Megaloh - Monster (Download)


Seit jeher steht der Name Megaloh für Swagger-Rap in Perfektion! Für genau drei Tage dürfen Sie sich nun Megalohs neun Anspielstationen umfassende EP "Monster" kostenfrei auf Ihre Festplatten kopieren. Danach werden Sie über gängige Plattformen wie amazonMP3, iTunes oder Musicload zur Kasse gebeten. Nach dem grandiosen Anheizer "Hollywood Optik" ist "Monster" für mich unbesehen einer der Pflicht-Downloads des Jahres. Unterstützen Sie herausragende Musik und verbreiten Sie das Wort.

"Monster" hier herunterladen

Antiquitäten: Megaloh - Game set match (mit Battle Rapp) / Pump das / Hundshit / Mein Geschäft / Alles kann besser werden (mit Xavier Naidoo) (Videos)

Um 18 Uhr lässt Berlins Feinster Megaloh am heutigen "Hallo Wien"-Sonntag in Form von "Monster" eine neue EP fallen. Zur Feier des Tages möchte ich Ihnen an dieser Stelle noch einmal frühere Großtaten des charismatischen MCs ins Gedächtnis rufen.

Wir beginnen mit dem Level8-Startschuss "Game set match" mit Battle Rapp ...



... und arbeiten uns über die "Im Game"-Auskopplung "Pump das / Moabit lebt" ...



... und den "Hundshit"-EP Titeltitel ...



... hin zum grandiosen "Mein Geschäft", welches auf "Hundshit" und dem Sampler "Reim geschäftlich" zurecht gleich doppelt verwertet wurde.



In jüngerer Vergangenheit wären da noch die Aufmerksamkeit erregende Xavier Naidoo-Kollaboration "Alles kann besser werden" ...



... sowie das grandiose "Hollywood Optik", welches als standesgemäßer Anheizer für die EP "Monster" gewertet werden darf!

Abgehandelt: Olli Banjo - Juice Exclusive EP

Nach den Altmeistern Kool Savas und Curse konnte das Juice-Magazin für seine aktuelle Ausgabe niemand Geringeren als Olli Banjo für die Aufnahme einer Juice-exklusiven EP gewinnen. Darauf wird die geneigte Hörerin / der geneigte Hörer mit insgesamt neun von Roe Beardie, Bouncebrothas, Benny Blanco, Florian Harzbecher und Fabian Grewe produzierten Anspielstationen umfangreich versorgt. Technisch gewohnt keine Angriffsflächen bietend, spannt der Wahlkölner auch auf der "Juice Exclusive EP" ein breites Themenspektrum zwischen Repräsentant ("Weißer Hai"), HipHop-Bekenntnis ("We got Juice"), Live-Abriss ("Ellenbogen" mit Laas Unltd. & Rugged Smith) und Ballade ("Da sein") auf. Zweifelsfrei am unterhaltsamsten wird es jedoch dann, wenn sich Herr Banjo am Ärzte-Klassiker "Zu spät" vergeht und sich seinen treulos abwandernden Ex-Anhängerinnen und Ex-Anhängern widmet. Alles in allem wieder einmal hochwertiges Material für "zwischen den Alben"!

Musik für Menschen - Ende Gelände (Video)

Aus dem beschnittenen "Musik für Menschen"-Download-Geschenk "Mal sehen, ob das ein Album wird" präsentiert Ihnen form in Form von "Ende Gelände" eine audiovisuelle Auskopplung.



Vor dem Herunterladen dürfen Sie die Platte hier vorhören:

Laas Unltd. - Backpack Inferno (Video)

Prominent unterstützt verfilmte Laas Unltd. dieser Tage den Monroe-produzierten Titeltitel vom "Backpack Inferno" (VÖ: 12.11.2010). Einwandfrei!

Mein Album: Blood Spencore - Kauf, konsumier und stirb

Anlässlich des Albums "Kauf, konsumier und stirb" stand mir Rummelboxer Blood Spencore für Sie Rede und Antwort. Lesen Sie selbst!

Wann erscheint das Album?
Eigentlich sollte es am 17.09.2010 erscheinen, aber jetzt wird es definitiv der 29.10.2010 sein! Wir hatten einige juristische Probleme und Verzögerungen beim Pressen der CD.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Über Rhymin Simons Label Rummelboxer in Zusammenarbeit mit Distributionz als Vertrieb.


Welche Gäste haben Sie geladen?
Olson Rough von Butterfly, Unmensh von Rummelboxer, Rhymin Simon, Vokalmatador und Evil Pimp als Features.

Wer hat produziert?
Michael Mic von Big Bud, Morlockk Dilemma, Kingsize von German Dream, Eric Def und Raiden von I Luv Money als Produzenten.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
Inspiriert hat mich der Film „Sie leben“ von John Carpenter, welcher eine Abgesang auf den Kapitalismus repräsentiert. Ich habe den Spruch „Kauf, Konsumier und Stirb!“ schon sehr lange im Kopf. Als ich irgendwann nach einem Albumtitel gesucht hab' und durch die Stadt gefahren bin, sah ich ein Tag von irgendeinem Toy an einer Wand : "Buy, Consume, Die". Da hat es klick gemacht und ich wusste, dass ich diesen Titel nehmen musste. Ich habe immer nach einem Titel gesucht, den jeder Idiot verstehen kann, aber hinter dem noch viel mehr steht. Doppeldeutig. Auf einer Seite steht der Titel für die Art Menschen, die nach diesem Prinzipien leben und denen ich nichts abgewinnen kann, auf der anderen Seite kann der Titel natürlich einfach auf meine Musik bezogen werden; sprich die Leute sollen die Musik kaufen, sie hören und am Ende sterben, da ich sie schlichtweg töte mit meinen Punchlines. Dieser Battlerapgedanke also.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Was mir am meisten im Kopf geblieben ist, ist die Aufnahme zu dem Track mit Rhymin Simon und Victor Moreno (aka Vokalmatador). Den haben wir vor 4 Jahren, während der WM 2006, im ehrwürdigen RoyalBunker aufgenommen. Ich habe damals Simon für eine Woche in Kreuzberg besucht und WM geguckt. Zwischen dem ganzen Saufen und Grillen haben wir dann einen Track geschrieben und aufgenommen: "Wannsee". Da wir beide nicht singen können, haben wir dann spontan Vokalmatador angerufen und der hat dann den Hook für uns eingesungen. Big Derill Mack war auch noch im Bunker später. Ein hammer Tag, nicht nur weil England verloren hat.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
"Schädelbasisbruch", weil er der perfekte Hardcore-Battle-Track geworden ist, auf einen unglaublichen Beat von Michael Mic. Der Graffiti-Track „Köpfe Müssen Rollen“, zum einen weil ich mich sehr geehrt fühle auf einen Kingsize-Beat rappen zu dürfen, auf der anderen Seite, weil ich "Böse.Netz", der einer der ersten war in der Trainbomber-Szene, der sofort voll korrekt zu mir war, mein persönliches "Rest in Peace" in Form von ein paar Lines sagen konnte! Der Track für meine Tochter ist aber selbstverständlich der allerwichtigste Track für mich!

