Kool Savas feat. Franky Kubrick, Moe Mitchell & Amaris - Krone (Video)

Die "John Bello Story 2" nähert sich in großen Schritten. Während die ganze HipHop-Szene auf den Mammut-Remix zu "Der Beweis" wartet, schleicht sich "Krone" aus dem Hinterhalt an und setzt sich direkt im Gehörgang fest. Ein großartiger Track!
"John Bello Story 2" vorbestellen

Curse - Freiheit (Review)

Nach drei Jahren Veröffentlichungspause legt Curse dieser Tage mit "Freiheit" sein mittlerweile fünftes Studioalbum vor. Bereits im Vorfeld sorgte die Auskopplung "Freiheit" mit "Marius Müller-Westernhagen"-Sample in und außerhalb der HipHop-Szene für Wirbel. Auch die restliche Gästeliste lässt mit Künstlern wie Nneka, Xavier Naidoo, Silbermond, Patrice, Jaguar Wright und Chima nicht auf ein 08/15-Album der Spielzeit 2008 schließen. Dieser erste Eindruck bestätigt sich dann auch beim ersten Hördurchlauf, bei welchem die Tracks "100 Jahre" und "Lila" durch großartiges Storytelling besonders hervorstechen und Curses Ausnahmestellung im deutschen HipHop-Spiel unterstreichen. Auf "100 Jahre" werden zwei ergreifende Lebensgeschichten thematisiert, während "Lila" durch zielgerichtete Erzählstrukturen überzeugt. Darüber hinaus wurde mit "Bis zum Schluss" mit Silbermond ein großartiger Herzschmerz-Popsong erschaffen, welcher jedem liebeskranken, pubertierenden Bushido-Möchtegern-Groupie die Tränen in die Augen treiben dürfte. Ganz nebenbei wird auf "Nur ein ganz kleines bisschen" mit Jenny Willemstijn an der Hook Eingängigkeit im deutschen HipHop neu definiert und mit dem "Freiheit (Epilog)" die Wirkung der Single-Version um Weiten übertroffen. Dagegen bleiben die rappenden Gäste auf der mittlerweile vergriffenen MZEE-Edition weit hinter den Erwartungen zurück, die man mit Namen wie Kool Savas, Olli Banjo, F.R. und Casper in Verbindung bringt. Lässt man die MZEE-Edition jedoch außen vor, so liegt mit "Freiheit" ein in sich geschlossenes Gesamtkunstwerk vor, bei dem jede Anspielstation ihre Daseinsberechtigung hat und welches den Status von Curse (positiv wie negativ) weiterhin zementieren wird. Auch wenn das Album für einige HipHop-Köpfe zu wenige Ecken und Kanten haben dürfte, besteht dank des unbestrittenen Pop-Appeals die Möglichkeit, den Crossover zu schaffen und neue Hörerschichten zu erschließen. Vielleicht kaufen diese ja noch Alben. Wertung: 5/6 "Freiheit" bestellen PS: Hören Sie Highlights des Albums auch bei "Herr Merkt Radio" im Web- oder Winamp-Stream.

Tua veröffentlicht eine kostenlose Download-EP mit "fast guten" Tracks

Zur Überbrückung für die etwas längere Wartezeit auf das bald erscheinende Album "Grau" schenkt Ihnen Tua nun eine EP, welche mit besserer Ausschussware aus dem Entstehungsprozess der "Inzwischen"-EP und "Grau" bestückt ist. All jene, die mit offenen Augen durch diese Welt schreiten und HipHop nicht durch Ignoranz zerstören möchten, sollten die EP schleunigst hier downloaden. Idealisten kaufen zusätzlich die "Inzwischen" EP.

Eko Fresh feat. Farid Bang, Capkekz, Ice H & Summer Cem - Members Only (Video)

Im Rahmen des 16bars.de-Projektes "Members Only" entstand dieses Video der versammelten "German Dream"-Belegschaft. Die Masse an Rappern sorgt erwartungsgemäß für einen gemischten Gesamteindruck.

Peter Fox - Stadtaffe (Review)

Nach Boundzound zeigt Peter Fox nun als zweites Mitglied der elfköpfigen Band Seeed Soloambitionen. Bereits die erste Auskopplung "Alles neu" schürte durch einen perfekt orchestrierten Sound ordentlich Vorfreude und legte den Standard, an dem man dieses Album messen wird, sehr hoch. Die erste Sorge, dass das Album nicht an die Vorab-Single anknüpfen könnte und die Erwartungen somit bitterlich enttäuscht werden, verfliegen jedoch bereits bei der zweiten Anspielstation namens "Schwarz zu blau", welche ordentlich den Asphalt der Berliner Straße atmet und mit bedrohlichem Instrumental um die Ecke kommt, welches die Boxen bis zum Anschlag ausreizt, bevor "Haus am See" mit dem Traum vom gutbürgerlichen Leben die Schlagzahl ein wenig herunterfährt. Als weitere Highlights kristallisieren sich das die Abgründe des Menschen erforschende "Das zweite Gesicht", das kompromisslos rollende "Lok auf 2 Beinen" über Leben auf der Überholspur und das bereits allseits bekannte "Fieber" - ohne K.I.Z. - heraus. Allerdings kann man sich aufgrund des Mangels an Totalausfällen auch gerne einen Komplettdurchlauf gönnen. Im Großen und Ganzen überzeugt "Stadtaffe" mit großartigen Texten und einem runden Soundbild, welches entscheidend durch die Beteiligung des Filmorchesters Babelsberg geprägt wurde. So stellt "Stadtaffe" nicht nur für Dancehall- und Seeed-Fans einen Pflichtkauf dar, sondern sollte auch bei aufgeschlossenen HipHop-Köpfen für ordentlich positive Resonanz sorgen. Wertung: 4,5/6 zu den Videos PS: Hören Sie Highlights des Albums auch bei "Herr Merkt Radio" im Web- oder Winamp-Stream. "Stadtaffe" kaufen

