Audio88 & Yassin - Kein richtiges Lied (Video)

Nachdem ich mir eines von 100 handnummerierten Exemplaren des Kollabo-Albums "Zwei Herrengedeck, bitte" von Audio88 und Yassin sicherte, kann ich Ihnen guten Gewissens das Video zum Track "Kein richtiges Lied" vorstellen. Düster, bedrohlich, gut.
PS: Wahrscheinlich werden Features vom Retrogott und Morlockk Dilemma Ihr Interesse am vorliegenden Album weiter steigern. Interessenten bestellen hier.

Kommentare:

  1. Finde ich ziemlich scheiße

    AntwortenLöschen
  2. ich finds auch nicht gut

    AntwortenLöschen
  3. Mir sagt es sehr zu und hab mir gleich mal das Album bestellt!

    Aber ist schon sehr speziell, kann schon nachvollziehen wenn es einem nicht so gefällt!

    AntwortenLöschen
  4. wieso ist der mit der, der den refrain rappt nicht im takt?

    AntwortenLöschen
  5. Hm ich finds ziemlich geil, aber obs fürs album reicht? weis nicht

    AntwortenLöschen
  6. also das snippet klingt ganz gut finde ich. mal gucken ob ichs kaufe.
    achja, hier hab ich das snippet gehört http://www.myspace.com/audio88yassin

    AntwortenLöschen
  7. es ist großartig. wenns euch gefllen würde, hätte ich bedenken. avantgarde ist nix für die massen.

    AntwortenLöschen
  8. Hab mir das Album nun geholt.
    Sehr geil, erinnert mich ein wenig an die alten Sachen von Aesop Rock und ANTICON, die gleiche duestere Grundstimmung und Patterns die auf den ersten Blick nicht immer Sinn zu ergeben scheinen.

    Kauftipp fuer alle die nicht das Hirn abschalten wollen wenn mal Rapmusik ertoent.

    AntwortenLöschen
  9. kann dem ganzen nicht so viel abgewinnen. für mich ist rap nach wie vor im takt rappen!

    AntwortenLöschen
  10. im takt boom boom tchack...im takt, tchack...boom tchack tchack boom...eins zwei ich finds g---..., genau darum klatsch ich im takt als wären wir alle noch auf`n dorf und brüllen hell-au und sind im sack...boom tchack...!

    ...das ist doch im takt...hör mal genau hin...prost! grüße an die kunst---le(e)r!

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!