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Ich bin immer sehr kritisch, was meine eigene Leistung angeht. Wenn ich mich mit dem Schrott, der so rauskommt, den ich so mitbekomme, vergleiche, würd ich mir mindestens eine 12 geben (lacht). Aber da es um meine eigene Zufriedenheit geht, würde ich mir eine 7,5–8 geben.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Es sollte gehört werden, weil alles noch nie so in dieser Form gesagt wurde. Es ist ein vielseitiges Album, aber hat einen roten Faden, da ich alles wirklich aus meiner Sicht erzähle und nicht aus der Sicht anderer. Flows, Beats, etc. sind überdurchschnittlich; plus mein schwarzer Humor ist sehr grenzwertig, was sich auch nicht jeder traut, jedoch meiner Meinung nach sehr amüsant ist.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Auf der Website meines Vertriebs Distributionz. Ausserdem kann man das Snippet auf meinem Youtube-Channel, auf Facebook und MySpace hören!

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an meine Fans?
Wow, Sie haben Fans. Großartiges Gefühl, nicht wahr (grins)!? Ich glaub, ich noch nicht so viele (lacht).

Letzte Botschaft:
"KAUFT KONSUMIERT UND STERBT!" und hört auf auf Züge zu gehen, wenn ihr nichts könnt! Herr Merkt ist auf jeden Fall korrekt!

The Plot & Dirty Sanchez - Schrauben (Video)

Nachdem im vorhergehenden Video ein Indierocksänger verspeist wurde, landeten The Plot & Dirty Sanchez folgerichtig in der Nervenheilanstalt! Im Video zu "Schrauben" gewähren Ihnen die Düsseldorfer nun einen Einblick in den aufregenden Klinikalltag. Von den Lebensumständen der Protagonisten unbeeinflusst, ist das zugehörige Album "Freunde des schlechten Geschmacks" weiterhin käuflich zu erwerben.

Rockstah - Nerdrevolution (Review)


Die Tage, in denen der hoffnungsvolle Nachwuchs"rapper" vor allem durch ein meterlanges Vorstrafenverzeichnis glänzen durfte, sind spätestens seit dem kontinuierlichen Aufstieg Chimperators und Marterias in den Deutschrap-Olymp gezählt. HipHop aus deutschen Landen darf wieder Spass machen! Mit nahezu perfekter Zeitwahl drängt nun auch Rockstah mit seinem ersten kommerziellen Tonträger "Nerdrevolution" auf den Massenmarkt, nachdem er bereits mit seinen kostenfreien "Glamrockrapper"-Mixtapes die Blogosphäre sowie die wohlwollenden Lacher auf seiner Seite wusste.

Auf Albumlänge präsentiert sich der Hesse gewohnt humorvoll als hoffnunglosen Verlierer ("Mach das L"), der das schnelle Essen ("McDrive Muzik") und Computerspiele ("Zocken > Ficken") dem Coitus vorzieht, Feten zwangsweise ("Sturmfrei") oder intendiert ("Ich party morgens") unter Ausschluss der Öffentlichkeit zelebriert und sich im bunt gefüllten "Ballparadies" oder in der nervös blinkenden "Taskleistendisco" am wohlsten fühlt.

Alleine durch eine Themenwahl, die sich diametral zum Kanon üblicher Straßenrap-Verdächtiger verhält, weiß sich Rockstah wohltuend von anderen Bewerbern um die Gunst der Konsumentin / des Konsumenten abzuheben. Hinzu kommt eine textlich wie technisch souveräne Umsetzung der Inhalte, die auf synthetischen Produktionen von Sam Exzellent, Raphael Rasmus, Levon Supreme und Gee Futuristic kaum Wünsche offen lassen, wobei anzumerken bleibt, dass hier Inhalt ganz klar über Form geht. Dies tut dem rundum positiven Gesamteindruck von "Nerdrevolution" jedoch keinerlei Abbruch, so dass ich Ihnen an dieser Stelle wieder einmal eine Kaufempfehlung aussprechen darf!

Mädness - Sucht (Video)

Mit "Sucht" veredelt Mädness nach "Bin ich schon drin", "Cool" und "HipHop" einen weiteren Titel von "Zuckerbrot und Peitsche" audiovisuell. Abhängig machend!

Hofnarr - So oldschool (Video)

Aus dem tiefsten Untergrund zündet der Hofnarr mit "So oldschool" eine wahrhafte Produktions-Granate. Klassischer Scheiß!

X-Men Klan & Roey Marquis II - X-tape (Video)

Um das anstehende "X-tape" zu bewerben, stellten der X-Men Klan & Roey Marquis II dieser Tage eine ausgiebige audiovisuelle Werkschau in den unendlichen Weiten des weltweiten Netzes zu Ihrer Begutachtung bereit. Düster und roh!

Haftbefehl - Gestern Gallus, heute Charts (Video)

Auch die erste "Azzlack Stereotyp"-Auskopplung namens "Gestern Gallus, heute Charts" trägt einen erheblichen Teil dazu bei, dass dieses Haftbefehl-Tamtam in meinen Augen an Nachvollziehbarkeit gewinnt. Unterhaltsam!

Olli Banjo - Randale in der Sonderschule (Video)

Mit "Randale in der Sonderschule" verursacht Olli Banjo rechtzeitig zur Ende Oktober 2010 anlaufenden Konzertreise noch einmal ein ordentliches "Kopfdisco"-Nachbeben. Wundervoll!

Tua & Vasee - Straßen dieser Erde (Video)

Ob der freudigen Erregung über Maeckes' "Mash Up 2" und "eins" (VÖ: 11.11.2010) sollte der Chimperator-Sympathisant keineswegs die Veröffentlichung des Albums "Evigila" von Tua & Vasee (VÖ: 03.12.2010) aus den Augen verlieren. Eine beeindruckende Gedächtnisstütze liefern Ihnen die beiden Protagonisten nun in Form von "Straßen dieser Erde". "Straßenrap" in seiner ehrlichsten Form!

Lunte, Retrogott & Twit One - Nacktscanner (Video)

Für "Nacktscanner" kollaborierten Sichtbetons Lunte, Huss & Hodns Retrogott und Twit One. Sehen Sie hier die audiovisuelle Umsetzung des Arbeitsergebnisses.

Dirty Factz - Pflichtwatschn (Download)



Aus dem produktiven Umfeld des Minga King Lou Cypher präsentieren Ihnen die Dirty Factz ihren Tonträger "Pflichtwatschn" zum kostenfreien Herunterladen. Mit Gastbeiträgen von Lou Cypher, LaCa, Preest, Jamer$on und MC Bray. Selbstverständlich ist auch die Hitsingle "Anti alles" im Download-Paket enthalten!

Kopieren Sie sich "Pflichtwatschn" hier auf Ihre Festplatten!

