Sylabil Spill - Komm lass uns spielen/Du nicht (Videos)

Während der durchschnittliche Künstler sein Album mit einem ganzen Video bewirbt, entschied man sich im Hause "Entourage", Sylabil Spills Album "Negative Energie" mit zwei halben Videos anzuschieben. Dabei fiel die Wahl auf "Komm lass uns spielen" und "Du nicht". Empfehlenswert!

M-Riebold - Daft Punk/Curse - Wenn ich die Welt aus Dir erschaffen könnte (Videos)

Ex-"Alles Real Records"-Künstler M-Riebold veröffentlicht am 15.05.2009 "Überbrücken zur Hoffnung". Als Vorgeschmack darauf wurde der Track "Daft Punk" mit einem bescheidenen Video versehen. Entgegen der durch den Titel hervorgerufenen Assoziationen wird dabei nicht auf den Elektro-Zug aufgesprungen. Vielmehr bietet M-Riebold hochwertigen, zurückgelehnten HipHop mit klassischen Anleihen. Sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein, können Sie die Zeit zum Albumkauf mit dem Download des Albums "Medizin: Remix Version" überbrücken. Bei dieser Gelegenheit möchte ich die Chance nutzen, das Video zu Curses neuester Single "Wenn ich die Welt aus Dir erschaffen könnte" nachzuliefern. Man verzeihe mir mein Versäumnis.

Tone - Phantom (Review)

Die Verdienste des Herren Tone für HipHop deutscher Machart sind nicht zu unterschätzen. So verfasste der Frankfurter "Reimroboter" bereits Anfang der Neunziger mit "Ich diss Dich" (Konkret Finn) die erste nennenswerte musikalische Bekundung mangelnden Respekts gegenüber fiktiver Konkurrenz und legte damit einen wichtigen Grundstein für die späteren Werke Aggro Berlins und Konsortens. Nachdem Tone beinahe ein Jahrzehnt in der Versenkung verschwunden war, folgte im Jahre 2005 das in Szenekreisen mit viel Lob bedachte "Zukunftsmusik", auf dem Tone seine Fähigkeit, messerscharfe Verbalinjurien abzufeueren, aber auch pointierte Botschaften punktgenau zu vermitteln eindrucksvoll unter Beweis stellte. Vier Jahre nach "Zukunftsmusik" veröffentlicht Tone dieser Tage mit "Phantom" sein mittlerweile zweites Soloalbum über sein eigenes Label "Monstar Music". Darauf präsentiert sich ein taufrischer Tone, der auch in der Spielzeit 2009 auf zeitgemäßen Produktionen von Brian Uzna, Lex Barkey, Sonar, Matthew Tasa und Jamal Beats raptechnisch auf höchster Ebene mit der Konkurrenz mithalten kann. Angesichts der historischen Glanztaten dieses Mannes ist es fast schon müßig zu erwähnen, dass auf hohem Niveau gegen sämtliche talentbefreite Rapper geschossen wird, die nicht rechtzeitig aus der Reichweite verschwunden oder auf einem Track des Albums (Adem und Magic auf "Gorillas") untergekommen waren. In dieser Hinsicht sollen insbesondere Tracks wie "Leg das Mic weg", "Skalpell" und "Du hast Recht" (mit Kool Savas) lobende Erwähnung finden. Auch die amüsante Abhandlung über die konsequente Abweisung williger, penetranter und billiger Höhepunktsassistentinnen (Respekt geht an Olaf Schubert) auf "Lieb von Dir" (mit Harris) reiht sich umgehend in meine Liste persönlicher Favoriten ein. Neben den soeben aufgeführten härteren Nummern brilliert das Frankfurter Urgestein an der Seite von Julian Williams (auf "Du lässt mich nicht los"), Xavier Naidoo (auf "Mein Traum") und Cassandra Steen (auf "Sie leiden") auch auf den ruhigeren Tracks der vorliegenden Veröffentlichung. Allen voran ist in diesem Kontext das wundervolle "Durch den Regen" zu nennen, welches sich auf eine bedrückende Art und Weise mit dem Tod geliebter Menschen beschäftigt. Auch das bereits periphär erwähnte "Sie leiden" an der Seite von Cassandra Steen kann aus inhaltlichen Gesichtspunkten getrost mit dem Adjektiv "großartig" umschrieben werden. Darin wird sensibel und einfühlsam die Gedankenwelt seelisch und körperlich mißhandelter Kinder thematisiert. Mit "Phantom" gelingt es Tone wieder einmal, sich nach einer längeren Veröffentlichungspause eindrucksvoll zurückzumelden und seinen Status in der deutschen HipHop-Szene zu zementieren. Verbleiben wir mit der Hoffnung auf einen regelmäßigeren Output dieses Ausnahmekünstlers. Wertung: 5/6

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (24.04.2009)

