Poesiealbum: Laas Unltd.

Mit "2.0 Action Rap" hob Laas Unltd. vor kurzem sein Spiel auf eine neue Ebene. Damit auch weiterhin nichts schief läuft, trug sich der sympathische Wahl-Hamburger kurzerhand in mein Poesiealbum ein. Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv? Ich hab zum sechsten Geburtstag mein erstes Mic bekommen. Son Fsherprice Ding mit Kassettenrecorder dran, Killer! Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert? Das war wohl der Rasputin, damals 97, als wir noch keine Freunde waren und ich ihm morgens um sechs in Hannover am Bahnhof was vorgerappt hab... Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben? Du und deine Punchlines... Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden? Mit "Nein, Wir Kenn' Dich Nicht", da hab ich einen so monotonen Flow, schrecklich. Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren? Hm, schwere Frage, vielleicht werde ich ja auch als Sänger wiedergeboren. Ich könnte mir vorstellen zu sterben und am Heiligabend als Justin Timberlace wiedergeboren zu werden. Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort? Die mit dem Sterben. justin Timberlace! Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche? Nö, würd' ich nicht machen, aber andersrum darf jeder mal einen Text gegen den Lauch aufnehmen und Promo abgreifen. Am Ende muss man eh wieder alles selbst machen... Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben? 96 das Soloalbum von Aleksey, weil MC Rene da ein Feature drauf hatte... Wie schreibt man eigentlich Alexay? Kennt man den heute noch? Alecksey? Was motiviert Sie angesichts der momentanen Marktsituation, Ihre Rapkarriere fortzusetzen? Meine wundervolle Fantasie!

1 Kommentar:

  1. coole sache! der monotone flow ist echt schrecklich, und das ganze dann auch noch in so ner endlosstrophe ohne r'n'b hook und so...kann man sich echt nicht anhören :D

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!