Pyrin & L.U.I. - Naaa (Video)

Der Trend geht zur digitalen Übermittlung von YouTube-Links ohne weitere Informationen zu einer etwaigen Veröffentlichung des Titels. Daher kann ich Ihnen an dieser Stelle nicht mehr verraten, als dass es sich beim nachfolgenden Liedgut um ein neues Produkt aus dem Hause Pyrin & L.U.I. handelt. Basstechnisch ganz weit vorne!



Monkay - Zoo Sunday (Download)

Am Mikrophon tatkräftig unterstützt von Reimern wie Gossenboss mit Zett, Gabreal, Pretty Mo, Disko Degenhardt & Loock präsentiert Ihnen Stupidozids Beatbauer Monkay sein Album "Zoo Sunday" als kostenfreie Kopiervorlage. Greifen Sie gerne beherzt zu!

Kopieren Sie sich "Zoo Sunday" hier auf Ihre Festplatten!

Laas Unltd. - Blackbook (live)

In einer meines Wissens einzigartigen Handlung im HipHop deutschsprachiger Machart präsentiert Ihnen Laas Unltd. exklusiv für die Kolleginnen und Kollegen von Mixery Raw Deluxe sein aktuelles Album "Blackbook" in vollständiger Ausführung als Live-Version. Grandioser Scheiß, der in einer gerechten Welt jeden HipHop-Kopf zum Sturm in die Plattenläden bewegen sollte!

Qwer & Misanthrop - Pech abwendbar (Video)

Mit "Der Zukunftsmensch" (mit Qwer) und "Gefahren im Anzug" (mit Cocon) wirft postraps Misanthrop am 09.09.2011 gleich zwei Tonträger auf den Markt. In den Kampf um Ihre Aufmerksamkeit wurde dieser Tage eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Pech abwendbar" geschickt, um Sie auf das Gemeinschaftsprodukt mit Qwer hinzuweisen. Weitere Lebenszeichen werden sicher folgen!



Tonstrom: Tikay One - Glamrock Ghettoblaster (feat. Rockstah)

Kaum steht zu befürchten, die Hochzeit des Dubsteps wäre vorbei, schon stimmt Sie Beatbauer Tikay One in Form von "Glamrock Ghettoblaster" mit einem wahnsinnig adipösen Holzerzeugnis auf seine anstehende EP "Howl to the trees" ein. Mit der freundlichen Unterstützung von Rockstah!


TiKay One - Glamrock Ghettoblaster feat. Rockstah (Original Mix) by tikayone

Tape Live: Marteria

Für die Ewigkeit konservierte tape.tv für Sie den Auftritt Marterias in der Columbiahalle zu Berlin. Sehen Sie hier das großartige Konzert in voller Länge!


Mehr Videos von Marteria gibt es hier auf tape.tv!

Antiquitäten: Eko Fresh - Komm her (Video)

Bevor Eko Fresh am 02.09.2011 sein neues Album "Ekrem" wirft, sollten wir uns noch einmal im Kollektiv die vergangenen Großtaten des Künstlers in Erinnerung rufen. Daher möchte ich Ihnen im Rahmen der Antiquitäten die audiovisuelle Umsetzung des Titels "Komm her" präsentieren, der seinerzeit auf der grandiosen EP "Jetzt kommen wir auf die Sachen" das Licht unserer Welt erblickte. In Anbetracht dessen waren Titel wie "Königin der Nacht" oder "LOVE" eindeutig verschwendetes Talent!

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (27.08.2011)

Verehrte Leserinnen und Leser,
bevor Morlockk Dilemmas "Portwein" (mit Hiob, RUFFKIDD & JAW) in zwei Wochen wegen Altersschwäche aus Ihrem Deutschrap-Countdown ausscheiden wird, konnte der Leipziger von den neuen Regeln der "Herr Merkt Radio" Hörercharts profitieren und sich erstmals die Spitzenposition sichern. Eine stramme Leistung! Auf Rang 2 folgt Samy Deluxes "Poesiealbum" vor Edgar Wasser ("Vdszbz" mit Gossenboss mit Zett), dem Gossenboss mit Zett ("Da wo ich wohn" mit Monkay) und Murderskills Jaspa ("In vollen Zügen").

Neu zur Wahl stellen sich unterdessen KD Supier mit Hammer & Zirkel ("Hammertime"), Laas Unltd. ("Respect"), Serk ("DOPE" mit Gecko), Blumentopfs Roger ("Schema F"), Dude & Phaeb ("Nightlife"), Pyro One ("Toyland"), Whisky MC ("Die Größten" mit Patrick mit Absicht), Stubenhacker ("Ohne OHNE kein KEIN") und Thees Uhlmann ("& Jay-Z singt uns ein Lied" mit Casper).

Da ich kommenden Samstag aus beruflichen Gründen unpässlich bin, entfällt die nächste Ausgabe der Hörercharts. Demnach haben Sie dieses Mal ausnahmsweise zwei Wochen Zeit, um Ihre Favoriten zu wählen. Bleiben Sie sauber - bei Unregelmäßigkeiten werde ich nicht zögern, einzelne Titel auszuschließen. Jede Leserin / jeder Leser hat pro Woche eine Stimme!

Wackness abwählen - Ihre Stimme zählt!
Wählen Sie einmal wöchentlich beliebig viele Titel!
Ihr Wahlergebnis hören Sie samstags von 19 bis 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio"! Zwischenergebnisse sind aus rechtlichen Gründen nur von Samstag bis Mittwoch einsehbar!

Top 25 vom 27.08.2011
1. Morlockk Dilemma - Portwein (feat. Hiob, RUFFKIDD & JAW), Album: Circus Maximus, Vorwoche: 17, Woche: 29
2. Samy Deluxe - Poesiealbum, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 14, Woche: 6
3. Edgar Wasser & Gossenboss mit Zett - Vdszbz, Album: WildstyleMAG Exclusive, Vorwoche: 4, Woche: 14
4. Gossenboss mit Zett & Monkay - Da wo ich wohn, Album: Scheiße braucht Zeit EP, Vorwoche: 3, Woche: 5
5. Jaspa - In vollen Zügen, Album: Häng Cock, Vorwoche: 7, Woche: 2
6. Casper - Alaska, Album: XOXO, Vorwoche: 16, Woche: 10
7. Gossenboss mit Zett - Linseneintopf, Album: Mehrwegmusik, Vorwoche: 2, Woche: 29
8. K.I.Z. - Urlaub für's Gehirn, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 18, Woche: 14
9. Quenzo Flax - Sonderschlussverkauf, Album: Es wurde Zeitalter, Vorwoche: 8, Woche: 3
10. Casper - Der Druck steigt, Album: XOXO, Vorwoche: 13, Woche: 13
11. Amun Mcee - Das kann's nicht sein (feat. Majestic & Magic), Album: Zurück aus der Vergangenheit, Vorwoche: 10, Woche: 4
12. Nate57 - Sie's ne Bitch, Album: Auf der Jagd (Mixtape), Vorwoche: 22, Woche: 2
13. Prinz Pi - Laura, Album: Rebell ohne Grund, Vorwoche: -, Woche: 1
14. K.I.Z. - Fremdgehen, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 23, Woche: 4
15. Samy Deluxe - Hände hoch, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 25, Woche: 10
16. F.R. - Sonne schneit, Album: Ganz normaler Wahnsinn, Vorwoche: -, Woche: 1
17. Prinz Pi - Narkose (feat. Kamp), Album: Achse des Schönen EP, Vorwoche: 15, Woche: 26
18. Rockstah - A-Taste, Album: A-Taste (Online Single), Vorwoche: 21, Woche: 8
19. Herr von Grau - Das erste Buch Grau 1, Album: Das erste Buch Grau EP, Vorwoche: -, Woche: 1
20. Joca - Döner und Bier, Album: SchallplaDDe, Vorwoche: 6, Woche: 7
21. Chakuza - Asozial (feat. Gossenboss mit Zett), Album: Lost Tapes EP, Vorwoche: 5, Woche: 7
22. Das W - Verhaltensgestört (feat. end & Snare), Album: Weinender Clown EP, Vorwoche: 1, Woche: 2
23. Tufu - Hässlon, Album: Hässlon, Vorwoche: -, Woche: 1
24. Dennis da Menace - Quintessenz, Album: Quintessenz, Vorwoche: 20, Woche: 3
25. Moris - Fesseln (feat. Lars vom Dorf), Album: Omnipräsent, Vorwoche: 9, Woche: 12