Verehrte Leserinnen und Leser, Sie haben nach der letzten Ausgabe der "Herr Merkt Radio": Hörercharts zahlreich die Möglichkeit wahrgenommen, Ihre favorisierten Künstler mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Erfahren Sie hier die Ergebnisse Ihres Votings! Die Top 40 vom 24.04.2009: 1. Tua - MDMA, Album: Grau, Woche: 5 2. Casper, Favorite & Kollegah - Mittelfinger hoch, Album: Chronik II, Woche: 1 3. Kool Savas - Rapfilm, Album: John Bello Story II (Brainwash Edition), Woche: 4 4. nemengejohnsons - Blut, Album: Free Download, Woche: 5 5. Samy Deluxe - Dis wo ich her komm, Album: Dis wo ich her komm, Woche: 5 6. Kaas - Wunderschöne Welt, Album: Amokzahltag :D, Woche: 4 7. Marteria feat. Son of Dave - Zum König geboren, Album: -, Woche: 5 8. Laas Unltd. feat. Kool Savas, Olli Banjo, Franky Kubrick, Maeckes & Plan B - Wir kenn' dich nicht Reloaded, Album: 2.0 Action Rap, Woche: 5 9. Olli Banjo & Jonesmann feat. Curse - Mehr Tränen Remix, Album: Mehr Tränen Remixes, Woche: 2 10. Kollegah & Favorite feat. Farid Bang - Westdeutschlands Kings, Album: Chronik II, Woche: 5 11. Olli Banjo feat. Curse & Tone - Tribute to Notorious BIG, Album: Free Download, Woche: 5 12. Huss & Hodn feat. Audio 88 - Kleines Stück, Album: Der Stoff, aus dem die Regenschirme sind, Woche: 4 13. Olli Banjo & Jonesmann - Das Wesentliche, Album: 4 Fäuste für 1 Halleluja, Woche: 5 14. Marteria & Harris - Aus dem Häuschen, Album: Ab in Club, Woche: 5 15. F.R. - Flucht zu Dir, Album: Vorsicht, Stufe, Woche: 5 16. Prinz Pi - 2030, Album: Neopunk, Woche: 5 17. Fler feat. Doreen - Ich sing nicht mehr für dich, Album: FLER, Woche: 4 18. Tone - Deutschrap, Album: Juice Vol. 95, Woche: 5 19. Audio 88 & Yassin feat. Retrogott - Kein schöner Land, Album: Zwei Herrengedeck bitte, Woche: 5 20. Azad feat. Samy Deluxe - Der Bozz und der Baus, Album: Azphalt Inferno, Woche: 5 21. Hammer & Zirkel - Aber was können die Kinder dafür, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 5 22. Man@Arms - Scheiß Job, Album: Free Download, Woche: 1 23. Curse - Wenn ich die Welt aus Dir erschaffen könnte, Album: Freiheit, Woche: 1 24. Deichkind - Luftbahn, Album: Arbeit nervt, Woche: 5 25. Herr von Grau - Mama, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 5 26. Gregpipe feat. Vega - Wo die Sonne scheint, Album: El magico, Woche: 1 27. Olson Rough - Fremd geworden, Album: Rudeboy, Woche: 5 28. Snaga & Fard - Sehnsucht nach mehr, Album: Talion, Woche: 3 29. Shiml - Kannst du ihn sehen, Album: Im Alleingang, Woche: 5 30. Vega - Monsin, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 5 31. Pimpulsiv - Urlaub, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 5 32. Tone - Weit gekommen, Album: Phantom, Woche: 3 33. Morlockk Dilemma - AK 47 (Negundo Remix) Album: Free Download, Woche: 4 34. Lou Cypher - Gib da des, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 5 35. Alligatoah feat. Snew - Zwei Missionare, Album: In Gottes Namen, Woche: 5 36. Rasputin - Freitod, Album: Straight outta life, Woche: 2 37. Greckoe feat. A.i.d.S. - Ein bißchen mehr, Album: Typisch griechisch, Woche: 5 38. Amewu - Maschine, Album: Entwicklungshilfe, Woche: 5 39. Bushido feat. Oliver Pocher - Kennst Du die Stars, Album: Heavy Metal Payback, Woche: 1 40. Sylabil Spill - Komm lass uns spielen, Album: Negative Energie, Woche: 5 Neuvorstellungen: Amewu - Universelle, Album: Entwicklungshilfe, Woche: 0 Herr von Grau - Klebeband, Album: Heldenplätze, Woche: 0 121 - Die Gang Bang, Album: Soulseeker, Woche: 0 Kamikaze Brothers feat. Prezident - HipHop hasst dich, Album: Besser zu viel als zu wenig, Woche: 0 K.I.Z. - Straße, Album: Free Download, Woche: 0 Green - Neuanfang, Album: MySpace, Woche: 0 Jaime - Schreit meinen Namen, Album: Geschenkt ist nicht umsonst, Woche: 0 Choleriker feat. Morlockk Dilemma - Trauma, Album: Mann der Moderne, Woche: 0 Beteiligen Sie sich an der aktuellen Abstimmung, indem Sie nachfolgend eine beliebige Anzahl von Tracks markieren und dann auf "vote" klicken. Bitte bedenken Sie, dass Sie diesen Vorgang pro Woche nur einmal wiederholen können. Sie sind jedoch herzlich dazu eingeladen, auch Ihre Freunde zur Stimmabgabe zu bewegen. Die Abstimmung endet am Donnerstag, den 30.04.2009 um 18 Uhr. Die 40 Tracks, die die meisten Stimmen erhalten, werden kommenden Freitag (01.05.2009) zwischen 18 und 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio" zusammen mit aktuellen Neuvorstellungen präsentiert.

Grüne Medizin - Die Truhe (Video)

Als zweite Videoauskopplung zum "Sektenmuzik Sampler III" besingen Grüne Medizin ganz szeneuntypisch leere Truhen. Wenigstes einmal etwas neues.

Kamp & Whizz Vienna - Versager ohne Zukunft (Review)

Obwohl der Wien-stämmige Rapper Kamp ein Urgestein der österreichischen HipHop-Szene ist, blieb bisher die große internationale Anerkennung aus, die Kollegen wie Texta, Chakuza und Big J erfuhren. Dies mag zum einen an der bis dato mangelnden Präsenz auf Albumlänge liegen, zum anderen aber auch dem Umstand geschuldet sein, zur falschen Zeit am richtigen Ort gewesen zu sein. In Form von "Versager ohne Zukunft" liegt nun nach zehn mehr oder minder umtriebigen Jahren in der heimischen HipHop-Szene ein erstes Lebenszeichen auf Albumlänge vor. Für dieses ambitionierte Unterfangen holte sich Kamp den Produzenten Whizz Vienna ins Boot, der für sämtliche Produktionen des Albums verantwortlich zeichnet. Nicht nur in punkto personeller Besetzung, sondern auch bezüglich der Soundästhetik erinnert das Duo vielmehr an klassische Werke von Pete Rock & CL Smooth, als an eklektische und elektrische Produktionen der jüngeren Vergangenheit.

