Abgehandelt: JAW - Täter-Opfer-Ausgleich

Vier Jahre nach dem "Schock für's Leben" serviert Ihnen Freiburgs JAW seinen "Täter-Opfer-Ausgleich". Auf würdigen Produktionen von Peet, Nowak, Cheebabeatz, Blazin Hand und JAW präsentiert Ihnen ein dem Wahnsinn nahe stehender Protagonist eine ganze Reihe mehr oder minder geeigneter Bewältigungsstrategien psychischer Traumata, die sich von der Flucht in eine alternative Persönlichkeit ("Dokta Jotta") über die Einnahme von Psychopharmaka ("Cymbalta") bishin zur blutigen Rache am Auslösenden ("TOA I" & "TOA II") erstrecken. Dabei gibt sich JAW an der Seite kompetenter Gastredner wie Morlockk Dilemma, Mach One, Absztrakkt und Me$$age inhaltlich wie raptechnisch keine Blöße und kredenzt der geneigten Zuhörerin / dem geneigten Zuhörer kurzweilige Unterhaltung. Unbedingt empfehlenswert - Laden statt laden!

"Täter-Opfer-Ausgleich" hier bestellen

Kommentare:

  1. TOA II kann ich mir echt nicht anhören. Zu heftig für mein schwaches Gemüt...

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt ein voll geiles Interview mit ihm auf Rap.de !
    müsst ihr euch mal angucken!!

    http://rap.de/features/943

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!