Mein Album: Pimps im Park - Willkommen im Park

Der Vorteil verschiedener Alter Egos ist, dass man im Alleingang eine Gruppe gründen kann. Eben diesen Vorzug nutzt ein gewisser Martin Jungck, um bei den Pimps im Park seine Alter Egos Meista O, Klaus Tickler und Autisti einzubringen. Dabei entstand das interessante Album "Willkommen im Park".

Wann erscheint das Album?
Das Album ist am 19.03.2010 erschienen.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Über Soulplex Recordings, der Vertrieb ist Groove Attack

Welche Gäste haben Sie geladen?
Wir haben die Stimme des hochverehrten Herrn Albert N’sanda auf 3 Tracks zu Gast. Dazu noch Nikk als Muezzin in Atlantis. Ansonsten sind die Pimps ihre eigenen Gäste, das heißt die 3 Mcees Klaus, Autisti und Meista O, und der Möller (Drums), Mo Soul (Guitarre), Dr. Fresh (Bass), hoedy (Keys), Schnucki (Posaune), Clark Gäbel (Sax) und Rachel Scharnberg (Gesang) bewirten sich gegenseitig. Und Peter Schneder als der Mann im Hintergrund.

Wer hat produziert?
Neben den Pimps selber haben noch Teka von Rootdown, Alterego und DJ Zdan Tracks beigesteuert.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
Wir wollten ein Signal setzen für die Leute, die nicht wissen, wo sie abends hingehen sollen. Es gibt dort einen Park im Kopf, der ein wirklicher Geheimtipp ist. Da kann man interessante Gestalten treffen, gute Musik hören und auch was trinken. Er ist gefährlich aber auch familienfreundlich (na ja, vielleicht nur für Hardcore Familien…), denn er hat auch einen Zoo. Und einen See, der ganz blau ist, weil er so tief ist. Hier werden übrigens auch unliebsame Besucher versenkt, die im Park schlechte Musik machen. Man muss nicht mal weit gehen, denn der Park ist immer gleich um die Ecke. Man sollte aber auf den Wegen bleiben, wenn man Klaus noch nicht kennt. Insgesamt kennen wir keine Location ob nun in Köln, Berlin oder wo auch immer, die soviel zu bieten hat.
Das Album ist also eine Einladung. Willkommen im Park.

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
„Klaus“ entstand im Drogenrausch und erzählt die Geschichte der ersten Begegnung mit Klaus, es ist also ein für die Pimps grundlegender Track, er ist der Anfang der Pimps. Klaus findet den Track auch am Besten. Wer sich den Track anhört, wird allerdings feststellen, dass das keineswegs so nach dem Motto abgelaufen ist „Cool, wir haben uns im Backstage getroffen und mochten unsere Styles und da haben wir gedacht, cool, lass eine Gruppe starten“. Nein das wäre ganz falsch gedacht.
Der Autisti Track ist interessant, weil das erste Mal, dass der Rest der Crew davon hörte, ein Zettel war, der neben Autistis Bett im Parkhaus lag. Da war eine merkwürdige Karte gezeichnet, in der Autisti eine Reise dokumentiert, die er gar nicht gemacht haben kann. Klaus und ich mussten schon lachen, aber der Track ist dann doch fett geworden. Wenn man genau hinhört kann man übrigens im Refrain von Mister Tickler in diesem Kinderchor Rachel Scharnberg entdecken, die nächsten Monat eine Soulplatte veröffentlichen wird. Die Pimps können Zeitreisen.

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Meista O: Das ist immer stimmungsabhängig. Gerade würde ich gerne Agnes Zoo, Geh dein Weg, ZuZu oder Original hören, weil ich mit Kaffee am Frühstückstisch sitze und diese Lieder eher Morgenlieder sind. Agnes Zoo ist auch eines der wenigen Lieder, in dem wir alle rappen.
Klaus: Ja, weil du halt alles vollschreibst. Atlantis ist mein Morgentrack.
Autisti:…

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Meista O: Eine 9. Vor allem bin ich aber froh, dass es endlich draußen ist.
Klaus: Eine kleine 1! Meista O rappt zuviel, das wird aber auf dem nächsten Album anders. Und das wird ne 10.
Autisti: Darf ich das auch in imaginären Zahlen ausdrücken?

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Der HipHop Kopf sollte das Album gehört haben, weil er sich ziemlich vernachlässigt fühlen dürfte und ihm ein bisschen Bewegung gut tut. Er bekommt ja einen eigenen Park in sich drin und das Gratis. Da kann er joggen zum Beispiel oder auch einfach nur die Sonne genießen. Dieser Park hat eine ganz besonders schöne Sonne.
Der HipHop Bauch sollte „Willkommen im Park“ aber auch hören, weil er mal neue Schwingungen gebrauchen kann. Nicht nur Skillgewichse, das ihn überhaupt nicht beachtet. Der Bauch ist wichtig. Deshalb gibt’s auch Live Instrumente. Allerdings nistet sich auch ein Alien in ihm ein. Man kann nicht alles haben
Die HipHop Beine bekommen übrigens sowas wie einen 3000m Hindernislauf. Erst sich bewegen, dann springen, dann bitte hinsetzen und Kopf und Bauch walten lassen.

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Am besten auf www.myspace.com/pimpsimpark, da kann er auch sonst noch alles Mögliche an Informationen erhalten.

FiST - Frisches Blut (Video & Download)

Als selbsternannte Speerspitze der HipHop-Nachwuchsförderung veröffentlichte die BlogParty unter der führenden Hand von JD's Rap Blog und PlayMuzikk den kostenfreien Nachwuchs-Sampler "Frisches Blut" mit exklusiven Beiträgen von Weekend, Djin, Emkay, Rockstah, The End und vielen Anderen. Einer dieser Anderen ist FiST, dessen Intro zum Sampler jetzt auch verfilmt wurde.



"Frisches Blut" auf die Festplatte kopieren

Herr Merkt spricht mit HipHop: Maeckes


Verehrte Leserinnen und Leser,
anlässlich der Veröffentlichung von "KIDS" am 26.03.2010 hatte ich die höchst erfreuliche Gelegenheit, ein kurzes Interview mit Maeckes zu führen. Erfahren Sie hier vieles über "KIDS", Zukunftspläne und schlechte Wortspiele!

Guten Tag, der Herr. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit zu einem Interview mit "Herr Merkt spricht über HipHop" nehmen. Es ist mir eine Ehre!
Danke. Ebenso.

Gestatten Sie mir zum Einstieg eine Frage von höchstem persönlichen Interesse: Was wurde eigentlich aus der freudig erwarteten "Maeckes & Plan B"-DVD?
Plan B und ich waren am Ende nicht zufrieden. Bühnenstücke oder Liveauftritte verlieren sehr oft auf dem Bildschirm ihre Magie, so auch hier.

