Mein Album: Thomas Pyrin - Psychonautik

Anlässlich des hörenswerten "Tote Pyrins"-Nachfolgers "Psychonautik" ließ es sich Thomas Pyrin nicht nehmen, Ihnen persönlich die Eckdaten zu seinem neuesten Werk mitzuteilen. Lesen Sie selbst!

Wann erscheint das Album?
Anfang Dezember letzten Jahres erschien es.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Das Cameleon Entertainment, ein kleines, frisch gegründetes Label, welches eigentlich noch gar keines ist. Einen Vertrieb gibt es bislang nicht, der Verkauf erfolgt aus der Hand und über meine Internetseite.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Suza & Smoke T.

Wer hat produziert?
Größtenteils LUI. Aber auch Heitech, Bromm und Modul8.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
"Psychonautik" bedeutet frei übersetzt "Seelenreise" und ist zeitgleich ein landläufiger Terminus, wenn es um Bewusstseinserweiterung geht. Dies spiegelt sich im Inhalt des Werkes wider.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Nicht im üblichen Sinne. Es handelt sich um ein Konzeptalbum, welches lange in meinem Kopf gereift ist und viele verschiedene, überwiegend schwierige Stationen, Gedanken und Emotionen meines Lebens aufgreift und verarbeitet.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Jeder Track des Albums hat seinen festen Platz im Gesamtkontext und ist mir daher wichtig. Sie alle sind sehr persönlich, ob in offener oder abstrakter Form, daher fällt es mir schwer, dahingehend einen Favoriten zu küren. Wenn es darum geht, welchen Track ich am liebsten höre, so ist es wohl "Fliegengott", weil meiner Meinung nach die Symbiose aus Beat und Rap dort am besten und am dynamischsten funktioniert.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Ich leide unter der Krankheit, im Nachhinein nie mit etwas zufrieden sein zu können, aber das ist wohl ein Nebeneffekt der zunehmenden zeitlichen Distanzierung zu seinem Werk. Dennoch würde ich eine 10 ansetzen, da es genau das ist, was ich wollte und mir die Umsetzung genau so gelungen ist, wie ich sie mir vorgestellt habe.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Ich denke, es ist inhaltlich wie musikalisch ein sehr innovatives und eigenes Konzeptwerk. Das Klangbild ist düster und elektronisch geprägt. Zudem würde ich einen hohen lyrischen Anspruch attestieren, es funktioniert auf vielen Ebenen und enthält zahlreiche versteckte Anspielungen und Seitenhiebe. Wer Zeit und Kopf dafür aufbringt, wird immer wieder etwas Neues darin entdecken. Freunde des gepflegten Zynismus dürften ihre Freude daran haben.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Snippet

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an meine Fans?
Haltet Augen und Ohren offen, LUI und ich sind sehr fleißig und stets bedacht, unser Klangbild zu erweitern. Erwartet am besten so wenig wie möglich, vielleicht klingen wir morgen schon ganz anders. Regelmäßige Besuche auf www.pyrin.de lohnen sich. Nehmt euch Zeit für das Album und lasst es auf euch wirken, es ist definitiv nichts zum nebenher hören.

Kommentare:

  1. Mit das Beste, was ich in den letzten Jahren so "entdeckt" habe. Hoffe da kommt noch einiges mehr!

    AntwortenLöschen
  2. Eigentlich musikalisch eher weniger meine Welt, aber das ganze Album ist so überhaupt nicht standart, das mir sogar das Klangbild gefällt !
    Texte sind UNGLAUBLICH man entdeckt mit jedem mal hören etwas Neues wie ich es selten mit Alben erlebt habe !
    Raptechnisch ist das so oder so großartig da sollten sich die meisten eine Scheibe von abschneiden !
    Schlussendlich ist das Teil ein kleines in sich geschlossenes Meisterwerk und Freunde des Denkens werden sich dieses Festmahl für das Hirn genüsslich auf selbigem zergehen lassen !

    AntwortenLöschen
  3. Die EP habe ich mir heute zum ersten Mal angehört, nachdem sie schon ein paar Wöchelchen auf der Festplatte verstaubte. Lyrisch ist das unfassbar genial und verquer, die Raps sind dope und beattechnisch leistet LUI auch super Arbeit. Wenn in den nächsten zwei Wochen die Finanzen stimmen, ist das Album gekauft!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!