Fler - Warum bist du so (Review)

Mit "Warum bist du so" bläst Fler zum Großangriff auf die deutschen Single-Charts. So liegt nun der stärkste Track des Albums "Fremd im eigenen Land" als Single vor und wartet geduldig auf seine Käufer. Der von den Goofiesmackers produzierte Titeltrack ist sowieso unbeischlafbar und auch der Remix von Djorkaeff kann was. Die zwei Bonus-Tracks "Kopf durch die Wand" und "Meine Gegend" stimmen mich dagegen weniger euphorisch. Es hätte Fler sicherlich weiter gebracht, wenn auf solch einer Single sozialkritischere Töne angeschlagen und nicht auf stumpfe Standard-Representer zurückgegriffen würde. Ich möchte nur an die großmundig angekündigte "Kollabo" mit Berlins regierendem Bürgermeister Klaus Wowereit erinnern, die wie vom Erdboden verschwunden ist und nach der ich mich immer noch sämtliche Finger (und Zehen) lecke. Wertung: 4/6

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!