Herr Merkt bildet: Erste männliche Rap-Hure veröffentlicht Album!

Nach fünf Jahren Ruhepause wird die selbsternannte erste männliche Rap-Hure Marcello am kommenden Freitag, den 11.07.2008, sein zweites Album "A.C.A.B. (Always carry a bible)" werfen. Wer nun aufgrund der einleitenden Bemerkung Porno-Rap Berliner-Machart erwartet, der befindet sich auf dem falschen Dampfer. Auf "A.C.A.B." erwartet den Hörer eine gelungene Mischung aus meldodischen Beats, Melancholie und Conscious Rap. Dabei wird er von Künstlern wie Damion Davis, DJ Scientist, DJ V-Räter, Lucas Hull und Zound Zero unterstützt. Erste Hördurchgänge verliefen durchaus vielversprechend. Der interessierte Leser sei auf "Herr Merkt Radio" verwiesen, wo sich zwei Tracks des Albums im 18-Stunden-Stream verstecken. Ansonsten seien Ihnen auch die folgenden Videos ans Herz gelegt: Album Trailer Zunächst erscheint das Album über gängige Download-Shops oder als limitierte CD-Version bei HHV.de. Auch eine limitierte Vinyl-Version wird mit vollem Körpereinsatz forciert.

Kommentare:

  1. yo herr merkt!

    könnten sie bitte meine aktuelle EP reviewen und promotion machen? Danke!

    http://www.youtube.com/watch?v=GtMdhNrrZ8w

    peace WESTRiNG

    AntwortenLöschen
  2. @westring - hot hot hot, weiter so! (Bin schon auf die Review gespannt)

    AntwortenLöschen
  3. Wow...ist das eine scheisse...
    Aber ich gestehe gern ein dass auch die ganz ganz gaaaaaanz großen mal klein angefangen haben.

    AntwortenLöschen
  4. Cool... allerdings fehlt da ein entscheidener Hinweiß...

    "ACAB" wird unter dem sehr jungen Hamburger Label "Soundniveau Records" veröffentlicht. Die Jungs sind erst seid 1,5 Jahren mit dabei! Sie haben seid dieser Zeit schon 9 (!) Veröffentlichungen getätigt und es werden immer mehr! Ich habe soetwas seid Edel nicht mehr gesehen... Was sagt ihr dazu?

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!