Mein Album: Hiob - Drama konkret

Vermutlich haben Sie als aufmerksame Leserin / aufmerksamer Leser von "Herr Merkt spricht über HipHop" schon längst mitbekommen, dass Hiobs neuster Streich "Drama konkret" am 19.10.2011 über Spoken View Records erscheint. Gerne habe ich daher dem Künstler die Aufgabe überlassen, Ihnen weitere wissenswerte Informationen zum Album mitzuteilen. Lesen Sie selbst!


Hiob - Drama Konkret - Snippet by Spoken View


Welche Gäste haben Sie geladen?
Als Gäste gibt es Morlockk Dilemma, Yassin, Sylabil Spill, Lunte (Sichtbeton) sowie Pierre Sonality (Funkverteidiger) zu hören. Für die Cutz sorgen Chinch 33, The Kid (Cutcannibalz) und Dj V-Raeter.

Wer hat produziert?
Das Album habe ich zu 95 Prozent unter dem Pseudonym Hieronymuz selbst produziert. Außerdem gibt es zwei Co-Produktionen zusammen mit Morlockk Dilemma sowie Maxtreme.

Wenn Sie Ihrem aktuellen Tonträger ohne Rücksicht auf die Verfügbarkeit finanzieller Resourcen einen weiteren Gast / Produzenten hinzufügen dürften, welcher wäre das? Warum?
Es gibt schon ein paar Rapper die ich gerne noch mit drauf gehabt hätte. Gescheitert ist die Zusammenarbeit aber nicht an den Finanzen, sondern vor allem an Zeitproblemen. Ich bin generell kein Freund von bezahlten Features. Entweder man hat Lust, miteinander Musik zu machen oder man lässt es einfach.

Warum sollte der HipHop-Kopf im (virtuellen) Plattenladen nach Ihrem aktuellen Werk greifen?
Solang ich denken kann, habe ich eigentlich immer nur meinen Film geschoben. Ich habe meinen Stil, unabhängig von den aktuellen Entwicklungen im Rap, über die Jahre hinweg immer weiter ausgefeilt. Es sind natürlich mittlerweile wieder viele Acts dazugekommen, die sich auf den klassischen Boom Bap berufen. Trotzdem glaube ich, mit "Drama Konkret" wieder etwas sehr eigenständiges kreiert zu haben.

Wenn Sie mir nur drei Titel aus Ihrem aktuellen Album vorspielen dürften, welche wären das? Bitte begründen Sie Ihre Angaben!
Zuerst natürlich den Titeltrack "Drama Konkret". Ich feiere das Sample bis heute und die Cutz von Chinch passen wie die Faust aufs Auge. Stellvertretend für den Storytelling-Aspekt des Albums würde ich wahrscheinlich "Oktober" wählen. Ich habe verdammt lange an den Parts gesessen und im Zusammenspiel mit dem Instrumental ist es dann ein sehr stimmungsvoller Track geworden. Zuletzt wahrscheinlich noch "99 Karrees". Die ganze "Gentrifizierungs"-Thematik zieht sich ja eigentlich durch meine komplette Diskografie. Mit diesem Track konnte ich endlich mit dem Berlin der neunziger Jahre abschließen.

Nehmen wir an, ich wolle mir einen Eindruck von Ihrem Gesamtwerk verschaffen. Gibt es Titel, die mir dabei auf keinen Fall in die Hand fallen sollten?
Im Großen und Ganzen stehe ich eigentlich hinter jeder meiner Veröffentlichungen. Die frühen Sachen wirken aus heutiger Sicht natürlich sehr holprig und naiv, aber an der damaligen Zeit gemessen geht das in Ordnung.

Wie hoch beurteilen Sie insgesamt Ihre Zufriedenheit mit Ihrem aktuellen Tonträger auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (vollkommen zufrieden)? Wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?
Als Rapper muss ich mir natürlich eine volle 10 geben.:D Allerdings gibt es immer wieder Sachen, die man im Nachhinein besser machen oder einfach schöner formulieren könnte. Gemessen an meinen eigenen Ansprüchen würde ich vermutlich nie ein Album releasen. Irgendwann muss man aber auch mal mit einem Projekt abschließen und es anschließend in die weite Welt entlassen.

Was würden Sie in einer Plattenkritik zum Album gerne lesen? Was auf keinen Fall?
Ich finde es gerade in letzter Zeit befremdlich, dass viele Blogger und sogar einige Redakteure Alben an ihrem kommerziellen Erfolg messen. Wenn ich meine Library danach bewerten würde müsste ich meine komplette Festplatte formatieren. Prinzipiell bin ich aber für jede Kritik, die sich wirklich mit meiner Musik auseinandersetzt dankbar, egal ob Lobeshymne oder Verriss.

Können Sie meine Leserinnen und Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Eigentlich nicht. Einige Texte, z.B. "Oktober", habe ich aber mehrmals komplett umgeschrieben bis ich sie aufgenommen habe. Bis zur endgültigen Fassung können bei mir schon mal Jahre ins Land gehen.

Wie lange haben Sie an Ihrer aktuellen Veröffentlichung effektiv gearbeitet?
Wirklich intensiv habe ich ungefähr ein Jahr am Album gearbeitet. Einige Beats und Texte lagen aber auch schon länger als Skizze rum. Der Großteil ist dann allerdings in den letzten zwei Monaten vor Abgabetermin passiert. Die Fans standen da ja schon mit abgesägter Schrotflinte vor meiner Haustür.

Was hat es mit dem Titel des Albums auf sich?
Nicht viel. Ich bin einfach ein großer Freund des Pathos und "Konkret" ist vom Klang her natürlich eine wirklich fiese Alliteration.

Dürfen sich Ihre Anhängerinnen und Anhänger auf eine Konzertreise zum Album freuen? Warum kommen Sie nicht nach Wanne-Eickel?
Für den November dieses Jahr ist erstmal eine Release-Party in Berlin geplant. Ansonsten gibt es immer mal irgendwo Gigs im gesamten deutschsprachigen Raum. Ich habe da aber keinen Überblick was das Booking betrifft, die Leute sollten einfach die Augen offenhalten. Vielleicht werden wir demnächst ja auch mal wieder in den Pott gebucht.

Welche Erwartungen / Hoffnungen verbinden Sie mit Ihrem aktuellen Album?
Ich sehe das enstpannt. Hauptsache ist, die erste Auflage geht gut weg und wir machen keine Miesen. Der Rest ist Zugabe.

Amazon versendet ab 20 Euro versandkostenfrei. Was würden Sie zu Ihrem Album dazu bestellen, um Versandkosten zu sparen?
Ich würde mir endlich das Roc Marciano - Album auf Vinyl kaufen.

Kommentare:

  1. Thumbs up!
    Freu mich riesig auf das Album und vor allem auf das Feature mit dem Beleidiger.

    angemerkt: Sie dürfen auf keinen Fall Caputs geniales "Fast zu krass" vernachlässigen Herr m.

    AntwortenLöschen
  2. die beste kombination aus zeilen und samples solche bilder zaubert sonst keiner in Köpfe!!!!

    AntwortenLöschen
  3. knisterne zahnspangen....

    AntwortenLöschen
  4. Es wird MecsTreem geschrieben

    AntwortenLöschen
  5. gibts doch garnich auf amazon das album

    AntwortenLöschen
  6. hiob/v-mann ist das beste, was rap hierzulande bis dato passiert ist.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!