Neuvorstellungen
KD Supier - Hammertime (feat. Hammer & Zirkel), Album: Sex sells EP, Vorwoche: -, Woche: 0
Serk - DOPE (feat. Gecko), Album: Serk lädt ein Vol. 2, Vorwoche: -, Woche: 0
Laas Unltd. - Respect, Album: Blackbook, Vorwoche: -, Woche: 0
Roger - Schema F, Album: -, Vorwoche: -, Woche: 0
Thees Uhlmann - & Jay-Z singt uns ein Lied (feat. Casper), Album: Thees Uhlmann, Vorwoche: -, Woche: 0
Dude & Phaeb - Nightlife, Album: Gegengewicht, Vorwoche: -, Woche: 0
Pyro One - Toyland, Album: Irrlicht, Vorwoche: -, Woche: 0
Whisky MC - Die Größten (feat. Patrick mit Absicht), Album: Whizzy's Weekend, Vorwoche: -, Woche: 0
Stubenhacker - Ohne OHNE kein KEIN, Album: Ohne OHNE kein KEIN (Single), Vorwoche: -, Woche: 0


Dude & Phaeb - Nightlife (Video)

Großartigen Scheiß aus Heidenheim servieren Ihnen Dude & Phaeb in Form einer weiteren audiovisuellen Auskopplung aus dem Album "Gegengewicht". Genießen Sie "Nightlife"!



Koljah & NMZS - Motto Mobbing (Video)

Gleichwenn das Album "Motto Mobbing" bereits seit geraumer Zeit als kostenfreie Kopiervorlage im weltweiten Netz kursiert, ist es niemals zu spät für eine audiovisuelle Umsetzung. So versahen Antilopengangs Koljah & NMZS dieser Tage den zugehörigen Titeltitel mit einem authentischen Straßenvideo.



F.R. - Sonne schneit (Video)

Mit einer audiovisuellen Umsetzung des Titels "Sonne schneit" möchte Sie F.R. offensichtlich vom Erwerb seines Albums "Ganz normaler Wahnsinn" (VÖ: 02.09.2011) überzeugen. Ein vielversprechendes Unterfangen!


F.R. - SONNE SCHNEIT (OFFICIAL HD VERSION) - MyVideo

Der Nächste der bläst: Ahzumjot

Nachdem die Fachpresse den wundervollen Ahzumjot bereits im Vorfeld der Veröffentlichung seines Albums "Monty" zum angehenden Superstar auserkor, möchte ich an dieser Stelle natürlich nicht die Gelegenheit verpassen, Ihnen Ahzumjot als den Nächsten, der bläst, vorzustellen.

Erstmals aufgefallen ist Ihnen Ahzumjot sicherlich anno 2007 unter dem Namen Ajay, als er das Album "Wohnzimmercouch" mit einer aus heutiger Sicht illustren Gastschar rund um Rockstah, Prinz Harry und Vasee als kostenfreie Kopiervorlage im weltweiten Netzwerk zur Verfügung stellte. Neu aufgelegt wurde das Album in einer Premiumausgabe im Jahre 2008, für welche die Gästeliste um Beiträge von Prezident und Sickless ergänzt wurde. Wenn uns "Wohnzimmercouch" auch nur zwei Dinge lehren kann, dann sind dies die folgenden:
1.) Das Internet vergisst. "Wohnzimmercouch" ist nicht mehr als Kopiervorlage verfügbar (Stand: 24.08.11, 22:36 Uhr).
2.) Wenn Sie Nachwuchskräfte leichtfertig ignorieren, dann könnten Sie dies eines Tages bitter bereuen.

Genug der Lehren, weiter im Text. So veröffentlichte der geschätzte Ahzumjot im Jahre 2010 nun unter dem Namen Ahzumjot gemeinsam mit P.r.z. das Album "Schlechte Menschen" sowie einen Beitrag für die Reihe "Frisches Blut". Beide Kopiervorlagen sind nach wie vor unter dieser Verknüpfung verfügbar. Greifen Sie zu - Sie haben soeben gelernt, was alles in diesem Internet passieren kann!

Nachdem sich die Wogen rund um die Schlechten Menschen glätteten, griff Ahzumjot gemeinsam mit eous Crusoe zu seines Weggefährten Rockstahs "Nerdrevolution", um die wunderbar humorvolle Neuinterpretation "Nerddemolition" als kostenfreie Kopiervorlage bereit zu stellen. Ridikulöser Scheiß!

Im Jahre 2011 ist die Zeit der Geschenke vorbei und Ahzumjot veröffentlicht in Form von "Monty" seinen ersten kommerziellen Tonträger. Mit den beiden Titeln "Du wolltest nur Bonnie & Clyde" und "STDTKDS" entließ die talentierte Nachwuchskraft bereits zwei vielversprechende Hörproben in die Unweiten des weltweiten Netzwerkes. Gespannt harre ich der weiteren Dinge, die da auf uns zukommen mögen!


Du wolltest nur Bonnie & Clyde (Preview) by Ahzumjot

STDTKDS (Preview) by Ahzumjot


PS: Unbestätigten Gerüchten zufolge ist Ahzumjot Teil der elften Kennenlernrunde (VÖ: 11.11.11). Halten Sie Augen und Ohren offen!

Stubenhacker - Ohne OHNE kein KEIN (Video & Download)

Plötzlich kam er aus dem Nichts, um Ihnen in Form des Titels "Ohne OHNE kein KEIN" ein umfassendes Unterhaltungsprogramm anzubieten. Die Rede ist von Stubenhacker, der mit einer audiovisuellen Umsetzung des besagten Titels dieser Tage zum ersten Mal auf meinen Bildschirm trat.