Inhaltlich konzentrieren sich die 19 Anspielstationen auf die Selbstilisierung des rappenden Protagonisten als Versager. Einen groben Überblick über die Ursachen dieses Daseins bietet der Track "Frag mich wofür", auf dem der Rapper mit "suboptimalem Suchpotential" die Sinnfrage stellt, deren fehlende Beantwortung schließlich zur Prokrastination führt. Hinzu kommen unglückliche Liebesgeschichten ("Malinkaya" & "Fort von mir") und leicht wehmütige Erinnerungen an eine von Liebe geprägte Kindheit auf "Als wäre es gestern" ("Breaken war damals noch Trendsportart/ und Rapper waren damals noch Dancefloor-Stars"), die sich gekonnt in das durch den Albumtitel vorgegebene Themenspektrum einfügen. Weiter stellen die beiden antagonistischen Anspielstationen "Kein Tag für Eva (Skit)" und "Kein Tag für Eva" Glanzlichter der vorliegenden Veröffentlichung dar, wenngleich mir das negative "Kein Tag für Eva (Skit)" besser ins Ohr geht, da das positive "Kein Tag für Eva" für meinen Geschmack zu lieblich um die Ecke biegt und textlich fast schon Volksmusik-Ausmaße annimmt. Angesichts meiner mit Volksmusik durchtränkten musikalischen Sozialisation im Elternhaus ein sehr wunder Punkt, den Sie selbstverständlich nicht nachvollziehen können müssen.

Entsprechend der Affinität des Protagonisten für Sachbeschädigungen zu Lasten öffentlicher Verkehrsbetriebe, wird dann eben diese auf dem Track "Graffikki" auch realistisch und mit all ihren negativen Konsequenzen beschrieben. Ein wahrer Ohrenschmaus, der unter den insgesamt qualitativ hochwertigen Tracks hervorsticht und eindringlich zum wiederholten Genuss einlädt (Anmerkung des Reviewers: Lassen Sie Ihre Finger von Farbdosen und Edding!). Die Rex "Hossa" Gildo-Hommage "Gildos Sohn" mutiert von einer knallharten, an OCs "Time's up" erinnernden Einleitung zu einem zuckersüßen Ohrenschmeichler, der automatisch gute Laune verbreitet. Weniger gute Laune stiftend, jedoch nicht qualitativ minder hochwertig beschreibt "Goldene Wolken (Dir Mama)" bange Stunden am Krankenbett der verunfallten Mutter. Für den Ausgang dieser herzzereißenden Nummer sei Ihnen freundlichst der Kauf des Albums ans Herz gelegt.

Nicht zuletzt dank Kamps Talent für die richtigen Flows und Reime zur richtigen Zeit am richtigen Ort kann man als auf liebevoll gefertigten HipHop abfahrender HipHopper bei dem Griff nach "Versager ohne Zukunft" eigentlich kaum etwas falsch machen. Auch die zweifelsfrei vorhandenen Produktionsfertigkeiten Whizz Viennas tragen zu einem hochwertigen Produkt bei, welches auch nach mehreren Hördurchläufen nicht langweilig wird. Leichte Punktabzüge liegen in der Tatsache begründet, dass einige (sicherlich unterhaltsame) Vergleiche zu sehr auf den österreichischen Markt abzielen, so dass der durchschnittlich ignorante deutsche Bundesbürger, dessen Kenntnis österreichischer D-Prominenz sich auf H. beschränkt, zuweilen nichts mit ihnen anfangen kann. Dennoch verdient dieses Werk auch über die Landesgrenzen Österreichs hinaus Beachtung, die über ein allgemeines, uninformiertes Unverständnis über die Auszeichnung des Albums zum "Album des Monats" in der März-Ausgabe der Juice hinausgeht.

Wertung: 5,5/6 (geändert am 25.04.2010)
ursprüngliche Wertung: 4,5/6

zuerst erschienen auf rap.de

Jeyz - Mein Leben (Video)

Nach dem stockhomosexuellen "Ganz egal" (Herr Merkt berichtete) geht es mit Frankfurts Jeyz auf "Mein Leben" wieder bergauf. Dennoch ist auch die zweite Auskopplung aus dem Album "Blut, Schweiß und Tränen" erschreckend schwach auf der Brust.

Poesiealbum: Nic Knatterton

Nachdem sich die Wege der "Anti Alles Aktion" und Nic Knatterton trennten, veröffentlichte letzterer vor kurzem gemeinsam mit seiner Ehefrau Johanna das Album "Eine Runde Mitleid". Zur vollständigen Ausschöpfung des medialen Werbepotentials trug sich der Künstler gerne in mein Poesiealbum ein. Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv? Seit 1991, als ich im zarten Alter von 11 Jahren im Rahmen der Cross-Over-Band "Stone Flower" meine ersten selbstgeschriebenen Lyrics grölte. Genauer nachzuhören ist diese Story auf dem Track "Das bin ich" von unserem aktuellen Album "Eine Runde Mitleid". Zu bestellen unter www.nic-knatterton.de und ab Mitte Mai auch überall sonst erhältlich. Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert? Das ist so lange her, dass meine Erinnerung daran ziemlich verschwommen ist. Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben? "Mama, du hast gar nicht einen Niedel. Wir gehen jetzt in die Stadt, einen neuen Niedel kaufen!" (Mio Knattersohn, 2 Jahre) Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden? Mit einem Großteil meiner Parts, die ich während meiner Zeit bei der "Aachener Formation" geschustert habe, bin ich aus heutiger Sicht alles andere als zufrieden. Wir waren eben dumm, jung und unreflektiert, aber das musste wohl so sein.... Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren? Georg Kreisler (übrigens ein technisch sehr versierter Reimkünstler!) ...auch wenn ich kein hundertprozentiger Vertreter der Reinkarnationstheorie bin, könnte ich mir durchaus vorstellen, als Georg Kreisler wiedergeboren zu werden und Triangel spielend Tauben im Park zu vergiften. Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort? "Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort? Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort?" Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche? Zu Promozwecken würde ich dies nicht tun, eher zum Zwecke des Anti-Aggressionstrainings. Checkt "Falsche Freunde". Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben? D.D.R. -- Die Deutsche Reimachse (1993) kam schon nah dran. Was motiviert Sie angesichts der momentanen Marktsituation, Ihre Rapkarriere fortzusetzen? Spaß an der Freude!

Dr. Knarf - Rap Superstar (Video)

Nachdem sich der interessierte HipHop-Kopf bereits auf dem kostenlosen "Tash Mixtape pt. 2" an die Qualitäten des Herrn Dr. Knarf gewöhnen konnte, darf nun fröhlich in die anstehende "Wie ich flieg"-EP investiert werden. Auf dem Teaser zur EP erstellt der Künstler einen mit einem Augenzwinkern zu verstehenden Leitfaden für den Aufstieg zum "Rap Superstar".

