Fünf von Herzen: Mr. Mick

Nachdem Mr. Mick bereits anlässlich des fünfjährigen Jubiläums von Spoken View Records im Rahmen von "5 Jahre Spoken View - Reloaded" fünfzehn Titel aus dem Archiv des Labels neu interpretierte, nahm der Beatbauer nun die Gelegenheit wahr, für Sie seine fünf Favoriten aus dem Fundus der Berliner Qualitätsgaranten auszuwählen. Lesen und sehen Sie selbst!

Spoken View veröffentlicht im Quartals-Takt Rap-Material vom Feinsten. Und das seit fünf Jahren. Der perfekte Anlass, sich fünf Tracks von fünf SV-Veröffentlichung näher anzusehen oder wieder rauszukramen.

1) Hiob - Tränen - Drama Konkret LP
Für unglaubliche Bilder ist der Berliner ja schon durch seine Projekte mit Morlockk Dilemma bekannt. Doch was der Junge jetzt mit seinem zweiten Solo-Projekt abgeliefert hat, stellt vieles andere in den Schatten. "Drama Konkret" wird sicher auch über die Berliner Landesgrenzen hinweg für große Aufmerksamkeit sorgen. Speziell "Tränen" ist ein so schrecklich gefühlvolles Werk, dass man nicht weiß, ob man heulen oder grinsen soll. Ganz großes Ohren-Kino.

2) Sichtbeton - Hoffnung - Zurück LP
Ein Album voller Zwischentöne. Selten ergänzten sich Produzent und Rapper so wie auf dieser Veröffentlichung. Höhepunkt dieser LP war für mich nach dem ersten Hören schon "Hoffung". Das ist bis heute so geblieben. Groß.

3) Damion Davis - RuckZuck - Am Ende des Tunnels LP
Wie man in nichtmal 4 Minuten dem Wort Flow so viel Ehre erweisen kann, ist mir bis heute noch ein Rätsel. Damions ständige Tempowechsel und spürbare Taktromantik machen diesen Track zum absoluten Favorite. "RuckZuck" ist technisch und emotional auf so hohem Niveau, dass der von mir gebaute Beat quasi schon kurz nach der Aufnahme zum Statisten degradiert würde. Einer der vielen großen Momente auf "Am Ende des Tunnels".

4) Sir Serch - Noo! - Hasenfuss LP
Der Meister der Ironie schlüpft hier in zwei Rollen die fast schon maßgeschneidert auf seinen Humor daherkommen. Ob als Fußballer oder als Radfahrer, die Bilder, welche Serch hier zeichnet fügen sich extrem geschmeidig in den Beat ein. Ein großartiger Chorus umrahmt diesen außerordentlich andersartigen Song. Zeitlos und 2007 schon ganz weit vorn.



5) Mr Mick - Kuck Hear - Auf & Ab LP:
Anfang 2007 war dieser Track der offizielle Startschuss zu Spoken View Records. Ein treibender Uptempo-Beat beschrieben mit drei sehr unterschiedlichen Verses von Damion, Serch und Mick. Samt erstem Video kam dieser Song mit so viel Esprit um die Ecke wie nur kaum was aus der Zeit.



1 Kommentar:

  1. spoken view = bestes labelroster in deutschland.

    wenn man dann noch bedenkt, daß die auch noch kontakte zu allen anderen coolen "größeren namen" (audio und yassin, entbs, funkverteidiger) haben (quasi im gegensatz zu den meisten komischen deutschen inzestlabels, wo die features in neun von zehn fällen ausschließlich von leuten bestritten werden, die ebenfalls auf demselben imprint sind), führt an denen wirklich gar kein weg vorbei.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!