Individualisten bietet Stubenhacker zudem die Möglichkeit, sich hier eine individuelle Version des Videos zu basteln.
Weiterhin haben Sie die Gelegenheit, sich das Original hier auf Ihre Festplatten zu kopieren sowie einige Neuinterpretationen des Titels als Tonstrom via Soundcloudd zu rezipieren. Ich wünsche Ihnen dabei viel Vergnügen.

ohne OHNE kein KEIN - Remixes by STUBENHACKER

Scheinwerfer: Roger - Schema F

Mit überaus frischem Liedgut aus der Klangwolke überschüttet Sie dieser Tage Blumentopfs Roger und lässt dabei sicherlich die Herzen der HipHop-Köpfe alter Schule höher schlagen. Schöner Scheiß, meine Damen und Herren!

Kopieren Sie sich den Titel "Schema F" hier auf Ihre Festplatten!

F.R. - Ganz normaler Wahnsinn (Review)

Nach dem sinnsuchenden "Wer bist du?" veröffentlicht F.R. am 02. September 2011 in Form von "Ganz normaler Wahnsinn" bereits sein fünftes Album in 21 Jahren. Vorbildlich authentisch serviert Ihnen der in Braunschweig gebürtige Wahlberliner darauf insgesamt vierzehn Anspielstationen, in denen er sich in bewährter Manier jenen Themen widmet, die ihn während der Albumproduktion offenbar beschäftigten. Insofern reiht sich "Ganz normaler Wahnsinn" konsequent in die bisherige Diskographie Fabian Römers ein, die mittlerweile die Entwicklung eines talentierten Kinderzimmerrappers zum ausgewachsenen Künstler nachzeichnet. Auch musikalisch bestehen durch die neuerliche musikalische Verantwortlichkeit der Beatgees hörbare Anknüpfungspunkte zum direkten Vorgänger.

War "Wer bist du?" inhaltlich noch (im besten Sinne) von post-abiturieller Orientierungslosigkeit geprägt, so wirkt "Ganz normaler Wahnsinn" beim ersten Hinhören bereits deutlich entschlossener. F.R. entscheidet sich gegen eine konventionelle Akademiker-Laufbahn im allgemeinen Konsens; die Wahl zu Gunsten eines Lebens als Musiker ist bei vollem Bewusstsein möglicher negativer Konsequenzen gefallen. Entsprechend strotzt der vorliegende Tonträger nicht - wie noch im einleitenden "machen" suggeriert - vor blindem Optimismus und Tatendrang, sondern wird über weite Strecken von nachdenklicheren Tönen getragen ("Träum weiter", "So soll's sein"). Weiterhin meine ich vor dem Hintergrund meiner psychologischen Ausbildung den Ausdruck einer unterbewussten Unsicherheit über die getroffene Entscheidung im brilliant vollzogenen Spiel mit dem Paradoxen erkennen zu können (siehe hierfür "Sonne schneit", "Ganz normaler Wahnsinn"). Man möge mich bitte umgehend korrigieren, sollte ich mich diesbezüglich täuschen.

Nebst einer Reihe von Einblicken in sein Seelenleben betätigt sich der Interpret auf "Ganz normaler Wahnsinn" natürlich auch als Geschichtenerzähler SLASH Beobachter SLASH Kritiker. Besonders lobend sei in diesem Zusammenhang der Titel "Sie und ich" erwähnt, der zwar auch als Einblick in das Seelenleben F.R.s durchgehen könnte, sich aber aufgrund seiner gen Ende offenbarten Doppelbödigkeit als hervorragender Geschichtenerzähler qualifiziert. Schöner Scheiß! Ebenfalls einen eigenen Titel verdient sich die leicht süffisante Feststellung, dass scheinbar JEDE Abiturientin / JEDER Abiturient nach dem erfolgreichen Schulabschluss "Irgendwas mit Medien" macht. Man kann sich durchaus darin wiederfinden. Ernstere und sehr viel ernstere Töne werden unterdessen auf "Gefällt mir" (Stichwort: Digitalisierung des Lebens) und "Russisch Chatroulette" (Stichwort: Pädophilie) angeschlagen, ohne dass dabei der erzieherische Zeigefinger dominiert.

Wie auch schon auf dem Vorgänger "Wer bist du?" sind die Produktionen der Beatgees ohne jedweden Makel unbedingt massenkompatibel, so dass hier die Gefahr besteht, dass sie am traditioneller veranlagten HipHop-Kopf in Ermangelung von Widerhaken nur allzu leicht vorbeiziehen könnten. Hierbei handelt es sich jedoch in keinster Weise um ein qualitatives Problem, sondern um ein Resultat unterschiedlicher Hörgewohnheiten, die durch die Verpflichtung von Tim Bendzko am Kehrvers von "Zweifellos" nicht unbedingt versöhnt werden dürften. Um jedoch wieder Brücken zum traditionellen HipHop-Publikum zu schlagen, besticht F.R. einmal mehr auf Albumlänge durch höchst variablen Wortfluss gepaart mit großer Präzision am Mikrophon, so dass dem ein oder anderen horizontal nicht eingeschränkten HipHop-Kopf auf diesem Wege das Herz doch noch aufgehen sollte.

Alles in Allem stellt "Ganz normaler Wahnsinn" eine sinnvolle Weiterentwicklung des Künstlers F.R. dar, mit der es dem Protagonisten problemlos gelingen dürfte, seine bisherigen Anhängerinnen und Anhänger zufrieden zu stellen sowie neue Zielgruppen zu erschließen. Dass besagte Zielgruppenerweiterung nach meiner Einschätzung hauptsächlich abseits der HipHop-Szene stattfinden wird, verkommt angesichts der jüngsten Charterfolge von Casper, Samy Deluxe und Nate57 zur irrelevanten Randnotiz. Es geht schließlich um Musik und "Ganz normaler Wahnsinn" ist ein sehr gutes Album!

Laas Unltd. - Respect (Video)

Nachdem man noch bei "Star Wars" das Potential der behandelten Thematik nicht völlig ausschöpfen konnte, weiß Laas Unltd.s zweite offizielle Videoauskopplung aus dem Album "Blackbook" (VÖ: 26.08.2011) ganzheitlich zu überzeugen. So entpuppt sich "Respect" auf Anhieb als ganz krasser Scheiß mit liebevoller "Reimemonster"-Referenz im Kehrvers.




Morlockk Dilemma - Morlockko Plus (Vorschau 2)

Auch anhand der nun vorliegenden zweiten audiovisuellen Vorschau weiß Morlockk Dilemma die Vorfreude auf seine am 29.08.2011 zu veröffentlichende Instrumental-EP "Morlockko Plus" zu steigern. Zu den Bildern der ersten Vorschau gelangen Sie hier.


Czubi - Bullshit (Video)

In seiner ursprünglichen Fassung erschienen auf dem Sampler "Frisches Blut 2", läutet Czubis "Bullshit" in der vorliegenden Neuinterpretation dessen am 12.02.2012 erscheinendes Album ein. Solide Arbeit!