Maeckes - Mash Up 2 (Download)



Vergangenen Sonntag nahm eine Vielzahl von HipHop-Köpfen die Gelegenheit wahr, Chimperators Maeckes bei den Aufnahmen zum Mixtape "Mash Up 2" lebendig zu beobachten. Das hörenswerte Resultat dieser Aufnahmesitzung wurde natürlich umgehend auf Linie gestellt und kann hier kostenfrei auf Ihre Festplatten kopiert werden. Hörenswerter Scheiß!

Für all jene, die vergangenen Sonntag verhindert waren, wurde das freudige Ereignis digital konserviert und kann hier eingesehen werden.

RAF Camora - Intro (Video)

Auf dem "Intro" zu "Therapie nach dem Album" nimmt RAF Camora Abschied von der HipHop-Szene. Ich vermag mein Bedauern nicht in Worte zu fassen!

Abgehandelt: Marc Reis - 68% privat

Nach einem mit "Das Manhattan Projekt" durchgeführten künstlerischen Neustart veröffentlichte der ehemalige Sprachtot Marc Reis dieser Tage im Rahmen von Chakuzas "Monster in mir"-Konzertreise in Form von "68% privat" einen zwölf Anspielstationen umfassenden Tonträger. Darauf sinniert der Mannheimer mit gewohnt mächtigem Sprachorgan über verflossene Freundschaften ("Remember me?"), die Damenwelt ("Mia Wallace") oder den Konflikt mit dem Gesetz ("GIV Teil 1"). Alles in allem eine kurzweilige und durchaus empfehlenswerte Angelegenheit - insbesondere "Fliegen Teil 1"!

The Backpack Show Episode 1 & 2 (Video)

Überaus unterhaltsam stimmt Sie Laas Unltd. in seiner wöchentlichen "Backpack Show" auf das anstehende "Backpack Inferno" (VÖ: 12.11.2010) ein. Sehen und genießen Sie interessante Rubriken wie den "Backpack Classic", das "Backpack Quiz", "Alt gegen neu" oder das "Live Snippet".

Episode 1




Episode 2


Prezident & Antagonist - Als wollte Gott uns ersaufen (Video)

Bevor Ende November 2010 mit "Neueste Erkenntnisse vom absteigenden Ast" das neueste Prezident-Album verschenkt wird, versorgt Sie der Wuppertaler Edelreimer gemeinsam mit Antagonist auf einer Bojanglez-Produktion in Form von "Als wollte Gott uns ersaufen" mit neuem Material. Exzellent!

Blood Spencore - Vor die Hunde (Video)

Nach "Meine Nachbarn" und "Schlechter Umgang" liegt nun in Form von "Vor die Hunde" der dritte Vorgeschmack auf den erneut verschobenen Blood Spencore-Langspieler "Kauf, konsumier und stirb" vor.

Laas Unltd. - GZSZ (Video)

Deutschlands erster bekennender Lauchrapper Laas Unltd. serviert Ihnen mit "GZSZ" ein weiteres Appetithäppchen für das "Backpack Inferno" (VÖ: 12.11.2010). Souverän!

Torkeltol - Asterix erobert CD-ROM (Download)



Präsentiert von den Kollegen "RapohneLizenz" vergreifen sich Produzent Torky Tork und Rapper Anatol Atonal an Vokalschnipseln aus verschiedenen Asterix-Filmen, um Ihnen ihr Oeuvre "Asterix erobert CD-ROM" als kostenfreien Download zu kredenzen. Für die Liebhaberin / den Liebhaber experimenteller Klänge ein akustisches Festmahl!

Kopieren Sie sich "Asterix erobert CD-ROM" hier auf Ihre Festplatten!

Ondy - Pflicht (Video)

Aus seinem Album "Supravital" präsentiert Ihnen Ulms Ondy in Form von "Pflicht" eine erste Videoauskopplung. Öffnen Sie Ihre Sinnesorgane!

Die Beleidiger - Schlangen sind gesprächig (Video)

Auch "Schlangen sind gesprächig" nutzt der Retrogott als Plattform, um standesgemäß schlechte Zeremonienmeister zu beleidigen. Roh und grimmig! Erschienen auf der streng limitierten "Remix Vinyl-EP".

Scheinwerfer: Alligatoah - Alligatoah


Während Sie Alligatoah weiterhin auf das Album "Schlaftabletten, Rotwein III" warten lassen, servieren Ihnen Kaliba und DJ Deagle nach dem Kennenlernrunde-exklusiven "Vorn an der Ecke" in Form der Lady Gaga-Neuinterpretation "Alligatoah" einen weiteren Straßenfeger zum kostenfreien Herunterladen. Grandiosität, meine Leserinnen und Leser!

Kopieren Sie sich den Titel "Alligatoah" hier auf Ihre Festplatten!

Pierre Sonality & DJ Skala - Federboa (Video)

Pierre Sonality & DJ Skalas funkelnde "Federboa" gibt es nun auch in audiovisueller Ausführung. Sensationell!

Herr Merkt spricht mit HipHop: Mädness / Mein Album: Mädness - Als hätt ich nix getan 2






Verehrte Leserinnen und Leser,
mit Stolz darf ich Ihnen verkünden, dass mir in Form von Mädness einer von Deutschraps heißesten Eisen im Feuer bezüglich seiner Konzertreise "The Good, the Bad and the Alki" sowie zu seiner aktuellen Veröffentlichung "Als hätt ich nix getan 2" Rede und Antwort stand. Lesen Sie selbst!


Guten Tag der Herr. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, meine Fragen zu beantworten. Momentan befinden Sie sich gemeinsam mit Morlockk Dilemma und Kamp auf der "The Good, the Bad and the Alki"-Konzertreise. Wie kam es zu dieser illustren Zusammenstellung?
Wir (Kollege Schnürschuh, beste Produzent auf Welt wo gibt, und ich) haben die Jungs einfach gefragt, ob sie Lust hätten eine Tour mit uns zu spielen. Wir sind Fans von Morlockk Dilemma und Kamp, was kann es schöneres geben?

Auf dem Titel "The Good, the Bad and the Alki" überzeichnen Sie gemeinsam mit Morlockk Dilemma und Kamp den Touralltag. Wie sieht Ihr gemeinsames Leben auf Tour wirklich aus?
Naja, wenn Sie mich vor drei Jahren gefragt hätten, wie ein Touralltag aussieht hätte ich wahrscheinlich mit einem lauwarmen Bierrülpser geantwortet. Heute sieht das irgendwie ganz anders aus, ziemlich langweilig um ehrlich zu sein.

Die ersten Konzerte der Tour liegen bereits hinter Ihnen? Inwiefern sind Sie mit den bisherigen Publikumsreaktionen zufrieden?
Alles in allem sehr zufrieden, wir haben jetzt 6 Stationen hinter uns. Die Leute sind da und gehen auf jeden Fall ab!

Wie unterscheidet sich das Publikum auf der "The Good, the Bad and the Alki"-Konzertreise von einem reinen Mädness-Auditorium?
Kaum. Was ich bis jetzt feststellen konnte war, dass sich unsere Hörerschaft teilweise schneidet. Keiner von uns steht vor einer leeren Halle. Das ist bis jetzt ein sehr anständiges Publikum gewesen.