Mit "KIDS" erscheint am 26.03.2010 Ihr offizielles Solo-Debüt. Wie unterscheidet sich die Veröffentlichung dieses Werkes auf der Gefühlsebene von der Veröffentlichung bisheriger Produktionen mit Ihrer Beteiligung? Sind Sie aufgeregter als sonst?
Schon ein bisschen. Ich zweifele zunächst immer alles an, habe Angst, dass ich nicht mein bestes gegeben habe. Und damit meine ich nicht, was die Erwartungen anderer angeht, sondern meine eigenen. Und so schlimm wie bei KIDS war das echt noch nie: Manchmal denke ich "KIDS ist ein Meilenstein" und manchmal verzweifel ich komplett und schreibe auch mal - vorsicht, True Story! - die SMS "Ist das Album gut?" aus voller Verzweiflung an Künstler, deren Meinung mir wichtig ist. (Die SMS ging übrigens an Tua. Die Antwort-SMS bleibt aber vorbehalten. Fragt Tua selbst, wie er es findet.)

Auf "KIDS" dominiert die Melancholie. Wenden Sie sich damit bewusst von all dem ab, für was Sie in der öffentlichen Wahrnehmung im Duett mit Plan B oder auch als Mitglied der Orsons stehen? Oder sehen Sie die Melancholie auf "KIDS" als nachvollziehbare logische Konsequenz Ihres bisherigen Schaffens?
Für mich ist das absolut logisch. Hören Sie sich meine Tracks auf meinem ersten offiziellen Release "Dayz of the Championz" an. Da kann man sehr schön sehen, was mein musikalischer Ursprung ist. Und auch davor gab es z.B. das nie releaste "Oase" Album, das noch viel menschenverachtender und melancholischer als KIDS war. Oder auch "Kunst über Vernunft". Oder oder... Maeckes & Plan B oder auch die Orsons, waren immer schon das Gegengewicht zu meiner eigenen Musik. Der Fokus nach außen war nur verträglicher. Jetzt ist es pur. Manch ein M&P-Fan wird das nicht glücklich machen, aber dafür macht es einen Maeckes glücklich.

Es fällt auf, dass Sie auf "KIDS" keine Gäste aus dem Chimperator-Umfeld beherbergen. War dies von Anfang an eine bewusste Entscheidung oder ergab sich dies während des Produktionsprozesses?
Die Beats sind hauptsächlich vom Chimperator-Produzenteam BeatEmUp, KAAS macht die Hook auf "Seifenblasen platzen nie", die Orsons helfen mir auf "4 Uhr nachts" aus, relativ früh hab ich Tua ins Studio eingeladen um weitere Ideen für einen stimmigen Sound zu bekommen, Celina hat Chöre reingehackt, etc etc. Was ich damit sagen will, alle sind mit von der Partie, es steht nur nicht außen drauf.

Dafür haben Sie mit Saul Williams in Übersee einen überaus passenden Mitstreiter gefunden. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit?
Saul war für eine Lesung seines Buches ",said the Shotgun to the Head" in Stuttgart und wollte einen Rapchor vor Ort haben. Plan B und ich waren mit von der Partie. Wir hingen alle ein paar Tage während der Proben in Stuttgart rum, und da wir alle Musiker sind, sind wir natürlich auch ins Studio gegangen. Und dann hat Saul über einen meiner Beats aufgenommen, ich bin VERRÜCKT GEWORDEN, komplett ausgeflippt und ich fühle mich auch nach wie vor sehr geehrt.

Chimperator ist mittlerweile berüchtigt für unübliche Wege bei der Vermarktung seiner Produkte. So erschien nun eine Woche vor der Veröffentlichung von "KIDS" mit "Ich muss gehen" eine vierte Videoauskopplung aus dem kostenfreien Vorgänger "null". Wäre eine zeitigere Veröffentlichung eines Videos zur ersten Album-Auskopplung "Graustufenregenbogen" nicht sinnvoller gewesen? Warum dieses doch etwas unübliche Vorgehen?
Neue Wege sind der Weg: „null“ gehört mit zu KIDS, die „null“ Songs kennen die Leute schon und hassen oder lieben sie. Wie man bei „ich muss gehen“, einer absoluten Anti-Single, und MTV Urban gesehen hat – dort sind wir direkt auf Platz 1 eingestiegen - funktioniert das Konzept gut. Das Video zu „Graustufenregenbogen“ wird heute, am Montag, also eine Woche vor Release bei allen Sendern eingereicht. Das ist übrigens sehr schön geworden. Das beste Chimperator Video bis jetzt. Ich denk mal direkt zum Release-Tag wird das dann zu sehen sein.

"null" wurde mit insgesamt vier Videos bedacht. Mit wie vielen "KIDS"-Videos darf der geneigte Fan rechnen? Bitte nennen Sie möglichst geplante Titel und nicht nur eine Zahl!
Erstmal mit einem. Vielleicht auch ein zweites oder Drittes. Titel gibts noch keine.

In meinem Gespräch mit Sebastian Andrej Schweizer kam auch die wachsende Erwartungshaltung an den kommerziellen Erfolg von Produkten aus dem Hause Chimperator zur Sprache. Nun liegt es also an Ihnen, den Erfolg des letzten Orsons-Albums zu übertreffen. Wirkt diese Erwartungshaltung eher lähmend oder motivierend?
Es motiviert. Aber ich muss ehrlich gestehen, dass mir persönlich Chartplatzierungen gar nicht so wichtig sind. Meine Erwartungshaltung richtet sich nicht an den wirtschaftlichen Erfolg nach außen, sondern eher nach innen. Ich will, dass KIDS erfolgreich wird, um somit das Vertrauen, das die Chimperator Jungs in mich und dieses Album haben, in Form von Erfolg zurück zu schenken. Vielen ist das gar nicht bewusst, aber selbst im Deutschrap läuft alles zunehmend nach dem Blockbusterprizip. Das was schon mal funktioniert hat, einfach noch Mal machen. Experimente sind da ab einer bestimmten Größe nicht mehr drin, da man ja sein Überleben sichern muss. Und wenn ein Label sich in solchen Zeiten hinter so ein Album stellt, bei dem man nicht abschätzen kann, wie gut es funktioniert, das zeichnet Chimperator aus und das will ich auch belohnt wissen.

In den letzten Jahren sind Sie unglaublich viel auf Tua. Wie schaffen Sie es, dennoch einen quantitativ und qualitativ derart beträchtlichen Output zu produzieren?
Sie werden dieses schlechten Wortspiels wohl niemals müde...aber die Antwort könnte sein: Ich ertrag die Menschen nicht auf Dauer. Und Musik ist die Zuflucht. Vielleicht deswegen, ich weiß nicht..

Anlässlich des elfjährigen Labeljubiläums waren Sie Anfang des Jahres mit Plan B, Tua, Kaas, Kodimey und Vasee auf Konzertreise. Auch ich durfte in Reutlingen einem der ausgezeichneten Auftritte beiwohnen. Wie zufrieden waren Sie im Großen und Ganzen mit der Tour, den Zuschauerzahlen und den Publikumsreaktionen?
Die Tour war unfassbar schön, wie ein Familienausflug, die Zuschauerzahlen haben mir persönlich ein bisschen zu sehr geschwankt, aber das Publikum bestand durchwegs aus den besten Menschen der Welt.