Amewu - Universelle (Video)

Amewu veröffentlichte Anfang des Jahres sein Debütalbum "Entwicklungshilfe". Einen repräsentativen Einblick in die höchst präzisen, technisch perfekten Flowabfahrten erhalten Sie nun mit dem Video zum Track "Universelle".

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (17.04.2009)

Verehrte Leserinnen und Leser, Sie haben nach der letzten Ausgabe der "Herr Merkt Radio": Hörercharts zahlreich die Möglichkeit wahrgenommen, Ihre favorisierten Künstler mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Erfahren Sie hier die Ergebnisse Ihres Votings! Die Top 40 vom 17.04.2009: 1. Tua - MDMA, Album: Grau, Woche: 4 2. Kollegah & Favorite feat. Farid Bang - Westdeutschlands Kings, Album: Chronik II, Woche: 4 3. Kool Savas - Rapfilm, Album: John Bello Story II (Brainwash Edition), Woche: 3 4. Samy Deluxe - Dis wo ich her komm, Album: Dis wo ich her komm, Woche: 4 5. Kaas - Wunderschöne Welt, Album: Amokzahltag :D, Woche: 3 6. Olli Banjo & Jonesmann feat. Curse - Mehr Tränen Remix, Album: Mehr Tränen Remixes, Woche: 1 7. Marteria feat. Son of Dave - Zum König geboren, Album: -, Woche: 4 8. nemengejohnsons - Blut, Album: Free Download, Woche: 4 9. Prinz Pi - 2030, Album: Neopunk, Woche: 4 10. Laas Unltd. feat. Kool Savas, Olli Banjo, Franky Kubrick, Maeckes & Plan B - Wir kenn' dich nicht Reloaded, Album: 2.0 Action Rap, Woche: 4 11. Taichi - Licht in der Dunkelheit, Album: Lost Songs Vol. 1, Woche: 1 12. F.R. - Flucht zu Dir, Album: Vorsicht, Stufe, Woche: 4 13. Olson Rough - Fremd geworden, Album: Rudeboy, Woche: 4 14. Tone - Weit gekommen, Album: Phantom, Woche: 2 15. Snaga & Fard - Sehnsucht nach mehr, Album: Talion, Woche: 2 16. Marteria & Harris - Aus dem Häuschen, Album: Ab in Club, Woche: 4 17. Huss & Hodn feat. Audio 88 - Kleines Stück, Album: Der Stoff, aus dem die Regenschirme sind, Woche: 3 18. Shiml - Kannst du ihn sehen, Album: Im Alleingang, Woche: 4 19. DNP - Hip Hap, Album: HIV EP, Woche: 4 20. Tone - Deutschrap, Album: Juice Vol. 95, Woche: 4 21. Vega - Monsin, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 4 22. Olli Banjo & Jonesmann - Das Wesentliche, Album: 4 Fäuste für 1 Halleluja, Woche: 4 23. Deichkind - Luftbahn, Album: Arbeit nervt, Woche: 4 24. Olli Banjo feat. Curse & Tone - Tribute to Notorious BIG, Album: Free Download, Woche: 4 25. Hammer & Zirkel - Aber was können die Kinder dafür, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 4 26. Fler feat. Doreen - Ich sing nicht mehr für dich, Album: FLER, Woche: 3 27. Audio 88 & Yassin feat. Retrogott - Kein schöner Land, Album: Zwei Herrengedeck bitte, Woche: 4 28. Lou Cypher - Gib da des, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 4 29. Sylabil Spill - Komm lass uns spielen, Album: Negative Energie, Woche: 4 30. Azad feat. Samy Deluxe - Der Bozz und der Baus, Album: Azphalt Inferno, Woche: 4 31. Herr von Grau - Mama, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 4 32. Morlockk Dilemma - AK 47 (Negundo Remix) Album: Free Download, Woche: 3 33. Alligatoah feat. Snew - Zwei Missionare, Album: In Gottes Namen, Woche: 4 34. Greckoe feat. A.i.d.S. - Ein bißchen mehr, Album: Typisch griechisch, Woche: 4 35. Amewu - Maschine, Album: Entwicklungshilfe, Woche: 4 36. Pimpulsiv - Urlaub, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 4 37. Kamp & Whiz Vienna - Graffikki, Album: Versager ohne Zukunft, Woche: 2 38. KFJ feat. Olli Banjo - HLSF, Album: Mosaik EP, Woche: 2 39. Rasputin - Freitod, Album: Straight outta life, Woche: 1 40. Nic Knatterton & Johanna feat. Lea-Won - Kurzer Prozess, Album: Eine Runde Mitleid, Woche: 1 Neuvorstellungen: Bushido feat. Oliver Pocher - Kennst Du die Stars, Album: Heavy Metal Payback, Woche: 0 Massiv feat. Beirut - Weil wir der Wahrheit nicht ins Auge sehen, Album: Meine Zeit, Woche: 0 Gregpipe feat. Vega - Wo die Sonne scheint, Album: El magico, Woche: 0 Curse - Wenn ich die Welt aus Dir erschaffen könnte, Album: Freiheit, Woche: 0 Illoyal - Wir sind Papst, Album: Schweigen im Walde, Woche: 0 Casper, Favorite & Kollegah - Mittelfinger hoch, Album: Chronik II, Woche: 0 Jeyz - Ganz egal, Album: Blut, Schweiß und Tränen, Woche: 0 Liquit Walker - Hassmodus, Album: Free Download, Woche: 0 Man@Arms - Scheiß Job, Album: Free Download, Woche: 0 Beteiligen Sie sich an der aktuellen Abstimmung, indem Sie nachfolgend eine beliebige Anzahl von Tracks markieren und dann auf "vote" klicken. Bitte bedenken Sie, dass Sie diesen Vorgang pro Woche nur einmal wiederholen können. Sie sind jedoch herzlich dazu eingeladen, auch Ihre Freunde zur Stimmabgabe zu bewegen. Die Abstimmung endet am Donnerstag, den 23.04.2009 um 18 Uhr. Die 40 Tracks, die die meisten Stimmen erhalten, werden kommenden Freitag (24.04.2009) zwischen 18 und 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio" zusammen mit aktuellen Neuvorstellungen präsentiert.

