Herr Merkt TV #8

Verehrte Zuschauerinnen und Zuschauer, ich möchte Sie recht herzlich zu einer neuen Ausgabe von "Herr Merkt TV" willkommen heißen. Ich bin guter Hoffnung, dass Sie auch dieses Mal einen großartigen Gegenwert für Ihre investierte Zeit erhalten. Genug der einleitenden Worte, beginnen wir mit dem ersten Video. Den Anfang dieser Ausgabe machen der überaus talentierte Morlockk Dilemma und sein Kollege Mike Fiction, die wertneutral über Geschehnisse auf unserem Planeten berichten. Auf den Geschmack Gekommenen sei das großartige Album "Omnipotenz in D-Moll" ans Herz gelegt. "Sparring III" ist unterwegs! Zur Erinnerung präsentiere ich Ihnen den allseits bekannten "Touch it"-Remix mit Franky Kubrick. Großartig! Caputs neues Album "Caputalismus" ist nicht gerade eine Offenbarung für anspruchsvolle HipHop-Fans. Weniger farblos ist der Titeltrack zum gefeierten Untergrund-Film "Kingz". "Ein simpler Plan". Mit "Es kann nur einer befehlen" hat es Swiss zwar nicht ganz in die deutschen Album-Charts geschafft, dafür schafft es das gleichnamige Video auf meinen Blog. Ein wahrlich gleichwertiger Ersatz. Dieser Sprachtot hat schon ein gewaltiges Organ. Zumindest stimmlich gesehen. Überzeugen Sie sich selbst mit "Gottes blutiger Pfad/Aufrechter Gang". Spricht man von Megaloh, so spricht man von einem kompletten Rapper. Stimme, Flow, Talent, Charisma. "Mein Geschäft" brennt auch nach Monaten noch wie an Tag 1. Dynamite Deluxe kooperieren wieder mit Jan Delay. Eine nach wie vor gerne gesehene Kollabo. "Alles bleibt anders". Wenn man an Dynamite Deluxe und Jan Delay denkt, dann denkt man bis heute unweigerlich an die großartige Kollabo "Grüne Brille". Da sich Samy inhaltlich von dieser Hymne zu distanzieren scheint, liegt es an Marsimoto, den Geist dieser Nummer weiterzutragen. Herr Merkt möchte diesem Ansinnen nicht im Wege stehen. Fahren Sie ab den Scheiß! Selfmade Records haben weit mehr zu bieten als Kollegah. Das beste Beispiel hierfür ist das neue Video "Anarcho Rap" von Favorite. Unbedingt ernstzunehmen. Maeckes & Plan B haben definitv zu wenige Videos. Um den Hype am Leben zu erhalten und meine tiefste Bewunderung auszudrücken, greife ich gerne auf "White trash" zurück. Als wären sie Freunde. Bei 9th Wonder und Buckshot stimmt einfach die Chemie. Da dies offensichtlich auch die Protagonisten erkannt haben, behielten sie die Formel bei und stellen demnächst ein neues Album in die Läden. Bis dahin lege ich Ihnen das Video zu "Go all out" ans Herz. Nur noch wenige Nächte schlafen und die HipHop-Köpfe können sich das oft verschobene Album "The show" der Supergruppe EMC auf völlig legalem Wege in die Plattensammlung stellen. Nach "What it stands for" ist mit "Four brothers" nun auch das zweite Video abgedreht und wartet auf Ihre Begutachtung. Wo wir gerade am "es echt halten" sind, werde ich den klassischen Schnitt dieser Ausgabe der Hamburger Formation Fettes Brot widmen, die dieser Tage mit "Strom und Drang" auf den Markt drängt. "Silberfische in meinem Bett". Kehlkopf Records sind im Haus. So drehten Baggefudda und Mädness ein Kopf-zu-Kopf-Video für die beiden inhaltlich ähnlichen Tracks "Hamma Schoppe" und "Konterschoppe". Vor allem Mädness ist unbedingt empfehlenswert. Alex Hope muss es schaffen! Zumindest laut Eigenaussage. Also "Was?" Kann man machen. Ob freiwillig oder nicht. Der folgende Track bringt mich nun doch schon seit einigen Tagen immer wieder zum Schmunzeln. "Crank dat" Souljah Boy. Ein weiterer heißer Newcomer aus den Vereinigten Staaten von Amerika ist Flo Rida aus "Sie wissen woher". "Low" mit T-Pain war der erste Hit, nun hat er mit "Elevator" inklusive Timbaland-Beat das nächste Geschoss in der Pipeline. Bestellen Sie sich bitte NICHT den Klingelton! Obwohl Lil' Wayne in letzter Zeit kaum aus dem Spiel namens HipHop wegzudenken ist, lässt das Album weiterhin auf sich warten. Mit "Lollipop" gibt es nun zumindest den ersten offiziellen Vorgeschmack auf "The carter III". Unter uns: Ich mag den nicht! Nachdem seine letzten Alben aufgrund von schlechter Promotion seitens der Plattenfirma eher untergingen, ist Chingy nun zurück bei Ludacris DTP, um mit "Hate it or love it" die Charts zu stürmen. Unterstützt von der großartigen Amerie schoss er hierfür ein Video zu "Fly like me"! Schrei zurück! Timothy Mosley tanzt auf vielen Hochzeiten. Nichtsdestotrotz findet er die Zeit, um mit "Scream" die nächste Auskopplung aus "Shock value" zu lancieren. Mit PCD's eigener Nicole Scherzinger und Keri Hilson. Nach dem Ausflug in die Clubs ziehen wir nun aus Respekt vor jenen, deren Leben an HipHop hängt, die Rucksäcke wieder an. Welcher Track wäre hierfür besser geeignet als die neue Single von Edel-Backpacker Lupe Fiasco. "HipHop saved my life". Probleme mit der Promo gab es anscheinend auch bei Azad. Oder wie sonst kann man sich die maue Chartplatzierung von "Blockschrift" erklären? Charts hin, Charts her; mit "Alles Lügen" kann Azad wieder punkten. Mit dem neuesten Streich von Gnarls Barkley möchte ich diese Ausgabe von "Herr Merkt TV" schließen. Epileptiker entfernen sich schnellstmöglich aus der Reichweite des Bildschirms. "Run"! Bleiben Sie mir treu!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!