Rechtzeitig zum Tourstart haben Sie mit "Als hätt ich nix getan 2" wieder einmal eine hochkarätige Veröffentlichung geworfen. Leider hatte ich das Gefühl, dass die Veröffentlichung gemessen an dem künstlerischen Potential kommerziell hinter ihren Möglichkeiten zurück blieb. Wie können Sie sich motivieren, wenn Sie gleichzeitig sehen, dass talentfreie Nullnummern wie Money Boy währenddessen maßlos überhyped werden?
Zunächst sei erklärt, dass ich mit "Als hätt ich nix getan 2" nicht auf komerziellen Erfolg aus bin. Das ist eine Complilation aus bereits veröffentlichten Songs, Remixen und neuem Liedgut. Das heisst nicht, dass ich mir keine Mühe gegeben habe, nur dass ich "AHING2" nicht als richtiges Album ankündige. Und zu Money Boy...keine Ahnung, der scheint ja seine Berechtigung zu haben.

In der Vergangenheit sind Sie mir überwiegend durch Großtaten auf elektroiden Brettern in Erinnerung geblieben. Mit dem Remix von "Wendepunkt" betreten Sie jedoch an der Seite von 47 Million Dollars felsigere Gefilde. Ein kurzer Ausflug oder Zukunftsperspektive?
Die Umsetzung von "Wendepunkt" mit unseren Jungs von 47 Million Dollars, ist ein Stück auf einer limitierten 7inch, die wir dieses Jahr veröffentlicht haben. Darauf ist ein weiterer gemeinsamer Song und jeweils ein Solotrack zu finden. Ich würde eher von einem Ausflug sprechen, der sich wiederholen kann. Wenn wir in der hessischen Umgebung spielen kam es jetzt schon des öfteren zu gemeinsamen Auftritten, wie auch beim Tourstop in Darmstadt.

Aufgrund seines Mixtape-Charakters sehe ich "Als hätt ich nix getan 2" als Zwischenspiel zwischen zwei regulären Alben. Können Sie meinen Leserinnen und Lesern schon etwas über Ihre musikalischen Zukunftspläne verraten. Wann erscheint der Nachfolger von "Zuckerbrot und Peitsche"?
Wir werden höchstwahrscheinlich dem Sound von "Zuckerbrot und Peitsche" treu bleiben. Das ist jedoch alles noch sehr spekulativ, da ich noch nicht mal einen einzigen Beat gepickt habe.

Falls sich die aufmerksame Leserin / der aufmerksame Leser noch nicht mit "Als hätt ich nix getan 2" eingedeckt hat, war Mädness sehr gerne dazu bereit, Ihnen die wichtigsten Eckdaten der hörenswerten Veröffentlichung nochmals zu nennen.

Wann erscheint das Album?
"Als hätt ich nix getan 2" ist frisch draussen.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Unikat und Groove Attack.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Morlockk Dilemma, Kamp, Nadine Demetrio, Patrick mit Absicht, Nomis, Döll, Flowin Immo, 47 Million Dollars

Wer hat produziert?
Kollege Schnürschuh (beste Produzent wo gibt auf Welt), Dirty Dasmo, Whizz Vienna, Stützpunkt 643.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
So wie Blumentopf auf ihren Namen kamen.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Bei der Hälfte der neuen Tracks habe ich noch getrunken, bei der anderen Hälfte nicht mehr. Findet heraus welche Hälfte welche ist.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Alle. Alle Tracks sind ein persönlicher Tagebucheintrag.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Bei solchen Fragen gibt es neben der Zufriedenheitsskala normalerweise auch noch die Optionen "keine Angabe" oder "weiss nicht", auf die ich gerne zurück greifen möchte. Nur soviel vielleicht, ich würde nix raushauen, was ich für unter 11 befinde.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
DEN HipHop-Kopf gibt es nicht mehr. Es gibt Interessierte und Ignoranten.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Auf MySpace, Facebook und YouTube.

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an meine Fans?
Danke für den bisherigen und noch ausstehenden Support auf der "The Good the Bad and the Alki"- Tour. Besucht die "The Good the Bad and the Alki"-Tour!

Pat Cash & Swiss - Großstadtlegenden (Video) / Pat Cash feat. Ferris MC, Cajus, Plan B, Henning, Greckoe & Sleepy - Still alive (Mammut Remix) (Tonstrom)

Zur Unterstützung der Aktion "Dunkelziffer" steuerten Pat Cash und Swiss den Titel "Großstadtlegenden" zur musikalischen Untermalung eines alarmierenden Videos bei.



Weiterhin können Sie sich als Appetithäppchen für das Album "Nicht von schlechten Eltern" (VÖ: 12.11.2010) bereits jetzt den Mammut Remix des Titels "Still alive" zu Gemüte führen, bei dem Pat Cash von Kollegen wie Ferris MC, Cajus, Plan B, Henning, Greckoe und Sleepy ergänzt wird. Hörenswert!

Later - Gomorrha EP (Download)



Deutschrap gibt sich weiterhin spendabel. So reiht sich nun auch Hannovers Later mit seiner EP "Gomorrha" in den Reigen kostenfreier Veröffentlichungen ein. Unterstützt wird er dabei von Kollegen wie Morlockk Dilemma, Mortis One und Da Kid. Eventuell möchten Sie sich kommenden November mit dem Kauf des Albums "Antikörper" revanchieren.

Kopieren Sie sich die EP "Gomorrha" hier auf Ihre Festplatten!

Scheinwerfer: MontanaMax & Shiml - Schwarz



Als Vorgeschmack auf "Generation Null" (VÖ: 26.11.2010) präsentieren Ihnen MontanaMax & Shiml Selfmade-üblich den Titel "Schwarz" als kostenfreien Download.

Kopieren Sie sich "Schwarz" hier auf Ihre Festplatten!

Doppel D - Re-B-Aya-N (Download)



Meine Damen und Herren,
der Trend geht zum Remix-Album! Neben Hiob & Dilemma ("Postapokalypse jetzt!") und Audio88 & Yassin ("Nochmal das Gleiche, bitte!") versorgt Sie auch die Mundart-Rap-Kapelle Doppel D in Form von "Re-B-Aya-N" mit Neuinterpretationen bereits erschienener Werke. Dabei können die Protagonisten in Wort und Ton auf die tatkräftige Unterstützung von Kolleginnen und Kollegen wie Creme Fresh, Fiva, Dexter, Das FEST, Roger Rekless, Demograffics, Boshi San und Cajus zählen. Überaus großartig!

Bass Sultan Hengzt feat. PopRockz! - Kein Wort (Video)

Felsig gehen Bass Sultan Hengzt und PopRockz! in ihrem Titel "Kein Wort" zu Werke, welcher exklusiv für die Kollegen von 16bars.de verfilmt wurde. Alternativ!

Mein Album: X-Men Klan & Roey Marquis II - X-tape

Aus erster Hand erfahren Sie an dieser Stelle von Absztrakkt alle Informationen zum X-Men Klan (bestehend aus Ruffkidd, Questgott, Absztrakkt, Sirviva, Defekt36, Phantomas) und Roey Marquis II-Gemeinschaftsprojekt "X-tape".

