Kollegah - Alphagene (Review)

Man kann nicht behaupten, dass Kollegah mit seinem momentanen Hype eine schlechte Ausgangslage hätte, um das deutsche Rapspiel zu übernehmen. Allerdings wäre es für das besagte Spiel wohl besser, wenn dies nicht passieren würde. Zweifelsohne hat Kollegah große Stärken im Bereich des Punchline-Verfassens, allerdings kann er mit seinem monotonen Flow, der höchstens mit unverständlichen Double-Times variiert wird, keinen Blumentopf gewinnen. So sind die ersten acht Tracks inklusive des langweiligen "Kuck auf die Goldkette 2007" höchstens durchschnittlich und häufig schlecht (z.B. "Endlevel" mit DeinEltan). Das erste potentielle Highlight liefert Kollegah dann mit dem autobiographischen "Vom Dealer zum Star", auf dem Rizbo und T.O.N.I. Pharaos Eurodance-Hit "There is a star" samplen und auf halber Strecke einen Rohrkrepieren abliefern. Schade eigentlich, jedoch hätte man sich beim folgenden Track "Der Boss hängt voll Gold" wenigstens gewünscht, dass Kollegah so weit kommt, da es sich hier um ein Lehrbuchbeispiel für einen Totalausfall handelt. Bei "Alles was ich hab" geht es dann zumindest thematisch wieder bergauf, allerdings kann ich auch hier, selbst ohne ADS, nicht länger als eine Strophe zuhören ohne Skip-Reflexe zu bekommen. Für ein wenig Abwechslung sorgt dann zumindest der gute Favorite auf "Selfmade Endbosse", wobei hier der Beat von Nace & Shalla an meinem dünnen Nervenkostüm sägt, weshalb es auch dieser Track nich in meine Rotation schaffen wird, zumal auch die Hook im besten Fall gewöhnungsbedürftig ist. Auch die beiden folgenden Tracks mit Features von Bass Sultan Hengzt ("Machomannstyle") und K.I.Z. ("Legenden") fallen in die Rubrik mit der Aufschrift "langweilig". So bleibt nach dem Konsum des Albums der Eindruck, dass kein Mensch dieses Album wirklich braucht. Klar sind die Punchlines auf "Champions League"-Niveau, allerdings sorgen der bereits erwähnte monotone Flow und das größtenteils langweilige Soundbild für einen negativen Gesamteindruck. Kollegah wird es verkraften, denn "Ein Junge weint hier nicht". Wertung: 2/6

Kommentare:

  1. Dein Geschreibsel ist nur noch erbärmlich. Lass es bleiben.

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch! SIE gehören zu den gut 2 % die an gehöriger Geschmacksverirrung leiden und nicht den geringsten Sinn für gute Rap-Musik haben! Und jetzt zurück an IHREN Schreibtisch und lassen sie das mit dem bewerten von deutschen Rap-Alben besser. Spätestens nach diesem "Review" werden sie nur die wenigsten Leute noch ernst nehmen!

    AntwortenLöschen
  3. hater? schlechte riewiew!

    AntwortenLöschen
  4. Was für ein lächerliche Review, der nicht annähernd glaubwürdig erscheint und schlichtweg Tatsachen verschweigt. Unglaublich. Mit HipHop solltest du das hier lassen, denn Ahnung davon hast du nicht im Geringsten. Aber ganz ehrlich: Hauptsache mittelprächtige Leute wie Mädness, Olli Banjo (ok, durchschnittlich ist übertrieben) oder Megaloh als große Rapper proklamieren, aber dann Prinz Pi oder Kollegah abgrundtief kritisieren. Was für ein Quatsch. Es gibt keine Fähigkeit, in welcher Banjo Kollegah das Wasser reichen kann. Ach, was sag ich Banjo, was Technik anbelangt ist Kollegah mglw. weltweit sogar unerreicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So schlecht ist der olle Banjo jetzt aber auch nicht, und - Kolle in allen Ehren - unerreicht ist seine technik auch nicht

      Löschen
  5. Ich persönlich kann die Kritik absolut nicht nachvollziehen, mir gefällt das Album - mit Ausnahme einiger Features, die man sich auch hätte schenken können und ein, zwei Beats - sehr gut. Auf jeden Fall eines der Highlights.

    Und das dieses Album so verrissen wird, während Savas' Album, wenn ich mich recht erinnere, sehr stark gelobt wurde, macht das Ganze für mich noch unverständlicher. Aber bitte, jedem seine Meinung.