Rasputin - Freitod (Video)

Bielefelds Rasputin bringt Ihnen Musik, die direkt aus dem Leben gegriffen ist. Entsprechend taufte er sein aktuelles Album kurzerhand "Straight outta life". Als erste Auskopplung können Sie hier den nachdenklichen Track "Freitod" begutachten. Unterstützen Sie diesen und/oder andere Tracks bei den "Herr Merkt Radio": Hörercharts!

Jeyz feat. Marq F. - Ganz egal (Video)

Mit Timbaland-Anleihen im Kehrvers und jeder Menge Weichspüler versucht Jeyz auf "Ganz egal" sein am 17.04.2009 erscheinendes Album "Blut, Schweiß und Tränen" anzupreisen. Dabei scheint er all die positiven Eigenschaften, die seine früheren Veröffentlichungen auszeichneten, über Bord geworfen zu haben. Hoffentlich geht das dazugehörige Album anders.

Herr Merkt präsentiert "Best of Kennenlernrunde"

Verehrte Leserinnen und Leser,
bevor Mitte Mai 2009 die mittlerweile sechste Ausgabe der Samplerreihe "Kennenlernrunde" erscheint, möchte ich an diesem Ostersonntag einen Blick zurück werfen und Ihnen in Form der Kompilierung "Best of Kennenlernrunde" die Glanzlichter der ersten fünf Ausgaben präsentieren. Genießen Sie noch einmal exklusive Tracks von Vega, Retrogott, Sylabil Spill, Abroo, Mädness, Pimpulsiv, Flaze und vielen anderen!

Die Trackliste:
1. Trump - Willkommen im Hospital
2. Prezident - ... und ein Vogelschwarm verlässt seine Kehle (Exclusive)
3. Vega - Monsin (Exclusive)
4. Empulse - Prise Magie (feat. Maeckes)
5. Laas Unltd. - Lyricist
6. Czubi - Business (Exclusive)
7. Black'n'Proud - Wie wir es machen (Exclusive)
8. Agent Dan & Mile - Der Unbestechliche (Exclusive)
9. Melanus Kwest - Exclusive
10. Lou Cypher - Gib da des (Exclusive)
11. Retrogott - freakthesound (Exclusive)
12. Sylabil Spill - Per Anhalter (Exclusive)
13. LaCa - H.A. LaCa Remix (Exclusive)
14. Mädness, MPT & Dö2l - Hey Fans (Exclusive)
15. DNP - Hip Hap
16. Koljah, NMZS & Panik Panzer - Spastik Desaster (feat. Danger Dan) (Exclusive)
17. Flaze - Halt (Exclusive)
18. Beks - Davaj Davaj (Exclusive)
19. Pimpulsiv - Urlaub (Exclusive)
20. Voodoo - Irgendwas (feat. Plan B)
21. Weekend - Fans gesucht (Exclusive)
22. Djin - Für immer und ewig (Exclusive)
23. Gabreal - Movie Scenes (Exclusive)
24. Herr von Grau - Morgen (Exclusive)
25. Abroo - Gespalten (feat. Conny Walker & Wallace) (Exclusive)

Bonus:
1. Vit-Armin B - Verkauf dein Equipment (Exclusive)
2. Sheriff & Vit-Armin B - Mucke (Exclusive)
3. Weekend - Verschwendete Zeit (feat. Peet) (Exclusive)
4. Empulse - Trete deinen Arsch (feat. Montana Max & Morlockk Dilemma)
5. Bernd Bass & Linus der Profi - Egal (feat. Fla)
6. Beks - Pock Pock Bwa
7. Grizzly & Shot - 100%
8. Prinze Low - Blockpartyshit (feat. Inferno79)
9. Hookbeats - An der Front (feat. Bisey & Tinson)
10. uzak - Kein Ding (Ninjo Remix)
11. form - Ich bin Phänoman (Exclusive)
12. Bayern Super Crew - Schule
13. MM33 - Der Wagen in mir (feat. Lina)

Download
Download (Usershare)

Künstler brechen: Man@Arms

Man@Arms, seines Zeichens Mitglied der Gruppe Pura Flash, beschäftigt sich auf seinem Track "Scheiß Job" mit eben diesen. Auf einer Produktion von Ollywood platziert er Ausführungen zwischen Ironie und Realität. Hören Sie selbst! Man@Arms - Scheiß Job (produziert von Ollywood) Man@Arms @ MySpace Pura Flash @ MySpace Ollywood @ MySpace

Poesiealbum: Choleriker

Am heutigen Samstag (11.04.2009) veröffentlichte Snuff Pros Choleriker sein Demo-Album "Mann der Moderne". Darauf gibt sich Labelkollege Morlockk Dilemma sowohl in der Aufnahmekabine, als auch an der Produktion die Ehre. Anlässlich dieses ersten eigenständigen Schrittes an die Öffentlichkeit ließ es sich Choleriker nicht nehmen, sich in mein kleines Poesiealbum einzutragen. Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv? Meine ersten "Texte" hab ich schon mit 13 geschrieben, allerdings nie auf Beats. Dementsprechend konnte man die auch nicht wirklich rappen, es sei denn, man hätte einen konfusen Beat extra dafür gebaut. Los ging es dann so mit 16/17 als ich u.a. mit Dilemma die Gruppe NOK gründete. Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert? Als ich ihn mit einem Totschläger bedrohte. Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben? Also da fällt mir gerade keine spezifische Punchline ein, aber ich denke, ich könnte jetzt irgend ein Album durch hören und würde mit Sicherheit etwas finden. Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden? Mit meinen Tracks bin ich eigentlich nur zum Zeitpunkt der Fertigstellung zufrieden. Da feier ich mich dann derbe selbst, aber ein paar Tage später finde ich immer irgendwas whackes dran. Ich bin also immer unzufrieden. Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren? Ich dachte eigentlich immer, ich werde als ein Warlord der Postapokalypse wiedergeboren. Außerdem wie soll das gehen? Ich kann ja als niemand wiedergeboren werden der schon existiert, höchstens als ein Rapper den jetzt eh noch niemand kennt also wäre es jetzt den Namen zu nennen, für den Leser irrelevant. Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort? Die Frage sage ich nicht, aber die Antwort war: „Ooooh Neeein, aber bitte sagen Sie das nur keinem weiter!“ Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche? Nein, das finde ich affig. Es müsste schon echter Beef existieren um so weit zu gehen, oder die Mucke müsste in meinen Augen Hammer schlecht sein. Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben? Was ich gekauft habe, hab ich gekauft. Ich bereue nichts! Was motiviert Sie angesichts der momentanen Marktsituation, Ihre Rapkarriere fortzusetzen? Was soll ich denn nur tun? Ich habe nix anderes gelernt! Weitere Informationen zu "Mann der Moderne", sowie ein Snippet finden Sie auf der offiziellen MySpace-Präsenz des Künstlers.

