Mein Album: Nomis & Döll - Alles im Kasten

Auf den Titel "Alles im Kasten" hört das durchweg hörenswerte Kollaborationsalbum der beiden hessischen Nachwuchskräfte Nomis & Döll. Selbstverständlich erfahren Sie an dieser Stelle alle wesentlichen Informationen zum Tonträger aus erster Hand!

Wann erscheint das Album?
Das Album erschien bereits am 25.02.2011.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Kehlkopf Aufnahmen, Eigenvertrieb.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Mädness, ElRay, sowie DJ Vektor an den Wheels of Steal.

Wer hat produziert?
Kollege Schnürschuh, Dirty Dasmo, Whizz Vienna und Acktron.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
N: Der Titel steht einfach dafür, es endlich geschafft zu haben, ein richtiges Album auf die Beine zu stellen. Wir hatten beide, unabhängig voneinander, die Möglichkeit bzw. die Ausrüstung um ein Projekt auf die Beine zu stellen, aber es hat trotz allem etwas gedauert und jetzt haben wir endlich ALLES IM KASTEN.
D: Nachdem das dritte interne Releasedatum geplatzt ist und es nach knapp 1½ Jahren endlich doch soweit war, kam kein anderer Titel in Frage. Einen physischen Tonträger zu veröffentlichen ist heutzutage ein Privileg, welches nicht jedem deutschen "Newcomer" zu Teil wird. Da wir Voraussetzungen dafür Gott sei Dank hatten, war spätestens als das Album im Presswerk war ALLES IM KASTEN.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
N: Allerdings. Generell kommt es durch die distanzbedingte Email- und Skype-Kommunikation zu kleinen Missverständnissen bzw. in der Menge untergehenden Informationen. Einer dieser Informationsverluste führte dazu, dass ich, von den Solotracks abgesehen, 4 Zeilen mehr auf dem Album habe, als Döll ;-)
Einfach nur Pech gehabt!

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
N: Das schwankt bei mir. Jetzt nach der Release-Party ist es auf jeden Fall "Alles im Kasten".
Der Track reflektiert meinen Weg zu dem Punkt, an dem wir jetzt sind und ob es nun Erfolg regnet oder nicht, ich bin einfach stolz auf die geleistete Arbeit und die positive Rückmeldung der Leute.
D: Das Album ist eine Art Mosaik. Es lebt von seiner Vielfalt, welche sich aus verschiedensten Bereiche, Thematiken und Flows zusammensetzt. Sich auf einen Track zu versteifen wäre gar ignorant. Wer sich eine Kurzzusammenfassung des Albums wünscht, hört entweder das Snippet oder schaut sich das Video zu "Du brauchts nur uns" bzw. "Alles im Kasten" an. Dadurch dürfte in kürzester Zeit klar werden, welche Bandbreite wir in jeglicher Hinsicht abdecken.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
N: 8,5
D: Das fragen Sie lieber unsere Hörerschaft. Was die bisherige Resonanz angeht, würde meine Antwort wohl im 9er Bereich liegen. Was das Album an sich angeht, steht das letztendlich mit der Resonanz in Verbindung, dementsprechend würde ich es ähnlich wie Nomis bewerten. Natürlich schwankt die Zufriedenheit auch. Umso mehr Zeit nach dem Release vergeht, umso mehr entwickelt man sich natürlich auch als MC weiter. Sprich: man wünscht sich verschiedene Zeilen anders geflowt oder betont zu haben. Alles in Allem bin ich aber stolz auf das Album und ich denke, man kann es so stehen lassen.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
N: Weil er sich dann freut, dass die ewige Suche vorbei ist. Kollege Schnürschuh liefert zwei Newcomer auf Profilevel.
D: Für jeden, der gerne Rap hört, ohne sich dafür gleich vor seinen nichtraphörenden Freunden schämen zu müssen, ist unser Album ein Pflichtkauf. Auch wenn ich wohl der x-te Rapper bin, der Ihnen sowas in der Richtung erzählt, wir bringen frischen Wind. Dies bestätigt allein schon der Fakt, dass wir uns nicht an Schema F für deutsche Rapalben halten. Soll heißen, das Album beinhaltet keinen Track für die Mama, keinen für den Club und keinen für die Ladies. Zusammengefasst soll gesagt sein, dass mit dem Album der Techniknerd, der zuhause sitzt und Silben in einem Doubletimepart zählt genauso auf seine Kosten kommt wie jemand der sonst eigentlich nicht allzu viel mit dem Genre Rap anfangen kann.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
YouTube

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an meine Fans?
N: MERKT euch was der HERR sagt!
D: Alle Produkte auf denen der grüne Punkt ist gehören in den gelben Sack. In diesem Sinne, tut was für die Umwelt. Kauft euch außerdem unser Album, das wollt ihr erst gar nicht entsorgen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!