Noch eine abschließende Frage: Gibt es einen Plan B, falls es mit der Solokarriere nicht klappt?
So weit plane ich niemals voraus...
(Dieses Wortspiel war übrigens um einiges besser als das vorhin.)

Ich bedanke mich recht herzlich für das Gespräch und wünsche Ihnen viel Erfolg mit "KIDS"!
Vielen Dank.

Morlockk Dilemma & Joe Kickass - Real MCs (Video)

Am 01.04.2010 fällt über HipHopVinyl eine interessante Kollaborations-EP von Spoken View und dem Project Mooncircle. Auf vier Anspielstationen (plus Instrumentals) treffen Hiob auf Lewis Parker & Easkoast, Sichtbeton auf Obba Supa, Damion Davis auf John Robinson und Morlockk Dilemma auf Joe Kickass. Letzteres, "Real MCs"-betiteltes Aufeinandertreffen wurde kürzlich mit Bildern unterlegt und steht nun zur Ansicht bereit!

Aufmerktsamkeitslenkung am 27.03.2010 (mit Maeckes, Chimperator, Laas Unltd., Frisches Blut, Smokey131, Inflabluntahz, Vork, u.a.)

ab jetzt im Laden
Inflabluntahz - Fluch und Segen
Maeckes - Kids
Vork - Der graue Star

ab jetzt zu laden
Frisches Blut
Juiz - Zeit für Rap
Kuhllegah - Fußwärmertape EP
Laas Unltd. - Ich und meine Hater (Track)
Laas Unltd. - Spätzünder (Track)
Maeckes - Verglast und zugemauert / Konsequente Inkonsequenz
Maurice - Blick vom Balkon (Track)
Smokey131 - The Dirty Loop (Beat Tape 1)

Mixery Raw Deluxe
Aufgrund multipler Aktivitäten wie der Veröffentlichung von "Kids" oder dem 11-jährigen Jubiläum, unterhielt sich Mixery Raw Deluxes Falk in dieser Woche mit dem gesamten Chimperator-Camp. Informativ und unterhaltsam!













und sonst so
"Kids" kaufen!

Ausgewähltes Liedgut hören Sie selbstverständlich bei "Herr Merkt Radio"!

Maeckes - Graustufenregenbogen (Video)

Verehrte Leserinnen und Leser,
als erste Auskopplung seines am heutigen Tage erschienenen Albums "Kids" präsentiert Ihnen Chimperators Maeckes mit "Graustufenregenbogen" ein wunderbar kunstvolles Video.



Kopieren Sie sich "Graustufenregenbogen" hier kostenfrei und legal auf Ihre Festplatten!

Sollten Sie tatsächlich ernsthaft an Maeckes' Rapfertigkeiten zweifeln, darf ich Sie nachdrücklich auf den grandiosen MySpace-Tonstrom "Raffi Duck" verweisen.

Mädness - HipHop (Video)

Mit "HipHop" verfilmt Darmstadts Feinster Mädness nach "Cool" und "Bin ich schon drin" nun das dritte Stück von seinem nach wie vor hervorragenden Album "Zuckerbrot und Peitsche". Grandios!



Sollte Sie dieses Video auf den Geschmack gebracht haben, so können Sie sich neben dem Album auch die achte Kennenlernrunde mit dem exklusiven Mädness-Beitrag "Rapnerd" zulegen!

Pimps im Park - Klaus (Video)

Betrachtet man das Einstelldatum des Pimps im Park-Videos "Klaus" auf YouTube, so könnte man bei besagtem Video schon beinahe von einer Antiquität sprechen. Jedoch darf ich Ihnen "Klaus" aufgrund der Veröffentlichung des zugehörigen Langspielers "Willkommen im Park" am 19.03.2010 aus aktuellem Anlass präsentieren.

Maeckes - Verglast und zugemauert / Konsequente Inkonsequenz (Download)

Verehrte Leserinnen und Leser,
bevor Maeckes am kommenden Freitag sein Album "Kids" zum Verkauf anbietet, schenkt er Ihnen am heutigen Tage mit "Verglast und zugemauert" und "Konsequente Inkonsequenz" gleich zwei kostenfreie Vorab-Tracks. Folgen Sie bitten den unteren Links, um zu den beiden Meisterwerken zu gelangen!

"Verglast und zugemauert" herunterladen
"Konsequente Inkonsequenz" herunterladen

Dr. Knarf - Jagdsaison (Aggro.TV & Trailer)

Bereits im vergangenen Jahr veröffentlichte Kölns Dr. Knarf die EP "Wie ich flieg", der das bei Aggro.TV vorgetragene "Jagdsaison" entstammt.



Wie ein Trailer verrät, soll zu besagtem Track in den kommenden Tagen auch ein professionelles Video nachgelegt werden.

Chakuza & Tunisiano - Le lavage de cerveau / Nazar & Raf Camora - Artkore (Videos)

Im Rahmen des ambitionierten Projekts "La Connexion", welches Ende letzten Jahres über Bodensee Records erschien, trafen Linz' Chakuza und Tunisiano aufeinander, um das gemeinsame Stücke "Le lavage de cerveau" einzuspielen.



Um die Speerspitze des österreichischen Straßenraps zu komplettieren, möchte ich Ihnen bei dieser Gelegenheit auch nicht Nazar & Raf Camoras neues Video "Artkore" vom gleichnamigen Album vorenthalten.

Kool Savas - Die John Bello Story III (Review)

Vermutlich war es eine überzogene Erwartungshaltung, die mich nach dem ersten Genuss von Kool Savas' "Immer wenn ich rhyme" (mit Olli Banjo und Azad) als Vorbote für "Die John Bello Story III" verhältnismäßig ernüchtert zurück ließ. Spätestens seit dem ersten Komplettdurchlauf des besagten Tonträgers ist diese Ernüchterung jedoch einer wohlwollenden Einschätzung des vorliegenden Produkts gewichen.

So besticht die aktuelle "John Bello Story" mit hochklassigen Produktionen von Melbeatz & !Bazz, Rooq, Sir Jai, Matheo und Riptor sowie mit interessant und konsequent umgesetzten Konzepten. Allen voran ist hierbei natürlich das sensationelle "Mach doch dein Scheiss" (mit Mo Trip, Olli Banjo, Franky Kubrick & KAAS) zu nennen, auf dem sich die reimenden Protagonisten mit gekonnt eingestreuten Zitaten des legendären Klaus Kinski abwechseln und damit extremst kurzweilige Unterhaltung generieren. Nicht weniger spektakulär fällt das Rooq-produzierte, gemeinsam mit Ercandize eingespielte "Orchestrator" aus - Gänsehaut!