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (10.04.2009)

Verehrte Leserinnen und Leser, Sie haben nach der letzten Ausgabe der "Herr Merkt Radio": Hörercharts zahlreich die Möglichkeit wahrgenommen, Ihre favorisierten Künstler mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Erfahren Sie hier die Ergebnisse Ihres Votings! Die Top 40 vom 10.04.2009: 1. Tua - MDMA, Album: Grau, Woche: 3 2. Samy Deluxe - Dis wo ich her komm, Album: Dis wo ich her komm, Woche: 3 3. Kool Savas - Rapfilm, Album: John Bello Story II (Brainwash Edition), Woche: 2 4. Kaas - Wunderschöne Welt, Album: Amokzahltag :D, Woche: 2 5. Tone - Weit gekommen, Album: Phantom, Woche: 1 6. Laas Unltd. feat. Kool Savas, Olli Banjo, Franky Kubrick, Maeckes & Plan B - Wir kenn' dich nicht Reloaded, Album: 2.0 Action Rap, Woche: 3 7. Marteria feat. Son of Dave - Zum König geboren, Album: -, Woche:3 8. Huss & Hodn feat. Audio 88 - Kleines Stück, Album: Der Stoff, aus dem die Regenschirme sind, Woche: 2 9. Prinz Pi - 2030, Album: Neopunk, Woche: 3 10. nemengejohnsons - Blut, Album: Free Download, Woche: 3 11. DNP - Hip Hap, Album: HIV EP, Woche: 3 12. Kollegah & Favorite feat. Farid Bang - Westdeutschlands Kings, Album: Chronik II, Woche: 3 13. Marteria & Harris - Aus dem Häuschen, Album: Ab in Club, Woche: 3 14. Olli Banjo & Jonesmann - Das Wesentliche, Album: 4 Fäuste für 1 Halleluja, Woche: 3 15. Tone - Deutschrap, Album: Juice Vol. 95, Woche: 3 16. Fler feat. Doreen - Ich sing nicht mehr für dich, Album: FLER, Woche: 2 17. Olli Banjo feat. Curse & Tone - Tribute to Notorious BIG, Album: Free Download, Woche: 3 18. Lou Cypher - Gib da des, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 3 19. Morlockk Dilemma - AK 47 (Negundo Remix) Album: Free Download, Woche: 2 20. Herr von Grau - Mama, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 3 21. Greckoe feat. A.i.d.S. - Ein bißchen mehr, Album: Typisch griechisch, Woche: 3 22. Snaga & Fard - Sehnsucht nach mehr, Album: Talion, Woche: 1 23. Audio 88 & Yassin feat. Retrogott - Kein schöner Land, Album: Zwei Herrengedeck bitte, Woche: 3 24. F.R. - Flucht zu Dir, Album: Vorsicht, Stufe, Woche: 3 25. Deichkind - Luftbahn, Album: Arbeit nervt, Woche: 3 26. Kamp & Whiz Vienna - Graffikki, Album: Versager ohne Zukunft, Woche: 1 27. Amewu - Maschine, Album: Entwicklungshilfe, Woche: 3 28. KFJ feat. Olli Banjo - HLSF, Album: Mosaik EP, Woche:1 29. Azad feat. Samy Deluxe - Der Bozz und der Baus, Album: Azphalt Inferno, Woche: 3 30. Sylabil Spill - Komm lass uns spielen, Album: Negative Energie, Woche: 3 31. Shiml - Kannst du ihn sehen, Album: Im Alleingang, Woche: 3 32. Olson Rough - Fremd geworden, Album: Rudeboy, Woche: 3 33. Vega - Monsin, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 3 34. Pimpulsiv - Urlaub, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 3 35. Alligatoah feat. Snew - Zwei Missionare, Album: In Gottes Namen, Woche: 3 36. Hammer & Zirkel - Aber was können die Kinder dafür, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 3 37. Zwang - Blick zurück, Album: Rückendeckung, Woche: 1 38. Mädness - Alles richtig (Dirty Dasmo Remix), Album: Als hätt ich nix getan, Woche: 3 39. Special Guests - Ohne Worte, Album: Unsere Art, Woche: 2 40. Main Moe - Musikindustrie, Album: Nightmare on MainStreet, Woche: 1 Neuvorstellungen: Courage - Jägermeisterblues, Album: Aussichtslos EP, Woche: 0 Nic Knatterton & Johanna feat. Lea-Won - Kurzer Prozess, Album: Eine Runde Mitleid, Woche: 0 Taichi - Licht in der Dunkelheit, Album: Lost Songs Vol. 1, Woche: 0 Real Ronin - Bangershit, Album: Streetcore Classick, Woche: 0 Negundo feat. Gabreal - Crunchtime, Album: Inter city, Woche: 0 Rheza & Brocklynbeatz - Ehrlicher Job, Album: Marking Society Vol. 1, Woche: 0 Rasputin - Freitod, Album: Straight outta life, Woche: 0 Olli Banjo & Jonesmann feat. Curse - Mehr Tränen Remix, Album: Mehr Tränen Remixes, Woche: 0 Beteiligen Sie sich an der aktuellen Abstimmung, indem Sie nachfolgend eine beliebige Anzahl von Tracks markieren und dann auf "vote" klicken. Bitte bedenken Sie, dass Sie diesen Vorgang pro Woche nur einmal wiederholen können. Sie sind jedoch herzlich dazu eingeladen, auch Ihre Freunde zur Stimmabgabe zu bewegen. Die Abstimmung endet am Donnerstag, den 16.04.2009 um 18 Uhr. Die 40 Tracks, die die meisten Stimmen erhalten, werden kommenden Freitag (17.04.2009) zwischen 18 und 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio" zusammen mit aktuellen Neuvorstellungen präsentiert.

