DaJuan - Cali (Download)

"Cali" archivieren
Werte Damen und Herren,
hätte ich nur ansatzweise erahnen können, mit welch' sogenanntem Swag der gute DaJuan auf seinem Mixtape "Cali" zu Werke geht, so hätte ich das Machwerk direkt nach Veröffentlichung im Blog berücksichtigt. Auf insgesamt dreizehn Anspielstationen besticht die Nachwuchskraft aus dem Hause Chimperator in den stärksten Momenten mit einer Darbietung, die im besten Sinne an die Ignoranz eines Lance Butters erinnert, ohne dabei zu einer billigen Kopie des Letztgenannten zu verkommen. In der Produktion und am Mikrophon unterstützt durch Maskenträger Cro, steht Ihnen das Werk in für Chimperator-Einstände typischer Manier als kostenfreie Kopiervorlage zur Verfügung. Sie wissen Bescheid.

Kopieren Sie sich das Mixtape "Cali" hier auf Ihre Festplatten!

Sofern Sie sich vor der Archivierung einen ersten Eindruck bilden möchten, haben Sie anhand einer audiovisuellen Umsetzung des Titels "California" die Gelegenheit, dies zu tun.

Handverlesen: eloQuent

eloQuent bei Bandcamp
Werte Damen und Herren,
vermutlich ist Ihnen in den vergangenen Monaten und Jahren die hohe Frequenz von Veröffentlichungen aus dem Hause eloQuent nicht entgangen. Nachdem Ihnen die hoffnungsvolle Nachwuchskraft ihre wohlklingenden Werke boombaptischer Machart zunächst im Alleingang als kostenfreie Kopiervorlagen präsentierte, wurde der gesamte Rückkatalog mittlerweile auf Vinyl via HHV veröffentlicht. Aktuelle Werke erscheinen unterdessen vermittelt durch die Damen und Herren aus dem Hause Sichtexot. Da in der Flut von Veröffentlichungen selbst dem aufmerksamsten HipHop-Kopf einzelne Juwelen entgehen können, habe ich für Sie an dieser Stelle die qualitativen Leuchttürme aus dem Gesamtwerk eloQuents zusammen getragen.

Wir beginnen mit dem Frühwerk des Zeremonienmeister. So markiert der Titel "Enten und Pferde" aus dem Album "Das Ich und dein Verhängnis" einen ersten Höhepunkt des musikalischen Ausstoßes eloQuents.



Als äußerst treffend betitelt erweist sich der Titel "Blendend", der Ende der Spielzeit 2012 im Rahmen des Tonträgers "Gebrochenes Deutsch" das Licht der Welt erblickte. Eine Liebe!



Neben "Blendend" überzeugt auch der Titeltitel aus besagtem Album in einer kunstvollen Neuinterpretation durch die Dramadigs. Maximale Frische!



Auch in einer Neuinterpretation durch die Dramadigs entfaltet der auf der EP "Love Love" erschienene Titel "Abfug und Unschaum" seine ganze Stärke.



In der Spielzeit 2013 veröffentlichte eloQuent an der Seite von Hamburgs ILL Will mit mehreren Verschiebungen die EP "Skizzen in Blau". Wiedergutmachung für die lange Wartezeit gelang vor allem durch die beiden Titel "Er lebt" und "Rohes Material". Es ist grandios!





Ebenfalls anno 2013 erschien die mit Labelkollege Loki eingespielte EP "Soylent Grün", die neben dem maximal wunderbaren Titel "Schafott" mit dem Titeltitel einen weiteren Klassiker aus dem Hause eloQuent beherbergt.



Auch im Albumformat versorgte Sie eloQuent musikalisch verantwortet von Wun Two mit maximal zurückgelehntem Scheiß. Einen ersten qualitativen Leuchtturm platzierte er dabei direkt zu Beginn des Albums "Jazz auf gleich" mit dem Titel "Was tun". Überprüfen Sie das!



Seine Produktivität der vergangenen Jahre auch in der Spielzeit 2014 bewahrend, servierte Ihnen eloQuent in Kooperation mit Warpath die EP "Sense of Tumor". Daraus hören Sie abschließend den Titel "Ganz normaler Move".

Videos der Woche: Kamikazes x Prezident, Johnny Rakete, Liquid, 3Plusss, Bass Sultan Hengzt x Yasha, Olli Banjo, Fard, Verrückte Hunde

"Kleiner Vogel" bei Vinyl-Digital
Auch an diesem Sonntag möchte ich für Sie die sehenswertesten audiovisuellen Produktionen der vergangenen Woche Revue passieren lassen. Den Anfang macht dabei der Titel "Origami Flip" von den Kamikazes an der Seite von Prezident, den Sie als Vorboten für den Tonträger "Kleiner Vogel" bereits im Laufe der Woche auf dieser Plattform erleben durften.




