Mein Album: Koljah - Publikumsbeschimpfung

Antilopen Gangs Koljah beglückt Sie dieser Tage mit der "Publikumsbeschimpfung" in abgespeckt kostenfreier bzw. aufgestockt kostenpflichtiger Ausführung. Erfahren Sie hier aus erster Hand die zentralen Informationen zur Veröffentlichung.

Wann erscheint das Album?
Man kann das Album bereits seit Heiligabend auf antilopengang.de entweder kostenlos runterladen oder als CD mit vier Bonustracks bestellen.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Mit sowas schlage ich mich nicht rum.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Zunächst mal natürlich alle Antilopen: NMZS, Panik Panzer und Danger Dan. Außerdem noch Bobby Fletcher. Die genannten Jungs sind auch alle auf dem Allstartrack dabei, der nur auf der CD enthalten ist und zusätzlich noch folgende Leute featured: Fatoni von Creme Fresh, form, H aka N, Illoyal, Kaos Kanji, Liquid, Lea-Won, Nic Knatterton, Daffy von Morbid, Killa Calles und DJ Tai Phun.

Wer hat produziert?
Panik Panzer, Pitlab, Kaos Kanji, Mr. Bojanglez, Lord Roxz, Danger Dan, Parkinson Crusoe, Schelle und Scoobie Drum.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Eigentlich sollte das gar kein Album werden; ich mach halt nur immer Tracks und dachte irgendwann, ein Soloalbum wäre ne gute Idee. Das Coverfoto ist übrigens ein Handyfoto, das gemacht wurde, als ich aus der Notaufnahme entlassen wurde – meine Hände hatten dort leider mehrfach genäht werden müssen, da der Diebstahl eines Six-Packs Beck’s damit geendet war, dass der Kioskverkäufer mich verfolgte, ich ihn zwar abhängen konnte, aber auf der völlig zugefrorenen Straße ausrutschte, das Bier fallen ließ und in die Scherben fiel. Ich blutete stark.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Ich glaub' „Monotonie“ ist einer der besten und stimmigsten Tracks, die ich je geschrieben habe. Außerdem liegt mir natürlich „Die Toten Hosen“, eine Ode an selbige Band, sehr am Herzen - den Song finden die Hosen übrigens ziemlich lustig. Das ist einer der Bonustracks und die Bonustracks feiere ich ohnehin am meisten, weil sie halt einfach am neusten sind.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Sagen wir mal: im Schnitt 5, höchstens 6. Wenn ich irgendwann mit einem Album hundertprozentig zufrieden bin, wäre das der richtige Moment, um mit Rap aufzuhören, denn wie soll man das dann noch toppen? Wie traurig das doch ist, wenn Leute ein sehr gutes Debütalbum releasen und danach nur noch Alben rausbringen, die erfolglos versuchen, an das erste Album anzuknüpfen.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Das ist geheim.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Nirgends. Er könnte sich aber die Online-Version runterladen und selbst ein Snippet zusammenschneiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!