Herr Merkt hilft: Das Booklet

Verehrte Leserinnen und Leser, in letzter Zeit häufen sich die Fehler auf Front-Covern, Back-Covern und Booklets von szeneintern gefeierten Veröffentlichungen. Exemplarisch möchte ich auf einige dieser Fehler hinweisen, die mir in den letzten Tagen auffielen. Selbstverständlich kann ich mich dabei nur auf Alben beziehen, die ich durch käuflichen Erwerb in meinen Besitz überführte. Daher erhebt diese Liste in keinster Weise Anspruch auf Vollständigkeit. Album: Morlock Dilemma - Omnipotenz in D-Moll Lokalisation des Fehlers: Back-Cover Fehlerbeschreibung: Track 04 "11.09 (Happy Birthday Dilemma)" wird nicht aufgeführt Album: Afro-Hesse - Mehr als Musik Lokalisation des Fehlers: Front-Cover Fehlerbeschreibung: Sprachtot wird als Gast aufgeführt, ist jedoch auf der gesamten Platte nicht zu hören Album: DJ Ron & DJ Shusta präsentieren: Sprachtot - Gottes blutiger Pfad Lokalisation des Fehlers: Back-Cover Fehlerbeschreibung: "04) Wo seit ihr". Da "seit" nicht temporal, sondern die zweite Person, Plural von "sein" ist, muss es mit "d" geschrieben werden. Korrekt wäre: "04) Wo seid ihr". Album: S.Diddy - 21 Gramm Lokalisation des Fehlers: Booklet Fehlerbeschreibung: Ab Track14 schleicht sich ein Fehler in der Numerierung ein, da diese Nummer doppelt vergeben wird. Dieser Beitrag soll nicht zur Bloßsstellung einzelner Künstler dienen, da ich dafür sicherlich das letzte Massiv-Album herangezogen hätte. Vielmehr möchte ich auf ein Problem aufmerksam machen und zugleich meine Hilfe anbieten. Sollten Sie ein Künstler oder Label mit eklatanten Rechtschreib- oder Konzentrationsschwächen sein, so biete ich Ihnen an, Ihre Veröffentlichungen gegen eine Gebühr von 20 Euro und ein Exemplar der entsprechenden Veröffentlichung (Sonderbedingungen für Al Massiva: 30 Euro, dafür kein Exemplar des Tonträgers) auf Vollständigkeit und Korrektheit von Booklet, Front-Cover und Back-Cover zu untersuchen. Für jeden übersehenen Fehler wird ein Betrag von 10 Euro (bis höchstens 20 Euro) zurückerstattet. Ich hoffe, der HipHop-Szene damit etwas zurückgeben zu können. Herzlichst Herr Merkt

Kommentare:

  1. Brilliante Geschäftsidee! Da Konkurrenz bekanntlich das Geschäft belebt, sollte ich den selben Service vielleicht für 17,50€ offerieren. Dafür nur mit Rückerstattung von 5€ bis maximal 15€. Werde mal einen Businessplan erstellen... :D

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!