Franky Kubrick - Chronisch Frank: 80 Minutes of Frunk (Review)

Am 18.04.2008 kommt mit "Dramaking" Franky Kubricks lang erwartetes zweites Album in die Läden. Um die Wartezeit zu verkürzen schenkt uns Optik Records mit "Chronisch Frank: 80 Minutes of Frunk" ein kostenloses "Best of"-Mixtape, welches den Vergleich mit kostenpflichtigen Veröffentlichungen in keinster Weise zu scheuen braucht. DJ Beatwarz zeichnet in 80 Minuten einen mehr als überzeugenden Überblick über die Werke des Stuttgarters. Zu frühen Werken von der "Psychisch Frank"-EP gesellen sich der Mega-Sommerhit "Du blutest voll" mit Fetsum, sowie Internet-Exclusives, Feature-Beiträge und Highlights von den beiden Veröffentlichungen "Rücken zur Wand" und "Mein Moneyfest". Dabei wird das breite thematische Spektrum, das Franky Kubrick authentisch bearbeiten kann eindrucksvoll sichtbar. Es gibt nicht viele Künstler, die sowohl Tracks über Marihuana und Tracks für ihren Sohn derart glaubwürdig aneinanderreihen können, nur um kurze Zeit später wieder zum Ladykiller zu mutieren. Unterstützt wird Franky Kubrick dabei u.a. von Kool Savas, Olli Banjo, TimXtreme, Beneluxus, Patrick mit Absicht und den Massiven Tönen, die er als Bindeglied auf einen gemeinsamen Nenner bringen kann. So sei der Download dieses überzeugenden "Best of"-Mixtapes uneingeschränkt empfohlen, um einen Vorgeschmack auf das demnächst erscheinende Album zu bekommen. Wertung: 5/6 Download

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!