LaCa - H.A. LaCa (Remix) (Video Trailer)

Verehrte Leserinnen und Leser, heute möchte ich Ihnen aus gegebenem Anlass einen Video-Trailer vorstellen. So wird Lance Carvell in Bälde ein Video zu seinem "Kennenlernrunde Vol. 4"-Beitrag "H.A. LaCa (Remix)" veröffentlichen. Ich bin sehr gespannt auf die filmische Umsetzung eines Tracks, welcher mit jedem Hördurchgang wächst! "Kennenlernrunde Vol. 4" downloaden

Peter Fox - Haus am See (Video)

Während "Alles neu" immer noch sämtliche Tanzflächen zwischen Flensburg und Konstanz niederbrennen dürfte, kommt der Nachfolger "Haus am See" etwas ruhiger um die Ecke. Und zur Erinnerung noch einmal "Alles neu". "Stadtaffe" bestellen

Tua & Vasee - Soll das alles sein? (Video)

Tua - hoffnungsvoller Rapper aus Reutlingen - steht lange vor der Veröffentlichung seines Albums "Grau" über Deluxe Records. Um Ihnen die Wartezeit zu verkürzen, wirft er nun zusammen mit seinem Sängerfreund Vasee ein in Eigenregie produziertes Video zum Track "Soll das alles sein". "Tua - Inzwischen" bestellen "Vasee - Kapitel 1" bestellen

Ali A$ - Ich bin ein Star, holt mich hier raus (Video)

Nach etlichen Verschiebungen und einer Umbenennung von "Geld her, ich habe eine Bombe" in "Bombe", soll nun am 17.10.2008 das Debütalbum des Münchner Spuckers Ali A$ über Deluxe Records folgen. Mit der Vorab-Single "Ich bin ein Star, holt mich hier raus" macht Ali A$ schon einmal deutlich, wo es hingehen soll. Lassen Sie uns trotz Auto-Tune die Daumen drücken! "Bombe" vorbestellen

"Ich bin ein Rapper"-Casting: DNP (Video)

Nachdem der letzte Beitrag zum "Ich bin ein Rapper"-Casting, auf den ich in diesem Blog verwies in der Tat - Sie verzeihen die Ausdrucksweise - scheiße war, trifft diese Bezeichnung auf den vorliegenden Beitrag von DNP aka Kotsilla nur bedingt zu. Überzeugen Sie Sich selbst auf dem humoresken "Ich bin ein Klemptner". Sollten Sie auf den Geschmack gekommen sein, möchte ich Sie freundlichst auf den Sampler "Kennenlernrunde Vol. 4" und die demnächst erscheinende DNP-EP "HIV" hinweisen. Unterstützen Sie diese Jungs!

Lance Carvell - Hey Sukker (Video)

Wenn er nicht gerade feinste Elektrobretter zerpflückt, weiß LaCa auf minimalistischen OldSchool-Beats zu glänzen. Einen Beleg hierfür liefert er auf dem wunderbar ignoranten "Hey Sukker".

Bernd Bass & Linus der Profi - Supermarkt (Video)

Der/die aufmerksame Leser/in wird Bernd Bass & Linus der Profi bereits von ihrem großartigen Beitrag zur "Kennenlernrunde Vol. 4" kennen. Als zweiten Schritt auf dem Weg an die Spitze wurde nun ein "Low Budget"-Video zum Track "Supermarkt" gedreht. Kann man machen. "Mit Handtuch und Kapuze" bestellen (HHV)

Bill Kauschlitz, Angela Ferkel, der Pupst und Mark Madcock über Ali A$s Bombe (Video)

Sehen auch Sie, was die geballte Prominenz über das am 17.10.2008 erscheinende Album "Bombe" des Münchner Spuckers Ali A$ zu sagen hat! "Bombe" vorbestellen