Herr Merkt lässt kompilieren: Laas Unltd. & 7Inch

Verehrte Leserinnen und Leser,
bevor Sie am 26.08.2011 den Klängen von "Blackbook" lauschen dürfen, haben Sie heute die Gelegenheit, sich ab 19 Uhr bei "Herr Merkt Radio" eine einstündige Selektion von Laas Unltd. und 7Inch zu Gemüte zu führen. Dabei hören Sie unter anderem Titel von Freunde der Sonne, Creutzfeld & Jakob, Stieber Twins, Franky Kubrick, Fler und Eins,Zwo.
Säumige haben wie immer die Gelegenheit, am kommenden Samstag (27.08.2011) ab 18 Uhr auf eine Wiederholung zurückzugreifen!

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (20.08.2011)

Verehrte Leserinnen und Leser,
damit dies hier nicht zu einer Erhebung darüber verkommt, wessen Anhängerinnen und Anhänger unter der Woche am meisten Zeit haben, dürfen Sie ab sofort nur noch einmal wöchentlich abstimmen. Weiterhin wird beim Auftreten von Unregelmäßigkeiten eine einjährige Sperre für den betreffenden Künstler verhängt. Ansonsten bleibt für Sie alles beim Alten!

Mit Spannung erwarte ich, wie sich diese Regeländerungen auf Ihren Deutschrap-Countdown auswirken und ob sich die dieswöchigen Spitzenreiter an der Spitze halten können. Mit Prinz Pi, F.R. und Seeed drängen drei prominente Neuvorstellungen in die Hörercharts, aber auch Untergrund-Helden wie Herr von Grau,Tufu und Questgott sowie die Nachwuchskräfte End, Snare & Devize würden sich sicherlich über Ihre Stimmen freuen. Verbreiten Sie das Wort gerne via Twitter oder Facebook!

Um die Hörercharts jung zu halten, sind Titel, die sich 30 Wochen in Ihrem Deutschrap-Countdown hielten, nicht mehr wählbar. Als erste Künstler sind von dieser Regelung Marteria ("Alles verboten" mit Casper) und Prinz Pi ("Du bist") betroffen. Mein größter Respekt gilt dieser strammen Leistung!

Wackness abwählen - Ihre Stimme zählt!
Wählen Sie einmal wöchentlich beliebig viele Titel!
Ihr Wahlergebnis hören Sie samstags von 19 bis 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio"! Zwischenergebnisse sind aus rechtlichen Gründen nur von Samstag bis Mittwoch einsehbar!

Top 25 vom 20.08.2011
1. Das W - Verhaltensgestört (feat. end & Snare), Album: Weinender Clown EP, Vorwoche: -, Woche: 1
2. Gossenboss mit Zett - Linseneintopf, Album: Mehrwegmusik, Vorwoche: 2, Woche: 28
3. Gossenboss mit Zett & Monkay - Da wo ich wohn, Album: Scheiße braucht Zeit EP, Vorwoche: 3, Woche: 4
4. Edgar Wasser & Gossenboss mit Zett - Vdszbz, Album: WildstyleMAG Exclusive, Vorwoche: 4, Woche: 13
5. Chakuza - Asozial (feat. Gossenboss mit Zett), Album: Lost Tapes EP, Vorwoche: 8, Woche: 6
6. Joca - Döner und Bier, Album: SchallplaDDe, Vorwoche: 7, Woche: 6
7. Jaspa - In vollen Zügen, Album: Häng Cock, Vorwoche: -, Woche: 1
8. Quenzo Flax - Sonderschlussverkauf, Album: Es wurde Zeitalter, Vorwoche: 5, Woche: 2
9. Moris - Fesseln (feat. Lars vom Dorf), Album: Omnipräsent, Vorwoche: 11, Woche: 11
10. Amun Mcee - Das kann's nicht sein (feat. Majestic & Magic), Album: Zurück aus der Vergangenheit, Vorwoche: 6, Woche: 3
11. AndOnez - Luft nach oben, Album: Luft nach oben, Vorwoche: 1, Woche: 2
12. Prinz Pi - Du bist, Album: Rebell ohne Grund, Vorwoche: 13, Woche: 30
13. Casper - Der Druck steigt, Album: XOXO, Vorwoche: 14, Woche: 12
14. Samy Deluxe - Poesiealbum, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 9, Woche: 5
15. Prinz Pi - Narkose (feat. Kamp), Album: Achse des Schönen EP, Vorwoche: 20, Woche: 25
16. Casper - Alaska, Album: XOXO, Vorwoche: 12, Woche: 9
17. Morlockk Dilemma - Portwein (feat. Hiob, RUFFKIDD & JAW), Album: Circus Maximus, Vorwoche: 18, Woche: 28
18. K.I.Z. - Urlaub für's Gehirn, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 17, Woche: 13
19. Marteria - Alles verboen (feat. Casper), Album: Zum Glück in die Zukunft, Vorwoche: 10, Woche: 30
20. Dennis da Menace - Quintessenz, Album: Quintessenz, Vorwoche: 16, Woche: 2
21. Rockstah - A-Taste, Album: A-Taste (Online Single), Vorwoche: 15, Woche: 7
22. Nate57 - Sie's ne Bitch, Album: Auf der Jagd (Mixtape), Vorwoche: -, Woche: 1
23. K.I.Z. - Fremdgehen, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 19, Woche: 3
24. DNP - Partycrasher (feat. Pimpulsiv & Sudden), Album: Bis einer weint, Vorwoche: 23, Woche: 5
25. Samy Deluxe - Hände hoch, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 22, Woche: 9

Neuvorstellungen
Herr von Grau - Das erste Buch Grau 1, Album: Das erste Buch Grau EP, Vorwoche: -, Woche: 0
Prinz Pi - Laura, Album: Rebell ohne Grund, Vorwoche: -, Woche: 0
F.R. - Sonne schneit, Album: Ganz normaler Wahnsinn, Vorwoche: -, Woche: 0
Seeed - Wonderful life, Album: Molotov / Wonderful life (Single), Vorwoche: -, Woche: 0
Doreen - Wie konntest du nur, Album: Vorsicht zerbrechlich, Vorwoche: -, Woche: 0
End, Snare & Devize - Lorbeeren, Album: Einer von den Guten präsentiert Teamwork 2, Vorwoche: -, Woche: 0
Tufu - Hässlon, Album: Hässlon, Vorwoche: -, Woche: 0
Questgott - Kalt geworden (feat. Melina), Album: -, Vorwoche: -, Woche: 0


Hammer & Zirkel - Hammertime (Video)

Geschlecht verkauft sich - dachte man im Hause Hammer & Zirkel - und veröffentlicht als Vorgeschmack zur neuen EP "Sex sells" ein höchst erotisches Video zum Titel "Hammertime", welcher von KD Supier produziert wurde. Herrlichst!



Einer von den Guten - Teamwork 2 (Download)

In Form des Label- SLASH Bewegungssamplers "Teamwork 2" servieren Ihnen End, Snare und Devize (punktuell unterstützt durch das ehemalige Mitglied Pat Daemon) einen Einblick in das Schaffen von Einer von den Guten. Abgerundet wird das Gesamtpaket dabei durch externe Gäste wie Caput und Blaze. Sie wissen Bescheid!

Kopieren Sie sich "Teamwork 2" hier auf Ihre Festplatten!