Auch "Techno Piloten" (mit Olli Banjo) weiß als Wolf im Schafspelz auf ganzer Linie zu überzeugen. Selten haben deutschsprachige MCs ein derart hochfrequentes Techno-Geschoss derart spielerisch entschärft. Grandios! Eben jenes Attribut lässt sich auch für "Weck mich nicht auf" im Riptor Remix (mit Curse und Moe Mitchell), "MySpace" (mit Olli Banjo, Mo Trip & Moe Mitchell), den Tourreport "Rhythmus meines Lebens" sowie die Hater-Abrechung "Immer das Schlechte" (mit Curse, Olli Banjo, Ercandize & Amar) vergeben. Auf der limitierten Essah Edition wissen zusätzlich das aggressiv vorgetragene "Wand" und der unfassbar stark besetzte Mammut-Remix des eingangs erwähnten "Immer wenn ich rhyme" (mit Curse, Franky Kubrick, Tone, PMA, Kitty Kat, Ercandize, Amar, Sinan, Vega, Tua, KAAS, Fiva MC & Mo Trip) unbedingt zu überzeugen.

Das Glanzlicht der dritten "John Bello Story" wird jedoch ohne die direkte Beteiligung des Gastgebers gesetzt. So vertonte Stuttgarts Franky Kubrick auf dem Stück "Die John Bello Story" aus der Vogelperspektive die bewegte Vergangenheit des offiziellen "King of Rap" und verweist damit im Alleingang sämtliche Straßen-Märchen, die der durchschnittliche Raphörer offensichtlich mit Inhalten verwechselt, in die Schranken. Das ist Inhalt, das ist ehrlich!

Abzüge in der B-Note gibt es lediglich für das schwache Intro "Denn ein Bello kommt selten allein", sowie zwei stark unlustige Skits von Buddy Ogün. Im Gegensatz zu seinem Rap-Alter Ego Sizzlac auf der zweiten "John Bello Story" vermag Goldkehlchen Moe Mitchell als Sänger den durchaus positiven Gesamteindruck vom vorliegenden Produkt nicht zu schmälern. Alles in allem ist die dritte "John Bello Story" ein rundes Produkt mit hohem Unterhaltungswert. Technisch gesehen befindet sich Kool Savas sowieso schon längst auf einer ganz anderen Ebene als die g-g-g-g-ganzen Träumer.

Wertung: 5,5/6

Monobrother feat. Säbjul - 400cm Rap (Video)

Mit seinem letztjährigen Album "Haschgiftspritzer" begeisterte Wiens Monobrother nicht nur die Kollegen von rap.de, sondern konnte auch mich von seinen Qualitäten überzeugen. Neben großartigen Nummern wie "Fuckin' Mono" und "Wir kommen auf Sie zurück" zählt auch "400cm Rap" (mit Säbjul) zu den Höhepunkten der Veröffentlichung.

MA21 - San City (Video)

Am 30.04.2010 schicken Donnie Rico, Smaug und Pierrsi Pierre als MA21 ihren Tonträger "Kopf oder Herz" in das Gefecht um öffentliche Aufmerksamkeit. Vorab können Sie mit "San City" eine erste Videoauskopplung der Wiener begutachten!

Big Tune - Verhört (Video)

Vor wenigen Wochen servierte Hannover Robust Big Tunes "Melodinner". Hierfür wurde der Track "Verhört" passend audiovisuell umgesetzt. Überaus sehenswert.



Ein kleiner Tipp am Rande: Sofern Sie Big Tune weiteres Gehör schenken möchten, empfehle ich Ihnen wärmstens den minimalistischen Stampfer "Cool Dude Move"!

Aufmerktsamkeitslenkung am 19.03.2010 (Kennenlernrunde Vol. 8, Deichkind, Laas Unltd., Liquit Walker, Aggro.TV, Pimps im Park, Schlechte Menschen, Sucuk Ufuk & Voodoo)

Werbung
Verehrte Leserinnen und Leser,
ich möchte mich nicht auf den bisherigen Downloadzahlen ausruhen und Sie darauf hinweisen, dass seit dieser Woche die achte Kennenlernrunde mit exklusiven Beiträgen von Marsimoto, Mädness, Gerard MC, Manges, Gabreal, Hammer & Zirkel, Tim Taylor, Doppel D und vielen anderen kostenlos zum Downlnoad bereit steht. Bedienen Sie sich gerne hier!

ab jetzt im Laden
Aggro.TV - Halt die Fresse Vol. 1
Deichkind - Papa Professionell
Pimps im Park - Willkommen im Park

ab jetzt zu laden
Farmer - Scheideweg EP
Herr Merkt präsentiert Kennenlernrunde Vol. 8
Laas Unltd. - Ruckizuckizackzack (Track)
Liquit Walker & Peilermann - Schniblo Song (Track)
Raportaz - Diskographie
Schlechte Menschen - Schlechte Menschen
Sucuk Ufuk & Voodoo - Schwiegermamas Lieblinge

Ausgewähltes Liedgut hören Sie selbstverständlich bei "Herr Merkt Radio"!

Maeckes - Ich muss gehen (Video)

Eine Woche bevor Maeckes mit "Kids" einen Angriff auf Ihre Hörgewohnheiten startet, wird mit "Ich muss gehen" ein weiteres audiovisuelles Kleinod aus dem kostenfreien "Null" ausgekoppelt.



Als Vorgeschmack auf "Kids" können Sie sich weiterhin hier die Vorab-Single "Graustufenregenbogen" herunterladen!

Antiquitäten: Stieber Twins - Malaria (feat. Samy Deluxe & Max Herre) / Schlangen sind giftig (Videos)

Dank der noch immer erhältlichen achten Kennenlernrunde blicken wir wieder optimistisch in die Zukunft! Bei all der Zukunftseuphorie ist es jedoch keinesfalls angebracht, die Wurzeln unserer geliebten Kultur zu vergessen. So widmen sich die geschätzten Kollegen von Rapspot.de in dieser Woche im Rahmen einer Nostalgie-Woche dem Vergangenen. Neben täglichen Spezialangeboten konnten die Kollegen unter anderem ein Interview mit den Stieber Twins führen, die sich ihrerzeit mit Videos wie "Malaria" (mit Samy Deluxe & Max Herre) und "Schlangen sind giftig" ein zeitloses Denkmal setzten!



Herr Merkt präsentiert Kennenlernrunde Vol. 8 (Download)

Verehrte Leserinnen und Leser,
Geduld ist nicht meine größte Stärke! Daher weigere ich mich, bis zum 26.03.2010 zehn weitere Tage auf einer fertigen Kennenlernrunde herum zu sitzen und stelle Ihnen die achte Ausgabe der Sampler-Reihe schon jetzt zum kostenfreien Download zur Verfügung! Dabei möchte ich nicht die Gelegenheit verpassen, mich bei all den Künstlern zu bedanken die dieses wundervolle Stück Musik möglich machten. Ich danke Ihnen!