Künstler brechen: Herr von Grau

Verehrte Leserinnen und Leser, nachdem ich die Rubrik "Künstler brechen" mangels hochqualitativer Zuschriften auf Eis legen musste, ermöglicht es mir der Wahl-Berliner "Herr von Grau" diese Kategorie wiederzubeleben. Auf dem Track "Hasch" gibt Herr von Grau auf einem elektroiden Beat seine Weisheiten zum Thema "Marihuana" zum besten, hebt sich dabei wohltuend von der Konkurrenz ab und weiß dadurch zu gefallen. Überzeugen Sie sich selbst! Herr von Grau - Hasch Herr von Grau @ MySpace "Blumenbeet 2.0" bestellen (HHV) Schicken auch Sie Ihre Tracks an: herr.merkt@googlemail.com

Marsimoto - Stage Diven (Video)

"Stage Diven" wird zwar keine Wellen im "Todeslisten"-Ausmaß schlagen, allerdings ist der Track inklusive dazugehörigem Video durchaus eine Erwähnung wert und nicht nur zum Abriss von Hüpfburgen prädestiniert. Guten Appetit! "Zu zweit allein" vorbestellen

Prinz Pi - Gib dem Affen Zucker (Video)

Nachdem "Schädelficken" nicht wirklich mein Fall war, nimmt "Neopunk" Pi mit "Gib dem Affen Zucker" einen zweiten Anlauf, um die Kaufabsicht potentieller Konsumenten zu erhärten. Und wieder mit gemischtem Ergebnis. So ist der ballernde Billigtechno-Beat der Wirkung des qualitativ guten Textes abträglich. "Neopunk" vorbestellen

Umse - Rheinisches Blatt (Review)

Drei Jahre nach der Download-EP „Smart und weise“ und einem Auftritt als „MySpace-Most Wanted“ auf dem HipHop-Open 2007 veröffentlichte der Ratinger MC Umse dieser Tage sein Debüt-Album „Rheinisches Blatt“ über Tunnelblick Music. Neben einem liebevoll gestalteten Booklet im Stile einer Tageszeitung besticht das vorliegende Album auch durch eine gelungene musikalische Umsetzung des Konzeptes, in den einzelnen Tracks die Themen einer typischen Tageszeitung abzuhandeln. So nimmt sich Umse unter anderem gekonnt den Themen „Politik“, „Wirtschaft“ und „Wissen“, aber auch „Sport“, „Kultur“, „Kontaktanzeigen“ und „TV-Programm“ an. Dabei zeigt der Protagonist auf Beats von Deckah, Firstar, Tesk und DJ Radrum große Detailverliebtheit und verteilt implizit wie explizit („Kultur“) Respekt an die vier Elemente des HipHop ohne dabei die inhaltlichen Vorgaben der Songtitel zu verfehlen, welche er mit einem stets zwinkernden Auge erfüllt. Besonders die Verwendung zahlreicher Vokal-Schnitte aus der ersten goldenen Ära HipHops deutscher Machart machen „Rheinisches Blatt“ zu einem HipHop-Album klassischer Prägung, mit welchem die Fans der ersten Stunde definitiv ihre Freude haben werden. Die eher „oldschool“ gehaltenen instrumentalen Unterlagen für Umses künstlerisch wertvolle Texte tragen ebenfalls ihren Teil dazu bei. Jedoch sei auch jenen, die der sich ständig wiederholenden Synthie-Bretter langsam überdrüssig werden, der Kauf von „Rheinisches Blatt“ wärmstens ans Herz gelegt. Nicht zuletzt dank des bereits eingangs mit Lob bedachten Booklets bekommt der Konsument hier einen wirklichen Gegenwert für sein Geld. Wertung: 4/6 PS: Hören Sie einige der Album-Highlights auch bei „Herr Merkt Radio“ im Web- oder Winamp-Stream. "Rheinisches Blatt" bestellen

Herr Merkt spricht mit HipHop: Voodoo (inklusive EP-Download)

