Abgehandelt: TAKS - Alles inklusive

Seit nunmehr fünf Jahren firmieren Tayler und K-Ser unter dem Pseudonym TAKS, um Ihnen qualitativ hochwertigen HipHop aus unserer Hauptstadt zu offerieren. So zumindest die gut gemeinte Intention der beiden Berliner, der man aufgrund zweifelhafter szeneinterner Qualitätskontrolle der vergangenen Jahre durchaus kritisch gegenüberstehen kann. Diese kritische Grundhaltung weicht jedoch spätestens beim autobiographisch angehauchten "Seit Tag Eins" (mit She Raw) einem wohlwollenden Kopfnicken, welches sich über zwanzig weitere Anspielstationen hinweg in mehr oder minder starker Ausprägung fortsetzt. Gleichwenn die Rapfertigkeiten der beiden Protagonisten noch ausbaufähig sind, gelang mit "Alles inklusive" ein ordentliches Album, welches mit dem packenden "Guckt mich alle an" einen kleinen Hit und mit Marteria, King Orgasmus One und Godsilla prominente Gäste aufweist. Reinhören kann nicht schaden.

Wertung: 4/6

1 Kommentar:

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!