Melanus Kwest & Phong Bak - Kämpfer / Gomorrha (Videos)

Mit "Kämpfer" und "Gomorrha" schicken Melanus Kwest & Phong Bak direkt zwei Videos ins Rennen, um Sie zum Erwerb ihres Gemeinschaftsalbums "Auf die Neun" zu bewegen. Tun Sie, was Sie tun müssen!




Kollegah - Flex, Sluts, Rock'n'Roll (Video)

Mit "Flex, Sluts, Rock'n'Roll" präsentiert Ihnen Kollegah einen ersten Vorgeschmack auf sein gleichnamiges Album, das am 14.10.2011 das Licht der Läden erblicken soll. Ich verbleibe mit der Hoffnung, dass das Album deutlich besser wird als es der Titel verspricht.



Duzz Down San - Duzz up Vol. 2 (Download)

Kaum hat der musikalische Gourmet die erste Ausgabe der instrumentalen Reihe "Duzz up" verdaut (Herr Merkt berichtete), schon darf er sich dieser Tage der zweiten Ausgabe des Samplers aus dem Hause Duzz Down San erfreuen. Dabei sind üblich verdächtige Beatbauern wie Trishes, Mono:Massive, Testa, Chrisfader, form, Mirac und Mosch. Man greife beherzt zu!



Kopieren Sie sich "Duzz up Vol. 2" hier kostenfrei auf Ihre Festplatten!

Questgott & Melina - Kalt geworden (Video)

Um seine Anhängerinnen und Anhänger bis zur Veröffentlichung seines Albums "Questgolf" bei Laune zu halten, schickt Ihnen 58Muziks Questgott gemeinsam mit Melina mittels des weltweiten Netzwerkes den Titel "Kalt geworden" in Ihre Wohnzimmer. Ein netter Zug!



Tufu - Hässlon (Video)

Aus seinem gleichnamigen Album präsentiert Ihnen Sichtexots Tufu dieser Tage den Titel "Hässlon" in audiovisueller Ausführung. Hörenswerter Scheiß mit Geschichtsbewusstsein!



Bosca - Größer wie nie (Video)

Die Initiatoren von "HipHop lebt Vol. 2" (VÖ: 02.09.2011) scheinen sich das ehrgeizige Ziel gesetzt zu haben, sämtliche Anspielstationen des Samplers in audiovisueller Form unter das Volk zu bringen. Mit Boscas "Größer wie nie" findet nun nach Migos "Arrogant" ein zweites Erzeugnis aus dem Hause El Dor Management seinen Weg auf diese Plattform.



Fabian Grewe - Jerry Trees (Download)

Als Mitglied der Jerrycanists und von Grizzly & Shot machte Sie Fabian Grewe bereits in der Vergangenheit auf sein Talent aufmerksam. Nun schickt sich der Beatbauer an, Sie auch im Alleingang von seinem Können zu überzeugen. Greifen Sie hierfür kostenfrei zu und genießen Sie sprachlose Kunst!

Kopieren Sie sich "Jerry Trees" hier auf Ihre Festplatten!

Nate57 - Auf der Jagd (Video)

Mit dem großartigen Titeltitel veröffentlicht Rattos Locos' Nate57 einen qualitiven Leuchtturm seines starken Mixtapes "Auf der Jagd" in audiovisueller Ausführung. Einschalten und genießen!



Morlockk Dilemma - Morlockko Plus (Vorschau 1)

Im Rahmen der EP "Morlockko Plus" wird Ihnen Morlockk Dilemma am 29.08.2011 insgesamt acht hochqualitative Instrumentale seiner bisherigen Werke zur Rezeption bereitstellen. Als ersten Vorgeschmack sehen Sie nachfolgend visuell untermalte Ausschnitte aus den Titeln "Portwein" und "Fernsehjunk". Nicht nur der Sammler sollte rasch zugreifen!



Herr Merkt lässt kompilieren: M-Riebold

Verehrte Leserinnen und Leser,
in der aktuellen Ausgabe von "Herr Merkt lässt kompilieren" serviert Ihnen M-Riebold eine Reihe von Titeln, die seine musikalische Sozialisation im Genre Deutschrap widerspiegeln. Hierfür wurden unter anderem Titel von Curse, Azad, Aphroe, Moses Pelham und Fler in einer einstündigen Abspielliste berücksichtigt. Dabei ließ es sich der sympathische Wortakrobat nicht nehmen, seine erlesene Auswahl für Sie zu kommentieren. Ein Pflichttermin - schalten Sie heute um 19 Uhr "Herr Merkt Radio" ein. Eine Wiederholung für die Säumigen erfolgt am 20.08.2011 um 18 Uhr!



"Herr Merkt Radio": Hörercharts (13.08.2011)

Verehrte Zuhörerinnen und Zuhörer, Leserinnen und Leser,
in Form von AndOnez' "Luft nach oben" führt ein etwas überraschender Spitzenreiter die mittlerweile 29. Ausgabe Ihres Deutschrap-Countdowns an, bevor das Hause Stupidozid abgesehen von Eindringlingen wie Quenzo Flax, Amun Mcee, Samy Deluxe und Marteria die restlichen Top 10 dominiert. Wir dürfen mit Spannung erwarten, inwiefern die Neuvorstellungen von Nate57, Serk, Tufu, Das W, Drexor, Jaspa und Rollo & Foxn in den kommenden Wochen dazu beitragen, diese Dominanz zu brechen.
Die Wahlergebnisse liegen in Ihrer Hand. Ergreifen Sie die Möglichkeit und verhelfen Sie Ihren Favoriten zu Spitzenpositionen!

Wackness abwählen - Ihre Stimme zählt!
Wählen Sie einmal täglich beliebig viele Titel!
Ihr Wahlergebnis hören Sie samstags von 19 bis 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio"! Zwischenergebnisse sind aus rechtlichen Gründen nur von Samstag bis Mittwoch einsehbar!

