Herr Merkt lässt kompilieren: JD's Rap Blog

Verehrte Leserinnen und Leser,
im Rahmen der neuen Reihe "Herr Merkt lässt kompilieren" hören Sie ab sofort jeden Sonntag zwischen 19 und 20 Uhr bei "Herr Merkt Radio" (Wiederholung: samstags, 18-19 Uhr) eine von einem Gast-DJ kompilierte Playlist. Diese Woche nahm sich JD von "JD's Rap Blog" die Zeit, um historische Perlen von ABS, Ercandize und Creutzfeld & Jakob, sowie Liedwerk neueren Datums von Nachwuchskräften wie Rockstah, Weekend, FiST, kaynBock und emkay zusammen zu stellen. Schalten Sie ein und verbreiten Sie das Wort!






Kommentare:

  1. Werter Herr Merkt,
    möchte nicht nerven, doch eine Wiederholung der Hörercharts wurde doch damals mit Verweis auf rechtlich nicht mögliche Playlistankündigungen bei "laut.fm" abgelehnt.Wieso ist dies nun in diesem Fall möglich?

    AntwortenLöschen
  2. Dies ist eine durchaus berechtigte Frage, die ich im Folgenden gerne beantworten werde:
    Indem ich direkt nach der Erstausstrahlung der Hörercharts die Ergebnisse hier im Blog veröffentliche, wäre die exakte Playlist für die Wiederholung online verfügbar. Im Gegensatz dazu findet keine Veröffentlichung der exakten Playlist von "Herr Merkt lässt kompilieren" nach der Erstausstrahlung statt. Das Problem ist also nicht die Tatsache, dass Wiederholungen an sich problematisch sind, sondern die Tatsache, dass das Ranking der Hörercharts direkt nach der Erstausstrahlung online verfügbar ist. Ich hoffe, diese Begründung war verständlich.

    AntwortenLöschen
  3. wer braucht sowas? wenn schon dj, warum dann nich mal n frischer mix von noch frischerem aktuellen deutschrap....gibts diese kunstform in unseren breiten überhaupt noch?

    AntwortenLöschen
  4. Frischen, aktuellen Deutschrap gibt es hier schon genug. Ich finde es spannend, dem Programm einmal in der Woche eine etwas andere Note zu verpassen. Dafür sind Gastkompilierer bestens geeignet!

    Wenn Sie es nicht brauchen, dann schalten Sie einfach nicht ein. Danke dennoch für Ihre Meinung!

    AntwortenLöschen
  5. natürlich gibts hier frischen komma aktuellen deutschrap! hab mich ja auch mehr oder weniger am begriff "playlist" gerieben. das hört sich einfach nach steifem runterrattern von tracks an.

    würd mich einfach riesig über n professionelles quali-deutschrap-SET freuen, wie man es in früheren tagen auf magnetband hatte...dass es hier für sowas genügend rohmaterial gibt, steht außer frage

    danke ihnen für ihre arbeit!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Erläuterung.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!