Wann erscheint das Album?
Es erscheint am 1. November. 23 Tracks stark und mit einer Spielzeit von ca. 75 Minuten. Es ist aber eher ein Mixtape als ein Album, da ein paar von den verwendeten Beats bereits woanders erschienen sind.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Über 58Muzik und Ming Dynasty. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt und wir vertreiben es selbst. Als CD zu bestellen bei 58Muzik.com oder als MP3-Download unter MingDynasty.de. Bekommen kann man es als CD aber auch bei MZEE.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Außer DJ Eule, der bei einem Track cuttet, befinden sich nur die X-Men auf dem X-Tape.

Wer hat produziert?
Alle Beats, die auf dem X-Tape zu hören sind, stammen von Roey Marquis.

Wie kamen Sie auf den Titel?
Da es sich um ein Mixtape der X-Men handelt, lag X-Tape nahe. Das X steht für den unermittelbaren Mutationswert jedes einzelnen der X-Men. Ich finde es sehr facettenreich und jeder von uns hat viel von sich gezeigt. Es ist für mich nicht benennbar und der Titel X-Tape fasst alle Namen zusammen, die es hätte kriegen können. Das Symbol des Tapes an sich kann aber als Verweis auf eine andere Zeit verwendet werden, da es was hat vom Sound aus den Neunzigern. Es schlägt aber auch eine Brücke zur Gegenwart und könnte unter Umständen für viele jetzt erstmal wieder maßgebend für die Zukunft sein.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Nicht direkt, aber zu sagen ist, dass jeder von uns während des Entstehungsprozesses vom X-Tape für sich auch weitermutiert ist. Das war für mich interessant zu beobachten und ist gleichzeitig spannend, da man erstmal nicht weiß wo das noch hingeht. Ein komplettes X-Men Album, also ein Projekt mit Faden, wo wir alle beispielsweise unsere Favbeats von egal welchem Produzent in einen Pott schmeißen, würde sich nochmal ganz anders anhören, da zum Beispiel Sirviva oder Questgott eher die härtere Gangart fahren. Für sie war es schwieriger, weil ihnen zum Teil die Beats von Roey Marquis zu soft sind. Muss man mal abwarten, was da jetzt passiert.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Rundum ergeben alle Tracks in ihrer Ganzheit ein schönes Gesamtwerk. Wüsste jetzt nicht, welchen ich da speziell picken sollte. Da ist kein Track drauf, der mir nicht gefällt.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Momentan bin ich damit sehr zufrieden. Es steckt ja auch neben den Raps viel liebevolle Kleinarbeit drin, wie z.B. die Samples oder die Atmosphären. Ich bin froh, dass sich die ganze Arbeit, die damit verbunden war, letztendlich gelohnt hat. Bei 6 Leuten ist es ja nicht leicht, da alles unter einen Hut zu bringen.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Um einfach zu wissen was geht.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Bei 58Muzik.com, bei MingDynasty.de, auf allen Myspace Seiten die mit 58Muzik oder dem X-Men Klan zu tun haben oder auch im 58-Channel auf YouTube.

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an Ihre Fans?
Mit dem X-Tape ist jetzt für's Erste wieder alles gesagt. Für die, die es mögen, soll aber erwähnt sein, dass alle auch an ihren eigenen Sachen arbeiten. Das Nächste, auf was man sich wohl freuen kann, ist das Album von Ruffkidd "The Return of Terror", den vierten Teil der "Terror Track Saga" und eine Sache von Questgott namens "Härtetest".

Bedlam Mind - Hypermetabola / Kunta Shytooth - The good beat and the ugly (Download)

Wieder einmal wird die Freundin / der Freund instrumentaler Klänge mit hochqualitativer Ware beschenkt. Kostenfrei auf Ihre Festplatte kopieren dürfen Sie sich heute:

Bedlam Mind - Hypermetabola: Eine Gemeinschafts-EP von Chinch33 und Minimal Orchestra (einigen sicherlich besser bekannt als Inferno79).

Kunta Shytooth - The good beat and the ugly: Ein Instrumentalmix des Mannes, der gemeinsam mit Smokey131 für die musikalische Untermalung des sensationellen Freitod-Albums "Die Hoffnung stirbt zuerst" verantwortlich zeichnete.

Greifen Sie zwei Mal bedenkenlos zu!

Casper - Unzerbrechlich (Video)

Vorbildlich einbettbar sehen Sie nach "Kontrolle / Schlaf" in Form von "Unzerbrechlich" nun den zweiten Trailer für Caspers Konzertreisevorhaben. Fesselnd!

Gossenboss mit Zett - Kein Titel (Video)

Dresdens Gossenboss mit Zett versah dieser Tage seinen hervorragenden "Kennenlernrunde Vol. 9"-Beitrag "Kein Titel" mit einem wundervollen Video. Natürlich möchte ich Ihnen dieses wertvolle Kulturgut nicht weiter vorenthalten und Sie zudem herzlich dazu einladen, sich die aktuelle Kennenlernrunde hier auf Ihre Festplatten zu kopieren.



PS: Die zehnte Kennenlernrunde erscheint am 24.12.2010. An der Perfektion des Lineups wird gearbeitet!

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (17.10.2010)

Verehrte Leserinnen und Leser,
anbei präsentiere ich Ihnen das Abstimmungsergebnis der letzten Ausgabe der "Herr Merkt Radio": Hörercharts. In den vergangenen Wochen musste ich leider immer wieder feststellen, dass sich trotz Veröffentlichung der Resultate beim SplashMAG und massiver Twitter-Aktivitäten dauerhaft keine Tendenz dazu entwickelte, selbstständig an dem Voting teilzunehmen. Da ich aus beruflichen Gründen besseres zu tun habe als stündlich den Twitter-Marktschreier zu spielen, ist die Einstellung der "Hörercharts" die einzig logische Konsequenz!

Ich bedanke mich bei den regelmäßigen Wählerinnen und Wählern, den wenigen (konstant) interessierten Künstlern sowie beim SplashMAG für die Unterstützung!

