Vito Vendetta feat. Savant des Rimes - Todeshook (Video)

Prinzipiell erwarte ich von Alben, deren Protagonisten sich für das Inlay mit freiem, muskelbepackten Oberkörper ablichten lassen, recht wenig, zumal diese Abbildungen in einer männerdominierten wie homophoben HipHop-Szene zumeist ins Leere laufen dürften. Allerdings konnte mich Vito Vendetta mit der "Todeshook" an der Seite des frankophonen Savant des Rimes eines Besseren belehren. Hörenswert! Besagtes Album hört im Übrigen auf den Titel "Und dann kam V" und erscheint über Bodensee Records.

1 Kommentar:

  1. HUUUIII. Sehr atmosphärisch!
    Der Kehrvers ist WIRKLICH eine "Todeshook".

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!