Download
Download (rapblog.ch)


Titelliste:
01. Marsimoto - Frau Merkt
produziert von Nobodys Face
gemischt von Nobodys Face
aktuelle Veröffentlichung: Riesen Stalker Disko (Stalker feat. Marsimoto)
Homepage: http://www.myspace.com/marsimoto, http://www.myspace.com/focut

02. Hammer & Zirkel - Ab in den Wald
produziert von Sneezy
gemischt von Sneezy
aktuelle Veröffentlichung: Musik ist unser Leben, darum werden wir Erzieher
Homepage: http://www.myspace.com/sneezybeatz, http://www.myspace.com/gfumusik

03. Doppel D - Cola aaf de Air Force
produziert von Doppel D
gemischt von Doppel D
aktuelle Veröffentlichung: B-Aya-N
Homepage: http://www.doppel-d.com

04. Mädness - Rapnerd
produziert von Kollege Schnürschuh
gemischt von Kollege Schnürschuh
gemastert von Dirty Dasmo
aktuelle Veröffentlichung: Zuckerbrot und Peitsche
Homepage: http://www.myspace.com/maedness, http://www.myspace.com/kollegeschnuerschuh, http://www.myspace.com/dasmo030

05. Prinz Harry - Robinson Club
produziert von Aist
gemischt von Aist
aktuelle Veröffentlichung: -
Homepage: http://www.myspace.com/prinzharryrap, http://www.myspace.com/aistbeats

06. Gabreal - Der Online G
produziert von Smallzen a.k.a. Piece of da Pie
Cuts von DJ Hooker
gemischt von Dirty Dasmo
aktuelle Veröffentlichung: The lost remixes (Mixtape)
Homepage: http://www.myspace.com/gabreality, http://www.myspace.com/pieceofdapie, http://www.myspace.com/djhooker, http://www.myspace.com/dasmo030

07. Projekt Gummizelle - Bring mir mein Bier
produziert von RAC MC
gemischt von Niels Freiheit
aktuelle Veröffentlichung: Pizza zum Frühstück
Homepage: http://www.projektgummizelle.de/

08. Manges - Mein Traum
produziert von William Veder & Markos Koderisch
gemischt von William Veder & Markos Koderisch
aktuelle Veröffentlichung: Logistik
Homepage: http://www.myspace.com/madingermany

09. Djin - Superheld
produziert von R.U.K.
gemischt von Djin
aktuelle Veröffentlichung: Erwachsen werden EP
Homepage: http://www.myspace.com/djinbeam, http://www.myspace.com/rukproducer

10. Sorgenkind - Weg von hier
produziert von Clayne
gemischt von Sorgenkind
aktuelle Veröffentlichung: Weltretter auf Jobsuche
Homepage: http://www.myspace.com/sorgenkindrap, www.myspace.com/claynesound

11. Tim Plus - auf und davon (feat. Brass Action Heroes)
produziert von Til Schneider
gemischt von Til Schneider
aktuelle Veröffentlichung: Nächster Halt
Homepage: http://www.myspace.com/timplusmusik, http://www.myspace.com/brassactionheroes, http://www.myspace.com/tilschneider

12. Migo a.k.a. Miggi Pop - Wenn du ein DJ wärst
produziert von Migo
gemischt von Migo
aktuelle Veröffentlichung: -
Homepage: http://www.myspace.com/migo2007

13. Gerard MC - War
produziert von Pad Prank
Cuts von Kid Kud
gemischt von Pad Prank
aktuelle Veröffentlichung: Blur
Homepage: http://www.myspace.com/gerardmc, http://www.myspace.com/padprank

14. Melanus Kwest - Spermafleck
produziert von Undress
gemischt von Undress
aktuelle Veröffentlichung: Coitus Interruptus
Homepage: http://www.myspace.com/melanuskwest, http://www.myspace.com/tracksau

15. Tim Taylor - Der Gärtner
produziert von Nowak
gemischt von Dakon
aktuelle Veröffentlichung: Der Mensch und die Anderen
Homepage: http://www.myspace.com/timtaylorrap, http://www.myspace.com/nowakbeat

16. CZES & Smut - Wir komm'
produziert von Link & Hawk
gemischt von Link & Hawk
aktuelle Veröffentlichung: Geteiltes Mic, CZES Pur
Homepage: http://www.myspace.com/czesprototyp, http://www.myspace.com/jrsmut, http://www.myspace.com/linkandhawk

17. Misanthrop - Kein Video auf YouTube
produziert von Misanthrop
Cuts von Misanthrop
gemischt von Misanthrop
aktuelle Veröffentlichung: Das Leben ist kein Ponyhof
Homepage: http://www.myspace.com/misantropolis

18. Pyro One - Rebellenecho
produziert von LeijiOne
gemischt von Leiji One
aktuelle Veröffentlichung: Tränen eines Harlekins
Homepage: http://www.myspace.com/pyrooone, http://www.leijione.de/

19. Weekend - Schade, dass du lebst (feat. Kay & FiST)
produziert von Peet
gemischt von Peet
aktuelle Veröffentlichung: Fans gesucht (Weekend), Warum so Ernst?! (Kay & FiST)
Homepage: http://www.myspace.com/wochenende, http://www.earshot-shop.de/, http://www.myspace.com/mrpeetbeats

20. Mr. O, Prinz Harry, Czubi & Danim - Erzähl mir nix
produziert von Manu L
gemischt von Manu L
aktuelle Veröffentlichung: -
Homepage: http://www.myspace.com/everydayshitentertainment, http://www.myspace.com/prinzharryrap, http://www.myspace.com/danimmusik, http://www.myspace.com/mzuml

21. London Nebel - Idiokraten (feat. Jales)
produziert von London Nebel
gemischt von London Nebel
aktuelle Veröffentlichung: London Nebel 2010
Homepage: http://www.myspace.com/londonnebel, http://www.myspace.com/jalesundknopf

22. WildBoys - Kurz Schwanz Mann
produziert von Nakil Shabani
gemischt von Nakil Shabani
aktuelle Veröffentlichung: -
Homepage: http://www.myspace.com/lancecarvell, http://www.myspace.com/untergruntermukke

Gerard MC - Dunkelblauundgelb (Video)

Zur vierten Videoauskopplung zum letztjährigen Sensationsalbum "Blur" erkor Wiens Gerard MC das Maeckes-produzierte "Dunkelblauundgelb". Eine gute Wahl!

Hammer & Zirkel - Ab in den Wald (Marteria-Diss & Kennenlernrunde Vol. 8 Vorschau)

Verehrte Leserinnen und Leser,
vor kurzem wurde ich von Marsimoto auf "Frau Merkt" verbal attackiert. Natürlich konnte ich diese Schmach nicht auf mir sitzen lassen. So stieß ich bei meiner Internetrecherche nach "Marterias Erzfeind" auf die beiden Schwergewichte von Hammer & Zirkel, die nun auf "Ab in den Wald" ordentlich mit Marsimoto abrechnen. Hören Sie den Track, der am 26.03.2010 auf der achten Kennenlernrunde erscheinen wird, bereits hier als exklusiven Tonstrom!



