Abgehandelt: X-Men Klan & Roey Marquis II - X-tape

Trefflich instrumentiert von Produzenten-Legende Roey Marquis II verbreitet der X-Men Klan stilsicher angeführt von Absztrakkt und RUFFKIDD auf dem 23 Anspielstationen umfassenden "X-tape" überwiegend mythologisch angehauchten Repräsentantenrap der härteren Gangart. Dabei muss der aufmerksame Rezensent erfreut konstatieren, dass neben Absztrakkt und RUFFKIDD in Form von Questgott, Sirviva, Phantomas und Defekt36 auch die restlichen Mutanten mit ihren wortgewaltigen Verbalinjurien zu überzeugen wissen und dadurch nicht unwesentlich zu einem Hörgenuss frei von spontanen Übersprungshandlungen beitragen. Gleichwenn die durchgängig hohe Qualität des vorliegenden Tonträgers die Extraktion von Favoriten signifikant erschwert, darf ich Ihnen an dieser Stelle insbesondere das kämpferische "Das X kommt" und das nachdenklich anklagende "Zuflucht" als initiale Hörerlebnisse an die Herzen legen. Großartiger Scheiß!

Kommentare:

  1. Bitte etwas weniger geschwollen ausdrücken, dann liest sich die Review auch besser.

    AntwortenLöschen
  2. kack auf reviews...wenn man wissen will wie das album klingt, hört man sich einfach das snippet an!!!

    AntwortenLöschen
  3. ... schon sehr geschwollen.

    AntwortenLöschen
  4. Sehr geschwollen, aber wenn mans kann, darf mans auch zeigen!

    AntwortenLöschen
  5. das tape is wirklich ziemlich krass

    ich find die gehobene schreibweise herr merkts schon sehr unterhaltsam!

    AntwortenLöschen
  6. fresse ihr affen...anstatt hier dumm rum zu labern könntet ihr euch mal dem leben widmen und nicht sich dumm die fresse zerreißen..

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!