Die Top 40 vom 17.10.2010:
1 JAW - Elena
2 Megaloh - Hollywood Optik
3 Pyrin & LUI - Weißes Rauschen
4 Marteria - Verstrahlt (feat. Yasha)
5 Herr von Grau - Risiko
6 Soulshine & Katharsis - Freizeitreise
7 Marteria - Endboss
8 Dendemann - I'm a record junkie und zurück
9 Prinz Pi - Unendlich sein (feat. Casper)
10 Morlockk Dilemma - Flokatiteppich Remix (feat. JAW & Hiob)
11 Gossenboss mit Zett - Kein Titel
12 Pimpulsiv - Ameisenhaufen (feat. JAW & Morlockk Dilemma)
13 Kool Savas - Rhythmus meines Lebens
14 Parkwächter Harlekin - Exil
15 Plan B - Dance
16 Geeno - Merkt ihr was
17 F.R. - FRRRR
18 Vega - Schwere Zeit (feat. Olson Rough)
19 Olson Rough - Zeit, dass was kommt
20 Hammer & Zirkel - Musik ist unser Leben, darum wurden wir Erzieher (feat. Laas Unltd. & sido)
21 Hiob & Morlockk Dilemma - Robespierre
22 RAF Camora - Beef
23 The Plot & Dirty Sanchez - Ich fresse einen Indierocksänger
24 Mädness, Morlockk Dilemma & Kamp - The Good, the Bad & the Alki
25 Harris - Ngeiler Tach (feat. Hammer & Zirkel)
26 Blumio - Die Welt ist schwul (feat. Jessica Jean)
27 Rockstah - McDrive Muzik
28 Curse & Kool Savas - Welcome home
29 Alligatoah - Vorn an der Ecke
30 Disko Degenhardt - Billy Idol
31 Olli Banjo – Neidfut
32 Die Beleidiger - Beats und Reime
33 Kool Savas - Techno Pilot (feat. Olli Banjo)
34 Nate57 - Im Kreis
35 Kraftklub - Zu jung
36 Harris - Du tust doch nur so
37 Alligatoah - Namen machen (live)
38 Audiogott - Bauer sucht Frau
39 sido - Der Himmel soll warten (feat. Adel Tawil)
40 Blumentopf - Taschen voller Sonnenschein

Fünf aus X: Illflow - Und sie dreht sich doch




Im Rahmen seines Albums "Und sie dreht sich doch" versorgt Sie Illflow mit 36 neuen Titeln. Um den Einstieg in dieses Mammut-Werk zu erleichtern nahm sich der Künstler persönlich die Zeit, Ihnen fünf handverlesene Stücke des Albums besonders an die Herzen zu legen.

Kopieren Sie sich "Und sie dreht sich doch" hier auf Ihre Festplatten!


"Stoßgebet" (feat. Stress & Trauma):
Der Song, weshalb das Album 3 Jahre dauerte. Die Feature-Partner, die ich kurz kennenlernen durfte, die den Kontakt abbrachen, dann den Kontakt wieder aufleben ließen und mir einen Traum erfüllten. Ein Nowak-Beat, der unter die Haut geht.
Er spiegelt zum Einstieg der "Seite A" meines Doppelalbums gleich wider, dass die Hoffnung nicht verloren ist - dass es aber viel zu viele Faktoren gibt, die einem mehr Kraft rauben als einem wieder zurück gegeben werden kann.

"Das ist mein letzter Schrei - das Stoßgebet"
"Ich war nie der fairste Mensch der Welt und nein, das wollt ich auch nicht sein - ich hab geheult und hab geweint - hab mich getäuscht und wollt verzeih'n"

01. - Stoßgebet feat Stress & Trauma (Beat by Nowak, Cuts bei zwei50er) by !llflow


"Mehr als du glaubst" (feat. Private Paul & Sime):
Ein Beat von Nowak, kühler als die Antarktis - die Möglichkeit mit meiner Stimme zu spielen, so dass Hass und Hoffnung perfekt miteinander verschmelzen. Ich erinnere mich genau an die Nacht, in der ich meine Strophe schrieb. 02:44 Uhr - es regnet - nur das Licht meines Monitors - die Rolladen waren unten. Durchflutet vom Hass, getrieben vom Beat, ergänzt von zwei Parts, die mein Blut zum gefrieren brachten. Der Song liefert die Beschreibung, WAS man in einer kaputten Sicht auf sich selbst überhaupt darstellt.

"Bin der Ekel, der erbricht, rede wenig bis fast nichts - bin der Schädling im System, die Kehle, in die du wichst"

04. - Mehr als du glaubst feat Private Paul & Sime (Beat by Nowak) by !llflow


"Jedes Mal im Schlaf":
Seit ich 16 bin lebe ich alleine. Als ich 19 war zog ich aus Hessen weg - meiner Heimat. Ich habe bis jetzt nicht vergessen, was es heißt, DORT beheimatet zu sein. Ich verbinde sehr viel mit Hessen, der Wetterau, meiner Heimatstadt. Ich vermisse sie täglich. Ich konnte bisher nichts anderes mein "zu Hause" nennen als dieses verdammte 800 Seelen-Dorf Münzenberg. Verschlafen, idyllisch...So entfernt von den Problemen, die jetzt mein Leben beherrschen.

"Herzen erfrier'n - aber in dir find ich Erinnerungen - die mich immer wärmen, erinnern mich an die Jugend und die Kinderstunden / ich musste gehn obwohl ich dafür nicht bereit war - doch ich komm zurück, denn du bist Heimat!"

15. - Jedes Mal im Schlaf (Beat by Ausnahme) by !llflow


"Besser denn je":
Eine Hymne, warum das Leben lebenswert ist. Warum ich MICH liebe. Warum ich manchmal den Selbsthass verdrängen kann. Warum ich "richtig" bin. Auf einem Beat von Nowak liefere ich das Gegenstück zum Song "Schlechter denn je". Ich versuche zu beschreiben, warum auch ich fähig bin, mich zu lieben. Und was mir Hoffnung liefert. Warum ich überhaupt hoffen darf. Was mir Mut macht. Liebe. So groß. So erfüllend. Doch oftmals so entfernt.

"Das ist Tag 1 - das ist besser denn je - das erste Mal, dass dich der Rest hier versteht / das ist die Liebe und du lässt sie nicht gehen - das bist du MORITZ, besser denn je"

02. - Besser denn je (Beat by Nowak) by !llflow


"Unser Leben" (feat. Havre & Dire):
Der Track, der am stärksten "HipHop / Rap" ist auf dem ganzen Doppelalbum. Ein Oldschool-Beat, wie er berührender nicht sein könnte - mit zwei Franzosen auf dem Track, die zeigen, wie weit französischer Rap ist - mit Cuts, die schneller nicht sein könnten. DER Rap-Track auf dem Doppelalbum. Themathisch geht's sicher auch hier wieder um Hoffnungen, Ängste und natürlich die Verbindung zur Musik.

"Ich leg meine Seele auf die Beats - höre jeden der MCs von Streets reden und Beef, doch bin gegen jeden Krieg"

06. - Unser Leben feat Havre & Dire (Beat by Saï, Cuts by DJ Safe) by !llflow

Marteria - Marteria Girl (Video)

Aus dem nach wie vor sensationellen "Zum Glück in die Zukunft" präsentiert Ihnen Marteria nach "Endboss" und "Verstrahlt" in Form von "Marteria Girl" bereits die dritte Videoauskopplung. Gewohnt grandios umgesetzt!

Le Bagage - Morsmusik (Download)



Aus dem Hause Le Bagage erschien dieser Tage der Labelsampler "Morsmusik", auf dem Sie die Herren Geeno, Balkanatic, Cordero, Perplex, Kebbo, Komar und Fetsch mit neuem Material versorgen.

Kopieren Sie sich "Morsmusik" hier auf Ihre Festplatten!