Herr von Grau - Klebeband (Video)

Seit kurzem ist Herr von Graus neues Album "Heldenplätze" käuflich erwerbbar. Neben der lebensbejahenden ersten Video-Auskopplung "Tanzen" ist darauf auch der Track "Klebeband" enthalten, der nun ebenfalls mit einem Video versehen wurde. Eine beeindruckende Arbeit über die Vorzüge der Meinungsfreiheit und deren Einschränkungen im religiösen Kontext. Sehen und hören Sie selbst.

Poesiealbum: Laas Unltd.

Mit "2.0 Action Rap" hob Laas Unltd. vor kurzem sein Spiel auf eine neue Ebene. Damit auch weiterhin nichts schief läuft, trug sich der sympathische Wahl-Hamburger kurzerhand in mein Poesiealbum ein. Seit wann sind Sie am Mikrophon aktiv? Ich hab zum sechsten Geburtstag mein erstes Mic bekommen. Son Fsherprice Ding mit Kassettenrecorder dran, Killer! Wann hat Ihnen der erste Hörer, der nicht aus Ihrem Freundeskreis stammt, Talent attestiert? Das war wohl der Rasputin, damals 97, als wir noch keine Freunde waren und ich ihm morgens um sechs in Hannover am Bahnhof was vorgerappt hab... Welche Punchline eines Kollegen hätten Sie gerne selbst geschrieben? Du und deine Punchlines... Mit welchem Ihrer Tracks/Gastbeiträgen sind Sie aus heutiger Sicht am wenigsten zufrieden? Mit "Nein, Wir Kenn' Dich Nicht", da hab ich einen so monotonen Flow, schrecklich. Horrorszenario: Sie sterben einen plötzlichen unerwarteten Tod! Als welcher Rapper werden Sie wiedergeboren? Hm, schwere Frage, vielleicht werde ich ja auch als Sänger wiedergeboren. Ich könnte mir vorstellen zu sterben und am Heiligabend als Justin Timberlace wiedergeboren zu werden. Was war die unangenehmste Frage, die Ihnen jemals in einem Interview gestellt wurde? Was war die Antwort? Die mit dem Sterben. justin Timberlace! Würden Sie zu Promo-Zwecken andere Rapper öffentlich disrespektieren? Wenn ja, welche? Nö, würd' ich nicht machen, aber andersrum darf jeder mal einen Text gegen den Lauch aufnehmen und Promo abgreifen. Am Ende muss man eh wieder alles selbst machen... Was ist die peinlichste Platte, die Sie sich jemals gekauft haben? 96 das Soloalbum von Aleksey, weil MC Rene da ein Feature drauf hatte... Wie schreibt man eigentlich Alexay? Kennt man den heute noch? Alecksey? Was motiviert Sie angesichts der momentanen Marktsituation, Ihre Rapkarriere fortzusetzen? Meine wundervolle Fantasie!

Tua - Grau (Review)

Trotz einem vernachlässigbaren Rückschlag auf der ersten Ausgabe der "Feuer über Deutschland"-DVD-Reihe steht der Name Tua seit der Veröffentlichung seines Straßenalbums "Nacht" über RoyalBunker für Qualität. Waren zu Beginn seiner Karriere noch atemberaubende Doppelzeitabfahrten das Markenzeichen des Reutlingers, rückten diese mit der zunehmenden Etablierung eines düsteren und melancholischen Klangbildes auf den Veröffentlichungen Tuas immer weiter in den Hintergrund. Auch "Grau" reiht sich diesbezüglich in den mit den beiden EPs "Inzwischen" und "Fast" eingeschlagenen Weg ein. So werden die 15 Anspielstationen des Albums von einer melancholischen Grundstimmung getragen, die sich perfekt mit Tuas fesselnden Ausführungen ergänzt. An erster Stelle ist in diesem Zusammenhang das dramaturgisch hervorragend inszenierte "Ohne Titel" zu nennen. Darauf beschreibt Tua in einer erschreckend nachvollziehbaren Art und Weise die Geschehnisse zwischen ungewollter Empfängnis und Abtreibung und lässt verstörte Rezipienten zurück, die sich dabei ertappen, dieses Meisterwerk wieder und wieder zu hören. Nur unwesentlich weniger überzeugend fällt der an Ambiguität kaum zu übertreffende Blog-Hit "MDMA" aus, der sich auf musikalischer Ebene bei Felselementen bedient, die passgenau in das Gesamtbild des Albums integriert werden. Weiter sind auch Nummern wie das selbstkritische "Für immer", das bildliche "Bilder", die Animations-Hymne "Bruder" mit Vasee und das "Problem mit Kool Savas" unbedingt empfehlenswert und machen "Grau" zu einem sicheren Schuss der nicht mehr ganz so jungen Spielzeit 2009. Nicht zuletzt die Tatsache, dass Tua selbst für alle Produktionen verantwortlich zeichnet, trägt dazu bei, dass "Grau" ein in sich stimmiges Meisterwerk darstellt, bei dem alles genau dort sitzt, wo es hingehört. So liefert der Reutlinger in Form von "Grau" einen zeitlosen Klassiker ab, dessen wahre Größe und Relevanz für die musikalische Emanzipation HipHops deutscher Machart erst mit einer gewissen Distanz zur Veröffentlichung offensichtlich wird. Selten hat der deutsche HipHop eine derart musikalische Produktion erlebt, die verschiedenste musikalische Einflüsse derart souverän assimiliert und gekonnt in ein homogenes Gesamtwerk integriert, welches in einer gerechten Welt weit über die HipHop-Szene hinaus für Aufruhr sorgen würde. Ein Meilenstein deutschsprachiger Musik! Wertung: 6/6

Olli Banjo & Jonesmann feat. Curse - Mehr Tränen (Remix) (Video)

Für das mittlerweile dritte Video zum Album "4 Fäuste für ein Halleluja" holten sich Olli Banjo & Jonesmann Curse als Unterstützung mit ins Boot, der den großartigen Track "Mehr Tränen" veredelt. Leider wird dieser Remix nach dem momentanen Stand der Dinge nicht auf einem physikalischen Tonträger, sondern lediglich als kostenpflichtiger Download auf den einschlägigen Portalen erscheinen.