Damit liest sich das Lineup der achten Kennenlernrunde in alphabetischer Rangreihe wie folgt:
CZES & Smut - Wir komm
Djin - tba
Doppel D - Cola aaf de Air Force
Gabreal - Der Online G
Gerard MC - tba
Hammer & Zirkel - Ab in den Wald
London Nebel feat. Jales - Idiokraten
Mädness - Rapnerd
Manges - Mein Traum
Marsimoto - Frau Merkt
Melanus Kwest - Spermafleck
Migo - Wenn du ein DJ wärst
Misanthrop - Kein Video auf YouTube
Mr. O, Prinz Harry, Czubi & Danim - Erzähl' mir nix
Prinz Harry - Robinson Club
Projekt Gummizelle - Bring mir mein Bier
Pyro One - Rebellenecho
Sorgenkind - Weg von hier
Tim Plus feat. Brass Action Heroes - auf und davon
Tim Taylor - Der Gärtner
Weekend feat. Kay & FiST - Schade, dass du lebst
WildBoys - Kurz Schwanz Mann

Sporadische Ergänzungen des Lineups sind nicht auszuschließen. Ich halte Sie diesbezüglich selbstverständlich auf dem Laufenden!

Zuletzt möchte ich Ihnen auch das Titelblatt nicht vorenthalten: klicken Sie hier!

Die RaportaZ dokumentieren ihre Bandgeschichte (Download)


Nachdem die RaportaZ rund um Dresta ihre Veröffentlichungsaktivitäten bereits im Jahre 2007 für beendet erklärten, können Sie sich ab sofort auf der offiziellen Homepage der Band alle auditiven Produkte des achtjährigen Bestehens auf die Festplatte kopieren. Hierzu zählen drei Alben ("Mittelwert", "Unter Wert" und "Augenlieder"), drei EPs ("Oben ohne", "Gangsta, Gangsta" und "Birkenweg"), sowie etliche Gastbeiträge und Exklusives (z.B. "Für Show und Fame"). Weiterhin wurden auf besagter Seite sorgfältig sämtliche Videos, TV- und Pressebeiträge über die Band archiviert.

zum RaportaZ-Archiv

Abgehandelt: 11 Jahre Chimperator (Sampler)

Anlässlich des elfjährigen Jubiläums ließ man es im Hause Chimperator nicht nur auf Tour ordentlich krachen, sondern trommelte zugleich in Form von Maeckes, KAAS, Tua, Plan B, Kodimey und Vasee das gesamte Künstleraufgebot zusammen, um mit "11 Jahre Chimperator" einen Label-Sampler auf die Beine zu stellen. Darauf fabriziert die angehende Deutschrap-Avantgarde in verschiedensten Konstellationen zum Liveabriss prädestinierte Nummern wie "Bloody Orsons" (Die Orsons), Herzergreifendes wie "Um deinen Block" (Tua & Vasee) oder "Hilfe naht" (Maeckes & Vasee), sowie umfassende Rückblenden wie "Chimperator History" oder "Unterschied" (jeweils KAAS, Plan B, Kodimey & Maeckes). Musikalisch betreut von Tua, Maeckes, Wasilicious, Jens der andere Rapper, Kodimey & Budget, SuperSuper und Psaiko Dino brennt auf der vorliegenden Veröffentlichung in typischer Chimperator-Qualität auch auf Produktionsseite nichts an. Zugreifen!

Wertung: 4,5/6

Abgehandelt: KraftKlub - Adonis Maximus

Bleibt für KraftKlub nur zu hoffen, dass sich eine Handvoll Jugendlicher finden lässt, die auf diese Kombination von Hives für Arme und Provinz-Sido gewartet haben.

So bescheiden das Fazit des Werbetextes ist, so euphorisch dürfte die Reaktion des Publikums ausfallen, wenn Nummern wie "Scheissindiedisko" oder "Zu jung" aus den Boxen preschen, um sich umgehend im Gehörgang der Rezipienten festzusetzen. So steht der KraftKlub mit seiner EP "Adonis Maximus" für schmissige Produktionen, die das Beste aus den Genres Indie, Electro und HipHop vereinen. Hinzu kommt ein erfrischender Humor, der Stücke wie "Randale" oder "Schlagerstars" zu wahrhaften Höhepunkten der aktuellen Spielzeit macht. Dabei liegt der Schwerpunkt offensichtlich nicht auf ausgefeilten Flüssen oder Doppelzeit-Abfahrten, sondern vielmehr auf einer unbedingten Live-Tauglichkeit der einzelnen Stücke. Gleichwenn ich mich bis dato leider noch nicht persönlich von letzterem überzeugen konnte, konstatiere ich mutig, dass dieses Ziel mit Bravour erreicht wurde. Großartig!

Wertung: 5/6

Die vollständige EP können Sie sich im Übrigen hier zu Gemüte führen!

Team Avantgarde sprechen über "Paradox"

Um Sie jetzt schon heiß zu machen, sprechen Phase und Zenit über einzelne Anspielstationen des anstehenden Team Avantgarde-Tonträgers "Paradox"! Das Album erscheint am 09.04.2010 über Edit Entertainment!

Liquit Walker & Peilermann - Schniblo Song (Video & Download)

Nach dem großartigen "Underdog" versorgt Sie Berlins Liquit Walker auch weiterhin mit neuem Material. So können Sie sich nun mit dem "Schniblo Song" eine Kooperation mit Peilermann auf Ihre Festplatten kopieren. Sehen Sie hier eine audiovisuelle Umsetzung des Tracks!

Aufmerktsamkeitslenkung am 12.03.2010 (Marsimoto, Kool Savas, Maeckes, BEKS, Raf Camora & Nazar, Dexter, u.a.)

Peinlichkeit der Woche
Vielleicht erinnern Sie sich noch an Marsimotos Diss-Track "Frau Merkt", der innerhalb der nächsten beiden Wochen auf der achten Kennenlernrunde erscheinen wird. Wie es scheint, hat sich Marsimoto dabei mit der Zeile "Frau Merkt a.k.a. Mrs. Still Hungry" mit der falschen Person angelegt. Zumindest unternahm letztere nun den zum Scheitern verurteilten Versuch, Marsimotos Karriere zu beenden.



Natürlich heißt das noch lange nicht, Marsimoto sei bereits aus dem Schneider! Die Straße munkelt, ich hätte bereits zwei Schwergewichte in der Hinterhand, die diese unschöne Angelegenheit für mich klären werden. Ich halte Sie diesbezüglich natürlich auf dem Laufenden!

ab jetzt im Laden
BEKS - Weinender Clown
Dynamic Duo - Championsound
Farid Bang - Asphalt Massaka 2
Kool Savas - Die John Bello Story 3
Raf Camora & Nazar - Artcore
Stalker & Marsimoto - Modern Stalker Disko (Single)

ab jetzt zu laden
Maeckes - Graustufenregenbogen (Track)

Mixery Raw Deluxe
Anlässlich der Veröffentlichung der finalen "John Bello Story" frühstückte der geschätzte Falk mit Deutschlands Feinstem Kool Savas.







Auch Dexter (Anmerkung der Redaktion: nicht der Serienmörder!) durfte anlässlich der dritten Ausgabe des "Hi-Hat Club" vorsprechen.











Ausgewähltes Liedgut hören Sie selbstverständlich bei "Herr Merkt Radio"!