Top 25 vom 13.08.2011
1. AndOnez - Luft nach oben, Album: Luft nach oben, Vorwoche: -, Woche: 1
2. Gossenboss mit Zett - Linseneintopf, Album: Mehrwegmusik, Vorwoche: 2, Woche: 27
3. Gossenboss mit Zett & Monkay - Da wo ich wohn, Album: Scheiße braucht Zeit EP, Vorwoche: 3, Woche: 3
4. Edgar Wasser & Gossenboss mit Zett - Vdszbz, Album: WildstyleMAG Exclusive, Vorwoche: 5, Woche: 12
5. Quenzo Flax - Sonderschlussverkauf, Album: Es wurde Zeitalter, Vorwoche: -, Woche: 1
6. Amun Mcee - Das kann's nicht sein (feat. Majestic & Magic), Album: Zurück aus der Vergangenheit, Vorwoche: 4, Woche: 2
7. Joca - Döner und Bier, Album: SchallplaDDe, Vorwoche: 9, Woche: 5
8. Chakuza - Asozial (feat. Gossenboss mit Zett), Album: Lost Tapes EP, Vorwoche: 12, Woche: 5
9. Samy Deluxe - Poesiealbum, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 8, Woche: 4
10. Marteria - Alles verboen (feat. Casper), Album: Zum Glück in die Zukunft, Vorwoche: 10, Woche: 29
11. Moris - Fesseln (feat. Lars vom Dorf), Album: Omnipräsent, Vorwoche: 11, Woche: 10
12. Casper - Alaska, Album: XOXO, Vorwoche: 7, Woche: 8
13. Prinz Pi - Du bist, Album: Rebell ohne Grund, Vorwoche: 13, Woche: 29
14. Casper - Der Druck steigt, Album: XOXO, Vorwoche: 6, Woche: 11
15. Rockstah - A-Taste, Album: A-Taste (Online Single), Vorwoche: 1, Woche: 6
16. Dennis da Menace - Quintessenz, Album: Quintessenz, Vorwoche: -, Woche: 1
17. K.I.Z. - Urlaub für's Gehirn, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 15, Woche: 12
18. Morlockk Dilemma - Portwein (feat. Hiob, RUFFKIDD & JAW), Album: Circus Maximus, Vorwoche: 18, Woche: 27
19. K.I.Z. - Fremdgehen, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 17, Woche: 2
20. Prinz Pi - Narkose (feat. Kamp), Album: Achse des Schönen EP, Vorwoche: 20, Woche: 24
21. Melanus Kwest & Phong Bak - Gebt uns nochma, Album: Auf die Neun, Vorwoche: 25, Woche: 5
22. Samy Deluxe - Hände hoch, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 19, Woche: 8
23. DNP - Partycrasher (feat. Pimpulsiv & Sudden), Album: Bis einer weint, Vorwoche: 16, Woche: 4
24. Herr von Grau - Halbleider, Album: Das erste Buch Grau EP, Vorwoche: 23, Woche: 4
25. Kraftklub - Zu jung (Single Version), Album: Zu jung (Single), Vorwoche: -, Woche: 1

Neuvorstellungen
Nate57 - Sie's ne Bitch, Album: Auf der Jagd (Mixtape), Vorwoche: -, Woche: 0
Lazar & Kanakan - Dagobert Duck Syndrom (feat. Celo & Abdi), Album: -, Vorwoche: -, Woche: 0
Baba Saad - Baba Saad, Album: Halunke, Vorwoche: -, Woche: 0
Drexor - Yeah, Album: Untaste Schublod, Vorwoche: -, Woche: 0
Rollo & Foxn - Tracknamen sind überbewertet, Album: -, Vorwoche: -, Woche: 0
Tufu - Ave Maria, Album: Hässlon, Vorwoche: -, Woche: 0
Jaspa - In vollen Zügen, Album: Häng Cock, Vorwoche: -, Woche: 0
Serk - Rap heißt (feat. She-Raw), Album: Serk lädt ein Vol. 1 EP, Vorwoche: -, Woche: 0
Das W - Verhaltensgestört (feat. end & Snare), Album: Weinender Clown EP, Vorwoche: -, Woche: 0


Das W - Weinender Clown (Download)

Mit seiner hörenswerten EP "Weinender Clown" ringt dieser Tage Internetrapper Das W um Ihre Aufmerksamkeit. Mit weit mehr Luft nach unten als oben serviert Ihnen die Nachwuchskraft acht respektable Anspielstationen. Sie wissen Bescheid!

Kopieren Sie sich die EP "Weinender Clown" hier auf Ihre Festplatten!

Tufu - Hässlon (Review)

Nachdem man im Hause Sichtexot bis dato ausschließlich mit hochwertigen, kostenfreien Kopiervorlagen auf sich aufmerksam machte, erscheint dieser Tage in Form von Tufus "Hässlon" eine erste, vierzehn Anspielstationen (inklusive vier Mal sprachlose Kunst) umfassende, kommerzielle Veröffentlichung. Darauf setzt Tufu in knapp über 30 Minuten Laufzeit auf seine bereits von Veröffentlichungen wie "Die Symbolik des Mastschweins" und "Seelenquantisierung" (mit Anthony Drawn) bekannten Stärken am Beatbau und Mikrophon und widmet sich auf leicht angejazztem Klangteppich in traditioneller Art und Weise der verbalen Demütigung des niedrig begabten Zeremonienmeisters. Gleichwenn diese inhaltliche Eindimensionalität mit zunehmender Hördauer zu Abzügen in der B-Note führt, sind die einzelnen Anspielstationen in meinem Gehör über einige Zweifel erhaben. Mit "Ave Maria", "Alles hat seine Grenzen" und "Cabernet Sauvignon" (mit Johnny Moto) enthält "Hässlon" gar drei besonders prächtige Vertreter des mit Verbalinjurien versehenen HipHops geschichtsbewusster Machart. Ein besonderes Lob verdient abschließend der der Vinyl beigefügte Download-Code, der Sie das Album problemlos digital auf Ihre Festplatten kopieren lässt. Weitermachen!

AufgeMerkt: Serk - Serk lädt ein Vol. 1 EP

Main Themes Serk ist einer jener Rapper, dessen Namen zwar einerseits in bestimmten Kreisen für konstant hochwertigen Ausstoß steht, der aber andererseits kaum genannt wird, wenn es darum geht, die Zukunft deutschsprachigen HipHops zu verhandeln. Um diesem Umstand entgegen zu wirken, steht ab sofort die EP "Serk lädt ein Vol. 1" als kostenpflichtige Kopiervorlage für schmales Geld bereit. Dabei tut sich vor allem der Titel "Rap heisst" an der Seite von She-Raw als qualitativer Leuchtturm hervor. Weitere Gasbeiträge kommen von RiSk23 und Schampus One. AufgeMerkt!

Hören Sie sich "Serk lädt ein Vol. 1" legal und kostenlos an bei Simfy!

Flo Mega - 6.000.000 € Arsch (Video)

Nachdem mich bereits die EP "Filmriss" sowie die audiovisuelle Auskopplung "DDR" nachhaltig begeistern konnten, biegt Bremens Flo Mega mit "6.000.000 € Arsch" in die heiße Phase der Bewerbung seines Albums "Die wirklich wahren Dinge" (VÖ: 30.09.2011) ein. Schöner Scheiß!



Auf tape.tv können Sie übrigens noch weitere Musikvideos von Flo Mega sehen!

Herr von Grau - Das erste Buch Grau (Video)

Nach "Halbleider" versorgen Sie Herr von Grau in Form des Titeltitels mit einer zweiten audiovisuellen Auskopplung aus ihrer EP "Das erste Buch Grau" (VÖ: 19.08.2011). Äußerst hörenswerter Scheiß mit Kraatz am Mikrophon. Eine seltene Erscheinung!




Rollo & Foxn - Tracknamen sind überbewertet (Video)

Mit einem wunderbar erfrischenden Lebenszeichen namens "Tracknamen sind überbewertet" machen Sie Rollo & Foxn mit Kratzern von Da Kid scharf auf ihr vermutlich noch in der Spielzeit 2011 erscheinendes Album.



Jaspa - In vollen Zügen / On the moon (Videos)

Mit zwei Videos zu den hörenswerten Titeln "In vollen Zügen" und "On the moon" möchte Sie Murderskill Recordz' Jaspa davon überzeugen, sich für sagenhafte 3 Euro sein Album "Häng Cock" zu sichern. An Ihrer Stelle würde ich zugreifen!