"Herr Merkt Radio": Hörercharts (03.04.2009)

Verehrte Leserinnen und Leser, Sie haben nach der letzten Ausgabe der "Herr Merkt Radio": Hörercharts zahlreich die Möglichkeit wahrgenommen, Ihre favorisierten Künstler mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Erfahren Sie hier die Ergebnisse Ihres Votings! Die Top 40 vom 03.04.2009: 1. Kool Savas - Rapfilm, Album: John Bello Story II (Brainwash Edition), Woche: 1 2. Tua - MDMA, Album: Grau, Woche: 2 3. Samy Deluxe - Dis wo ich her komm, Album: Dis wo ich her komm, Woche: 2 4. Kaas - Wunderschöne Welt, Album: Amokzahltag :D, Woche: 1 5. Kollegah & Favorite feat. Farid Bang - Westdeutschlands Kings, Album: Chronik II, Woche: 2 6. Laas Unltd. feat. Kool Savas, Olli Banjo, Franky Kubrick, Maeckes & Plan B - Wir kenn' dich nicht Reloaded, Album: 2.0 Action Rap, Woche: 2 7. Marteria feat. Son of Dave - Zum König geboren, Album: -, Woche:2 8. Prinz Pi - 2030, Album: Neopunk, Woche: 2 9. Shiml - Kannst du ihn sehen, Album: Im Alleingang, Woche: 2 10. Huss & Hodn feat. Audio 88 - Kleines Stück, Album: Der Stoff, aus dem die Regenschirme sind, Woche: 1 11. Meni & Deve - Stuttgart Hymne, Album: Was größeres, Woche: 1 12. Olli Banjo & Jonesmann - Das Wesentliche, Album: 4 Fäuste für 1 Halleluja, Woche: 2 13. Morlockk Dilemma - AK 47 (Negundo Remix) Album: Free Download, Woche: 1 14. Azad feat. Samy Deluxe - Der Bozz und der Baus, Album: Azphalt Inferno, Woche: 2 15. F.R. - Flucht zu Dir, Album: Vorsicht, Stufe, Woche: 2 16. Lou Cypher - Gib da des, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 2 17. Olson Rough - Fremd geworden, Album: Rudeboy, Woche: 2 18. Marteria & Harris - Aus dem Häuschen, Album: Ab in Club, Woche: 2 19. Fler feat. Doreen - Ich sing nicht mehr für dich, Album: FLER, Woche: 1 20. Hammer & Zirkel - Aber was können die Kinder dafür, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 2 21. DNP - Hip Hap, Album: HIV EP, Woche: 2 22. Deichkind - Luftbahn, Album: Arbeit nervt, Woche: 2 23. Tone - Deutschrap, Album: Juice Vol. 95, Woche: 2 24. Audio 88 & Yassin feat. Retrogott - Kein schöner Land, Album: Zwei Herrengedeck bitte, Woche: 2 25. Pimpulsiv - Urlaub, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 2 26. nemengejohnsons - Blut, Album: Free Download, Woche: 2 27. Olli Banjo feat. Curse & Tone - Tribute to Notorious BIG, Album: Free Download, Woche: 2 28. Greckoe feat. A.i.d.S. - Ein bißchen mehr, Album: Typisch griechisch, Woche: 2 29. Mädness - Alles richtig (Dirty Dasmo Remix), Album: Als hätt ich nix getan, Woche: 2 30. Flowin' Immo et les Freaqz - Urlaub am Attersee, Album: Immoment, Woche: 2 31. Vega - Monsin, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 2 32. Special Guests - Ohne Worte, Album: Unsere Art, Woche: 1 33. Kodimey - Jeder schwarze Rapper, Album: Juice Vol. 94, Woche: 2 34. Brisk Fingaz feat. Franky Kubrick & Jonesmann - Jetzt oder nie, Album: Einzelkämpfer, Woche: 2 35. Amewu - Maschine, Album: Entwicklungshilfe, Woche: 2 36. Alligatoah feat. Snew - Zwei Missionare, Album: In Gottes Namen, Woche: 2 37. Herr von Grau - Mama, Album: Deutschlands vergessene Kinder, Woche: 2 38. Sylabil Spill - Komm lass uns spielen, Album: Negative Energie, Woche: 2 39. Fiva - Klar kommen, dreckig gehen, Album: Rotwild, Woche: 2 40. Black'n'Proud - Wie wir es machen, Album: Kennenlernrunde Vol. 5, Woche: 2 Neuvorstellungen: Tone - Weit gekommen, Album: Phantom, Woche: 0 Face - Weshalb (Outro), Album: Einer unter euch EP, Woche: 0 Kamp & Whiz Vienna - Graffikki, Album: Versager ohne Zukunft, Woche: 0 Snaga & Fard - Sehnsucht nach mehr, Album: Talion, Woche: 0 Holger Burner feat. Bo Flower - Mach kaputt, Album: Klassenkampfrap, Woche: 0 Main Moe - Musikindustrie, Album: Nightmare on MainStreet, Woche: 0 Zwang - Blick zurück, Album: Rückendeckung, Woche: 0 KFJ feat. Olli Banjo - HLFS, Album: Mosaik EP, Woche:0 Beteiligen Sie sich an der aktuellen Abstimmung, indem Sie nachfolgend eine beliebige Anzahl von Tracks markieren und dann auf "vote" klicken. Bitte bedenken Sie, dass Sie diesen Vorgang pro Woche nur einmal wiederholen können. Sie sind jedoch herzlich dazu eingeladen, auch Ihre Freunde zur Stimmabgabe zu bewegen. Die Abstimmung endet am Donnerstag, den 09.04.2009 um 18 Uhr. Die 40 Tracks, die die meisten Stimmen erhalten, werden kommenden Freitag (10.04.2009) zwischen 18 und 21 Uhr bei "Herr Merkt Radio" zusammen mit aktuellen Neuvorstellungen präsentiert.