    MfG

    AntwortenLöschen
  6. Also bitte wie viel Groupies sind hier?
    ichkenne niemanden in meinem freundeskreis der nicht über kollegah lacht. ein langweiligeres album 2007?gibts nich,ein bsp an M&P die sich bei "als wären wir freunde"selbst übertroffen haben!
    von geschmacksverirrung kann ich nicht die rede sein wenn man einfach nich au image/Proll/langweil rap steht

    AntwortenLöschen
  7. herr merkt,
    es tut mir herzlich leid, aber bitte verfasse nie wieder eine solche review, die einfach nur schlecht ist und nichts mit den tatsachen zu tun hat, denn das ist einfach nur noch und so weit von der realität entfernt, dass es schmerzt.

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss Herrn Merkt nur zustimmen. Mich hat das Album auch total enttäuscht...Alle Lieder klingen gleiche, der Themeninhalt ist immer der selbe und auch die Features enttäuschen mich zum größten Teil...
    Naja, wayne?

    AntwortenLöschen
  9. Herr Merkt spricht über Hip Hop?
    Vielleicht solltest du den Titel ändern in "Herr Merkt verpestet das Internet mit dämlichem Gerede über Dinge, von denen er NICHTS versteht" ;-)

    AntwortenLöschen
  10. hör dir K.I.Z Hurensohn an, dann weiß du was du bist und was ich mit dir mache

    AntwortenLöschen
  11. Lange nicht so ein langweiliges und schlechtes Review gesehen. Bitte schreib nie wieder eins, ausser du holst dir sowas wie Ahnung ^.~

    AntwortenLöschen
  12. Dass die Punchlines "Champions League" sind und Favorite gut ist, ist das einzige was ich an der Review ist grob so das einzige was ich genauso sehe. Heißt der Musikgeschmack des Reviewers und meiner gehen welten auseinander was kollegah betrifft.

    AntwortenLöschen
  13. haaha
    man wie peinlich bisde eigentlich???
    das album is hammer!!

    AntwortenLöschen
  14. Schön, dass hier jemand zu seiner Meinung steht und sie auch niederschreibt, trotz des gewaltigen Hypes.
    Sehr lobenswert.

    AntwortenLöschen
  15. Ja das ist schön und gut, aber es ist einfach die Art WIE er es schreibt. Einfach nur lächerlich!

    AntwortenLöschen
  16. Ich hatte die Seite eigentlich halbwegs kompetent in Erinnerung, aber dieses Review ist ja wohl ein schlechter Scherz.

    Von dreister Ignoranz bis hin zu Verkennung der Tatsachen bekommt der Leser des Reviews hier alles geboten, dass der Verfasser sich ausschließlich damit beschäftigt seine geistigen Dünnschiss hübsch zu verzieren ("Lehrbuchbeispiel für Totalausfall")statt zu begründen("Die ersten 8 Tracks sind höchsten durchschnitt...bis schlecht." - Herzlichen Glückwunsch, sie wurden gerade ausführlich über die knappe erste Albumhälfte unterrichtet)versteht sich von selbst.

    Lächerliches Review.

    AntwortenLöschen
  17. Herr Merkt, Danke!
    Wir sind in diesem Falle die oft zitierten, selten erreichten Brüder im Geiste!

    Rock on!

    Peazen!

    Matze Montana

    AntwortenLöschen
  18. recht haste atze.
    reiss kolle den milchbubikopf ab ^^

    rock on ;)

    AntwortenLöschen
  19. Taiti Montana aka TaitAlta vom Aggroboard19. November 2007 um 18:06

    Yo herr merkt sie treffen es mal wieder ganz genau! :)

    kollega ist einfach sehr schwach auf alphagene und dazu noch ein hässlicher vogel. hahaha.

    bin ihr größter fan! :)

    weiter so...

    aggroversal bleiben ;)

    AntwortenLöschen
  20. Welche tote Vogel gibt sich hier als mich aus? Gehts dir zu gut meinen Namen in den Dreck zu ziehen du Taugenix? Ich hab mit Kollegah nix am Hut und les auch keine Reviews von ihm und befürworte auch keine Reviews von ihm. Der Typ geht mir am Arsch vorbei.

    Habt ihr sonst keine Hobbies in Internet Junkies?

    AntwortenLöschen
  21. Ich glaube der werte Herr Merkt hat es geschafft alle verkappten Internet-Rap Kiddies Deutschlands gegen sich aufzubringen mit einer für mich durchaus nachvollziehbaren Review. Ich brech echt ab vor lachen wie sich einige hier persönlich angegriffen fühlen weil man ihr großes Idol kritisiert. Ihr seid lästige Fanboys und Groupies mehr nicht.