Für seine zu Beginn der Woche veröffentlichte EP "Per Anhalter durch die Galaxis" verfilmte Nachwuchskraft Johnny Rakete den Titel "Ab und zu". Entspannter Scheiß für Ihren Sonntag.




Ein visuelles Kunstwerk kredenzte Ihnen Nachwuchskraft Liquid, der im Rahmen der Puls-Reihe "Startrampe" für den Titel "La Le Lu" Referenzen zu 50 klassischen Album-Titelbildern in einem einzigen Video unterbrachte. Unterdessen überzeugt das Werk nicht nur aufgrund der Parallelen zu Heinz Rühmanns Klassiker "La Le Lu" im Kehrvers auch auf musikalischer Ebene. Behalten Sie das auf dem Schirm!




Weiteren audiovisuellen Ausstoß aus seinem Tonträger "mehr" serviert Ihnen 3Plusss in Form von "Ein Lied, das ich an meinem Geburtstag geschrieben habe". Gelungener Scheiß!




Seine konsequente Entwicklung hin zum eingängigen Ohrwurm führt der am 18.04.2014 seinen Tonträger "Endlich erwachsen" veröffentlichende Bass Sultan Hengzt auch auf dem mit Kehrvers von Yasha ausgestatteten Titel "Weck mich nie wieder auf" fort.




Etwas länger dauerte es, bis Olli Banjos aktuelles audiovisuelles Lebenszeichen namens "Mädchen aus den Slums" auch auf musikalischer Ebene zu mir durchdrang. Mittlerweile kann ich Ihnen den dritten Vorboten aus dem Tonträger "Dynamit" (VÖ: 09.05.2014) jedoch guten Gewissens auftischen. Schauen Sie mal rein.




Nachdem die beiden Herren Snaga und Fard für ihre erste Auskopplung aus "Talion 2" (VÖ: 23.05.2014) Kritik einstecken mussten, verdient der Nachfolger "Stumme Zeugen", welcher von Fard im Alleingang eingespielt wurde, für seine differenzierte Darstellung der Psyche eines Triebtäters großes Wohlwollen.




Am 30.05.2014 veröffentlichen die Verrückten Hunde um die beiden Zeremonienmeister Foxn und SCU mit "Tohuwabohu" einen neuen Tonträger im Albumformat. Mit "Gerri baut die Bouncer" sehen und hören Sie bereits jetzt einen ersten wohlklingenden Vorboten daraus. Notieren Sie das!

Herr Merkt Radio: Hörercharts vom 13.04.2014

Werte Damen und Herren,
ab sofort haben Ihre Sonntage wieder einen Sinn! So kündige ich Ihnen hiermit mit sofortiger Wirkung die Rückkehr der "Herr Merkt Radio" Hörercharts an. Zur Feier des Tages hören Sie heute und morgen jeweils zwischen 17 und 22 Uhr eine Sonderausgabe mit allen Neuvorstellungen, unter denen Sie nachfolgend bis zum 17.04.2014 (23:59 Uhr) täglich unbegrenzt viele Lieblinge auswählen können. Die regulären Ausgaben hören Sie ab dem 20.04.2014 immer sonntags zwischen 17 und 20 Uhr. Danach finden Sie die Ergebnisse hier im Blog!


Album der Woche: Rockstah - Pubertät

"Pubertät" bei amazon
Nachdem der wohlwollende HipHop-Blog mitunter die Sorge in sich trug, der gute Rockstah könnte aufgrund gewisser Reibungsverluste das Momentum des aktuellen Deutschrap-Rummels verpassen, veröffentlichte Rodgaus Feinster am heutigen Tage seinen viel zu lange erwarteten Tonträger "Pubertät". Dieser beherbergt insgesamt zwölf wohlklingende Anspielstationen, deren konsequente Negierung gängiger HipHop-Klischees zu den größten Errungenschaften der bisherigen Spielzeit 2014 zählen. So elaboriert ein im Geiste jung gebliebener Zeremonienmeister in höchst authentischer Manier das Leben auf der anderen Seite der medial verordneten, oberflächlichen Coolness. Unterstützt wird er dabei durch äußerst eingängige Produktionen der beiden Herren Sam Exzellent und Raphael Rasmus, die dem Tonträger eine eigenständige Klangästhetik mit elektronischen wie felsigen Einflüssen verordnen. Als qualitative Leuchttürme tun sich dabei der Titeltitel, "Echt erkennt echt", "V.U.P. Lounge", "Auftrag: Verschwende deine Jugend" und "Superheldenanzug" hervor.