Mein Album: Fleur Earth & Quo Vadis sind Forsch' und Facette

Anlässlich der Veröffentlichung von "Forsch' und Facette" informiert Sie Fleur Earth aus erster Hand über alle wissenswerten Details zum Tonträger. Lesen Sie selbst!

Wann erscheint das Album?
Das Album erscheint am 11.02.2011.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Das Album kommt über Melting Pot Music raus und wird von Groove Attack und Zebralution vertrieben. Das Album wird es nur auf Platte und digital geben.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Auf dem Album sind zwei Freundinnen und meine kleine Schwester geladen. Einmal Cnote bei dem Song "Warum", einmal Glory Geparda ( Sis. ) und JennyShin bei dem Song "Penis", wobei JennyShin für die Lacher im Hintergrund verantwortlich ist.

Wer hat produziert?
Produziert hat das Ganze Quo Vadis. Er inspiriert mich durch seine Beats und kann sich sehr gut in mich hineinversetzen. Wir haben eine sehr tiefe Verbindung. Selbst wenn zwischen uns mal Funkstille war, war uns trotz dessen klar, dass wir etwas erschaffen, das uns erfüllt und genau das ist uns wichtig. Ob ihr es letzten Endes gut findet ist ja quasi eine Resonanz, die wir nicht beeinflussen können und der wir uns im Erschaffungsprozess nicht bewusst sind. In erster Linie sind es Emotionsflüsse, welche ausgetragen werden wollen — hört sich vielleicht schräg an, aber Gefühle kann man nicht steuern!

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
Eigentlich sollte das Album "NOITANAME" <= EMANATION heißen. Übersetzt bedeutet es "Ausfluss" - was halt nicht gerade appetitlich klingt, aber alles ausdrückt, was eben gerade in unserem Hirn passiert. Nun haben wir uns für "Forsch' und Facette" entschieden. Forsch' kommt nicht von eifrig oder erpicht sein, nein , es kommt von dem Verb "forschen"! "Forsch'" ist mein Synonym, meine linke Gehirnhälfte. Fleur Earth ist meine rechte Gehirnhälfte - klingt verrückt, aber so halte ich meine beiden Gehirnhälften auseinander. Ziel des Ganzen ist es, beide zu verbinden, um ein optimales Ergebnis zu erhalten. "Facette" ist quasi Quo Vadis, der mir durch die verschieden geprägten Instrumentals ermöglicht, mich in meinen verschiedensten Facetten zu zeigen oder sollte ich sagen auszutoben?!  

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Die Samples in "Wolftanz" war für mich wirklich ein Wolftanz. Ich habe mir vorgestellt, wie ich als Wölfin durch den Wald laufe und an einem Bergvorsprung stehe, auf´s Wasser schaue, der ein Spiegel ist, worauf der Mond wiedergegeben wird und aus vollster Innenbrunst diese Zeilen in Wolfisch jaule. Und am Ende stelle ich den Song Quo Vadis vor und der sagt ganz trocken: also Fleur ich finde den Song echt richtig geil, aber das ist kein Wolfsgejaule, das sind Wale, die ich gesampelt habe! Da wurde mir wieder klar, dass der Kunst, Emotionen auszudrücken keine Grenzen gesetzt sind.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Mir liegen "Eyes wide open", "Magisch" und "Spielegbild2" sehr am Herzen. Diese Emotionswelt hat mich sehr bewegt und trifft mich immer wieder mitten ins Herz.
Sie gehen eben sehr nah und zeigen mir, dass ich alleine komme und alleine auch wieder gehe.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Also müsste ich in der Skala von 1-10 mein Album bewerten und 10 wäre die beste Zahl, dann gebe ich "Forsch und Facette" eine 8. Warum?: Na weil es immer besser geht.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Ich würde unser Album nicht nur auf den HIP HOP KOPF auslegen, aber wenn ihr wissen wollt, warum "Forsch´und Facette" im Club gespielt werden sollte, da es den Kopf belebt — ob HIPHOP KOPF oder Whatever KOPF – bist willkommen!

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Snippets gibt's in jedem Falle auf der MPM-Seite. Suchen und finden!

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an meine Fans?
Ich hoffe ,dass euch das Album erreicht. Danke an die, die mich unterstützen.

Kommentare:

  1. "wie ich als Wölfin durch den Wald laufe und an einem Bergvorsprung stehe, auf´s Wasser schaue, der ein Spiegel ist, worauf der Mond wiedergegeben wird und aus vollster Innenbrunst diese Zeilen in Wolfisch jaule"

    LSD-Rap?

    AntwortenLöschen
  2. Nun ja, "Rap" ist wohl nicht ganz richtig. Die Texte scheinen aber tatsächlich sehr eigensinnig zu sein.

    Ansonsten wünsche ich der Künstlerin/den Künstlern alles Gute und dass ihre Musik viele Menschen erreicht. Meinen Geschmack trifft sie nicht, aber dass Zeit und Herzblut investiert wurden, kann man hören.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!