Wack - Geh mit Gott (Video)

Mit Sicherheit erfordert es eine gehörige Portion Mut, sich in diesen hassdurchtränkten Zeiten den Künstlernamen Wack zu geben, so dass selbst der aufrichtigste Blogger voller Vorfreude mit leuchtenden Augen an griffigen Formulierungen zur Passung von Künstlernamen und Inhalt feilt, noch bevor der erste Ton erklingt. Durch die einsetzende poppige Instrumentierung bestärkt, steigt die Vorfreude auf den anstehenden Kalauer nahezu ins Unermessliche, bevor der aufrichtige Blogger ernüchtert feststellen muss, dass das vorliegende Werk in seiner Gesamtheit durchaus Hitpotential aufweist und Lust auf mehr macht.

Kommentare:

  1. vor einem kreuz. wie klischeehaft ;)

    in der kategorie rnbsingsang auf jeden fall eins der besseren, aber nicht so meine musik.

    AntwortenLöschen
  2. nach den ersten 10sec ekel fand ichs gut

    AntwortenLöschen
  3. hehe.... Break it down!

    AntwortenLöschen
  4. "Tut weh" auf "Uh Yeah" reimen? Da muss man sich ja nicht mehr fragen, warum er Wack heißt...

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!