Schaufel & Spaten - Unter'm Untergrund: 29 harte Jahre unter Tage (Review)

Nachdem sich die Leipziger Sparte der Funkverteidiger dank der Achtungserfolge von Pierre Sonality bereits glänzend im Deutschrap-Spiel positionieren konnte, schickt sich nun auch die Magdeburger Abteilung in Form von Schaufel & Spaten an, mit dem Tonträger "Unter'm Untergrund: 29 harte Jahre unter Tage" die Herzen der HipHop-Köpfe zu erobern. Hierfür wurden insgesamt vierzehn Anspielstationen mit der freundlichen Unterstützung von Pierre Sonality, Mase, Row, Boda, DJ Meta Zwo, DJ Skala, DJ Ronny Montecarlo, DJ Permanent, LuKutz und Dextar in schwarzes Gold gegossen, wobei die Lauflänge mit knapp über 30 Minuten relativ kurz gehalten wurde. Vermutlich trägt auch dieser Umstand dazu bei, dass sich auf dem zu besprechenden Tonträger ein Rohdiamant des deutschsprachigen Untergrund-Raps in bester Funkverteidiger-Manier in Ermangelung jedweden Füllmaterials an den anderen reiht. So wird auf "Unter'm Untergrund: 29 harte Jahre unter Tage" verbal injuriert, repräsentiert, an Platten gekratzt und Seelenvolles gesampled. Gleichwenn damit selbstverständlich keine neuen Räder erfunden werden und auch die ein oder andere Nummer etwas mehr Aggressivität im Vortrag vertragen hätte, bleibt dennoch zu konstatieren, dass es Schaufel & Spaten gelang, einen äußerst soliden Tonträger abzuliefern, der mit den beiden Titeln "Onkorrenfoa" und "Empfinden des Ferdes" (mit DJ Meta Zwo & Pierre Sonality) zwei veritable Treffer enthält, die sich nachhaltig in den Gehörgängen des entsprechend sozialisierten HipHop-Kopfes festsetzen dürften. So sollten hier nicht nur Sympathisantinnen und Sympathisanten der Funkverteidiger ihr Gehör schenken. Mit den wärmsten Empfehlungen!

Poesiealbum: Timecy

Anlässlich der Veröffentlichung seiner kostenfreien EP "Schwerelos" nahm sich Nachwuchskraft Timecy gerne die Zeit, sich in meinem Poesiealbum zu verewigen,

Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv?
Die ersten Texte habe ich Anfang 1997 geschrieben. Mein erster Song kam dann ein paar Jahre später ca. 2002. Da war ich das erste Mal in einem "Homerecording-Studio". Davor, also Ende der 90er, nahmen wir unsere ersten Zeilen auf einem Tapedeck auf.

Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert?
Das weiß ich ehrlich gesagt nicht mehr. Oft bekam man Feedback nach den ersten Gigs.

Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben?
Also da ich ja nicht so der Punchline-Rapper bin und sehr selten solche Lines schreibe, wüsste ich jetzt so spontan nicht, welche da in Frage kommen würde. Aber ich muss zugeben: Bei der ein oder anderen Kollegah-Line musste ich schonmal schmunzeln.

Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden?
Einige Songs von meinem ersten Album ''Was ich bin'' hätten nicht sein müssen. Zum Beispiel der Song über meine Nichte war sehr persönlich, würde ich so nicht mehr machen. Ansonsten stehe ich hinter jedem Track, der raus kam.

Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren?
Als 2Pac. Hahaha

Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort?
Bohr keine Ahnung, müsste ich mir ältere Mitschnitte angucken. Ich bin bei Interviews immer etwas angespannt, Da kann es mal passieren, dass ich wirres Zeug erzähle!

Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche?
Würde ich nicht machen. Und ich erkläre auch warum: In meiner Musik geht es nicht um solche Dinge. Ich sehe Musik nicht als "Competition", jeder hat seine Ansichten. Ich möchte anderen Rappern in meiner Musik keine Plattform geben. Es ist meine Musik! Mein Sprachrohr und mein Ausdruck.

Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben?
Die "Hyper Hyper"-Maxi von Scooter. Ich war 12 oder so. Ach und Pur ''Abenteuerland''!

Kaufen Sie Deutschrap-Platten? Falls nein: Warum erwarten Sie, dass ausgerechnet Ihr Album verkauft wird?
Ja kaufe ich, oft von befreundeten Künstlern oder Leuten, die ich einfach gut finde. Ich kauf mir auch hin und wieder einzelne Songs bei Itunes von deutschen Künstlern.

Was motiviert Sie angesichts der momentanen Marktsituation, Ihre Rapkarriere fortzusetzen?
Das frage ich mich auch oft genug. Ich denke, ich hab damals angefangen, weil ich Spaß dran hatte und kreativ sein wollte. Und das ist heute immer noch mein Antrieb, Musik zu machen. Positives Feedback motiviert mich auch oft, neue Songs zu schreiben. Ich lasse auch einfach gerne meine Gedanken raus, die ich so den ganzen Tag mit mir rumschleppe.

Nate57 - Sie's ne Bitch (Video)

Auf einer klassischen Produktion von Timbaland versorgt Sie Nate57 mit einer Neuinterpretation von Missy Elliotts "She's a bitch". Nahe am Original bleibend hört der Titel auf den Namen "Sie's ne Bitch" und dient als Vorbote auf Nate57s Mixtape "Auf der Jagd", welches am 12.08.2011 erscheint. Hörbar!

Loock & Disko Degenhardt - Johnnys Ende

Als Nachschlag zum Ende 2010 in das weltweite Netzwerk gestellte Kooperationsalbum "Johnny war ein Tänzer" servieren Ihnen Loock & Disko Degenhardt nun eine audiovisuelle Umsetzung des abschließenden "Johnnys Ende". Wie immer großartiger Scheiß!



Lazar & Kanakan feat. Celo & Abdi - Dagobert Duck Syndrom (Video)

Gleichwenn die ein oder andere Leserin / der ein oder andere Leser ob des nachfolgenden Machwerks aus Konstanz die Hände über dem Kopf zusammenführen wird, möchte ich mich an dieser Stelle nicht verbiegen und meine Begeisterung für den Titel "Dagobert Duck Syndrom" aus dem Hause Lazar & Kanakan mit freundlicher Unterstützung von Celo & Abdi zum Ausdruck bringen. Unterhaltsamer Scheiß!



Dennis da Menace - Quintessenz (Video)

Auf einer wundervollen Produktion von Suff Daddy spielte Wortsports Dennis da Menace den Titeltitel zu seinem Album "Quintessenz" ein. Schöner Scheiß!



Herr Merkt lässt kompilieren: Daily Rap

Werte Damen und Herren,
für die dieswöchige Ausgabe von "Herr Merkt lässt kompilieren" nahmen sich die Kollegen von Daily Rap die Zeit, um eine bunte Mischung mit Titeln von Casper, Aphroe, JAW, ASD, Main Concept, Donato, Herr von Grau, Chefket und Dude & Phaeb für Sie zusammen zu stellen. Machen Sie sicher, dass Sie heute um 19 Uhr einschalten. Eine Wiederholung der Sendung hören Sie am 13.08.2011 um 18 Uhr!