Verehrte Leserinnen und Leser, seit der Beteiligung an dem Sampler "Kennenlernrunde Vol. 4" dürfte Ihnen als treue Leser meines Blogs der Name Voodoo ein Begriff sein. Dieser Tage erschien die kostenlose Download-EP "Schwarzer Riese Megaperls" mit Gastbeiträgen von Sucuk Ufuk, Edvice, Cesur und Lamiya, die Sie sich ab sofort hier herunterladen können. Lesen Sie selbst, was Voodoo in einem ehrlichen Word-Dokument-Interview über seine musikalische Sozialisation und seine weiteren Pläne preisgab. Guten Tag, Herr Voodoo. Wäre es Ihnen möglich, einige Informationen über Ihren bisherigen musikalischen Werdegang zu geben? Wie war der Weg von den ersten Schritten hin zur heute erschienenen EP „Schwarzer Riese Megaperls“? Sehr gute Frage Herr Merkt, lassen sie mich nachdenken… Also es war in der 5. Klasse als ich begonnen hab überhaupt Rap zu hören. Davor kannte ich nur die Musik die meine Eltern hörten. Sowas wie Tracy Chapman, Stevie Wonder, Michael Jackson, Marvin Gaye… Deutscher Rap war zu der Zeit schwul für mich. Also begann ich, inspiriert von Canibus, Juvenile etc., selbst das zu machen, was ich auf deutsch gern gehört hätte. Ich hatte dieses Musik Programm namens E-Jay und ein billiges Mic. Erst machte ich mit Kumpels Beats auf E-Jay, später begann ich als „Beat Pirat“ auf so Web-Seiten von Beat Produzenten zu gehen und deren Beats einfach über die Soundkarte zu recorden. Wir nennen das auch Zabzarab... Mein großer Bruder schenkte mir dann eines weihnachtlichen Abends ein besseres Mic, ein Kumpel klärte mich darüber auf was Doppelreime sind (im Gegenzug dazu klärte ich ihn darüber auf was die Klitoris ist…) und was in Folge dessen geschah, kann man als meine ersten musikalischen Gehversuche bezeichnen. Das wär echt zuviel wenn ich jetzt alles aufzählen würde… Ich rappte halt, verbesserte mich, wurde kritisiert, gelobt,… Und das ist nun das Resultat. Bis dato ist Ihr Name hauptsächlich im Kontext afrikanischer Mythologie und des Labels Chimperator gefallen. Wie kam der Kontakt zu letzteren zustande? Den Kontakt zu Chimperator meinen sie? Myspace. Ich mach ihnen nichts vor, ich bin der klassische Myspace Rapper. Und jetzt? Wer will was sagen?...Keiner?...Dachte ich mir doch… Kein Plan wie das genau war. Ich hab halt meine Musik gemacht ohne irgendwelche weiteren Ambitionen. Genauso wie ich trainier` oder bums… Hab dann paar Tracks reingestellt und so… Was ich an dieser Stelle noch betonen möchte, ist dass ich kein Stan war der drum gebettelt hat Anschluss an die Rapszene zu bekommen, zumal ich vor Myspace nicht einmal wusste dass sowas in Stuttgart überhaupt existiert. Es war eher so dass man auf mich zuging und fragte ob ich nicht Lust hätte bei diesem Beat Em Up Sampler was zu machen. Diese Gelegenheit mit „dem“ aufstrebenden Label in Stuttgart was zu machen, lies ich mir natürlich nicht entgehen. Und so kam es dann zum Kontakt mit Chimperator… Die EP erscheint nun als kostenloser Download in Eigenregie. War eine Zusammenarbeit mit Chimperator im Gespräch oder war es von Anfang an geplant, die EP auf eigene Faust zu veröffentlichen? Was waren die Beweggründe für diese Entscheidung? Um ehrlich zu sein war es durchaus im Gespräch das Ding mit Chimperator zu machen. Eigentlich bin ich mir auch nicht sicher warum das so nicht geklappt hat. An mir oder an der Qualität der EP liegt es mit Sicherheit nicht... Fakt ist das Kodimey mit der Fertigstellung seines Albums „Gorilla“, das bald kommt, sehr beschäftigt war/ist und dass ich zu den anderen Jungs der Chimperator Leitung kaum Kontakt habe. Zu dem Ganzen kommt dann auch noch, dass ich im Gegensatz zu den meisten Rappern ein zielstrebiger Mensch bin und nicht länger gewillt war zu warten. Ich vergleiche die Situation in der ich bin gerne mit der hier: Herr Merkt, stellen sie sich vor sie treffen sich über Monate mit einer hübschen Frau. Und jedes Mal bevor sie das Haus in Richtung Rendezvous verlassen, denken sie sich: „Heute geht’s ab… Heute zeig ich ihr den kleinen „Mr. Merkt“…!