Fard - Der Junge ohne Herz (Video)

Mit "Der Junge ohne Herz" geht Fards audiovisueller Großangriff zum am 26.11.2010 zu veröffentlichenden Album "Alter Ego" in die nächste Runde. Meine Objektivität verbietet es mir, mich konstruktiv kritisch zu äußern!

Kommentare:

  1. Wer zwingt Sie zu dieser Objektivität?

    Mich würde interessieren was Sie von den neuen Tracks von Fard halten.

    Ich persönlich bin der Meinung, dass es genau richtig ist das er da weiter macht wo er aufgehört hat und nicht auf Teufel komm raus versucht etwas neues zu machen.

    Ich behaupte bzw. glaube das Fard zum Ende des Jahres das beste Album (Schublade "Streetrap"?!) des Jahres veröffentlichen wird.

    AntwortenLöschen
  2. ..das folgende mag paradox klingen, trotzdem glaube ich dass es ontologisch betrachtet schon recht passend ist. -
    fard ist technisch gesehen ein guter rapper, kein mc, aber ein guter rapper. das ist schon früh durchgeschienen, dafür brauchte es keine collabos mit snaga - von dem nicht wenige mc's in diesem land selbst sagen, er sei der perfekteste rapper der in dtscher lingo spitte.
    ein snaga ohne deal mag daher auch beispielhaft für rap in dtschld in den jahren 09/10 gelten, aber das ist eine andere story. fard und snags haben einen ähnlichen genetischeen code: den kontext des ruhrgebiets. deliverwise steht das - an dieser stelle mal auf dieses eine genre unter etlichen (kulturorientierten) bezogen, aber jederzeit mit übertragungscharakter ausgestattet - schon mind. seit 'rabenschwarzen nächten' für eine klar umrissene agenda: das ehrliche, das direkte, das loyale, das profane oder geerdete. die beiden (S&F) haben sich seinerzeit zudem noch über ein weiteres wichtiges mantra gesucht und gefunden, das auch für diesen heutigen einlass meinerseits von nicht zu unterschätzender immanenz ist. die rede ist von ZORN.
    snaga und fard sind beide zornige junge männer, (gründe dafür können hier nicht geklärt werden) by da way der geschichtliche idealtypus einer generation die für epochale paradigmenwechsel in unserer kulturgeschichte zuständig war. ja, in fact und nichts weniger. wen's interessiert: das war schon zur zeit der kreuzzüge, genährt von der zukunftslosigkeit der zweit-, dritt- & viertgeborenen des europäischen adels so, das hat die franz. revolution entfacht und das heizt auch i.d. heutigen zeit den fundamentalen islamismus ideologisch und ontologisch an. (vgl. sloterdijk u.a.).
    aber 'back 2 topic'.
    der punkt ist ohnehin bereits erreicht und manch einem dämmert es vllcht bereits. okay, das ist ein teaser, ein versucht kompatibles vid für möglichst viele foren und bühnen, und mit sicherheit gibt es auf dem album auch andere, will sagen zornigere sachen zu finden. doch diese (leider) objektivitätsbefreite ursprungsaussage bezieht sich ja auch (nur) auf diese visualisierten dreidreizig whatsoever..
    ich habe selbst an anderer stelle, damals im kontext von talion, darauf hingewiesen, dass fards aussagen, vor allem wenn es um (s)ein anscheinendes frauenbild geht, für einen aufgeklärten hörer, vollends indiskutabel sind. hier gehts ja nun um anderes, wenngleich ja: "..das er da weiter macht wo er aufgehört hat", nur dass er aufgrund oben erwähnter umstände, seinem zorn keinen ganz so freien lauf lässt. NUR, und that's the nigger in the woodpile, ein zornreduzierter, indexkompatibler fard ist ungefähr so spannend wie F.R.
    ..aber das wäre wieder eine andere story.
    "Ich behaupte bzw. glaube das Fard zum Ende des Jahres das beste Album (Schublade 'Streetrap'?!) des Jahres veröffentlichen wird." - ich halte stark dagegen..
    cheers from outside your area
    m.

    AntwortenLöschen
  3. ..i guess u guys deleted my comments on that one.
    hatte wahrlich nicht mit zensur an einem solchen ort gerechnet..!

    back to school!
    m.

    AntwortenLöschen
  4. Es scheint, als wäre Ihr Kommentar von Google ursprünglich als Spam klassifiziert worden. Natürlich habe ich Sie umgehend frei geschaltet!

    AntwortenLöschen
  5. ..erleichtert zur kenntnis genommen.
    thx
    m.

    AntwortenLöschen
  6. fard = pop-musik. Guter kommentar, m. Gruß, Lea-Won

    AntwortenLöschen
  7. Lea-Won = unqualifiziert
    Hören Sie sich den Track "Ein normaler Tag" vom Alter Ego - Album an und Sie wissen weshalb Fard nicht zu unrecht die neue Nummer 1 auf den deutschen Schulhöfen ist...

    AntwortenLöschen
  8. Die Nummer 1 auf den deutschen Schulhöfen ist wohl eher Justin Bieber.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!