Drexor - Untaste Schublod (Download)

Die Freundin / der Freund kompromislosen Battleraps österreichischer Machart greift dieser Tage entzückt zu Drexors Album "Untaste Schublod", welches ab sofort hier als kostenfreie Kopiervorlage bereit steht. Damit Sie das Album nicht im Blindversuch auf Ihre Festplatten kopieren müssen, stehen Ihnen in Form von einer audiovisuellen Umsetzung des Titels "Yeah" sowie eines Tonstroms des vollständigen Albums gleich zwei Mittel zur Verfügung, anhand derer Sie sich vorab eine Meinung bilden können. Großartig!






"Herr Merkt Radio": Hörercharts (06.08.2011)

Während Rockstah mit "A-Taste" seinen Triumphzug unbeirrt fortsetzt, verabschiedet sich die letztwöchige Nummer 2 Balda B mit "Kopfmensch" bereits wieder aus dem Deutschrap-Countdown. Ob sich das einwöchige Zwischenspiel in den Top 10 für den Künstler gelohnt hat, wage ich zu bezweifeln. Ich für meinen Teil sehe diese fehlende Konstanz einiger Titel äußerst ungern. Wenn Sie sich nicht wöchentlich platzieren möchten, dann lassen Sie es doch bitte ganz!
Ein bemerkenswertes Beispiel für Konstanz folgt mit dem Gossenboss mit Zett auf Platz 2 und 3 Ihres Deutschrap-Countdowns, bevor Amun Mcee auf Platz 4 debütiert und sich meine vorigen Worte hoffentlich zu Herzen genommen hat.

Konkurrenz bekommen die 25 platzierten Titel in einer verhältnismäßig veröffentlichungsschwachen Woche unter anderem von Kraftklub ("Zu jung"), Sylabil Spill ("Ei (Teil 1 & 2)"), Quenzo Flax ("Sonderschlussverkauf"), Dennis da Menace ("Quintessenz"), AndOnez ("Luft nach oben") und Dickes B! ("Festivalzeit"). Stimmen Sie ab und verhelfen Sie Ihren Favoriten wöchentlich zur Spitzenposition!

Wackness abwählen - Ihre Stimme zählt!
Wählen Sie einmal täglich beliebig viele Titel!
Ihr Wahlergebnis hören Sie samstags von 19 bis 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio"! Zwischenergebnisse sind aus rechtlichen Gründen nur von Samstag bis Mittwoch einsehbar!

Top 25 vom 06.08.2011
1. Rockstah - A-Taste, Album: A-Taste (Online Single), Vorwoche: 1, Woche: 5
2. Gossenboss mit Zett - Linseneintopf, Album: Mehrwegmusik, Vorwoche: 3, Woche: 26
3. Gossenboss mit Zett & Monkay - Da wo ich wohn, Album: Scheiße braucht Zeit EP, Vorwoche: 5, Woche: 2
4. Amun Mcee - Das kann's nicht sein (feat. Majestic & Magic), Album: Zurück aus der Vergangenheit, Vorwoche: -, Woche: 1
5. Edgar Wasser & Gossenboss mit Zett - Vdszbz, Album: WildstyleMAG Exclusive, Vorwoche: 6, Woche: 11
6. Casper - Der Druck steigt, Album: XOXO, Vorwoche: 12, Woche: 10
7. Casper - Alaska, Album: XOXO, Vorwoche: 10, Woche: 7
8. Samy Deluxe - Poesiealbum, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 11, Woche: 3
9. Joca - Döner und Bier, Album: SchallplaDDe, Vorwoche: 8, Woche: 4
10. Marteria - Alles verboten (feat. Casper), Album: Zum Glück in die Zukunft, Vorwoche: 16, Woche: 28
11. Moris - Fesseln (feat. Lars vom Dorf), Album: Omnipräsent, Vorwoche: 9, Woche: 9
12. Chakuza - Asozial (feat. Gossenboss mit Zett), Album: Lost Tapes EP, Vorwoche: 15, Woche: 4
13. Prinz Pi - Du bist, Album: Rebell ohne Grund, Vorwoche: 17, Woche: 28
14. Sinuhe & DJ s.R. - Klartext 2, Album: Namenlos, Vorwoche: -, Woche: 1
15. K.I.Z. - Urlaub für's Gehirn, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: 7, Woche: 11
16. DNP - Partycrasher (feat. Pimpulsiv & Sudden), Album: Bis einer weint, Vorwoche: 18, Woche: 3
17. K.I.Z. - Fremdgehen, Album: Urlaub für's Gehirn, Vorwoche: -, Woche: 1
18. Morlockk Dilemma - Portwein (feat. Hiob, RUFFKIDD & JAW), Album: Circus Maximus, Vorwoche: 21, Woche: 26
19. Samy Deluxe - Hände hoch, Album: Schwarz/weiß, Vorwoche: 19, Woche: 7
20. Prinz Pi - Narkose (feat. Kamp), Album: Achse des Schönen EP, Vorwoche: 20, Woche: 23
21. Laas Unltd. - Star Wars (feat. Fler), Album: Blackbook, Vorwoche: -, Woche: 1
22. Joy Denalane - Niemand (Remix feat. Megaloh, Max Herre & Samy Deluxe), Album: Juice Vol. 109, Vorwoche: 24, Woche: 16
23. Herr von Grau - Halbleider, Album: Das erste Buch Grau EP, Vorwoche: 22, Woche: 3
24. Sickless - Einsickartig, Album: Einsickartig, Vorwoche: 4, Woche: 3
25. Melanus Kwest & Phong Bak - Gebt uns nochma, Album: Auf die Neun, Vorwoche: 23, Woche: 4

Neuvorstellungen
AndOnez - Luft nach oben, Album: Luft nach oben, Vorwoche: -, Woche: 0
Eta Familia - 90er Flowmassaka, Album: Keine Hits, Vorwoche: -, Woche: 0
Kraftklub - Zu jung (Single Version), Album: Zu jung (Single), Vorwoche: -, Woche: 0
Dickes B - Festivalzeit, Album: Festivalzeit (Single), Vorwoche: -, Woche: 0
Bushbayer - Wieso, Album: Gehirn war gestern, Vorwoche: -, Woche: 0
Dennis da Menace - Quintessenz, Album: Quintessenz, Vorwoche: -, Woche: 0
Sylabil Spill & Twit One - Ei (Teil 1 & 2), Album: Entengang EP, Vorwoche: -, Woche: 0
Quenzo Flax - Sonderschlussverkauf, Album: Es wurde Zeitalter, Vorwoche: -, Woche: 0
Philo - Türkis (feat. Eskimo), Album: Türkis EP, Vorwoche: -, Woche: 0
Emory - Du bist nicht allein, Album: 0711 EP, Vorwoche: -, Woche: 0




Sylabil Spill - Ei (Video)

Im Rahmen seiner gemeinsam mit Twit One eingespielten EP "Entengang" veröffentlicht Sylabil Spill nun auch erstmals den Titel "Ei", der bereits anno 2008 audiovisuell verewigt wurde, auf einem Tonträger. Klassisches Material!