“ verstehen sie? Doch am Ende von jedem Date gibt ihnen ihre Herzensdame einen freundschaftlichen Kuss auf die Wange und lässt sie wieder mal im Regen stehen… Ich weiß nicht wie sie denken, aber der normal denkende Mann sucht sich an dieser Stelle entweder eine andere Frau, die seinen Schwanz will oder er machts sich selbst… Verstehen sie nun warum ichs selbst mache…? Also die EP meine ich… Das Internet wird momentan mit kostenlosen Download-Alben überschwemmt. Nennen Sie drei Gründe, warum Ihnen die HipHop-Szene Gehör schenken sollte. Manuellsen ist weg, das heißt ich bin der nächste Quoten Schwarze… Awa, ganz ehrlich, kein Plan warum die mich hören sollten. Ich würde es jedenfalls tun. Von mir kann man alles erwarten. In einem Track geht es um die Sehnsucht zu einer Frau, im anderen fordere ich eine Tuss auf ihren Genitalbereich zu entblößen… In einem Track geb ich meinen Jungs Tipps ihr Leben auf die Reihe zu bekommen, im anderen lass ich meiner Aggression oder meinem Zynismus freien Lauf. Und das alles ohne paradox zu wirken. Ich versuche alles zu verbinden. Ich glaube das zeichnet meine Musik und auch meine Person aus. Die Produktion wurde für „Schwarzer Riese Megaperls“ alleine in die Hände von Duhbeat gelegt. War es von Beginn an eine bewusste Entscheidung, nur mit einem Produzenten zusammen zu arbeiten oder ergab sich dieser Umstand während des Entstehungsprozesses? Das ergab sich so. DUHBEAT ist einfach der Beste. Übel nett, übel fleißig, zuverlässig, bescheiden und er geht mit viel Enthusiasmus an die Sache. Beste Mann alta. Es war so, dass sagen wir 90% meiner Tracks auf Beats von ihm waren und sind. Und je öfter ich mir die Lieder anhörte, fiel mir auf dass die Sachen auf duhBeats einfach nie langweilig wurden. Außerdem war Duhbeat der einzige, den ich nicht zehnmal darum bitten musste mal einen Track zu bouncen… Nicht zu vergessen ist auch Psaiko Dino der für das Artwork verantwortlich ist. Guter Mann! Ein großer Dank geht an dieser Stelle natürlich auch an meine Feature Gäste Sucuk Ufuk, Edvice, Cesur, und mein Homegirl Lamiya und an jeden der irgendwelche Knöpfe gedreht hat um die EP besser zu machen! Welche Erwartungen haben Sie an „Schwarzer Riese Megaperls“? Ach, ich mach mir da keine großen Gedanken. Ich bin schon zufrieden, wenn das sich paar Jungs aus Hallschlag runterladen und mir sagen: „Gut gemacht!“ Dafür hab ich angefangen zu rappen. Dafür hab ich damals meine Tracks in Myspace reingestellt… Mehr brauch ich nicht. Schauen sie doch wie die ganzen Rapper verhungern. Was sollte man sich schon von Musik versprechen außer Beifall?... Was kann der geneigte Hörer in Zukunft von Ihnen erwarten? Sind bereits weitere Projekte in Planung oder beschränkt sich Ihre Aufmerksamkeit im Moment ausschließlich auf die EP? Nein man, was geht bei dir alta? Oh…, wir sind ja per sie… Äh… Ja, das nächste Projekt dass ich in Angriff nehmen werde ist die „Swagger Steve“ EP. Ich liebe einfach so R`n`B Rap Songs. Das ist halt auch ein Teil von mir. Sowas wie Fabolous, LL Cool J, Fiffty und Bow Wow oft machen... Und die Musik die ich liebe, beziehe ich eben auf meine Realität und mache dann meine Version davon. Ein konkretes Datum gibt’s aber noch nicht. Zu guter Letzt möchte ich Sie darum bitten, Ihre spontanen Gedanken zu den Begriffen zu äußern, die ich Ihnen nun vorgebe: Voodoo-Kult: Damit ist nicht zu spaßen. HipHop in Deutschland: Gibt’s für mich erst seit 2001… Rap jedenfalls… Grafitti und der Rest haben mich nie gejuckt. Lil Wayne: Hab ich schon damals mit den Hot Boyz gefeiert. „400 Degreez“ von Juvenile war meine erste Rap CD. Da war er mit drauf. Popstars: For Girls… Gibt es abschließend einige Worte, die Sie meinen Fans auf den Weg mitgeben möchten? Jap, ladet euch bitte alle die EP „Schwarzer Riese Megaperls“ runter. Zeigts euren Freunden. Besucht mein Myspace Profil. Wenn ihr was Positives zu sagen habt freu ich mich drüber, wenn nicht dann lasst mich bitte in Frieden. … Kein Plan…Was noch?... Ach ja, wählt Obama,… äh, geht ja gar nicht… Egal. Friede sei mit euch Leute! …V.O.O.D.O.O….! Ich bedanke mich recht herzlich für das Interview und wünsche Ihnen viel Erfolg mit „Schwarzer Riese Megaperls“. Danke auch.

