Schaufel & Spaten - Unter'm Untergrund: 29 harte Jahre unter Tage (Review)

Nachdem sich die Leipziger Sparte der Funkverteidiger dank der Achtungserfolge von Pierre Sonality bereits glänzend im Deutschrap-Spiel positionieren konnte, schickt sich nun auch die Magdeburger Abteilung in Form von Schaufel & Spaten an, mit dem Tonträger "Unter'm Untergrund: 29 harte Jahre unter Tage" die Herzen der HipHop-Köpfe zu erobern. Hierfür wurden insgesamt vierzehn Anspielstationen mit der freundlichen Unterstützung von Pierre Sonality, Mase, Row, Boda, DJ Meta Zwo, DJ Skala, DJ Ronny Montecarlo, DJ Permanent, LuKutz und Dextar in schwarzes Gold gegossen, wobei die Lauflänge mit knapp über 30 Minuten relativ kurz gehalten wurde. Vermutlich trägt auch dieser Umstand dazu bei, dass sich auf dem zu besprechenden Tonträger ein Rohdiamant des deutschsprachigen Untergrund-Raps in bester Funkverteidiger-Manier in Ermangelung jedweden Füllmaterials an den anderen reiht. So wird auf "Unter'm Untergrund: 29 harte Jahre unter Tage" verbal injuriert, repräsentiert, an Platten gekratzt und Seelenvolles gesampled. Gleichwenn damit selbstverständlich keine neuen Räder erfunden werden und auch die ein oder andere Nummer etwas mehr Aggressivität im Vortrag vertragen hätte, bleibt dennoch zu konstatieren, dass es Schaufel & Spaten gelang, einen äußerst soliden Tonträger abzuliefern, der mit den beiden Titeln "Onkorrenfoa" und "Empfinden des Ferdes" (mit DJ Meta Zwo & Pierre Sonality) zwei veritable Treffer enthält, die sich nachhaltig in den Gehörgängen des entsprechend sozialisierten HipHop-Kopfes festsetzen dürften. So sollten hier nicht nur Sympathisantinnen und Sympathisanten der Funkverteidiger ihr Gehör schenken. Mit den wärmsten Empfehlungen!

Kommentare:

  1. guten tag,
    weiß zufällig jemand ob die scheibe auch als cd version erscheinen sollte? habe leider NOCH keinen schallplattenspieler geschweige denn einen mit der funktion ne platte zu digitalisieren.

    wäre für jede info dankbar, dass snippet macht mich verrückt, ich muss es hören!!

    danke

    AntwortenLöschen
  2. Nach meinem aktuellen Kenntnisstand erscheint das Album nur auf Vinyl und auf keinen Fall auf CD. Vielleicht lässt sich aber der Herr Schaufel doch noch dazu überreden, das Werk für einen schmalen Preis bei Bandcamp zur Verfügung zu stellen.

    AntwortenLöschen
  3. gibts kein dl-link im netz? nee man schaufel tu`s nicht!!! oder doch tu es !!! TU ES!!!

    AntwortenLöschen
  4. schaufel du bist so sächsi

    AntwortenLöschen
  5. s&s sind dope, keine frage...aber der gute herr merkt nicht, dass er ein trittbrettfahrer ist

    AntwortenLöschen
  6. hät ja och nix dagegen die lp zu koofen und die mp3s dazu, wie beim funkverteidiger tape. aber so bleibt mir ja nur das französische schwarz!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!