Sido - Augen auf

Sicherlich hatte kein HipHop-Kopf zwischen Bottrop und Bischofshofen mit einem derartigen Video zu sidos erster Single aus dem am 30.05.2008 erscheinenden Album "Ich und meine Maske" gerechnet. Genau diesen Überraschungseffekt nutzt Aggro Berlin aus, um nachhaltig im Gespräch zu bleiben und den Hype für das kommende Album zu schüren. Da auch ich mich schwer beeindruckt von diesem neuen sozialkritischen Machwerk namens "Augen auf" zeige, fungiere ich nur allzu gerne als vielzitierter Hype-Durchlauferhitzer und hoffe inständig, dass nun selbst der beharlichste Kritiker begreift, dass sido weder für Gangster-Rap, noch für Porno-Rap, sondern für astreinen Entertainment-Rap steht. Beide Daumen hoch für diese brilliante Umsetzung eines brisanten Themas.

Kommentare:

  1. "Aggro Berlin steht für ich ficke deinen Arsch extrem."

    Is zwar nich intelligent aber schließlich auch 4 bis 5 Jahre her. Damals hat man das in Westberlin noch so gehalten.

    Bei dem neuem Lied ist zwar die Qualität gleich geblieben/ hat sich verbessert, aber die alten Prinzipien wurden erstmal vergessen. "Big Business machen" ist jetzt vorrangig.

    Für die Bravoanhängerschaft ist das bestimmt nen schönes Liedchen, aber die "alten" Aggrofans werden jetzt wohl vollständig vergrault sein.

    Und wenn ich mir das neue Video von Automatikk angucke, kann ich über Sidos Part nur lachen. Man sollte sich schon entscheiden, ob man jetzt Gangsta oder Vernünftig ist.
    Für das Album sage ich ähnliche Gedankensprünge vorraus. Mann wirds sehen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde es schön, wenn Künstler mehrere Facetten ihrer Persönlichkeit aufblitzen lassen, da jede Person je nach Kontext verschiedene Rollen einnimmt.

    Nehmen wir zum Beispiel Sie: in der Schule sind Sie ein schlechter Schüler, in Ihrem Freundeskreis der große Anführer, in Ihrer Familie sind Sie das schwarze Schaf und in Ihren sexuellen Fantasien der Lustsklave einer übergewichtigen Domina.

    Ich sehe also keineswegs ein Problem darin, wenn Künstler mehrere Aspekte abdecken, zumal der halbwegs intelligenzbegabte Mensch zwischen Unterhaltung und Realität zu unterscheiden weiß.

    AntwortenLöschen
  3. Gegen musikalische Vielfältigkeit habe ich ja gar nichts. Freut mich auch, dass Sido so viele Facetten aufblitzen lässt, mir selbst gefällt das Lied super.

    Ich meinte eigentlich, dass die Glaubhaftigkeit, auf neudeutsch "Realness", leider nicht mehr gegeben ist.
    Ob Aggro Berlin (und Sido) seit dem Sprung in die Charts, diese noch hatten, ist was anderes.

    AntwortenLöschen
  4. Interessant dass Sido faehig zu sein scheint seine harten Roots aus AIDS Zeiten zu vergessen und nun ein neues Alter Ego herauszubilden scheint. Naemlich das des sich seiner Umgebung und der sozialen Probleme darin vorzufinden sind bewussten Familienmenschen der fuer (seine) Kinder nur das beste moechte.

    Fuer mich, der ich die Karriere des Kuenstlers schon seit beginn verfolge eine Interessante und erfreuliche Wandlung.

    AntwortenLöschen
  5. Ich sehe in Sidos entwicklung nur 2 möglichkeiten...

    1. es ist so wie es schon genannt wurde nur auf komerz gepohlt um möglichst guten umsatz zu machen und sido bei einer größeren höhrerschaft akzeptanz zu verschaffen.

    2.oder sido nützt sein ansehen, seinen respekt bei der jugend um kritische themen anzusprechen und einem großen publikum vorzutragen,da sich durch seinen sohn seine ansichten zu früheren texten geändert haben...

    allerdings lässt sich meiner meinung nach sagen dass sido keineswegs einfältig oder dumm ist... er nützt seine position die er sich selbst erschaffen hat aus ... in welche richtung man es sieht.

    AntwortenLöschen
  6. Die musikalische und thematische Entwicklung von sido erinnert mich irgendwie bisschen an EMINEM... oder? ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!