Plan B - Neu von vorn (Video)

Klassischer Scheiß von "Ludwigsburg City's Finest" Plan B aka Plodka aka Plinch. Interessenten laden den dazugehörigen "Free Download"-Sampler "No money, no problems" auf der "Optik Records"-Homepage in der "Extras"-Session. Schönes Ding.

"Ich bin ein Rapper"-Casting: Coseng (Video)

Zitat: "Deutschrap geht unter, was hab ich damit zu tun?" Antwort: Indirekt so einiges. Wegen Internet-Rappern ohne Flow und Talent geht die Szene zugrunde. Also bitte aufhören bzw. gar nicht erst anfangen, Platten zu veröffentlichen. Das wird sowieso nichts. Ich hoffe Coseng hat als zweites Standbein eine ordentliche Ausbildung.

Herr Merkt hilft: Bushido

Verehrte Leserinnen und Leser, ich bin der festen Überzeugung, dass auch Sie sich während des Lesens der "Bushido Biographie" mehrfach die folgende Frage stellten: "Was ist denn das für ein asozialer Penner?" Da derartige Aussagen ohne fundierte Begründung gefährlich sind, weil Bushidos Anwälte mit Vorliebe Abmahnungen gegen unschuldige Internetseiten schreiben, während ihr Klient im arabischen Café mit gecrackten Premiere-Decodern Bundesliga schaut, möchte ich diese Aussage anhand der DSM-IV-Kriterien für eine antisoziale Persönlichkeitsstörung absichern. Das DSM-IV (1994) stellt ein von der American Psychology Association (APA) herausgegebenes multiaxiales Manual zur Klassifikation psychischer Störungen dar, welches auf der zweiten Achse die Persönlichkeitsstörungen in drei verschiedenen Clustern klassifiziert. Zusammen mit der Borderline-Persönlichkeitsstörung, der narzisstischen Persönlichkeitsstörung und der histrionischen Persönlichkeitsstörung fällt die antisoziale Persönlichkeitsstörung in das Cluster B für Störung mit launenhaftem, emotionalem und impulsivem Verhalten. Die einzelnen Kriterien für eine antisoziale Persönlichkeitsstörung sind laut DSM-IV die folgenden: a) Es besteht ein tiefgreifendes Muster von Missachtung und Verletzung der Rechte anderer, das seit dem 15. Lebensjahr auftritt. Dabei müssen mindestens drei aus einer Liste von sieben Kriterien erfüllt sein. Kriterium 1: Bushido schafft es nicht, sich auf eine an soziale Normen angepasste Art und Weise zu verhalten, wodurch er immer wieder in Situationen gerät, die zu Verhaftungen führen können (Bushido Biographie, Seite 22ff und Seite 164ff). Kriterium 2: Bushido ist impulsiv und schafft es nicht, vorausschauend zu planen. Dabei verweise ich Sie gerne auf die Anekdote von der Reeperbahn. (Seite 279ff) Kriterium 3: Bushido ist agressiv und verteilt bei der "Love Parade" Schellen an unschuldige Passanten. (Seite 285) Zudem ist er wiederholt in Schlägereien verwickelt (Seite 150f und Seite 164f) Kriterium 4: Als kleinen Bonus lässt Bushido keine Reue erkennen, wenn er andere Personen gekränkt, mißbraucht oder bestohlen hat. Dies lässt sich vor allem an seinem respektlosen Umgang mit Frauen festmachen, welchen er dadurch rationalisiert, dass ihm von seiner ersten Freundin das Herz gebrochen wurde. (Kapitel 11 u.a.) b) Die Person ist mindestens 18 Jahre alt. Da Bushido mittlerweile in rasanten Schritten auf die 30 zu geht, ist dieses Kriterium erfüllt. c) Eine Störung des Sozialverhaltens war bereits vor Vollendung des 15. Lebensjahres erkennbar. Bushido handelt bereits vor Vollendung des 15. Lebensjahres mit Betäubungsmitteln (Seite 15ff). Außerdem blickt er im Alter von 17 Jahren auf eine Vorstrafenliste mit Delikten wie Graffiti, Ruhestörung und Vandalismus zurück, wobei ich davon ausgehe, dass einige dieser Delikte vor Vollendung des 15. Lebensjahres stattfanden. (Seite 26) d) Das antisoziale Verhalten tritt nicht ausschließlich im Verlauf einer Schizophrenie oder einer manischen Episode auf. Da eine Schizophrenie starke kognitive Beeinträchtigungen mit sich bringt, während Bushido ein recht schlaues Kerlchen zu sein scheint, möchte ich eine Schizophrenie differentialdiagnostisch ausschließen. Auch für eine bipolare Störung, in deren Rahmen manische Störungen auftreten, ergeben sich per Ferndiagnose keine Anhaltspunkte. Da es antisozialen Persönlichkeiten nur zu gut gelingt, andere Menschen um die Finger zu wickeln, um ihre Ziele zu erreichen, stehen Bushidos Auftritte in Talk-Shows wie Kerner nicht im Widerspruch zur Diagnose einer antisozialen Persönlichkeitsstörung. Anmerkung: Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass sich dieser Beitrag ausschließlich auf Erzählungen aus dem Buch "Bushido Biographie" und kein persönliches diagnostisches Gespräch bezieht. Die erwähnten Punkte sind aufgrund der Literaturnachweise in Form von Seitenangaben belegt, so dass hier lediglich umschrieben wird, wie sich der Künstler Bushido in der Öffentlichkeit präsentiert. Da ich kein ausgebildeter Psychotherapeut bin, ist der vorhergehende Beitrag vielmehr als Entertainment, denn als abgesicherte psychologische Diagnose aufzufassen! "Bushido Biographie" bestellen "DSM-IV" bestellen

Fuhrman & Bendt feat. Grüne Medizin - Hoodboys (Video)

Und noch einmal Sektenmuzik. Dieses Mal muss ich mich allerdings fragen, was in den Köpfen der Verantwortlichen vorging, als man sich für die Video-Auskopplung dieses Tracks entschied, da "Hoodboyz" das locker-leichte Album "2 Chaoten" in keinster Weise angemessen repräsentiert. "2 Chaoten" bestellen

Greckoe - Typisch griechisch (Video)

