagtes Werk für Sie auf ihrer offiziellen Heimseite als kostenfreie Kopiervorlage zur Verfügung stellten. So hören Sie in einer rund 60-minütigen Mischung von DJ Lifeforce unvergessene Klassiker der Jahrgänge 1995 bis 2006. Damit steigt die Vorfreude auf das Anfang 2012 erscheinende Album "Silber" der sympatischen Kapelle signifikant an, F(1,619) = 99.17, p < .001; partial η² = .98.

Kopieren Sie sich "2011...von hinten" hier auf Ihre Festplatten!

Hieronymuz - Grete (Video)

Neben der ein oder anderen audiovisuellen Leckerei dürfen sich die Leserinnen und Leser des Marinadenpodcasts regelmäßiger kulinarischer Höhpunkte erfreuen, die in Form von Marinaden-Rezepten mit dem jeweiligen Podcast ausgeliefert werden. In der aktuellen Ausgabe lieferte kein geringerer als Hiob unter seinem Beatbauer-Alias Hieronymuz in Form von "Grete" die auditive Grundlage für die kunstvolle Bebilderung der Marinaden-Macher. Empfehlenswerter Scheiß!


Marinadenpodcast #23 - Grete from Dalai Limba on Vimeo.

Antiquitäten: Die Coolen Säue - Wie war das nochmal / Pornorama (Videos)

Verehrte Leserinnen und Leser,
am 07.11.2011 werden DCS exklusiv über die offizielle Heimseite der JUICE in Form von "2011...von hinten" einen kostenfreien Karriererückblick werfen, um Sie mental auf ihr neues Album "Silber" (VÖ: 13.01.2012) einzustimmen. Nachdem ich Ihnen schon im vergangenen Jahr die beiden klassischen Stücke "1x" und "Ohne Ende" zeigen durfte, gehen wir dieses Mal zurück in die Zeit, in der sich Schivv, Ro Kallis, DJ Lifeforce und Peer Formance noch Die Coolen Säue nannten und Ihnen vermittelt durch die bertelsmännische Musikgruppe die beiden Tonträger "Stärker als das Schicksal" und "Ungesund und teuer" servierten. Hieraus hören und sehen Sie nun die beiden Titel "Wie war das nochmal" und "Pornorama". Behalten Sie dabei bitte im Hinterkopf, dass sich die Kapelle in ihrer späteren Schaffensphase als DCS sowie in diversen Einzelprojekten der traditionelleren HipHop-Kunst widmete.





Philo feat. Amir - Zwischen Wolken (Video)

Mit dem Beziehungsdrama "Zwischen Wolken" bewirbt FirstLoveMusics Philo seinen Tonträger "Traum vom Fliegen", der ab dem 25.11.2011 in den Plattenläden Ihres Vertrauens steht und zumindest gemäß den Wünschen und Träumen des Künstlers dort nicht allzu lange verbleibt.

Moz - Slangsta Musik (Video)

Als Appetithäppchen für sein Album "Moztradamoz" (VÖ: 11.11.11) präsentiert Ihnen Moz eine audiovisuelle Umsetzung der Hymne "Slangsta Musik". +1

Vasee - Lauf (Video)

Bilder seiner Pilgerreise von Reutlingen gen Venedig verwertend, versah Chimperators Vasee dieser Tage den Titel "Lauf" mit einer visuellen Untermalung. Besagten Titel können Sie sich ab dem 04.11.2011 inklusiver zweier Neuinterpretationen durch Tua und Audhentik gegen schmales Geld überall auf Ihre Festplatten kopieren. Tun Sie es!

Flip & Average - They want EFX / Check den Reim (Video)

Vergangenen Sommer trafen sich jeweils dienstags die beiden Linzer Sprechsänger Flip & Average, um einen US-amerikanischen HipHop-Klassiker auf einer originalgetreuen Neuproduktion ins Deutsche zu übersetzen. Nach insgesamt zwölf Wochen harter Arbeit dürfen sich die Zuhörerinnen und Zuhörer ab dem 08.11.2011 in Form von "Tuesday Classics" über die gesammelten Werke als kostenfreie Kopiervorlage freuen. Die Liebhaberin / der Liebhaber greift sicherlich gerne zur auf 300 Exemplare limitierten Vinylversion. Um die Zeit zur Veröffentlichung zu überbrücken, mögen Sie nachfolgend die beiden Titel "They want EFX" und "Check den Reim" rezipieren!





Sudden - Und mein nächstes Album kaufst du! (Download)

Brandaktuell wie immer darf ich Sie an dieser Stelle über die achtzehn Anspielstationen umfassende Freilied-Sammlung von Trailerparks Sudden in Kenntnis setzen, die auf den Titel "Und mein nächstes Album kaufst du" hört. Sie wissen Bescheid!

Kopieren Sie sich "Und mein nächstes Album kaufst du!" hier auf Ihre Festplatten!

Little O - Der Letzte macht das Licht aus (Download)

Nachdem Little O durch seinen Auftritt bei der Vox-Reihe "Cover my song" noch ohne offizielle Veröffentlichung im Rücken einer größeren Öffentlichkeit zugeführt wurde, legt die Nachwuchskraft nun in Form von "Der Letzte macht das Licht aus" ein hörenswertes Mixtape vor, das Sie sich vermutlich schon längst auf Ihre Festplatten kopiert haben. Falls nicht, sollten Sie dies umgehend nachholen!

Kopieren Sie sich "Der Letzte macht das Licht aus" hier auf Ihre Festplatten!

BBou - Guad & fesch (Download)

Auf den Namen "Guad & fesch" hört das Mundart-Sprechgesangs-Album des Boarischa Bou - kurz BBou. Nicht nur aufgrund eines großartigen Gastbeitrags von Doppel D sollten Sie sich dieses Werk nicht entgehen lassen. Hörenswerter Scheiß!

Kopieren Sie sich "Guad & fesch" hier auf Ihre Festplatten!