Scheinwerfer: SenZ27 - Ballast






Als Vorgeschmack auf seine hochklassige EP "Ballast" (VÖ: 16.10.2010) präsentiert Ihnen VOZ SenZ27 bereits jetzt den Titeltitel als Tonstrom und kostenfreien Download. Greifen Sie zu und führen Sie sich bei Interesse ebenfalls das 2002er-Album "27/Contact" zu Gemüte. Guter Stoff aus Wien!

Ballast (Promo Version) by Duzz Down San

Rockstah - Sturmfrei (Video)

Wie Deutschlands mutmaßlich im Sinne von "uncool" heißester Rapper Rockstah Hausparties feiert, erfahren Sie in der audiovisuellen Umsetzung des Titels "Sturmfrei", der nach "Das ist die Nerdrevolution" und "McDrive Muzik" bereits den dritten Vorboten des Albums "Nerdrevolution" (VÖ: 01.11.2010) darstellt. Wundervoll!

Genetikk - Foetus (Download)


Mit dem vermutlich besten Straßenrap-Album der bisherigen Spielzeit beschenken Sie Genetikk, die auf "Foetus" bei insgesamt 13 Anspielstationen Straßen-Attitüde, Technik und wohl dosiertes Augenzwinkern gekonnt zu einer höchst explosiven Melange verbinden. Einer der Pflicht-Hypes des Jahres!

Kopieren Sie sich "Foetus" hier auf Ihre Festplatten!

Laas Unltd. - Shades (Video)

Nachdem Sie sich die "Backpack Inferno"-Straßensingle "Shades" bereits seit vergangener Woche auf Ihre Festplatten kopieren dürfen, schiebt Laas Unltd. nun das zugehörige Video nach. "Backpack Inferno" folgt am 12.11.2010.

Scheinwerfer: Pierre Sonality & DJ Skala - Federboa








Aus der sehnlichst erwarteten Tonband-Veröffentlichung "Pierre Sonality & Die Funkverteidiger" (VÖ: Ende November) dürfen Sie sich schon heute das grandios funkelnde "Federboa" zu Gemüte führen. Ich bin stark angetan!

Pierre Sonality & DJ Skala - Federboa by Funkverteidiger

Scheinwerfer: Later feat. Morlockk Dilemma - Unter der Erde







Als Appetithäppchen für die kostenfreie EP "Gomorrha" (VÖ: 19.10.2010) schenkt Ihnen Hannovers Later bereits jetzt den gemeinsam mit Morlockk Dilemma eingespielten Titel "Unter der Erde". Grandios produziert von Brisk Fingaz!

Later - Unter der Erde feat. Morlockk Dilemma (Prod.by Brisk Fingaz) by Brisk Fingaz

The Plot & Dirty Sanchez - Freunde des schlechten Geschmacks (Review)


Nachdem The Plot bereits mit ihrem Einstand "Eselsbrücke" solides Liedgut ablieferten, taten sich die Düsseldorfer nach dem Zwischenspiel "Plotzblitz" mit Dirty Sanchez zusammen, um auf "Freunde des schlechten Geschmacks" mit hörbaren Einflüssen aus Rock, Pop und elektronischer Musik die Grenzen HipHops zu erweitern. Dabei entstanden zwölf Anspielstationen, die vor unbändiger Energie nur so strotzen und damit der musikalischen Untermalung einiger Live-Abrisse dienen dürften.

Nach verschiedenen Hördurchläufen konnten besonders die erste Videoauskopplung "Ich fresse einen Indierocksänger", das Verschwörungs-Epos "Schrauben" und die rastlose "Keep running"-Neuauflage mit Nachhaltigkeit punkten und den Finger zur Wiederholungstaste bewegen. Auch die mit Gastbeiträgen von Sorgenkind bzw. Liza Li versehenen Titel "Aussicht" bzw. "Medienpint" wissen zu überzeugen, gleichwenn es dann doch ein wenig wunderlich ist, dass gerade Miss Solitary Liza Li auf "Medienpint" dem medialen Wahnsinn entgegen singt. Die weiteren Anspielstationen fügen sich ebenfalls nahtlos in das schlüssige Gesamtpaket ein und tragen damit zu einem positiven Gesamteindruck bei.

Abschließend bleibt zu konstatieren, dass The Plot & Dirty Sanchez in Form von "Freunde des schlechten Geschmacks" ihren bis dato stärksten Tonträger ablieferten und damit gemeinsam mit dem KraftKlub und Keule zur Speerspitze einer erfrischenden HipHop-Bewegung mit erkennbarem Indierock-Einfluss sowie Live-Instrumentierung werden könnten. Die künstlerischen Voraussetzungen wurden hiermit auf jeden Fall geschaffen. Jetzt liegt es am Konsumenten, diesen Trend anzunehmen.

Tyron Ricketts feat. Julie - Alles geht (Video & Download)

Für die Kampagne "Respekt 2010" meldet sich Mr. WordCup Tyron Ricketts mit dem Titel "Alles geht" zurück. Mit Abstrichen im Kehrvers durchaus hörenswert!



Kopieren Sie sich den Titel "Alles geht" hier auf Ihre Festplatten!

Casper - Kontrolle / Schlaf (Video)

Exklusiv für TapeTV erschuf Deutschraps Hoffnung Casper eine audiovisuelle Umsetzung des Titels "Kontrolle/Schlaf" als Tour-Trailer. Wunderbarer Scheiß!


Tonstrom: Full Crate x FS Green - Hi-Hat Club Vol. 5: eggs and pancakes

Als Appetithäppchen für die fünfte Ausgabe der renommierten Produzenten-Reihe "Hi-Hat Club" präsentieren Ihnen Full Crate und FS Green die Titel "Monoshow" und "Never never" im Tonstrom. "Hi-Hat Club Vol. 5: eggs and pancakes" erscheint am 22.10.2010 wie gehabt über Melting Pot Music.

<a href="http://hi-hatclub.bandcamp.com/album/hi-hat-club-vol-5-eggs-and-pancakes">Hi-Hat Club Vol. 5 &#8211; Eggs And Pancakes by Hi-Hat Club</a>

David Asphalt - Eine Maschine (Video)

David Asphalt - seines Zeichens mutmaßlicher Millionenerbe und Freizeitrapper - präsentiert Ihnen mit "Eine Maschine" eine erste Videoauskopplung aus seinem gleichnamigen Album. Passabel.

Scheinwerfer: Flo Mega - Filmriss



Aus seiner herausragenden EP "Filmriss" schenkt Ihnen Four Musics Flo Mega den seeligen Titeltitel als kostenfreien Download. Geeignet, wenn Sie wieder einmal eine Auszeit vom HipHop-Spiel brauchen!

Kopieren Sie sich "Filmriss" hier auf Ihre Festplatten!

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (10.10.2010)

Hinter einem mit "Exil" erfolgreich sein Revier verteidigen Parkwächter Harlekin finden Sie diese Woche mit Megaloh, Rockstah und Kayo gleich drei viel versprechende Neueinsteiger. Die weiteren Spitzenpositionen belegen in Form von Marteria, Geeno, Gossenboss mit Zett, JAW sowie Prinz Pi & Casper die üblichen Verdächtigen.