Dendemann - Stumpf ist Trumpf 3.0 (Video)

Hamburgs Dendemann bewirbt mit "Stumpf ist Trumpf 3.0" sein am 09.04.2010 erscheinendes Album "Vom Vintage verweht". Durch das vorgestellte Video dürfte sich der ausgewachsene Serienjunkie titelgemäß in vergangene Zeiten zurückversetzt fühlen.

Farid Bang feat. Bass Sultan Hengzt - Gangsta Musik (Video)

Nachdem Franky Kubricks Ein-Mann-PR-Abteilung Farid Bang mit "Wer will Beef" und "Es ist soweit" durchaus zu überzeugen wusste, beeindruckt der Kölner G auf "Gangsta Musik" einmal mehr mit Low-IQ-Wortwitz und hölzernem Flow. Selbst Bass Sultan Hengzt vermag den gestrandeten Karren nur bedingt aus dem Dreck ziehen.

Scheinwerfer: Maeckes - Graustufenregenbogen


Scheinbar aus dem Nichts schenkt Ihnen Chimperators Maeckes in Form von "Graustufenregenbogen" einen ersten Vorgeschmack auf sein am 26.03.2010 erscheinendes Album "KIDS". Wundervoll melancholisch, bissig und unbedingt empfehlenswert!

Kopieren Sie sich "Graustufenregenbogen" über den offiziellen Maeckes-Blog legal auf Ihre Festplatte!

Abgehandelt: Jeroma - Enfant terrible

Mit dem Konzeptalbum "Enfant terrible" gibt Hamburgs Jeroma dieser Tage über Kluft Zero seinen Einstand im Albumformat. Von SupaFunk musikalisch betreut, rappt sich Jeroma mit Reibeisenorgan und der Unterstützung von Mach One, Bulaz, CPP und Filiz durch eine fünf Akte umfassende Tragödie mit 19 thematisch organisierten Anspielstationen. Angefangen bei seiner frühen Sozialisation entblättert der Protagonist seinen Lebensweg mitsamt Höhen und Tiefen und schreitet zielstrebig dem vorläufigen Endpunkt entgegen. Unglaublich fesselnd und unbedingt empfehlenswert. Setzen Sie den Künstler auf Ihren Radar!

Wertung: 4,5/6

Scheinwerfer: Audio88 & Yassin feat. Morlockk Dilemma - Isolation / Morlockk Dilemma - Unterwegs (Suff Refills)

Als großer Anhänger der Produktionskunst Suff Daddys ist das kürzlich erschienene Mixtape "Suff Refills" natürlich ein persönlicher Pflichtdownload. Neben Klassikern von Notorious BIG, Slum Village und der Alkaholiks werden darauf auch die beiden grandiosen Nummern "Isolation" (von Audio88 & Yassins "Zwei Herrengedeck bitte") und "Unterwegs" (von Morlockk Dilemmas "Omnipotenz in D-Moll") in zurückgelehntem Gewand gekonnt neu aufgelegt.

Kopieren Sie sich das Gesamtwerk hier auf Ihre Festplatten!

Dynamic Duo - HipHop (Video)

Südlich der Alpen wirft das dynamische Duo Spooman und Shape kommenden Freitag (12.03.2010) das Album "Championsound". Als Vorbote hierfür fungiert "HipHop".

sido - Sie bleibt (Video)

Nachdem der Echo am gestrigen Donnerstag mit sidos "Hey Du!" einen würdigen Preisträger in der Kategorie "Bestes Video National" fand, legt der ehemalige Maskenmann in Form von "Sie bleibt" eine weitere Auskopplung aus dem Erfolgsalbum "Aggro Berlin" nach. Ein klassischer Wachser! Geben Sie dem Video einen Schuss!

Kool Savas feat. Olli Banjo, Azad & Moe Mitchell - Immer wenn ich rhyme (Video)

Belloniens Präsident Kool Savas bewirbt gemeinsam mit Olli Banjo, Azad und Moe Mitchell auf "Immer wenn ich rhmye" die dritte "John Bello Story". Man möchte zwar nicht meckern, allerdings hat man alle Beteiligten (sogar Azad) schon weit spektakulärer gehört. Ich verbleibe dennoch mit den besten Hoffnungen für den 12.03.2010!

Aufmerktsamkeitslenkung am 05.03.2010 (mit Farid Bang, Suff Daddy, Sir Serch, Rap4Fame, Azzis mit Herz, u.a.)

ab jetzt im Laden
Rako - Hartes Business

ab jetzt zu laden
Azzis mit Herz - 20|10 EP
K.S. - Specialist
Pretty Wummen
Rap4Fame-Sampler Vol. 2 - Premium Skills
Sir Serch - Antigroove
Suff Daddy - Suff Refills

Mixery Raw Deluxe
Bevor am 12.03.2010 "Asphalt Massaka 2" erscheint, sprach Franky Kubricks Ein-Mann-PR-Abteilung Farid Bang bei Mixery Raw Deluxe vor. Tief!









und sonst so
Bald kommt die achte Kennenlernrunde!

Ausgewähltes Liedgut hören Sie selbstverständlich bei "Herr Merkt Radio"!

Liquit Walker - Underdog (Video)

Trotz deutlich überdurchschnittlichem Talent fristet Berlins Liquit Walker nach wie vor ein Dasein als "Underdog". Möge sich dies mit dem aktuellen Video ändern!

Inflabluntahz - Segen und Fluch (Review)

Mit freundlich warmer Stimme, die nicht intendiert, der fiktiven Konkurrenz oder dem genrefremden Zuhörer den Angstschweiß auf die Stirn zu treiben, begrüßt Sie Franksta auf "Segen und Fluch" - dem neuen Tonträger der Inflabluntahz. Dieser ist mit 22 offiziellen Anspielstationen und 18 Zugaben in edlem Digipak reichlich bestückt, so dass es an dieser Stelle den Rahmen der Möglichkeiten sprengt, detailliert auf alle Anspielstationen einzugehen.

Vielmehr soll sich der Fokus der nachfolgenden Ausführungen auf die Glanzlichter der 22 offiziellen Anspielstationen richten. Darin stehen die Inflabluntahz vor allem für einen zurückgelehnten musikalischen Entwurf, der sowohl in seinen stärksten, als auch in seinen schwächsten Momenten an die Schwingungen der Endneunziger erinnert, ohne dabei jedoch antiquiert zu wirken. Nummern wie "Lang genug gewartet", "Writing some letters", "Empathie" (mit Soundbwoy Boogie) und "Hinter der Fassade" (mit Donato) richten sich dabei eher an den Zuhörer als an den Tänzer und bestechen mit inhaltlichem Gehalt. Mit "Lass uns reden" erschuf man weiterhin - vor allem durch die Beteiligung Zaehres - ganz ohne Azad-Beteiligung eine der stärksten Azad-"Kopf hoch"-Nummern vergangener Jahre, in "Frontlinien" wird an der Seite von Revilo die gerne verwendete "Rap ist Krieg"-Metaphorik gekonnt auf die Spitze getrieben. Auch "Berg und Talfahrt" (mit Wuppertals Feinstem Sinuhe), "Immer das Gleiche" und "4 Minuten (Teil 2)" könnten beim interessieren HipHop-Kopf Anklang finden.