Greckoe veröffentlicht am 10.10.2008 mit "Typisch griechisch" sein Debüt-Album und lanciert das Video zum titelgebenden Track. Dabei liefert er ein sehr gelungenes Video ab, welches Lust auf mehr macht und sidos Nominierung für die Popstars-Jury nachträglich legitimiert. Hoffentlich hat er bei den Mädels ein ähnlich glückliches Händchen wie bei der Auswahl der Künstler seines gemeinsam mit B-Tight geführten Labels Sektenmuzik. Wo wir gerade bei sido sind: "Typisch griechisch" vorbestellen "Ich und meine Maske" bestellen

Frank "Fler" White & Godsilla - Unsere Zeit (Video)

Nach dem großartigen Video zu "Ich bin ein Rapper" legen Frank "Fler" White und Godsilla a.k.a. Südberlin Maskulin ein Untergrund-Video für die "Atzen" nach. Andererseits muss man nach einem Einstieg auf Platz 22 in die deutschen Album-Charts auch kleinere Brötchen backen. "Südberlin Maskulin" bestellen

Prinz Pi - Schädelficken (Video & Download)

Das Video zu "Schädelficken" soll das neue Prinz Pi-Album "Neopunk" ankündigen und einen Hype im weltweiten Netz generieren. Um möglichst viele Menschen zu erreichen und eMail-Adressen einzusammeln, wird dann auch der dazugehörige Track gönnerhaft auf der offiziellen Homepage zum Download angeboten. Ob das Video bei Ihnen den erwünschten Effekt erzielt, weiß ich nicht zu beurteilen. Ich zumindest werde mir die längst gefällte Kaufentscheidung wie beim "Schädelficken" noch einmal ordentlich durch den Kopf gehen lassen. "Neopunk" vorbestellen PS: Ich möchte mich offiziell bei all jenen entschuldigen, die Anstoß an dem sexuell impliziten Wortspiel im zweiten Absatz nahmen.

Westernhagen - Freiheit (Video)

Der Umstand, dass die Nachricht über Bushidos vierte Juice-Titelstory die wichtigste Neuigkeit des Tages darstellt, dürfte dank eifrigen Blogger-Kollegen nun ja schon ordentlich die Runde gemacht haben. So muss ich mich nicht weiter mit mafiösen Strukturen beschäftigen, sondern kann mich den wirklich wichtigen Dingen zuwenden. Daher möchte ich heute Ihren Horizont erweitern und Ihnen Westernhagens Song "Freiheit" präsentieren, der die Grundlage für Curses neueste Single bietet. Curses "Freiheit" vorbestellen Westernhagens "Freiheit" bestellen

Deichkind - Arbeit nervt (Video)

Da holen sich Deichkind nach dem Ausstieg ihres Lead-Rappers Buddy den pensionierten Ferris MC mit an Bord, nur damit dieser über den gesamten Track hin nichts anderes macht, als sporadisch "Yeah" zu schreien. Wenigstens war er bei den Aufnahmen wohl nicht genervt. "Arbeit nervt" vorbestellen

Weekend & Beatzebs - Gemeinsame Sache (Review)

Das Image kostenloser Download-Alben leidet zunehmend an der Flut unterirdischer Kinderzimmer-Produktionen mit 5 Euro-Mikrophonen und einem auf 10 Wörter beschränkten Wortschatz, der sich zu 50% aus Verbalinjurien und zu weiteren 50% aus beliebigen Kombinationen besagter Verbalinjurien zusammensetzt. Da ist es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass ein großartiges Werk wie das hier vorliegende Album "Gemeinsame Sache" von Weekend & Beatzebs nicht die verdiente Beachtung findet. Dabei gibt es bei den beiden Protagonisten sowohl raptechnisch als auch inhaltlich eine ganze Menge auf der Haben-Seite zu verbuchen. Da wären das hervorragende titelgebende Intro, Berichte über gescheiterte Suizidversuche ("Ein schöner Tag"), gnadenlos ehrliche Kontaktanzeigen ("Perfekter Schwiegersohn"), schlagende Pro-Sign-Argumente für Plattenlabels ("Bewerbungsschreiben") und der mit einer wunderbar epochalen Hook gesegnete "Menschenauflauf". Zu den weiteren Highlights des 16 Anspielstationen umfassenden Langspielers gehören die beiden Weekend-Solotracks "Blond und blauäugig" und "In 3 Minuten zum Gangster", die sich beide auf sehr unterhaltsame Art und Weise mit der deutschen HipHop-Szene beschäftigen. Alles in allem handelt es sich bei "Gemeinsame Sache" um eine sehr kurzweilige Angelegenheit, bei der beide Protagonisten großes Potential für die Konzeption und Umsetzung kreativer Tracks beweisen. Hoffentlich werden diese Jungs auch in Zukunft von sich hören lassen. Downloadbefehl! Wertung: 4/6 Download "Gemeinsame Sache" Download "Kennenlernrunde Vol. 4" mit exklusivem Weekend-Track weiterführender Hörgenuss: Djin - Viel um die Ohren Uzak - Anders EP

Eko Fresh feat. Kool Savas & Valezka - König von Deutschland (Remix)

