Air Morden Klikk - Affenmassenvernichtungswaffen (Video)

Zur Einstimmung auf das Album "Affenmassenvernichtungswaffen" (VÖ: 22.08.2011) präsentiert Ihnen die Air Morden Klikk aus dem Hause 58Muzik einen zehnminütigen audiovisuellen Einblick.



Kommentare:

  1. air morden statt air jordan. witzig.

    und affenmassenvernichtungswaffen statt affenvernichtungswafffen.

    herr merkt, sie haben da in ihrem subtext zum video leider etwas mehr humor gezeigt als die herren die das album betitelt haben.

    ja krass klingen, stimme verstellen ohne sinn. reden ohne sinn und verstand. und das auch noch 10min. vermutlich weil man nicht mehr hochladen darf mit einem neuen youtube profil, sonst wären es vielleicht 15min geworden....

    AntwortenLöschen
  2. Wie manche Menschen einfach keine Ahnung haben....

    AntwortenLöschen
  3. stimmt ich will auch lieber noch mehr tracks hörn wo gesagt wird das die rap musik machen und das sie das schon ganz lange machen und kein anderer hiphop versteht und das man was für die kultur machen muss..
    das hier is ja voll anstrengend, voll depressiv und beschäftigt sich mit dem leben..ich will mich doch nich mit meinem leben beschäftigen. gebt mir mehr ablenkung von mir!

    AntwortenLöschen
  4. na da hat sich ma mal ein wahrer meister des kritikerfachs zu wort gemeldet:D

    affenmassenvernichtungswaffen statt affenvernichtungswafffen hahaha

    ein cleveres bürschchen biste

    AntwortenLöschen
  5. einfach mal akzeptieren, dass es mukke für unterschiedliche menschen, stimmungen etc gibt.
    mich flasht das 58er zeug praktisch IMMER, aber hey, wenn du lieber anderswo hinschaun willst, als zu dir selbst, dann MACH es und labber nicht

    AntwortenLöschen
  6. ist doch voll Geil ist zwar Rap Technisch nicht alles auf dem höchsten Level aber was sie sagen ist gut!Weiß nicht was ihr habt.

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Album bumst! Track für Track wird der Gehörgang und das Hirn gefickt. CHEEEAAAAAAHHHH!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!