Wenn Sie auch die Platzierungen der kommenden Woche nach Ihrem Geschmack beeinflussen möchten, dann dürfen Sie gerne hier Ihre Stimme abgeben!

Die Top 40 vom 10.10.2010:
1 Parkwächter Harlekin - Exil
2 Megaloh - Hollywood Optik
3 Rockstah - McDrive Muzik
4 Kayo - I woa a amoi jung
5 Marteria - Verstrahlt (feat. Yasha)
6 Geeno - Merkt ihr was
7 Gossenboss mit Zett - Kein Titel
8 JAW - Elena
9 Prinz Pi - Unendlich sein (feat. Casper)
10 Marteria - Endboss
11 Kool Savas - Rhythmus meines Lebens
12 Olson Rough - Zeit, dass was kommt
13 Vega - Schwere Zeit (feat. Olson Rough)
14 RAF Camora - Beef
15 Kraftklub - Zu jung
16 Plan B - Dance
17 Kool Savas - Techno Pilot (feat. Olli Banjo)
18 Harris - Ngeiler Tach (feat. Hammer & Zirkel)
19 F.R. - FRRRR
20 Dendemann - I'm a record junkie und zurück
21 Hammer & Zirkel - Musik ist unser Leben, darum wurden wir Erzieher (feat. Laas Unltd. & sido)
22 Mädness, Morlockk Dilemma & Kamp - The Good, the Bad & the Alki
23 Disko Degenhardt - Billy Idol
24 Harris - Du tust doch nur so
25 sido - Der Himmel soll warten (feat. Adel Tawil)
26 Blumentopf - Solala
27 Hiob & Morlockk Dilemma - Robespierre
28 Morlockk Dilemma - Flokatiteppich Remix (feat. JAW & Hiob)
29 Nate57 - Im Kreis
30 Alligatoah - Vorn an der Ecke
31 Olli Banjo - Neidfut
32 Pimpulsiv - Ameisenhaufen (feat. JAW & Morlockk Dilemma)
33 Herr von Grau - Risiko
34 Die Beleidiger - Beats und Reime
35 Liquit Walker - Aus dem Weg, Dikka!
36 Tefla & Jaleel - Hör auf deine Stimme (feat. Bass Boy)
37 Alligatoah - Namen machen (live)
38 Audiogott - Bauer sucht Frau
39 Manuellsen - Generation Kanack (feat. Haftbefehl)
40 Blumentopf - Taschen voller Sonnenschein

Neuvorstellungen:
Soulshine & Katharsis - Freizeitreise
The Plot & Dirty Sanchez - Ich fresse einen Indierocksänger
Blumio - Die Welt ist schwul (feat. Jessica Jean)
Pyrin & LUI - Weißes Rauschen
Flo Mega - Filmriss
Bushbayer - Und das Öl fließt
Curse & Kool Savas - Welcome home
David Asphalt - Ground Zero (feat. Chakuza)
Berlins Most Wanted - Berlins Most Wanted

Fard - Intro / Peter Pan (Videos)

Noch vor der Veröffentlichung von "Alter Ego" am 26.11.2010 präsentiert Ihnen Fard in Form von "Intro" und "Peter Pan" zwei Vorab-Videos zum Aufwärmen. Überzeugend!



Mein Album: The Plot & Dirty Sanchez - Freunde des schlechten Geschmacks

Anlässlich ihres Albums "Freunde des schlechten Geschmacks" ließen es sich The Plot & Dirty Sanchez nicht nehmen, Sie persönlich auf den aktuellsten Stand zu bringen. Lesen Sie selbst!

Wann erscheint das Album?
Am 15.10.2010 - als digitales und physisches (CD und VINYL!!) Release.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Wir releasen über ein kleines Indie-Label "Timezone Records", die auch einen Vertrieb angeschlossen hat.

Welche Gäste haben Sie geladen? Wer hat produziert?
Es gibt jeweils einen Chorus von Sorgenkind und Liza Li, außerdem haben wir einen geblasen bekommen von ThreeFall. Produziert... Hmm. Da es sich bei diesem Album nicht um Beats im herkömmlichen Sinne handelt, würde ich sagen: "Wir alle." Es gab jedoch ein paar Beatvorlagen oder -skizzen, die kamen von elmäx und ZwerK.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
Beim Versuch, die Themenvielfalt des Albums in vier Worten unterzubringen!

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Wir hatten uns fest vorgenommen, einen Porno auf VHS zu besorgen, da wir so eine VHS-Videorecorder-Combo im Proberaum haben. Das ist uns aber nicht gelungen. Und wir mussten einmal unsere Studioaufnahmen unterbrechen, weil Ron Browz kam und was aufnehmen wollte.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Max: Der Titeltrack "Freunde des schlechten Geschmacks". Keine Ahnung warum.
Elias: Ich freue mich immer so über die Bridge in "Party als ob" und fange an zu weinen. Hellas!
Conny: "Ich fresse einen Indierocksänger". Weil ich sowas vorher noch nicht gehört habe.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
9. Weil immer Luft nach oben ist.

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Weil wir Swagger haben wie 5 junge Eichhörnchen.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
YouTube

Haben Sie noch eine letzte Botschaft an meine Fans?
Auf der "Plotzblitz" konnten wir Herr Merkt partout nicht dazu bringen, einen Skit für uns zu sprechen. Hatet ihn weniger auf MZEE, vielleicht wird er überschwänglich und hört seine eigene Stimme dann lieber und wir kriegen unseren Skit.

Scheinwerfer: Laas Unltd. - Shades



Als Vorgeschmack auf sein persönliches "Backpack Inferno" (VÖ: 12.11.2010) schenkt Ihnen Laas Unltd. den großartigen Titel "Shades" als kostenfreien Download. Sie sollten umgehend zuschlagen!

Kopieren Sie sich "Shades" hier auf Ihre Festplatten!

Keule - Ich hab dich gestern Nacht auf YouPorn gesehen (Video)

Anbei sehen Sie das Resultat einer ungewöhnlichen Verbindung. So taten sich der unterschätzte Sera Finale und Band ohne Namens Claus zusammen, um unter dem Pseudonym Keule Musik zu machen. Als erstes gemeinsames Lebenszeichen fungiert der Titel "Ich hab dich gestern Nacht auf YouPorn gesehen". Qualitativ traf man sich in der Mitte!

Edit Entertainment Allstars (Video)

Aus dem Jahre 2009 stammt das nachfolgende Video, in dem Amewu, Wakka, Estess, DJ Fiks, Gris, Meyah Don, Team Avantgarde und Shiranu amtlich für Edit Entertainment repräsentieren. Die Fachfrau / der Fachmann erwartet zurecht Qualität!

The Plot & Dirty Sanchez - Ich fresse einen Indierocksänger (Video)

Mit "Ich fresse einen Indierocksänger" bereiten Sie The Plot & Dirty Sanchez auf ihr Album "Freunde des schlechten Geschmacks" (VÖ: 15.10.2010) vor. Prädikat: Frischer Wind!