Wahrscheinlich das letzte gemeinsame Video von Eko Fresh und Kool Savas aus dem Jahre 2003. Man kann nur spekulieren, was passiert wäre, wenn sich die Wege der Beiden niemals getrennt hätten. Einer der besten Tracks der damaligen Spielzeit.
"König von Deutschland EP" bestellen

Bushido - Ching Ching (Video)

Straßenattitude hin hin oder her. Das Ding Ding ist wack. Wahrscheinlich wird die Kasse trotzdem wieder "Ching Ching" machen, wenn "Heavy Metal Payback" in den Läden steht. Ich werde es wohl nie nie verstehen. Darauf hat HipHop-Deutschland doch nicht wirklich gewartet. "Heavy Metal Payback (Box Set)" bestellen "Heavy Metal Payback" vorbestellen "Bushido Biografie" bestellen

Schwarzwald Huzzlahzz - Countree Boyz (Video)

Nicht nur in unserer Hauptstadt ist das Leben hart. Auch im beschaulichen Schwarzwald wird ordentlich geschubst. Lassen Sie sich von den Schwarzwald Huzzlahzz ein Gefühl für das harte Leben im badner Land vermitteln. "Countree Boyz - Unterm Dirndl wird gehuzzelt" bestellen

Neuigkeiten

Verehrte Leserinnen und Leser, wie Sie vielleicht bereits bemerkt haben, hat sich das äußere Erscheinungsbild Ihres Lieblingsblogs verändert. Neben diesen oberflächlichen Veränderungen, bin ich stolz, Ihnen zwei neue Services anbieten zu können. 1.) Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, Ihre amazon-Bestellungen über meinen Blog abzuwickeln. Ihnen bietet sich die Möglichkeit, direkt in den Beiträgen Alben der behandelten Künstler zu bestellen. Zudem haben Sie über das amazon-Suchfeld Zugriff auf das gesamte Sortiment von amazon.de. 2.) Am rechten Bildrand finden Sie ab sofort eine Liste aktueller Veröffentlichungen inklusive der Möglichkeit, diese Veröffentlichungen in nur wenigen Klicks vorzubestellen. 3.) Nach "Herr Merkt Radio" geht mit "Herr Merkt TV" nun der zweite Ableger von "Herr Merkt spricht über HipHop" an den Start. Dort finden Sie die aktuellsen Deutschrap-Videos, sowie einige Klassiker. Dafür wird "Herr Merkt TV" in seiner jetzigen Form eingestellt, während vermehrt einzelne Videos gepostet werden. Ich hoffe, Sie können Sich mit diesen neuen Diensten anfreunden und bleiben mir weiterhin treu! Herzlichst, Herr Merkt

Frank "Fler" White & Godsilla - Südberlin Maskulin (Review)

Wenn man sein Album sowohl als offiziellen Nachfolger von "Carlo Cokxxx Nutten", als auch als Referenz an die legendären Westberlin Maskulin versteht, dann spricht dies entweder für ausufernde Größenideen oder für das gerechtfertigte Bewusstsein, soeben ein neues Subgenre-Referenzwerk produziert zu haben. Schon mit dem "Low Budget"-Video zu "Wenn der Beat nicht mehr läuft" und der Ansage "Ich bin ein Rapper" wurden erste Hinweise darauf gestreut, dass im Falle des vorliegenden Albums zweiteres der Fall sein muss. Die hohen Erwartungen, die durch die beiden Vorab-Videos geschürt wurden, können natürlich nicht über die gesamte Spielzeit von jeder Anspielstation gehalten werden, jedoch liefern Frank "Fler" White und Godsilla in den knapp 80 Minuten einige Tracks ab, denen ein langer Verbleib auf den einschlägigen iPods dieser Nation beschert sein wird. Da wären zum Beispiel das selbstkritische "Zu oft", "Maskulin Maskulin" mit einem großartig aufgelegten Bass Sultan Hengzt, "Alqaida auf Deutsch" und "Seit MTV", welches für mich mit seiner eingängigen Hook das Highlight der Platte darstellt. Die Tatsache, dass die Produktion alleine in die Hände von Djorkaeff gelegt wurde, tut diesem Album sehr gut, da dadurch ein düsteres Gesamtbild entsteht, welches von Kunstbanausen als Langeweile fehlinterpretiert werden könnte. Eingeweihten bietet eben diese Grundstimmung jedoch die perfekte Grundlage für das Eintauchen in Materie, so dass dieses Album den aufmerksamen Hörer gefangen nimmt und nicht mehr los lässt. Unterstützt durch Künstler wie sido, Bass Sultan Hengzt, Sera Finale, Frauenarzt, Orgi69 und das dritte (in)offizielle Mitglied Reason heben Frank "Fler" White und Godsilla deutschen Straßenrap auf ein neues Level. Und mit "Ich bin ein Rapper" wurde sogar an die Backpacker gedacht. Ich bin ein Ventilator! Wertung: 5/6 PS: Hören Sie drei Highlights auch bei "Herr Merkt Radio" im Web- oder Winamp-Stream.