Seo - Bemerkenswert (Review)

Das Örtchen Winsen Luhe in Niedersachsen ist wohl den wenigsten HipHop-Köpfen in der Bildungswüste Deutschland ein Begriff. Der Nachwuchs-Rapper Seo schickt sich nun an, diesen Umstand zu ändern und Winsen Luhe auf die HipHop-Karte zu setzen. So wird die lange Zeit vermisste "Inspiration" berappt, nachgedacht, das Dorfleben berappt, bessere Tage ersehnt und mit dem Wochenende gefunden. Dabei verzichtet Seo weitgehend auf die genreüblichen Klischees und wandert abseits von bereits zu oft beschrittenen Pfaden. Allerdings stellt auch diese Formel keine Garantie für ein rundum gelungenes Album dar, vor allem wenn der Künstler ebenfalls auf genreübliche Notwendigkeiten wie ausgefeilte Flows und Wortspiele, abwechslungsreiche Beats und überraschende Songkonzepte verzichtet. So geraten selbst Tracks wie "Crazyness" oder "Wochenende" einschläfernder als eine Kindergarten-Theatergruppe-Vorstellung im Seniorenzentrum. Der einzige Track, der aus der trägen Masse hervorsticht, ohne jedoch wirklich zu überzeugen ist "Und dann". Mehr wachhaltende Elemente hätten definitiv nicht geschadet. Für einige mag das "Chill-Mucke" sein, für mich verdient es lediglich das Prädikat "langweilig". Im zarten Alter von 16 Jahren hat der gute Junge aber auch noch genügend Zeit, um dazu zu lernen. Vielleicht klappt es dann auch mit der "Inspiration". Bis dahin "Gute Nacht". Wertung: 0,5/6 Seo @ MySpace

1 Kommentar:

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!