Pan & Artist - Mein Leben (Video)

Pan & Artist "machen etwas kaputt & bauen etwas auf". Auf eben jenem Album nehmen Sie die beiden Protagonisten mit in die Vergangenheit. Auf "Mein Leben" steht glücklicherweise weniger "Team Blut", als vielmehr eine unbeschwerte Kindheit im Vordergrund. Mehr davon! PS: Um es mit den leicht abgewandelten Worten Frank Plasbergs zu sagen: Falls Sie "Team Blut" nicht kennen, dann suchen Sie besser nicht danach. #FüD PPS: Yo, yo, yo yo? Was soll das?

Kommentare:

  1. Mich fuckt dieser Nostalgie Trip so krass ab. Wie oft noch, ich hab vieles aus Deutschland gehoert in letzten Jahren und warum muss jeder zweite davon ein Nostalgieding machen.... Gibt es denn irgendjemanden hier der noch kreativ ist und mal was anderes machen kann ausser Sozialkritik, Nostalgie, Battle und Gepose? Nenn mir ein Track der in keine dieser Kategorien faellt und nicht endwhack ist und ich kauf mir sofort die Platte, aber sowas ist rargesaeht und mein Geldbeutel wird immer dicker aber mein CD-Regal bleibt leer.


    Sorry, ich glaub der Kuenstler hier hats gar nicht verdient so niedergemacht zu werden.... war eigentlich einer der besseren Nostalgietracks.... ist nur gerade so aus mir rausgesprudelt.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn du weder Sozialkritik, noch Nostalgie, noch Battletracks und auch kein gepose Hören möchtest, ist Hip Hop wohl die falsche Musikrichtung für dich...Probiers mal mit (Kuschel-)Rock.
    Aber erwarte auch da nicht zu viel Vielfalt.

    btw.: Mir gefällt der Track !

    AntwortenLöschen
  3. So würde ich das nicht sagen, gibt noch genug persönliches Storytelling, "Comedyrap", (teil-)philosophhische Texte, Gute Laune Rap, Rap über Rap (mein persönlicher Antifavorit) und sovieles mehr. Nur die Augen/Ohren aufmachen !

    @ Track: Style ist nicht ganz mein Geschmack, aber auf jeden Fall ein guter Track, auch wenn er, wie bereits angesprochen, das Rad nicht neu erfindet.

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!