Trotz offensichtlicher inhaltlicher Stärken wird auf Albumlänge für meinen persönlichen Geschmack musikalisch zu wenig Varianz geboten, um das Album über die Kategorie "oberes Mittelfeld" zu heben. Zwar bestechen die seeligen Produktionen von Beatkünstlern wie Ill-Luzion, Nicoist, Nowak, Profound, Zaehre, Mikosbeatz, The Roughstylez, Jusoul und Oduza mit sauberem Handwerk, verschmelzen jedoch in knapp 77 Minuten Spielzeit zu einem wenig distinkten Einheitsklang. Dies erschwert einerseits den holistischen Hörgenuss, dürfte aber andererseits im Zeitalter von MP3 und iTunes kein größeres Kaufhindernis darstellen.

Verbleiben wir mit folgendem Fazit: In kleinen Häppchen ist "Segen und Fluch" durchaus großartig, weist jedoch für meinen Geschmack als Gesamtwerk zu wenig musikalische Varianz auf, um trotz inhaltlicher Stärken über die gesamte Mammut-Spielzeit zu fesseln. Vielleicht vermisse ich auch einfach den Angstschweiß!

Wertung: 4/6

Farid Bang feat. Summer Cem - Es ist soweit (Video)

Künstler: Farid Bang & Summer Cem
Titel: Es ist soweit
Hitfaktor: überraschend hoch
Vorbote für: Asphalt Massaka 2 (VÖ: 12.03.2010)
Lieblingszeile: "Ich bin der Kastrat!"



PS: Franky Kubrick würde den Lauch zerbeischlafen!

Mein Album: London Nebel - London Nebel 2010

Verehrte Leserinnen und Leser,
anlässlich der Veröffentlichung ihres Albums "London Nebel 2010" standen Dondan und Nasty Fingers für die Rubrik "Mein Album" Rede und Antwort.

Wann erscheint das Album?
"London Nebel 2010" erschien am 29.01.2010.

Über welches Label und welchen Vertrieb?
Wir sind weder bei einem Label, noch bei einem Vertrieb. Der ganze Spaß stammt aus dem Hause "4What". Ein Kollektiv, wo auch andere tolle Künstler, wie z.B. Apache aus Frankreich oder die Spielverderber aus Lörrach ihr Zuhause gefunden haben. Gepusht wird das ganze Movement dann noch von unserem Verlag "Occidental Publishing" aus Berlin, bei denen wir im November letzten Jahres unterschrieben haben.

Welche Gäste haben Sie geladen?
Wir haben den grauen Herren höchstpersönlich in unsere dunkle Wunderwelt geladen. Herr von Grau aus Berlin berichtet über einen seiner typischen Schlechtwetter-Tage. Apache aus Frankreich ist dabei. Ein großartiger Rapper und Sänger. Und zusammen mit unseren Spielverderbern Smurf & Moe aus Lörrach haben wir unserer doch mittlerweile sehr großen Fan-Gemeinde in unserer Stadt eine neue Hymne zu ihrer Heimatstadt geschenkt.

Wer hat produziert?
Produziert haben wir, das heißt Dondan und Nasty Fingers, zusammen als London Nebel. Wobei Nasty Fingers den Großteil der Produktion übernimmt und Dondan später für den Feinschliff verantwortlich ist.

Wie kamen Sie auf den Titel des Albums?
"London Nebel", links ein Baum, rechts ein Baum. Links ein Vogel, rechts ein Vogel. Welcher Vogel fliegt zuerst??? Genau so war es!!!

Können Sie die Leser mit einer Anekdote zur Entstehung des Albums oder spezifischer Tracks beglücken?
Weihnachten 2008. Dondan & Nasty Fingers schieben nen Film auf Dubstep und alles was anders klingt. Beginn der Probe-Produktionsphase. März 2009. Dondan schaut sich ein knappes halbes Jahr die USA an und leidet unter extremen Musik-Entzugserscheinungen. Derweil bastelt Nasty Fingers weiter und taucht tiefer in die Welten der experimetellen Produktion ein als je gedacht. Ergebnis: Drauf hängen geblieben. August 2009. Dondan kehrt zurück aus den Staaten. Es fließen Freuden-Tränen. Beschluss: Wir packen unser Studio ein und fahren in die Alpen auf einen abgelegene Hütte und produzieren. Gesagt, getan!!! Nach 10 Tagen im Exzess, ohne den kleinsten Kontakt zur Zivilisation, ging es wieder heim. Im Gepäck waren ein Grundgerüst zum Album und eine richtungsweisende Produktionslinie. Im Herbst wurde dann geschrieben, aufgenommen und gemischt, was das Zeugs hält und im November 2009 waren wir nach gerade mal 4 Monaten dann auch schon in Berlin zum Mastern von "London Nebel 2010".

Welche Tracks liegen Ihnen besonders am Herzen? Warum?
Wenn dann alle. Keines unserer Vögelchen wird hier benachteiligt. Vor allem nicht in der Öffentlichkeit.

Wie hoch würden Sie Ihre persönliche Zufriedenheit mit dem Album auf einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (sehr zufrieden) einschätzen?
Wir selbst sind natürlich sehr zufrieden, sonst hätten wir es nicht veröffentlicht. Aber einschätzen können wir uns selbst nicht. Dafür haben wir zu intensiv daran gearbeitet, als dass wir das noch einschätzen könnten. Ach was soll´s, komm is´Werbung: Natürlich 10 Punkte. Kaufen, Leute! (Nein wir haben´s getan!!!)

Warum sollte der HipHop-Kopf das Album unbedingt gehört haben?
Hip Hopper hin oder her. Das interessiert uns eigentlich recht wenig. Klar spielt man noch meistens auf Hip Hop Jams und Festivals und daher ist der Hip Hopper für uns schon wichtig, aber nicht die alleinige Zielgruppe. Jeder, der sich auf anders klingende Mukke flashen kann, jeder der gerne Dubstep bis Glitch Hop bis Shuffle hört, jeder der sich allein schon von unserem unglaublichen Artwork von unserem Mann "Knopf" aus Hamburg angesprochen fühlt, jeder der Standard hasst und überhaupt jeder der selbst produziert und gerne Neues entdeckt, ist bei uns an einer guten Adresse. Das ist ja nur ein Vorgeschmack auf Kommendes. Es folgt ja im April schon die Insrtumental EP "7" und ein Produzenten-Album ist auch schon in Planung. Mehr dazu dann in ein paar Monaten!!!

Wo kann der interessierte Leser ein Snippet hören?
Reinhören kann man auf www.londonnebel.de oder www.myspace.com/londonnebel. Bestellen ebenfalls. Auch bei amazon.de, mzee.com oder hhv.de kommt ihr preisgünstig an das Album ran. Ansonsten einfach auf unsere Tourdaten achten und in deiner Stadt vorbei kommen und lass dir total verschwitzt, betrunken und bekifft direkt ein Exemplar von uns andrehen! Wir haben auch Shirts, die im Dunkeln leuchten und allen Kram: Wow... Magic! Welcher Vogel fliegt zuerst?