    AntwortenLöschen
  22. Lieber Herr Merkt,
    ich muss Ihnen zu ihren grossartigen Reviews gratulieren ... soeben habe ich mir Ihre Rezensionen des Kollegah und Savas Albums angeschaut ... ich versichere Ihnen, dass ich selten so gelacht habe ... wie man sich selbst so disqualifizieren kann, ist mir unbegreiflich, allerdings wirklich amüsant.
    Ich verstehe gut, wenn man das Savas Album besser als das von Kollegah findet ... das Kollegah album polarisiert einfach. Ob man Kollegah mag oder nicht, das Album ist auf technisch höchstem Niveau. Und so Falschaussagen, wie die, dass man nicht alle doubletime lines versteht, können nur darauf hinweisen, dass Sie entweder schlechte Ohren oder ein Sprachverständnisproblem haben, ich zumindest habe alles verstanden.
    Ich stimme ihnen zu, dass weder die hooks noch die musikalische Abwechslung auf Alphagene das highlight sind. Doch auch auf Tot oder lebendig gibt es schlechte hooks und der musikalische Stil zieht sich bis auf einige Ausnahmen (z.b. mona lisa) genauso gleichmässig durch die cd. Natürlich flowt Savas gewohnt sicher über den beat, aber das macht Kollegah auch, insgesamt im flow etwas schlechter, dafür mit besseren doubletimeparts und wesentlich kreativeren texten...
    Insgesamt sind beide Alben gelungen , auch wenn sie sehr unterschiedlich sind.
    Was allerdings lächerlich ist, ist Ihre Bewertung. Nicht, dass ich Ihnen ihre Meinung nehmen will, aber Subjektivität hin oder her, wenn man ernst genommen werden will, sollte man auch versuchen, objektiv zu rezensieren...
    Aber vielleicht wollen Sie einfach nur polarisieren, um ein paar Hater und ein bischen Bekanntheit zu erlangen ... hm ja, das wird es sein :)

    Achja, mir geht Kolles Image genauso am Allerwertesten vorbei, wie das aller anderen rapper, allerdings mag ich guten Rap und da kommt man weder an Kollegah noch an Savas vorbei.

    mfg

    AntwortenLöschen
  23. Könnt ihr scheiß Kollegah fan hurensöhne mal eure scheiß türkenfresse halten und hier abhauen?

    AntwortenLöschen
  24. Fick dei Mudda du Wixer

    AntwortenLöschen
  25. Ich habe Kollegah durch zufall gehört und finde es recht cool..!!!

    AntwortenLöschen
  26. Kernaussage des Reviews : Rap ist Niggasache .

    AntwortenLöschen
  27. Ich bin nicht einverstanden mit dieser review. Das album hat ein, zwei schwachstellen, sonst ist es ein absolutes hiphop highlight in deutschland.
    Das album ist eines der besten, das die deutschsprachigen rapper jemals veröffentlichteten

    AntwortenLöschen
  28. Auch ich finde, dass Kollegah nicht annähernd ein Highlight ist. Und wenn ich dann auch noch sowas lese wie: "Das Album ist eines der besten, das die deutschsprachigen rapper jemals veröffentlichteten.." kann man wohl behaupten, das derjenige, der die Aussage gemacht hat, nun wirklich nicht mal annähernd vom Hiphop Ahnung hat. Klar, sollte man den Künstler respektieren und die Fanboys sollten dafür auch akzeptieren, das es noch TATSÄCHLICH objektive Bewertungen und ähnliches gibt...immer dieses gehate von denen, die nicht verstehen können, das ihr Idol (und ich hoffe, sowas ist kein Idol!!)gar nicht so toll ist...ausserdem vermitteln solche "MCs" unserer Jugend ein absolut falsches Weltbild...
    Ausserdem können die meisten nicht mal mehr anständig schreiben, geschweige denn sprechen...aber hauptsache man kann noch "Isch fick disch" und "Opfa" sagen und grade mal schreiben...
    Und Herr Merkt hat sehr wohl Ahnung, von was er da spricht bzw. schreibt. Deutscher Hiphop gibts ja nicht erst seit Kollegah...

    AntwortenLöschen
  29. mhh... wie kann man sich über Musik nur so aufregen das ist doch echt unterstes Niveau, wenn man hier so einige Kommentare liest sag ich nur armes Deutschland was für schwachmaten wachsen in dir heran.... ich kann der Review von Hr Merkt nur bedingt zustimmen.

    AntwortenLöschen
  30. "allerdings kann er mit seinem monotonen Flow, der höchstens mit unverständlichen Double-Times variiert wird, keinen Blumentopf gewinnen"
    lol wasn mit ihm los deutlicher als bei kollegah kannste wirklich kein doubletime krigen..

    AntwortenLöschen

Bitte kommentieren Sie die Beiträge mit dem Maße an Respekt gegenüber den Künstlern, das auch Ihnen entgegengebracht werden soll.
Kritik ist durchaus erwünscht, aber nur in einem angemessenen Ton und von konstruktiver Natur.
Sollten Sie sich nicht daran halten, wird die freie Kommentarfunktion demnächst eingestellt und Kommentare sind nur noch nach Registrierung möglich!